Böse Häuser

Ein Alpen-Krimi

Alpen-Krimis (Mangold und Reindl) Band 12

Nicola Förg

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Böse Häuser

    Pendo

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Pendo

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen
  • Böse Häuser

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 14.00

    ePUB (Piper)

Hörbuch

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Böse Häuser

    6 CD (2022)

    Erscheint demnächst

    Fr. 19.90

    6 CD (2022)
  • Böse Häuser

    6 CD (2021)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    6 CD (2021)

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

¿Spannend, kritisch, unterhaltsam - der Kriminalroman¿von SPIEGEL-Bestsellerautorin Nicola Förg¿¿ 
Diesen Krimi werden Sie nicht aus der Hand legen können: Mit Ermittlerin Irmi Mangold wird die harmlose Wohnungssuche zum lebensgefährlichen Unterfangen.¿¿ 
Schöner¿wohnen, schneller sterben: Ihren 12. Alpen-Krimi widmet Bestsellerautorin Nicola Förg einem brandaktuellen Thema: der Wohnungsnot. Irmi Mangold und ihr Partner Fridtjof Hase wollen sich eigentlich nur nach einem neuen Zuhause umsehen. Doch¿während die Kommissarin¿auf dem unerbittlichen Wohnungsmarkt höchstens mörderische Preise erwartet, hat sie nicht damit gerechnet, dass die Wohnungssuche auch tödlich enden kann.¿¿ 
Bei der Besichtigung eines Hofes kommt es zum Undenkbaren: Direkt neben Irmi Mangold wird ein Kaufinteressent erschossen. Mit Unterstützung ihres Kollegen¿Gerhard Weinzirl¿taucht die Kommissarin ein in die Abgründe des Immobilienmarktes und entdeckt eine skurrile und gefährliche Welt, in der sich alles um Geld, Gier und Besitz dreht. Die Recherchen führen die beiden Ermittler nach Berlin und bis in die Vergangenheit.¿¿ 
Können Häuser böse sein? Oder sind es immer nur die Menschen, die sie bewohnen oder besitzen wollen?¿¿ 
Erschreckend real: brandaktuelle Themen und jede Menge Lokalkolorit verpackt in einer atemberaubenden Geschichte¿ 
Die Journalistin Nicola Förg ist bekannt dafür, immer wieder aktuelle Bezüge zu Umwelt- oder Tierschutz in ihre Krimis einzubauen. Auch in diesem 12. Band ihrer Krimi-Reihe mischt sie gut recherchiertes, aktuelles Zeitgeschehen mit einem fesselnden Plot. Selbst die Corona-Pandemie wird in "Böse Häuser" verwoben.¿¿ 
Bayerns beliebteste Kommissare ermitteln erstmals im Team im Bestseller des Jahres 2021
Fans kennen und lieben Irmi Mangold und Gerhard¿Weinzirl, die Kommissare aus den Büchern von Nicola Förg. In "Böse Häuser", dem packend-humorigen Bestseller des Jahres 2021, lässt die Krimiautorin die beiden erstmals gemeinsam ermitteln. Doppelte Spannung, doppelter¿Lesespass!¿¿ 

Produktdetails

Verkaufsrang 3265
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 01.03.2021
Verlag Piper
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Dateigröße 5614 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783492998109

Weitere Bände von Alpen-Krimis (Mangold und Reindl)

  • Tod auf der Piste
    Tod auf der Piste Nicola Förg Band 1

    Tod auf der Piste

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (0)
  • Mord im Bergwald
    Mord im Bergwald Nicola Förg Band 2

    Mord im Bergwald

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (2)
  • Hüttengaudi
    Hüttengaudi Nicola Förg Band 3

    Hüttengaudi

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (4)
  • Mordsviecher
    Mordsviecher Nicola Förg Band 4

    Mordsviecher

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (0)
  • Platzhirsch
    Platzhirsch Nicola Förg Band 5

    Platzhirsch

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (2)
  • Scheunenfest
    Scheunenfest Nicola Förg Band 6

    Scheunenfest

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (0)
  • Das stille Gift
    Das stille Gift Nicola Förg Band 7

    Das stille Gift

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (0)
  • Scharfe Hunde
    Scharfe Hunde Nicola Förg Band 8

    Scharfe Hunde

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 12.00

    (2)
  • Rabenschwarze Beute
    Rabenschwarze Beute Nicola Förg Band 9

    Rabenschwarze Beute

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (0)
  • Wütende Wölfe
    Wütende Wölfe Nicola Förg Band 10

    Wütende Wölfe

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.90

    (0)
  • Flüsternde Wälder
    Flüsternde Wälder Nicola Förg Band 11

    Flüsternde Wälder

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 10.00

    (18)
  • Böse Häuser
    Böse Häuser Nicola Förg Band 12

    Böse Häuser

    von Nicola Förg

    eBook

    Fr. 14.00

    (7)

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Liegt die Lösung des Rätsels in Kanada?

Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 16.03.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Böse Häuser von Nicola Förg zur Geschichte: Wohnen ist Leben! Wohnungssuche kann tödlich sein! Während Kommissarin Irmi Mangold rein privat einen Hof zum Kauf besichtigt, wird ein anderer Kaufinteressent direkt neben ihr erschossen. Der Tote: der Besitzer eines Autohauses für Nobelkarossen. Der Makler: ein Geschäftsmann mit eigener Moral. Der Hausbesitzer: ein zugeknöpfter Biobauer. Irmi und der leitende Ermittler Gerhard Weinzirl werden in jenen Strudel aus Neid und Hass gerissen, der wühlt, wenn es um Geld und Besitz geht. Die Spuren führen in die Vergangenheit, bis ins Berlin der Nachwendezeit – wo Häuser böse Geschichten erzählen. mein Fazit: Den Leser erwartet ein packender, spannender und fesselnder Kriminalroman. Dies ist der 12. Teil einer Roman- Serie. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen. Für mich ist es der 1. Roman. Dieser ist leicht und flüssig geschrieben. Mir gefiel besonders die Perspektive des Erzählers. Wir befinden uns bei einer Besichtigung eines Bauernhofes. Irmi und Fridtjof Hase schauen sich schon eine Weile nach einem kleinen Bauernhof um. Nicht mehr lange, und sie sind Rentner. Den Lebensabend wollen sie gemeinsam verbringen. Noch wohnt Irmi bei ihm zur Miete. Nun sind sie am Auerbach und außer ihnen ist noch ein Mitbewerber am Ort. Als dieser plötzlich tot zusammenbricht, registrieren Irmi und ihr Hase recht schnell, hier wurde jemand per Drohne erschossen und alarmieren die Polizei. Kommissar Weinzirl nimmt die ersten Vernehmungen auf und bittet Irmi um Amtshilfe. So kommt es das beide gemeinsam rund um den Auerberg ermitteln. Sie sind auf der Suche nach einem Motiv für den Mord am Auto- Unger. Schnell werden sie fündig und überprüfen viele Spuren. Was wäre, wenn nicht der Unger das Ziel gewesen wäre? Ihre Ermittlungen und Befragungen weiten sich auf den Makler Kluge aus. Er ist immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und macht oft Vorverträge im Altenheim. Aber auch der Verkäufer des Anwesens Herr Bach könnte als Opfer in Frage kommen. Irmis Kollegen helfen bei der Recherchearbeit und stoßen auf ein Vermisstenopfer... Adam Max Bach- Baur gilt in Kanada seit Jahren als verschollen. Aber wer gibt sich als dieser aus? Kommt mit zum Auerbach und helft Licht in das Dunkel zu bringen. Es gibt „ gute Häuser und böse Häuser“... dieses wirkt kalt.

4/5

Liegt die Lösung des Rätsels in Kanada?

Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 16.03.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Böse Häuser von Nicola Förg zur Geschichte: Wohnen ist Leben! Wohnungssuche kann tödlich sein! Während Kommissarin Irmi Mangold rein privat einen Hof zum Kauf besichtigt, wird ein anderer Kaufinteressent direkt neben ihr erschossen. Der Tote: der Besitzer eines Autohauses für Nobelkarossen. Der Makler: ein Geschäftsmann mit eigener Moral. Der Hausbesitzer: ein zugeknöpfter Biobauer. Irmi und der leitende Ermittler Gerhard Weinzirl werden in jenen Strudel aus Neid und Hass gerissen, der wühlt, wenn es um Geld und Besitz geht. Die Spuren führen in die Vergangenheit, bis ins Berlin der Nachwendezeit – wo Häuser böse Geschichten erzählen. mein Fazit: Den Leser erwartet ein packender, spannender und fesselnder Kriminalroman. Dies ist der 12. Teil einer Roman- Serie. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen. Für mich ist es der 1. Roman. Dieser ist leicht und flüssig geschrieben. Mir gefiel besonders die Perspektive des Erzählers. Wir befinden uns bei einer Besichtigung eines Bauernhofes. Irmi und Fridtjof Hase schauen sich schon eine Weile nach einem kleinen Bauernhof um. Nicht mehr lange, und sie sind Rentner. Den Lebensabend wollen sie gemeinsam verbringen. Noch wohnt Irmi bei ihm zur Miete. Nun sind sie am Auerbach und außer ihnen ist noch ein Mitbewerber am Ort. Als dieser plötzlich tot zusammenbricht, registrieren Irmi und ihr Hase recht schnell, hier wurde jemand per Drohne erschossen und alarmieren die Polizei. Kommissar Weinzirl nimmt die ersten Vernehmungen auf und bittet Irmi um Amtshilfe. So kommt es das beide gemeinsam rund um den Auerberg ermitteln. Sie sind auf der Suche nach einem Motiv für den Mord am Auto- Unger. Schnell werden sie fündig und überprüfen viele Spuren. Was wäre, wenn nicht der Unger das Ziel gewesen wäre? Ihre Ermittlungen und Befragungen weiten sich auf den Makler Kluge aus. Er ist immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und macht oft Vorverträge im Altenheim. Aber auch der Verkäufer des Anwesens Herr Bach könnte als Opfer in Frage kommen. Irmis Kollegen helfen bei der Recherchearbeit und stoßen auf ein Vermisstenopfer... Adam Max Bach- Baur gilt in Kanada seit Jahren als verschollen. Aber wer gibt sich als dieser aus? Kommt mit zum Auerbach und helft Licht in das Dunkel zu bringen. Es gibt „ gute Häuser und böse Häuser“... dieses wirkt kalt.

