• Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
Band 3

Der Bruder

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

Fr. 23.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 8.90

Der Bruder

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 8.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

108

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.04.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

544

Beschreibung

Rezension

»»(…) so hat Christine Brand aus fiktiver Gegenwart und erlebter Vergangenheit eine ungeheuer spannende Geschichte entwickelt (…).« ("B5 Kulturnachrichten")
»Wie schon in ihren vorherigen Krimis zeigt sich Christine Brand als engagierte Erzählerin, die aber auch Krimitechniken gut beherrscht.« ("Luzerner Zeitung")
»Das Erzähltempo ist konstant hoch, stetig wird an der Spannungsschraube gedreht.« ("Der Bund")

Details

Verkaufsrang

108

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.04.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

544

Maße (L/B/H)

20.9/13.7/4.8 cm

Gewicht

641 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7645-0745-9

Weitere Bände von Milla Nova ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

47 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend bis zum Schluss

Bewertung am 08.04.2024

Bewertungsnummer: 2172940

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bis jetzt für mich das spannendste Buch von Christine Brand. Man will sehr gerne Kapitel überspringen um am Handlungsort zu bleiben :-) Auch wenn die Handlung am Schluss einen tragischen Ursprung zu Tage bringt, ist es äusserst spannend und abwechslungsreich geschrieben

Spannend bis zum Schluss

Bewertung am 08.04.2024
Bewertungsnummer: 2172940
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bis jetzt für mich das spannendste Buch von Christine Brand. Man will sehr gerne Kapitel überspringen um am Handlungsort zu bleiben :-) Auch wenn die Handlung am Schluss einen tragischen Ursprung zu Tage bringt, ist es äusserst spannend und abwechslungsreich geschrieben

Ein Krimi mit bekannten Figuren zu sehr aktuellen Verbrechen

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 18.02.2024

Bewertungsnummer: 2134403

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Protagonisten sind aus den ersten beiden Büchern bestens bekannt. Der blinde Nathaniel Brenner spielt zwar für einmal eine Nebenrolle in diesem dritten Krimi der Autorin. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Rechtsmedizinerin Irena, die eher unbeabsichtigt die Umstände des Todesfalls ihres Bruders vor 30 Jahren aufdeckt, währenddessen mit Hochdruck Ermittlungen zu aktuellen Fällen von verschwundenen und möglicherweise getöteten Kindern laufen. Der Krimi nimmt Bezug auf grausame Fälle in der Schweiz in den Achtzigerjahren und aktuelle Ereignisse rund um Kindsmissbrauch. Man merkt, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat. Sie schreibt spannend und flüssig, wenn auch das eine oder andere Ereignis dem Spannungsaufbau geschuldet ist (so die Schiessereien). Was ich schade finde und dem Charakter des Buchs etwas abträglich, ist dass Helvetismen ausgemerzt wurden, obwohl die Handlung ausschliesslich an real existierenden Orten in der Schweiz spielt. An “Polizeirevier” und “die Tram” im Text kann ich mich einfach nicht gewöhnen…

Ein Krimi mit bekannten Figuren zu sehr aktuellen Verbrechen

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 18.02.2024
Bewertungsnummer: 2134403
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Protagonisten sind aus den ersten beiden Büchern bestens bekannt. Der blinde Nathaniel Brenner spielt zwar für einmal eine Nebenrolle in diesem dritten Krimi der Autorin. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Rechtsmedizinerin Irena, die eher unbeabsichtigt die Umstände des Todesfalls ihres Bruders vor 30 Jahren aufdeckt, währenddessen mit Hochdruck Ermittlungen zu aktuellen Fällen von verschwundenen und möglicherweise getöteten Kindern laufen. Der Krimi nimmt Bezug auf grausame Fälle in der Schweiz in den Achtzigerjahren und aktuelle Ereignisse rund um Kindsmissbrauch. Man merkt, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat. Sie schreibt spannend und flüssig, wenn auch das eine oder andere Ereignis dem Spannungsaufbau geschuldet ist (so die Schiessereien). Was ich schade finde und dem Charakter des Buchs etwas abträglich, ist dass Helvetismen ausgemerzt wurden, obwohl die Handlung ausschliesslich an real existierenden Orten in der Schweiz spielt. An “Polizeirevier” und “die Tram” im Text kann ich mich einfach nicht gewöhnen…

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Bruder

von Christine Brand

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder
  • Der Bruder