Die Gottesmaschine

Die Gottesmaschine

Thriller

eBook

Fr.12.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Gottesmaschine

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 13.90

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.07.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.07.2021

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

416 (Printausgabe)

Auflage

1. Auflage 2021

Sprache

Deutsch

EAN

9783751703956

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Wissenschagt und Gottesglaube

Bewertung am 06.08.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

„Die Gottesmaschine“ von Reinhard Kleindl erschien am 30. 07.2021 im Verlag Lübbe. Frisch aus Afrika zurück gekehrt reist der römische Weihbischof Lombardi, auf Wunsch seines guten Freundes, in ein abgelegenes Kloster im Montblanc – Gebiet. Er soll nach dem Ziehsohn seines Freundes schauen, dem Wissenschaftler und Mönch Sébastien, um den er sich große Sorgen macht. Lombardi findet in tot, sein Leichnam weist Spuren von Gewalt auf, zusätzlich mit räteselhaften Symbole bemalt. Es bleibt nicht bei einem Toten, wegen eines Sturms ist das Kloster von der Außenwelt abgeschnitten, Hilfe kann nicht geholt werden. Mit der Physikerin Samira Amirpour begibt sich Lombardi auf Spuren Suche, sie haben das Gefühl die Mönche verheimlichen etwas. Sie stellen unglaubliches fest, denn Sébastien hat eine folgenschwere Entdeckung gemacht. Die Handlung ist sehr komplex aufgebaut, durch kurze Kapitel und einem stetigen Perspektivwechsel, wird die Geschichte voran getrieben. Ab der Mitte des Buches bringt der Autor den Vatikan als zweiten Spielort hinzu, so entstehen zusätzliche spannende Situationen, die in einem furiosem Showdown enden. Das Ende ist überraschend, in sich schlüssig, beantwortet alle wesentlichen Fragen. Der Schreibstil ist abwechslungsreich, packend und lässt sich sehr flüssig lesen. Einzig die kleinen Cliffhanger am Ende der Kapitel hätte es nicht bedarft, sie nutzen sich nach kurzer Zeit ab. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, besitzen Ecken und Kanten, dadurch wirken sie authentisch und lebensecht. Fazit: Für mich ist „Die Gottesmaschine“ ein gelungener Thriller, der mich gut unterhalten hat. Das Thema war interessant, sehr spannend aufbereitet, Wissenschaft und die Existenz Gottes, die Ausführungen konnten mich im Großen und Ganzen überzeugen. Einzig die kleinen Cliffhanger am Ende der Kapitel haben mich etwas genervt. Ich gebe mein Leseempfehlung für Thrillerfans, besonders gut eignet sich der Thriller für Leser*innen, die für eine Mischung aus Glaube und Wissenschaft offen sind.

