• Der Schwedenschimmel
  • Der Schwedenschimmel
Band 3
Dreißigjähriger Krieg-Reihe Band 3

Der Schwedenschimmel

Historischer Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.23.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Schwedenschimmel

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 23.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.04.2021

Verlag

Maximum Verlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

20.8/13.6/3.2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.04.2021

Verlag

Maximum Verlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

20.8/13.6/3.2 cm

Gewicht

361 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948346-27-0

Weitere Bände von Dreißigjähriger Krieg-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Schwedenschimmel

leseratte1310 am 18.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Thomas hat eine besondere Begabung für den Umgang mit Pferden, daher holt ihn der Hauptmann Leonhart Seitz vom Walde in seinen Tross. Dann soll Thomas für den bayerischen Kurfürsten eine Herde wertvoller Pferde erwerben. Auf dem Gestüt in Marbach sieht einen einzigartigen Hengstschimmel. Thomas träumt von einem besseren Leben und will sich auch einmal ein solches Pferd leisten können, denn er sieht wie gut es dem Kurfürsten und seinem Umfeld geht, während das Volk hungert. Als er den Schimmel später wiedersieht und erkennt, dass er von Gustav Adolf, dem König von Schweden, geritten wird, weiß Thomas, dass er die Bewohner von Ingolstadt warnen muss. Wird ihm das gelingen? Mit „Der Schwedenschimmel“ schließt die Autorin Carmen Mayer ihre Trilogie über den Dreißigjährigen Krieg ab. Auch dieser Band ist wieder sehr packend und zeigt, wie grausam dieser nicht enden wollende Krieg war. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm lesen und die Personen sind lebendig und interessant dargestellt. Ich mochte Thomas von Anfang an. Das Schicksal hat es nicht gut gemeint mit ihm, denn er wurde aus seiner Heimat vertrieben und sah keine andere Möglichkeit, als sich dem Tross als Schmiedegehilfe anzuschließen. Thomas ist jung, ungestüm, mutig, aber auch mitfühlend. Er sorgt sich um Magdalena, aber auch um das Bauernmädchen Rosa. Zum Glück erkennt der Hauptmann Leonhart, dass Thomas gut mit Pferden umgehen kann. Aber auch Leonhart hat es als Hauptmann nicht leicht. Er muss den Krieg führen, den andere angezettelt haben. Das Nachwort und das Glossar am Ende des Buches sind sehr informativ und geben Auskunft darüber, was Fiktion und was historisch belegt ist. Es ist ein fesselnder historischer Roman über eine Zeit voller Kämpfe, Plünderungen und Not, in der aber auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

Der Schwedenschimmel

leseratte1310 am 18.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Thomas hat eine besondere Begabung für den Umgang mit Pferden, daher holt ihn der Hauptmann Leonhart Seitz vom Walde in seinen Tross. Dann soll Thomas für den bayerischen Kurfürsten eine Herde wertvoller Pferde erwerben. Auf dem Gestüt in Marbach sieht einen einzigartigen Hengstschimmel. Thomas träumt von einem besseren Leben und will sich auch einmal ein solches Pferd leisten können, denn er sieht wie gut es dem Kurfürsten und seinem Umfeld geht, während das Volk hungert. Als er den Schimmel später wiedersieht und erkennt, dass er von Gustav Adolf, dem König von Schweden, geritten wird, weiß Thomas, dass er die Bewohner von Ingolstadt warnen muss. Wird ihm das gelingen? Mit „Der Schwedenschimmel“ schließt die Autorin Carmen Mayer ihre Trilogie über den Dreißigjährigen Krieg ab. Auch dieser Band ist wieder sehr packend und zeigt, wie grausam dieser nicht enden wollende Krieg war. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm lesen und die Personen sind lebendig und interessant dargestellt. Ich mochte Thomas von Anfang an. Das Schicksal hat es nicht gut gemeint mit ihm, denn er wurde aus seiner Heimat vertrieben und sah keine andere Möglichkeit, als sich dem Tross als Schmiedegehilfe anzuschließen. Thomas ist jung, ungestüm, mutig, aber auch mitfühlend. Er sorgt sich um Magdalena, aber auch um das Bauernmädchen Rosa. Zum Glück erkennt der Hauptmann Leonhart, dass Thomas gut mit Pferden umgehen kann. Aber auch Leonhart hat es als Hauptmann nicht leicht. Er muss den Krieg führen, den andere angezettelt haben. Das Nachwort und das Glossar am Ende des Buches sind sehr informativ und geben Auskunft darüber, was Fiktion und was historisch belegt ist. Es ist ein fesselnder historischer Roman über eine Zeit voller Kämpfe, Plünderungen und Not, in der aber auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

sehr zu empfehlen

Bewertung am 08.04.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei „ Der Schwedenschimmel“ von Carmen Mayer handelt es sich um einen historischen Roman. Dieses Buch ist das dritte Buch der Trilogie. Daher empfehle ich zuerst die zwei vorherigen Bücher zu lesen. Die Autorin hat für diese Geschichte wieder sehr viel recherchiert und reale Ereignisse und Personen sehr gut mit ihrer fiktiven Geschichte gepaart. Das sehr interessante Nachwort sollte man auf jeden Fall lesen, um an Hintergrundwissen zu dieser Geschichte zu kommen. Das Glossar am Ende des Buches ist ebenfalls sehr interessant und hilfreich. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Diese Geschichte lässt sich so flüssig lesen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und es somit innerhalb von nur zwei Tagen verschlungen hatte. Die Geschichte ist spannend, hat einige Wendungen und ist sehr vielseitig. Träume , Hass, Rache, Verzweiflung und die große Liebe. Hier ist so viel geboten, dass keine Seite langweilig ist. Die facettenreichen Protagonisten werden sehr ausführlich beschrieben. Ihr handeln hat mir gefallen. Die Atmosphäre während des Dreißigjährigen Krieges wurde sehr gut eingefangen. Ich konnte mich gut in diese Zeit hineinversetzen. Ich empfehle dieses Buch weiter.

sehr zu empfehlen

Bewertung am 08.04.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei „ Der Schwedenschimmel“ von Carmen Mayer handelt es sich um einen historischen Roman. Dieses Buch ist das dritte Buch der Trilogie. Daher empfehle ich zuerst die zwei vorherigen Bücher zu lesen. Die Autorin hat für diese Geschichte wieder sehr viel recherchiert und reale Ereignisse und Personen sehr gut mit ihrer fiktiven Geschichte gepaart. Das sehr interessante Nachwort sollte man auf jeden Fall lesen, um an Hintergrundwissen zu dieser Geschichte zu kommen. Das Glossar am Ende des Buches ist ebenfalls sehr interessant und hilfreich. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Diese Geschichte lässt sich so flüssig lesen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und es somit innerhalb von nur zwei Tagen verschlungen hatte. Die Geschichte ist spannend, hat einige Wendungen und ist sehr vielseitig. Träume , Hass, Rache, Verzweiflung und die große Liebe. Hier ist so viel geboten, dass keine Seite langweilig ist. Die facettenreichen Protagonisten werden sehr ausführlich beschrieben. Ihr handeln hat mir gefallen. Die Atmosphäre während des Dreißigjährigen Krieges wurde sehr gut eingefangen. Ich konnte mich gut in diese Zeit hineinversetzen. Ich empfehle dieses Buch weiter.

Unsere Kund*innen meinen

Der Schwedenschimmel

von Carmen Mayer

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Schwedenschimmel
  • Der Schwedenschimmel