Du, Papa ... Ist zehn viel?

Sabine Bohlmann

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Wird nachgedruckt, Termin unbekannt,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Wird nachgedruckt, Termin unbekannt
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung


Ein kleiner Wolf mit grossen Fragen - eine Ode an die Neugierde, Wissbegierigkeit ... und die Liebe

Die Bestsellerautorin Sabine Bohlmann erzählt in ihrem neuen Kinderbuch eine rührende Papa-Sohn-Geschichte. Mit wunderbaren Bildern von Emilia Dziubak („Ein Jahr im Wald“, „Freunde für immer“, „Als Larson das Glück wiederfand“). Zum Vorlesen und als Geschenk für Kinder ab 3 Jahren.

Beim Liebhaben kommt es auf nichts drauf an! 

„Ist zehn viel?““ fragte der kleine Wolf seinen Papa, als sie gemeinsam im Wald spazieren

gingen. „Kommt ganz drauf an“, meinte daraufhin Papawolf. 

„Worauf denn?“, fragte der Kleine neugierig und spitzte seine Ohren.

Papawolf überlegte ein Weilchen.

„Also: Wollen zehn Ameisen eine Banane tragen, dann ist zehn wenig. Denn für die

Banane brauchen sie auf jeden Fall mehr Helfer. Aber wenn zehn Affen eine Banane

tragen, ist zehn ganz schön viel. Da gibt es wahrscheinlich sogar ein Gerangel. So ist

das. Genau so geht es zu im Leben! So und nicht anders!“

„Aha!“, sagte der kleine Wolf und kratzte sich nachdenklich an der Nase. 

Viele Fragen weiter hat der kleine neugierige Wolf ganz schön viel von Papawolf gelernt. Bei vielen Fragen kommt es auf die Umstände an, die die Dinge ganz unterschiedlich beeinflussen und verändern können. Aber eine Sache verändert sich nie und da kommt es auf gar nichts drauf an: wie lieb Papawolf seinen kleinen Wolf hat! 

Eine herzerwärmende Papa-Kind-Geschichte: Über einen kleinen neugierigen Wolf mit vielen grossen Fragen und seinen weisen Papawolf mit guten Antworten

Bestseller-Bilderbuchautorin: Zauberhaft geschrieben von Sabine Bohlmann

Schön und lustig illustriert: Von der international bekannten Emilia Dziubak

Ein Musthave: für alle Bilderbuchliebhaber und ein tolles Geschenk für neugierige Weltentdecker

 

»Eine Ode an die
Neugierde, Wissbegierigkeit ... und
die Liebe.«

Produktdetails

Verkaufsrang 13948
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung ab 3 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.06.2021
Illustrator Emilia Dziubak
Verlag arsedition
Seitenzahl 32
Maße (L/B/H) 28.4/22.4/1 cm
Gewicht 406 g
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8458-4114-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.9/5.0

13 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Was ist wirklich wichtig ?

