Die Rebellion der Alfonsina Strada

Die Rebellion der Alfonsina Strada

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Rebellion der Alfonsina Strada

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 14.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.04.2021

Verlag

Eichborn

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

22/14.5/3.2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.04.2021

Verlag

Eichborn

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

22/14.5/3.2 cm

Gewicht

474 g

Auflage

1. Auflage 2021

Originaltitel

Alfonsina e la Strada

Übersetzer

Karin Diemerling

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8479-0070-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Resilienz auf Rädern

Bewertung aus Kissing am 10.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lange hat mich kein Schicksal so berührt wie das der Radrennfahrerin Alfonsina Strada. Nicht nur, aber auch, weil diese großartige Romanbiografie aufzeigt, dass Alfonsina - die einzige Frau, die je den weltberühmten Giro d´Italia fuhr - zeitlebens nach Anerkennung für ihre Leistungen suchte. Es war ihr so wichtig, wahrgenommen zu werden, und ich hatte noch nie von ihr gehört. Nun hat ihr Simona Baldelli ein verdientes literarisches Denkmal gesetzt. Die kleine Alfonsina wuchs Ende des 19. Jahrhunderts in ärmlichsten Verhältnissen in einem norditalienischen Dorf auf. Mit nur zwei Jahren Schulbildung schlug sie sich als Näherin durch, doch ihre große Leidenschaft gilt dem Rennrad. Und um diese Leidenschaft ausleben zu können, musst Alfonsina unglaubliche Hürden überwinden, Hürden, die heutzutage schier unvorstellbar sind. Eine Frau auf dem Fahrrad? Als Irre, ja sogar als Teufelin auf Rädern wurde sie verunglimpft. Doch egal, was oder wer sich ihr in den Weg stellte, Alfonsina ließ sich nicht von ihrem Traum abbringen, sie wurde eine erfolgreiche Radsportlerin. Und doch war ihr Leben von Schicksalsschlägen geprägt. Ihre beiden Ehemänner starben vor ihr; die Pflege des ersten, psychisch erkrankten, zehrte all ihre Preisgelder auf. Der Roman ist fesselnd und berührend und er ist ein großes Lehrstück darüber, dass man nie aufgeben darf, egal welche Widrigkeiten das Leben einem in den Weg legt. Alfonsina hat keine Grenzen akzeptiert, die andere ihr setzen wollten. In dieser Hinsicht ist sie mir ein Vorbild und macht Mut.

Resilienz auf Rädern

Bewertung aus Kissing am 10.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lange hat mich kein Schicksal so berührt wie das der Radrennfahrerin Alfonsina Strada. Nicht nur, aber auch, weil diese großartige Romanbiografie aufzeigt, dass Alfonsina - die einzige Frau, die je den weltberühmten Giro d´Italia fuhr - zeitlebens nach Anerkennung für ihre Leistungen suchte. Es war ihr so wichtig, wahrgenommen zu werden, und ich hatte noch nie von ihr gehört. Nun hat ihr Simona Baldelli ein verdientes literarisches Denkmal gesetzt. Die kleine Alfonsina wuchs Ende des 19. Jahrhunderts in ärmlichsten Verhältnissen in einem norditalienischen Dorf auf. Mit nur zwei Jahren Schulbildung schlug sie sich als Näherin durch, doch ihre große Leidenschaft gilt dem Rennrad. Und um diese Leidenschaft ausleben zu können, musst Alfonsina unglaubliche Hürden überwinden, Hürden, die heutzutage schier unvorstellbar sind. Eine Frau auf dem Fahrrad? Als Irre, ja sogar als Teufelin auf Rädern wurde sie verunglimpft. Doch egal, was oder wer sich ihr in den Weg stellte, Alfonsina ließ sich nicht von ihrem Traum abbringen, sie wurde eine erfolgreiche Radsportlerin. Und doch war ihr Leben von Schicksalsschlägen geprägt. Ihre beiden Ehemänner starben vor ihr; die Pflege des ersten, psychisch erkrankten, zehrte all ihre Preisgelder auf. Der Roman ist fesselnd und berührend und er ist ein großes Lehrstück darüber, dass man nie aufgeben darf, egal welche Widrigkeiten das Leben einem in den Weg legt. Alfonsina hat keine Grenzen akzeptiert, die andere ihr setzen wollten. In dieser Hinsicht ist sie mir ein Vorbild und macht Mut.

Die Leidenschaft für das Fahrradfahren

Bewertung am 13.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Rebellion der Alfonsina Strada ist eine schöne Romanbiografie, die ich gerne gelesen habe. Alfonsina wurde 1891 in Italien geboren. Die Familie lebte in Armut, aber Alfonsina war schon als Kind von Fahrradfahren begeistert und merkte schnell ihre große Begabung. Mit 13 Jahren gewann sie ihr ersten Rennen. Der Preis war ein Schwein! Später gewann sie viele Rennen, auch gegen Männer. Der Roman ist so konzipiert, das er zeitlich hin- und herwechselt. Und man ist nah an der Figur, leidet mit und teilt ihre Erfolge. Sie ist forsch, selbstbewusst und sehr sympathisch. So überwindet sie manche Hindernisse und schafft eine beeindruckende, langjährige Radsportkarriere. Höhepunkt des Romans werden die langen Beschreibungen von Alfonsinas Teilname an der Giro d Italia 1924, die über 12 Etappen ging. Es ist ein anspruchsvoller wie auch unterhaltender Roman, der aber auch Härten der Zeit nicht verschweigt.

Die Leidenschaft für das Fahrradfahren

Bewertung am 13.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Rebellion der Alfonsina Strada ist eine schöne Romanbiografie, die ich gerne gelesen habe. Alfonsina wurde 1891 in Italien geboren. Die Familie lebte in Armut, aber Alfonsina war schon als Kind von Fahrradfahren begeistert und merkte schnell ihre große Begabung. Mit 13 Jahren gewann sie ihr ersten Rennen. Der Preis war ein Schwein! Später gewann sie viele Rennen, auch gegen Männer. Der Roman ist so konzipiert, das er zeitlich hin- und herwechselt. Und man ist nah an der Figur, leidet mit und teilt ihre Erfolge. Sie ist forsch, selbstbewusst und sehr sympathisch. So überwindet sie manche Hindernisse und schafft eine beeindruckende, langjährige Radsportkarriere. Höhepunkt des Romans werden die langen Beschreibungen von Alfonsinas Teilname an der Giro d Italia 1924, die über 12 Etappen ging. Es ist ein anspruchsvoller wie auch unterhaltender Roman, der aber auch Härten der Zeit nicht verschweigt.

Unsere Kund*innen meinen

Die Rebellion der Alfonsina Strada

von Simona Baldelli

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Rebellion der Alfonsina Strada