Ares

Kein Fall für Carl Brun

Frank Jordan

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 38.90
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

Fr. 38.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwei Jahre nachdem das Operationsteam des Schweizer Nachrichtendienstes um Carl Brun vor den eigenen Leuten fliehen musste, werden der neuen Regierungscrew in Bern Informationen über eine Reihe abgefangener Telefonate zugespielt, die das Potenzial haben, den Menschen Europas einen weiteren – vielleicht den letzten – befestigten Punkt ihrer Freiheit zu entreissen. Bundespräsident Oskar Ludwig und Jo Burger bitten Brun, einmal mehr für die Schweiz in einen geheimen Krieg zu ziehen. Kaum hat dieser jedoch eingewilligt, dem Unterschlupf im Norden Schottlands den Rücken gekehrt und mit seinem alten Team unter dem Radar aller offiziellen Kanäle die Ermittlungen aufgenommen, erschüttert eine Serie grausamer Anschläge in Deutschland ganz Europa. Im Zuge der darauffolgenden Reaktionen verwischen die Grenzen zwischen Tätern und Opfern immer weiter, und Brun bittet seine Regierung um eine Carte blanche: Wenn sie diesen Terror bekämpfen wollen, dann müssen sie auch kämpfen wie Terroristen. Von dem Moment an und während die alte Ordnung Europas buchstäblich in der Schwebe hängt, bestreitet eine Handvoll Leute, deren Namen und Gesichter nie einer kennen wird, einen ungleichen und mörderischen Kampf gegen die Zeit und den absoluten Willen zur Macht.

Monika Hausammann, alias Frank Jordan, geboren 1974 in Bern, studierte nach einer kaufmännischen Lehre Betriebswirtschaft und spezialisierte sich danach auf Marketing und Public Relations. Später gründete und leitete sie eine Firma für Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2012 lebt und arbeitet sie in Frankreich. Beim Lichtschlag Buchverlag sind von ihr bisher „Die Ministerin“, „Der Fonds“ und „Das Attentat“ erschienen.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Erscheinungsdatum 20.10.2020
Verlag Lichtschlag Medien und Werbung
Seitenzahl 624
Maße (L/B) 19/12/3.3 cm
Gewicht 583 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-948971-02-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Empfehlenswert

Eine Kundin/ein Kunde am 15.06.2021

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Bester PolitThriller seit langem. Erfreulich das sowas aus der kleinen Schweiz kommt. Auch wenn sich die hübsche Berner Autorin hinter einem weniger schönen Amerikanischen Männernamen versteckt.

5/5

Empfehlenswert

Eine Kundin/ein Kunde am 15.06.2021
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Bester PolitThriller seit langem. Erfreulich das sowas aus der kleinen Schweiz kommt. Auch wenn sich die hübsche Berner Autorin hinter einem weniger schönen Amerikanischen Männernamen versteckt.

5/5

spannend, wortgewaltig & gescheit!

Eine Kundin/ein Kunde am 15.11.2020

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Detailreich und spannend wie Robert Ludlum oder Tom Clancy, dabei scharf-/tiefsinnig in der Analyse des aktuellen politischen/gesellschaftlichen Geschehens wie Ayn Rand, das ist Monika Hausammann, alias Frank Jordan in „Ares“. Bereits „Das Attentat“ aus 2019 war ausgezeichnet, „Ares“ setzt noch eins drauf!

5/5

spannend, wortgewaltig & gescheit!

Eine Kundin/ein Kunde am 15.11.2020
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Detailreich und spannend wie Robert Ludlum oder Tom Clancy, dabei scharf-/tiefsinnig in der Analyse des aktuellen politischen/gesellschaftlichen Geschehens wie Ayn Rand, das ist Monika Hausammann, alias Frank Jordan in „Ares“. Bereits „Das Attentat“ aus 2019 war ausgezeichnet, „Ares“ setzt noch eins drauf!

Unsere Kund*innen meinen

Ares

von Frank Jordan

5.0/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0