Der kleine Esel Liebernicht
Band 1

Der kleine Esel Liebernicht

Hörbuch-Download (MP3)

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

Fr. 23.90
Variante: Hörbuch-Download (2021)

Der kleine Esel Liebernicht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 23.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 7.90

Beschreibung

Details

Sprecher

Martin Baltscheit

Spieldauer

31 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Martin Baltscheit

Spieldauer

31 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

4 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.03.2021

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844542615

Weitere Bände von Der kleine Esel Liebernicht-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der kleine Esel Liebernicht rettet den Bauernhof!

Eva_G am 17.09.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Kathie ist bereits neunzig Jahre alt und bewirtschaftet immer noch ihren Hof, den Kathies Hof. Sie hat ihn vor vielen Jahren aufgebaut und liebt ihn sehr. Doch dann merkt sie, dass ihr letzter Tag angebrochen ist und sie verabschiedet sich von allen Tieren und gibt jedem noch einen persönlichen Auftrag. Dann geht sie hinunter ans Meer und begibt sich auf ihre letzte Reise. Alle Tiere sind traurig und trauern um ihre Bäuerin. Doch schon bald kommt die neue Besitzerin mit dem Auto angebraust und läuft auf Stöckelschuhen und telefonierend auf dem Hof herum. Die Tiere können es nicht fassen. Vorallem als sie hören, dass ein Hotel gebaut werden soll, genau da, wo jetzt der schöne Bauernhof steht. In dem ganzen Trubel zieht sich die Eselin in den Stall zurück und wird bald ihr kleines Eselfohlen gebären. Zu diesem Zeitpunkt weiß noch niemand, dass dieser kleine Esel der Retter aller Tiere und des Bauernhofes sein wird... Martin Baltscheit hat das Buch wunderschön geschrieben und auch vorgelesen. Die Sprache ist erst für Kinder ab vier Jahren geeignet und enthält manche Worte, mit denen Kinder diesen Alters noch nicht in Kontakt gekommen sind. Den Tod der Bäuerin Kathie hat der Autor sehr gut in die Geschichte eingebaut, sodass auch vierjährige es verstehen und nicht allzu traurig werden. Die Beschreibung der Tiere und deren besondere Eigenschaften ist sehr genau, ebenso die des Hofes. Die einzelnen Kapitel werden durch kurze Musikstücke abgegrenzt, die sofort gute Laune machen und sehr gut zur Geschichte passen. Meine Kinder haben dieses Hörbuch schon einige Male gehört und können gar nicht genug davon bekommen. Die Musik und die Stimme des Erzählers sind sehr angenehm, weshalb man die CD auch gut öfter anhören kann. Wir hoffen sehr, dass ganz bald ein zweiter Teil erscheinen wird, denn wir wollen wissen, wie es mit dem kleinen Esel Liebernicht und der neuen Bäurein Clare weitergeht...

Der kleine Esel Liebernicht rettet den Bauernhof!

Eva_G am 17.09.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Kathie ist bereits neunzig Jahre alt und bewirtschaftet immer noch ihren Hof, den Kathies Hof. Sie hat ihn vor vielen Jahren aufgebaut und liebt ihn sehr. Doch dann merkt sie, dass ihr letzter Tag angebrochen ist und sie verabschiedet sich von allen Tieren und gibt jedem noch einen persönlichen Auftrag. Dann geht sie hinunter ans Meer und begibt sich auf ihre letzte Reise. Alle Tiere sind traurig und trauern um ihre Bäuerin. Doch schon bald kommt die neue Besitzerin mit dem Auto angebraust und läuft auf Stöckelschuhen und telefonierend auf dem Hof herum. Die Tiere können es nicht fassen. Vorallem als sie hören, dass ein Hotel gebaut werden soll, genau da, wo jetzt der schöne Bauernhof steht. In dem ganzen Trubel zieht sich die Eselin in den Stall zurück und wird bald ihr kleines Eselfohlen gebären. Zu diesem Zeitpunkt weiß noch niemand, dass dieser kleine Esel der Retter aller Tiere und des Bauernhofes sein wird... Martin Baltscheit hat das Buch wunderschön geschrieben und auch vorgelesen. Die Sprache ist erst für Kinder ab vier Jahren geeignet und enthält manche Worte, mit denen Kinder diesen Alters noch nicht in Kontakt gekommen sind. Den Tod der Bäuerin Kathie hat der Autor sehr gut in die Geschichte eingebaut, sodass auch vierjährige es verstehen und nicht allzu traurig werden. Die Beschreibung der Tiere und deren besondere Eigenschaften ist sehr genau, ebenso die des Hofes. Die einzelnen Kapitel werden durch kurze Musikstücke abgegrenzt, die sofort gute Laune machen und sehr gut zur Geschichte passen. Meine Kinder haben dieses Hörbuch schon einige Male gehört und können gar nicht genug davon bekommen. Die Musik und die Stimme des Erzählers sind sehr angenehm, weshalb man die CD auch gut öfter anhören kann. Wir hoffen sehr, dass ganz bald ein zweiter Teil erscheinen wird, denn wir wollen wissen, wie es mit dem kleinen Esel Liebernicht und der neuen Bäurein Clare weitergeht...