Wissenschagt und Gottesglaube

Bewertung am 06.08.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

„Die Gottesmaschine“ von Reinhard Kleindl erschien am 30. 07.2021 im Verlag Lübbe. Frisch aus Afrika zurück gekehrt reist der römische Weihbischof Lombardi, auf Wunsch seines guten Freundes, in ein abgelegenes Kloster im Montblanc – Gebiet. Er soll nach dem Ziehsohn seines Freundes schauen, dem Wissenschaftler und Mönch Sébastien, um den er sich große Sorgen macht. Lombardi findet in tot, sein Leichnam weist Spuren von Gewalt auf, zusätzlich mit räteselhaften Symbole bemalt. Es bleibt nicht bei einem Toten, wegen eines Sturms ist das Kloster von der Außenwelt abgeschnitten, Hilfe kann nicht geholt werden. Mit der Physikerin Samira Amirpour begibt sich Lombardi auf Spuren Suche, sie haben das Gefühl die Mönche verheimlichen etwas. Sie stellen unglaubliches fest, denn Sébastien hat eine folgenschwere Entdeckung gemacht. Die Handlung ist sehr komplex aufgebaut, durch kurze Kapitel und einem stetigen Perspektivwechsel, wird die Geschichte voran getrieben. Ab der Mitte des Buches bringt der Autor den Vatikan als zweiten Spielort hinzu, so entstehen zusätzliche spannende Situationen, die in einem furiosem Showdown enden. Das Ende ist überraschend, in sich schlüssig, beantwortet alle wesentlichen Fragen. Der Schreibstil ist abwechslungsreich, packend und lässt sich sehr flüssig lesen. Einzig die kleinen Cliffhanger am Ende der Kapitel hätte es nicht bedarft, sie nutzen sich nach kurzer Zeit ab. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, besitzen Ecken und Kanten, dadurch wirken sie authentisch und lebensecht. Fazit: Für mich ist „Die Gottesmaschine“ ein gelungener Thriller, der mich gut unterhalten hat. Das Thema war interessant, sehr spannend aufbereitet, Wissenschaft und die Existenz Gottes, die Ausführungen konnten mich im Großen und Ganzen überzeugen. Einzig die kleinen Cliffhanger am Ende der Kapitel haben mich etwas genervt. Ich gebe mein Leseempfehlung für Thrillerfans, besonders gut eignet sich der Thriller für Leser*innen, die für eine Mischung aus Glaube und Wissenschaft offen sind.

Ungewöhnlich. Spannend.

JoanStef aus Steinsfeld am 02.08.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Östereicher, Reinhard Kreindl - hat am 30.07.21 seinen neuen Thriller "Die Gottesmaschine" über den Bastei Lübbe Veralg veröffentlicht. Der ausgebildete Diplom Phsiker hat in seinem Leben durch die Ausübung aussergewöhnlicher Sportarten & unterschiedlichster beruflicher Tätigkeiten einen vielseitigen Hintergrund. Diese Erfahrungen spiegeln sich in seinem Buch wieder. Das Cover: es wird eine skizzierte Ansicht auf das Innere einer Dom-Kuppel gezeigt. Die Kombination: Titel und Bild ergeben einen guten Hinweis auf die Handlungsthematik. Der Inhalt: Der junge Mönch Sebastien wird vermisst. Der Weihbischof Lombardi beauftragt, ihn zu finden, reist zu Sebastiens letzten bekannten Aufenthaltsort - ein Kloster im Montblanc - Gebiet. Kurz nach seiner Ankunft, wird das Kloster, durch einen Sturm, von der Außenwelt abgeschnitten. Eine aufregende & gefährliche Suche nach dem verschwundenem Mönch beginnt. Ungeahnte Zwietracht schürende klösterliche Machenschaften im Zusammenspiel mit menschlicher Missgunst, werden nicht nur für Lombardi lebensgefährlich... Mein Leseeindruck: Der Titel hat in mir eine große Erwartung an den Roman geweckt. Der gesamte Erzählstil ist darauf bedacht, möglichst große Spannung aufkommen zulassen. Dieses ist dem Autor wirklich gelungen. Er spricht sehr viel Themen rund um Religion, wissenschaftliches Arbeiten und Forschung, digitale Möglichkeiten aber auch die "dunkle Seite", eben dieser Themen, an. Die erste Hälfte des Buches ist im Aufbau, der Einführung und Erklärung verschiedener Glaubensannahmen und deren wissenschaftlichen Beweisführung mittels neuester Quantencomputer gewidmet. Hier gelang es dem R. Kreindl, trotz umfangreicher Erklärungen, keine Langeweile oder Überforderung bei mir, aufkommen zu lassen. Die 2. Buchhälfte strotzt geradezu vor spannenden, abenteuerlichen Geschehen, rationalen Denkanstößen und dem Kampf um das eigene Leben sowie die Frage rund um die Akzeptanz individueller Glaubensansichten. Rasant wird die Story zum Ende gebracht. Die aufgeworfenen Fragen, Thesen, Geschehen und Vorgänge werden schlussendlich, zusammengefasst erklärt. Ein Finale, dass leider nicht vollkommen überzeugen kann. Für meinen Dafürhalten wurden nicht alle Erzählstränge befriedigend zusammengeführt & aufgelöst. Welches für mich aber absolut verständlich ist. Es wurden zu viele Fakten, wissenschaftliche Annahmen & Ereignisse in die Story eingebracht. Zu viel für ein Buch, genug Stoff für mindestens zwei. Das ist sehr schade. Die Auflösung aller angesprochenen Themen, Fragen und Reaktionen wäre sehr interessant gewesen. Fazit: Sehr interessanter, etwas zu weitläufig orientierter, Thriller. Gute spannende Unterhaltung mit vielen Anregungen für Diskussionen.

