Flüchtiges Begehren
Band 30
Commissario Brunetti Band 30

Flüchtiges Begehren

Commissario Brunettis dreißigster Fall

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.35.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Flüchtiges Begehren

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 35.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 21.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 25.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

33055

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.05.2021

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18.5/12.2/2.9 cm

Beschreibung

Rezension

»'Flüchtiges Begehren' ist geschickt konstruiert. Als würde Commissario Brunetti an einem Faden ziehen und nicht merken, was er alles damit auf- und auslöst.«

Details

Verkaufsrang

33055

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.05.2021

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18.5/12.2/2.9 cm

Gewicht

342 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Transient Desires

Übersetzer

Werner Schmitz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-07120-7

Weitere Bände von Commissario Brunetti

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gut recherchiert ?

Bewertung aus Birr am 03.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der vorliegende Roman scheint mir recht gut recherchiert zu sein, was die Verhältnisse mit den Gezeiten usw.. an der Küste rund um Venedig angeht und die Orte, Örtlichkeiten in der Geschichte. Das spielt auch eine wichtige Rolle im ganzen Roman. Dieses Mal trifft Brunetti auf ein anderes Monstrum als die italienische Mafia, da weiss ich halt nicht inwieweit die Erzählung da den Fakten entspricht. Die Zusammenarbeit mit Griffoni finde ich spannend, es kommt da immer wieder auch zu Dialogen zwischen ihr und Brunetti, die auch sehr gut erzählt sind. Mich dünkt der Roman ist etwas moderner erzählt als auch frühere Erzählungen. Es geht um ein wichtiges Thema und es gibt natürlich auch zu denken.

Gut recherchiert ?

Bewertung aus Birr am 03.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der vorliegende Roman scheint mir recht gut recherchiert zu sein, was die Verhältnisse mit den Gezeiten usw.. an der Küste rund um Venedig angeht und die Orte, Örtlichkeiten in der Geschichte. Das spielt auch eine wichtige Rolle im ganzen Roman. Dieses Mal trifft Brunetti auf ein anderes Monstrum als die italienische Mafia, da weiss ich halt nicht inwieweit die Erzählung da den Fakten entspricht. Die Zusammenarbeit mit Griffoni finde ich spannend, es kommt da immer wieder auch zu Dialogen zwischen ihr und Brunetti, die auch sehr gut erzählt sind. Mich dünkt der Roman ist etwas moderner erzählt als auch frühere Erzählungen. Es geht um ein wichtiges Thema und es gibt natürlich auch zu denken.

Und immer wieder Venedig...

Mareike Kollenbrandt am 16.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Brunetti Band 30, der Jubiläumsband. Mögen noch viele weitere folgen! Abgesehen davon, daß Donna Leon gewohnt mitreissend erzählt und die Kulisse mit der Lagunenstadt auch wieder Platz in der Geschichte findet, ist der Bezug zu aktuellen Themen immer wieder beeindruckend. Im vorliegenden Fall geht es um Menschenhandel. Und der Zufall bringt Brunetti auf diese Spur. Zwei Amerikanerinnen werden schwer verletzt vor einem Krankenhaus gefunden. Die Überwachungskamera zeigt zwei junge Venezianer, die die beiden Opfer dort ablegen. Einer von ihnen arbeitet als Bootsführer bei seinem Onkel. Und es wird offensichtlich, daß da noch andere Dinge vor sich gehen. Commissario Brunetti begibt sich erneut in gefährliche Ermittlungen.

Und immer wieder Venedig...

Mareike Kollenbrandt am 16.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Brunetti Band 30, der Jubiläumsband. Mögen noch viele weitere folgen! Abgesehen davon, daß Donna Leon gewohnt mitreissend erzählt und die Kulisse mit der Lagunenstadt auch wieder Platz in der Geschichte findet, ist der Bezug zu aktuellen Themen immer wieder beeindruckend. Im vorliegenden Fall geht es um Menschenhandel. Und der Zufall bringt Brunetti auf diese Spur. Zwei Amerikanerinnen werden schwer verletzt vor einem Krankenhaus gefunden. Die Überwachungskamera zeigt zwei junge Venezianer, die die beiden Opfer dort ablegen. Einer von ihnen arbeitet als Bootsführer bei seinem Onkel. Und es wird offensichtlich, daß da noch andere Dinge vor sich gehen. Commissario Brunetti begibt sich erneut in gefährliche Ermittlungen.

Unsere Kund*innen meinen

Flüchtiges Begehren

von Donna Leon

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Flüchtiges Begehren