Der Sprung

Der Sprung

Buch (Taschenbuch)

Fr. 17.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Sprung

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 19.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5637

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2021

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5637

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2021

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

17.8/11.1/2.3 cm

Gewicht

286 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24579-0

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

115 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Panoramablick

Bewertung am 21.01.2023

Bewertungsnummer: 1863926

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sie steht auf dem Dach des Rathauses und blickt auf ihre Kleinstadt- Ein letztes Mal? Rund um eine junge Frau, die mitten im Gemenge eines Ortes im Voralberg droht, sich das Leben zu nehmen, baut Simone Lappert eine Geschichte mit zahlreichen bestechenden Figuren. Toll!

Panoramablick

Bewertung am 21.01.2023
Bewertungsnummer: 1863926
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sie steht auf dem Dach des Rathauses und blickt auf ihre Kleinstadt- Ein letztes Mal? Rund um eine junge Frau, die mitten im Gemenge eines Ortes im Voralberg droht, sich das Leben zu nehmen, baut Simone Lappert eine Geschichte mit zahlreichen bestechenden Figuren. Toll!

Spannung garantiert

Bewertung aus Biel/Bienne am 05.11.2022

Bewertungsnummer: 1819873

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein richtig kluges Buch und sehr gekonnt geschrieben! Absolut empfehlenswert. Da fehlt auch das nötige Quentchen Humor nicht! Gehört zu den lesenswerten Büchern, die man gerne ein zweites Mal liest

Spannung garantiert

Bewertung aus Biel/Bienne am 05.11.2022
Bewertungsnummer: 1819873
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein richtig kluges Buch und sehr gekonnt geschrieben! Absolut empfehlenswert. Da fehlt auch das nötige Quentchen Humor nicht! Gehört zu den lesenswerten Büchern, die man gerne ein zweites Mal liest

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Sprung

von Simone Lappert

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kathrin Bögelsack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kathrin Bögelsack

Orell Füssli Bern Bahnhof Galerie

Zum Portrait

5/5

Atemlose Spannung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seit drei Jahren liegt Simone Lapperts «Der Sprung» auf meinem SUB-Stapel und wie das so oft ist, frage ich mich nun, nach der Lektüre, warum ich mir damit so lange Zeit gelassen habe. Denn das Buch hat mich umgehauen. Eine namenlose Frau springt von einem Dach. So beginnt ihr rasanter, multiperspektivischer Roman. Lappert beschreibt das Gefühl des Fallens, den Wind, der an den Haaren zieht und in den Augen beisst, das Gefühl der Schwerelosigkeit – und sie bricht vor dem Aufprall ab. Stattdessen geht sie einen Tag zurück und stellt uns einige der Bewohner Thalbachs im Schwarzwald vor. Den Polizisten Felix, die Schneiderin Maren, die Detailhändlerin Theres, den Hutmacher Egon, den obdachlosen Henry, den Velokurier Finn, die Schülerin Winnie und viele mehr. Wir tauchen ein in ihre Leben, ihre Vergangenheit, ihre Probleme und Ängste. Dann kommt der Tag, an dem die Frau auf dem Dach auftaucht – und über 20 Stunden dort bleibt. Felix soll sie überreden, vom Dach herunterzukommen, Maren kann nicht in ihre Wohnung, da die Polizei das Haus abgesperrt hat und fährt kurzentschlossen nach Paris, Theres’ Geschäft brummt seit langem endlich wieder, weil die ganzen Schaulustigen versorgt werden wollen, und Egons Schicksal erfährt eine entscheidende Wendung. Überraschende Zusammenhänge, die Einzelschicksale, die rasante Erzählweise und der famose Spannungsaufbau haben mich das Buch in einem Rutsch durchlesen lassen. Lappert zeigt, wie sich ihre Figuren isoliert im Leben abstrampeln und dabei denken, sie wären allein mit ihren Problemen. Durch unsere Sicht wird aber deutlich, dass es uns allen ähnlich geht, was ungemein tröstlich ist. Zugleich macht sie uns in gewisser Hinsicht ebenfalls zu solchen Voyeuren wie denen, die unten auf der Strasse stehen und darauf warten, dass die Frau endlich springen möge. Während wir also noch darüber urteilen, wie verwerflich das Verhalten der Menschen auf dem Platz ist, blättern wir gespannt weiter. Ich weiss noch, dass «Der Sprung» in meinem Kurs seinerzeit kontrovers von seinen Leser*innen diskutiert wurde. Mir hat die Lektüre ungemein gut gefallen und ich kann sie nur empfehlen!
5/5