Ungewöhnlich. Spannend.

JoanStef aus Steinsfeld am 02.08.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Östereicher, Reinhard Kreindl - hat am 30.07.21 seinen neuen Thriller "Die Gottesmaschine" über den Bastei Lübbe Veralg veröffentlicht. Der ausgebildete Diplom Phsiker hat in seinem Leben durch die Ausübung aussergewöhnlicher Sportarten & unterschiedlichster beruflicher Tätigkeiten einen vielseitigen Hintergrund. Diese Erfahrungen spiegeln sich in seinem Buch wieder. Das Cover: es wird eine skizzierte Ansicht auf das Innere einer Dom-Kuppel gezeigt. Die Kombination: Titel und Bild ergeben einen guten Hinweis auf die Handlungsthematik. Der Inhalt: Der junge Mönch Sebastien wird vermisst. Der Weihbischof Lombardi beauftragt, ihn zu finden, reist zu Sebastiens letzten bekannten Aufenthaltsort - ein Kloster im Montblanc - Gebiet. Kurz nach seiner Ankunft, wird das Kloster, durch einen Sturm, von der Außenwelt abgeschnitten. Eine aufregende & gefährliche Suche nach dem verschwundenem Mönch beginnt. Ungeahnte Zwietracht schürende klösterliche Machenschaften im Zusammenspiel mit menschlicher Missgunst, werden nicht nur für Lombardi lebensgefährlich... Mein Leseeindruck: Der Titel hat in mir eine große Erwartung an den Roman geweckt. Der gesamte Erzählstil ist darauf bedacht, möglichst große Spannung aufkommen zulassen. Dieses ist dem Autor wirklich gelungen. Er spricht sehr viel Themen rund um Religion, wissenschaftliches Arbeiten und Forschung, digitale Möglichkeiten aber auch die "dunkle Seite", eben dieser Themen, an. Die erste Hälfte des Buches ist im Aufbau, der Einführung und Erklärung verschiedener Glaubensannahmen und deren wissenschaftlichen Beweisführung mittels neuester Quantencomputer gewidmet. Hier gelang es dem R. Kreindl, trotz umfangreicher Erklärungen, keine Langeweile oder Überforderung bei mir, aufkommen zu lassen. Die 2. Buchhälfte strotzt geradezu vor spannenden, abenteuerlichen Geschehen, rationalen Denkanstößen und dem Kampf um das eigene Leben sowie die Frage rund um die Akzeptanz individueller Glaubensansichten. Rasant wird die Story zum Ende gebracht. Die aufgeworfenen Fragen, Thesen, Geschehen und Vorgänge werden schlussendlich, zusammengefasst erklärt. Ein Finale, dass leider nicht vollkommen überzeugen kann. Für meinen Dafürhalten wurden nicht alle Erzählstränge befriedigend zusammengeführt & aufgelöst. Welches für mich aber absolut verständlich ist. Es wurden zu viele Fakten, wissenschaftliche Annahmen & Ereignisse in die Story eingebracht. Zu viel für ein Buch, genug Stoff für mindestens zwei. Das ist sehr schade. Die Auflösung aller angesprochenen Themen, Fragen und Reaktionen wäre sehr interessant gewesen. Fazit: Sehr interessanter, etwas zu weitläufig orientierter, Thriller. Gute spannende Unterhaltung mit vielen Anregungen für Diskussionen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Gottesmaschine

von Reinhard Kleindl

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Gottesmaschine