Claudia R. aus Berlin am 03.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Ist zehn viel?““ fragte der kleine Wolf seinen Papa, als sie gemeinsam im Wald spazieren gingen. „Kommt ganz drauf an“, meinte daraufhin Papawolf. „Worauf denn?“, fragte der Kleine neugierig und spitzte seine Ohren. Papawolf überlegte ein Weilchen. „Also: Wollen zehn Ameisen eine Banane tragen, dann ist zehn wenig. Denn für die Banane brauchen sie auf jeden Fall mehr Helfer. Aber wenn zehn Affen eine Banane tragen, ist zehn ganz schön viel. Da gibt es wahrscheinlich sogar ein Gerangel. So ist das. Genau so geht es zu im Leben! So und nicht anders!“ „Aha!“, sagte der kleine Wolf und kratzte sich nachdenklich an der Nase. Viele Fragen weiter hat der kleine neugierige Wolf ganz schön viel von Papawolf gelernt. Bei vielen Fragen kommt es auf die Umstände an, die die Dinge ganz unterschiedlich beeinflussen und verändern können. Aber eine Sache verändert sich nie und da kommt es auf gar nichts drauf an: wie lieb Papawolf seinen kleinen Wolf hat! Cover: Ein wunderschönes Cover im Wald zeigt zwei Wölfe und viele Ameisen um diese herum. Der große Wolf scheint dem Kleineren etwas zu erklären. Das Cover ist sehr liebevoll gezeichnet und gestaltet. Ein wunderschönes Wald ziert den Hintergrund und es gibt viel auf dem Cover zu entdecken. Meinung: Eine wunderschöne Geschichte über einen kleinen neugierigen und wissbegierigen kleinen Wolf, der seinem Vater viele Fragen stellt. Gern möchte er wissen, ob zehn viel ist, oder ob er besonders groß, schnell oder dünn ist. Doch schnell bemerkt er, dass solche Angaben Relativ sind und es darauf ankommt auf was man diese bezieht und noch eine wichtige weitere Botschaft lernt er. Doch diese möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten, da ich nicht zu viel vorweg nehmen möchte. Ein wirklich liebevolle Geschichte, die zeigt auf was es eigentlich ankommt und das Größe, Stärke und Aussehen nicht das Wichtigste sind. Eine Geschichte mit sehr viel Tiefe und einer sehr liebevollen Botschaft dahinter. Diese wurde kindgerecht und verständlich umgesetzt und hat mir sehr gut gefallen. Liebevoll und herzerwärmend wird die Geschichte erzählt. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut locker lesen. Der Geschichte kann man sehr gut folgen und auch für die Kleinen ist diese gut verständlich. Eine liebevolle Geschichte ab 3 Jahren. Wunderschöne Bilder unterstreichen die Geschichte und runden diese perfekt ab. Die Illustrationen und Bilder sind sehr schön und liebevoll gezeichnet. Naturnahe Farben werden verwendet und die Tiere sind sehr liebevoll und niedlich gezeichnet und bringen die Emotionen der Geschichte gut herüber. Ein wunderschönes Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft. Fazit: Eine Geschichte mit sehr viel Tiefe und einer sehr liebevollen Botschaft dahinter. Diese wurde kindgerecht und verständlich umgesetzt.

5/5

Was ist wirklich wichtig ?