4/5

Es sind nicht die Häuser

S. L. aus Berlin am 10.03.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Bei einer Hausbesichtigung in einer Gegend, in der Hochdeutsch als Fremdsprache gilt, wird ein interessierter Kunde, ein wohlhabender Autohändler, erschossen. Ein Mitkonkurrent? Ein erboster Autokäufer? Oder war er gar nicht die Zielperson? Galt der tödliche Schuss eher dem gewieften Makler? Das angebotene Haus ist nicht das, was die Irmi, die gerade auf Grundstückssuche und deshalb vor Ort ist, möchte. Polizei wird hinzugerufen. Kommissar Weinzirl ist brummig und verplant, aber hartnäckig und ein guter Beobachter. Kriminalkommissarin Irmi Mangold kommt ihm als Assistentin gerade recht. Eine gute Idee, wie sich herausstellt. Über Irmis Privatleben erfährt man eine ganze Menge. Sehr normal, unaufgeregt. Die Ermittlungen gehen in verschiedene Richtungen, Befragte plaudern bereitwillig. Nicola Förg vermittelt Allgäuer Lokalkolorität, bemüht geografische und historische Fakten, berichtet über Argwohn gegenüber Fremden, lässt über das Lebensrisiko dozieren, gibt Gespräche im örtlichen Dialekt wieder. Passt. Ebenso die muntere Kathi, die Schwung ins Geschehen bringt. Irmis Freund und Kollege Fridtjof Hase wird immer wieder als hilfreich erwähnt. Dann wird es gefährlich ... . Ein Krimi mit vielen Abschweifungen, dennoch gut zu lesen. Herausgegeben vom Pendo Verlag in der Piper Verlag GmbH.

4/5

Es sind nicht die Häuser

S. L. aus Berlin am 10.03.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Bei einer Hausbesichtigung in einer Gegend, in der Hochdeutsch als Fremdsprache gilt, wird ein interessierter Kunde, ein wohlhabender Autohändler, erschossen. Ein Mitkonkurrent? Ein erboster Autokäufer? Oder war er gar nicht die Zielperson? Galt der tödliche Schuss eher dem gewieften Makler? Das angebotene Haus ist nicht das, was die Irmi, die gerade auf Grundstückssuche und deshalb vor Ort ist, möchte. Polizei wird hinzugerufen. Kommissar Weinzirl ist brummig und verplant, aber hartnäckig und ein guter Beobachter. Kriminalkommissarin Irmi Mangold kommt ihm als Assistentin gerade recht. Eine gute Idee, wie sich herausstellt. Über Irmis Privatleben erfährt man eine ganze Menge. Sehr normal, unaufgeregt. Die Ermittlungen gehen in verschiedene Richtungen, Befragte plaudern bereitwillig. Nicola Förg vermittelt Allgäuer Lokalkolorität, bemüht geografische und historische Fakten, berichtet über Argwohn gegenüber Fremden, lässt über das Lebensrisiko dozieren, gibt Gespräche im örtlichen Dialekt wieder. Passt. Ebenso die muntere Kathi, die Schwung ins Geschehen bringt. Irmis Freund und Kollege Fridtjof Hase wird immer wieder als hilfreich erwähnt. Dann wird es gefährlich ... . Ein Krimi mit vielen Abschweifungen, dennoch gut zu lesen. Herausgegeben vom Pendo Verlag in der Piper Verlag GmbH.

Unsere Kund*innen meinen

Böse Häuser

von Nicola Förg

4.0/5.0

7 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0