Atemlose Spannung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seit drei Jahren liegt Simone Lapperts «Der Sprung» auf meinem SUB-Stapel und wie das so oft ist, frage ich mich nun, nach der Lektüre, warum ich mir damit so lange Zeit gelassen habe. Denn das Buch hat mich umgehauen. Eine namenlose Frau springt von einem Dach. So beginnt ihr rasanter, multiperspektivischer Roman. Lappert beschreibt das Gefühl des Fallens, den Wind, der an den Haaren zieht und in den Augen beisst, das Gefühl der Schwerelosigkeit – und sie bricht vor dem Aufprall ab. Stattdessen geht sie einen Tag zurück und stellt uns einige der Bewohner Thalbachs im Schwarzwald vor. Den Polizisten Felix, die Schneiderin Maren, die Detailhändlerin Theres, den Hutmacher Egon, den obdachlosen Henry, den Velokurier Finn, die Schülerin Winnie und viele mehr. Wir tauchen ein in ihre Leben, ihre Vergangenheit, ihre Probleme und Ängste. Dann kommt der Tag, an dem die Frau auf dem Dach auftaucht – und über 20 Stunden dort bleibt. Felix soll sie überreden, vom Dach herunterzukommen, Maren kann nicht in ihre Wohnung, da die Polizei das Haus abgesperrt hat und fährt kurzentschlossen nach Paris, Theres’ Geschäft brummt seit langem endlich wieder, weil die ganzen Schaulustigen versorgt werden wollen, und Egons Schicksal erfährt eine entscheidende Wendung. Überraschende Zusammenhänge, die Einzelschicksale, die rasante Erzählweise und der famose Spannungsaufbau haben mich das Buch in einem Rutsch durchlesen lassen. Lappert zeigt, wie sich ihre Figuren isoliert im Leben abstrampeln und dabei denken, sie wären allein mit ihren Problemen. Durch unsere Sicht wird aber deutlich, dass es uns allen ähnlich geht, was ungemein tröstlich ist. Zugleich macht sie uns in gewisser Hinsicht ebenfalls zu solchen Voyeuren wie denen, die unten auf der Strasse stehen und darauf warten, dass die Frau endlich springen möge. Während wir also noch darüber urteilen, wie verwerflich das Verhalten der Menschen auf dem Platz ist, blättern wir gespannt weiter. Ich weiss noch, dass «Der Sprung» in meinem Kurs seinerzeit kontrovers von seinen Leser*innen diskutiert wurde. Mir hat die Lektüre ungemein gut gefallen und ich kann sie nur empfehlen!

Kathrin Bögelsack
  • Kathrin Bögelsack
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Livia Buratta

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Livia Buratta

Orell Füssli Zürich Flughafen

Zum Portrait

4/5

Über Alltag und Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über den Alltag und dessen Hauptfiguren. Wie die Entscheidungen und das Leben eines Menschen, das ganz vieler anderer beeinflusst. Simone Lappert erzählt eine Geschichte, indem sie ganz viele kleine zusammenfügt. Mit einer sehr bedachten Wortwahl beschreibt sie das Leben und einige Fetzen der Vergangenheit ihrer vielen Figuren, die abwechslungsweise von Haupt- zu Nebencharakter wechseln und umgekehrt. Vieles ist anders, als erwartet, oder zumindest doch komplexer, als es zuerst den Anschein erweckt. Die Geschichten überschneiden sich und man muss wirklich aufmerksam lesen, wenn man alle Querverweise als solche erkennen will. Eigentlich ist das Buch sehr realitätsnah, Menschen wie wir, die versuchen ihr Leben zu bewältigen und mit ihren Problemen klarzukommen. Einige der Werdegänge der Figuren wirkten auf mich dann doch sehr heftig und ausserordentlich, fast ein bisschen übertrieben. Was den Eindruck dieses Alltäglichen, meiner Ansicht nach, etwas aus dem Gleichgewicht brachte. Mal etwas Anderes, ein neuer Ansatz, um eine Geschichte zu erzählen, und dann noch von einer Schweizer Autorin. Kann ich weiterempfehlen.
4/5

Über Alltag und Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über den Alltag und dessen Hauptfiguren. Wie die Entscheidungen und das Leben eines Menschen, das ganz vieler anderer beeinflusst. Simone Lappert erzählt eine Geschichte, indem sie ganz viele kleine zusammenfügt. Mit einer sehr bedachten Wortwahl beschreibt sie das Leben und einige Fetzen der Vergangenheit ihrer vielen Figuren, die abwechslungsweise von Haupt- zu Nebencharakter wechseln und umgekehrt. Vieles ist anders, als erwartet, oder zumindest doch komplexer, als es zuerst den Anschein erweckt. Die Geschichten überschneiden sich und man muss wirklich aufmerksam lesen, wenn man alle Querverweise als solche erkennen will. Eigentlich ist das Buch sehr realitätsnah, Menschen wie wir, die versuchen ihr Leben zu bewältigen und mit ihren Problemen klarzukommen. Einige der Werdegänge der Figuren wirkten auf mich dann doch sehr heftig und ausserordentlich, fast ein bisschen übertrieben. Was den Eindruck dieses Alltäglichen, meiner Ansicht nach, etwas aus dem Gleichgewicht brachte. Mal etwas Anderes, ein neuer Ansatz, um eine Geschichte zu erzählen, und dann noch von einer Schweizer Autorin. Kann ich weiterempfehlen.

Livia Buratta
  • Livia Buratta
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Sprung

von Simone Lappert

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Sprung