War nicht mein Fall.

kvel am 19.07.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Info von der Verlagshomepage: Ein warmherziges Bilderbuch zum Vorlesen über Freundschaft und über das unverhoffte große Glück. Der kleine Esel Liebernicht ist der erste Band einer neuen Bilderbuchreihe für Kinder ab 4 Jahren. Geschrieben von Martin Baltscheit und illustriert von Claudia Weikert handeln die Geschichten von einem kleinen, sturen Esel mit dem Namen Liebernicht, der zusammen mit seinen Freunden, dem Schwein, der Kuh, dem schwarzen Schaf, dem Zicklein und den Hühnern auf einem alten Bauernhof lebt. Ein zauberhaftes Wohlfühlsetting und liebenswerte Figuren machen diese Geschichten zu Büchern, die Eltern gerne vorlesen und Kinder immer wieder gerne hören wollen! Als die junge Claire aus der Stadt den malerischen Bauernhof übernimmt, machen sich die Tiere große Sorgen: Claire besitzt keine Gummistiefel und hat auch keinen Schimmer, wie man einen Hof führt. Was soll jetzt nur werden? Doch dann kommt ein kleiner, blauer und ziemlich eigensinniger Esel auf die Welt und erobert Claires Herz im Sturm. Den Hof jetzt noch abgeben? Lieber nicht! Meine Meinung: Ich hatte etwas komplett anderes erwartet: nämlich eine Geschichte über einen kleinen, eigensinnigen Esel. Dieser kam jedoch nur ganz am Rande vor und von dem Eigensinn war weit und breit nichts zu lesen. Der Stil der Illustrationen hat mir leider gar nicht gefallen. Die Geschichte an sich hat mir leider auch nicht gefallen – und wirklich kindgerecht fand ich sie auch nicht; man muss seinem Kind beim Vorlesen so einige Stellen, was in der Geschichte warum passiert, erklären. Gut, nun kann man sagen, dass dies (Kommunikation mit dem Kind) ganz im Sinne des Erfinders war – deshalb habe ich nun doch noch die drei Sterne vergeben.

War nicht mein Fall.

kvel am 19.07.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Info von der Verlagshomepage: Ein warmherziges Bilderbuch zum Vorlesen über Freundschaft und über das unverhoffte große Glück. Der kleine Esel Liebernicht ist der erste Band einer neuen Bilderbuchreihe für Kinder ab 4 Jahren. Geschrieben von Martin Baltscheit und illustriert von Claudia Weikert handeln die Geschichten von einem kleinen, sturen Esel mit dem Namen Liebernicht, der zusammen mit seinen Freunden, dem Schwein, der Kuh, dem schwarzen Schaf, dem Zicklein und den Hühnern auf einem alten Bauernhof lebt. Ein zauberhaftes Wohlfühlsetting und liebenswerte Figuren machen diese Geschichten zu Büchern, die Eltern gerne vorlesen und Kinder immer wieder gerne hören wollen! Als die junge Claire aus der Stadt den malerischen Bauernhof übernimmt, machen sich die Tiere große Sorgen: Claire besitzt keine Gummistiefel und hat auch keinen Schimmer, wie man einen Hof führt. Was soll jetzt nur werden? Doch dann kommt ein kleiner, blauer und ziemlich eigensinniger Esel auf die Welt und erobert Claires Herz im Sturm. Den Hof jetzt noch abgeben? Lieber nicht! Meine Meinung: Ich hatte etwas komplett anderes erwartet: nämlich eine Geschichte über einen kleinen, eigensinnigen Esel. Dieser kam jedoch nur ganz am Rande vor und von dem Eigensinn war weit und breit nichts zu lesen. Der Stil der Illustrationen hat mir leider gar nicht gefallen. Die Geschichte an sich hat mir leider auch nicht gefallen – und wirklich kindgerecht fand ich sie auch nicht; man muss seinem Kind beim Vorlesen so einige Stellen, was in der Geschichte warum passiert, erklären. Gut, nun kann man sagen, dass dies (Kommunikation mit dem Kind) ganz im Sinne des Erfinders war – deshalb habe ich nun doch noch die drei Sterne vergeben.

Unsere Kund*innen meinen

Der kleine Esel Liebernicht

von Martin Baltscheit

4.3

0 Bewertungen filtern

  • Der kleine Esel Liebernicht