Claudia R. aus Berlin am 03.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Ist zehn viel?““ fragte der kleine Wolf seinen Papa, als sie gemeinsam im Wald spazieren gingen. „Kommt ganz drauf an“, meinte daraufhin Papawolf. „Worauf denn?“, fragte der Kleine neugierig und spitzte seine Ohren. Papawolf überlegte ein Weilchen. „Also: Wollen zehn Ameisen eine Banane tragen, dann ist zehn wenig. Denn für die Banane brauchen sie auf jeden Fall mehr Helfer. Aber wenn zehn Affen eine Banane tragen, ist zehn ganz schön viel. Da gibt es wahrscheinlich sogar ein Gerangel. So ist das. Genau so geht es zu im Leben! So und nicht anders!“ „Aha!“, sagte der kleine Wolf und kratzte sich nachdenklich an der Nase. Viele Fragen weiter hat der kleine neugierige Wolf ganz schön viel von Papawolf gelernt. Bei vielen Fragen kommt es auf die Umstände an, die die Dinge ganz unterschiedlich beeinflussen und verändern können. Aber eine Sache verändert sich nie und da kommt es auf gar nichts drauf an: wie lieb Papawolf seinen kleinen Wolf hat! Cover: Ein wunderschönes Cover im Wald zeigt zwei Wölfe und viele Ameisen um diese herum. Der große Wolf scheint dem Kleineren etwas zu erklären. Das Cover ist sehr liebevoll gezeichnet und gestaltet. Ein wunderschönes Wald ziert den Hintergrund und es gibt viel auf dem Cover zu entdecken. Meinung: Eine wunderschöne Geschichte über einen kleinen neugierigen und wissbegierigen kleinen Wolf, der seinem Vater viele Fragen stellt. Gern möchte er wissen, ob zehn viel ist, oder ob er besonders groß, schnell oder dünn ist. Doch schnell bemerkt er, dass solche Angaben Relativ sind und es darauf ankommt auf was man diese bezieht und noch eine wichtige weitere Botschaft lernt er. Doch diese möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten, da ich nicht zu viel vorweg nehmen möchte. Ein wirklich liebevolle Geschichte, die zeigt auf was es eigentlich ankommt und das Größe, Stärke und Aussehen nicht das Wichtigste sind. Eine Geschichte mit sehr viel Tiefe und einer sehr liebevollen Botschaft dahinter. Diese wurde kindgerecht und verständlich umgesetzt und hat mir sehr gut gefallen. Liebevoll und herzerwärmend wird die Geschichte erzählt. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut locker lesen. Der Geschichte kann man sehr gut folgen und auch für die Kleinen ist diese gut verständlich. Eine liebevolle Geschichte ab 3 Jahren. Wunderschöne Bilder unterstreichen die Geschichte und runden diese perfekt ab. Die Illustrationen und Bilder sind sehr schön und liebevoll gezeichnet. Naturnahe Farben werden verwendet und die Tiere sind sehr liebevoll und niedlich gezeichnet und bringen die Emotionen der Geschichte gut herüber. Ein wunderschönes Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft. Fazit: Eine Geschichte mit sehr viel Tiefe und einer sehr liebevollen Botschaft dahinter. Diese wurde kindgerecht und verständlich umgesetzt.

5/5

wunderbares Bilderbuch

Nicole Lehmann am 08.09.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ein Herzensbuch. Kinder fragen den ganzen Tag viel. Dies macht in diesem Buch auch der kleine Wolf. Sie verehren die Eltern und diese sollen auf alles eine Antwort haben. Hier ist der Vater Wolf der grosse Held. Er weiss nämlich nicht nur überall eine Antwort, sondern verpackt diese sehr bildlich und leicht verständlich. Alles ist relativ und kommt auf die Sichtweise an. Mit viel Fantasie vergleicht der Vater Wolf die Tiere im Wald. Der kleine Wolf kann sich selbst positionieren und sieht, dass andere Tiere in manchen Disziplinen besser sind. Aber dass es auch immer jemanden gibt, der weniger gut ist. Und am Schluss erzählt der Vater Wolf, dass seine Liebe nicht an Bedingungen geknüpft, sondern einfach und wahrhaftig da ist. Egal wie schnell, gross, laut etc der kleine Wolf ist. Die Illustrationen sind sehr schön gemacht und passen wunderbar zum Buch. Die Farben sind in grün und braun Tönen gehalten, was wunderbar zum Wald passt. Es gibt einen kleinen Wissenstipp zum Verhalten der Wildschweine, was ich überaus gelungen fand. Ein Herzensbuch zum immer wieder erzählen mit der Botschaft, dass man so geliebt wird, wie man ist. Ich vergebe gerne 5 von 5 Waldspaziergängen.

5/5

wunderbares Bilderbuch

Nicole Lehmann am 08.09.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ein Herzensbuch. Kinder fragen den ganzen Tag viel. Dies macht in diesem Buch auch der kleine Wolf. Sie verehren die Eltern und diese sollen auf alles eine Antwort haben. Hier ist der Vater Wolf der grosse Held. Er weiss nämlich nicht nur überall eine Antwort, sondern verpackt diese sehr bildlich und leicht verständlich. Alles ist relativ und kommt auf die Sichtweise an. Mit viel Fantasie vergleicht der Vater Wolf die Tiere im Wald. Der kleine Wolf kann sich selbst positionieren und sieht, dass andere Tiere in manchen Disziplinen besser sind. Aber dass es auch immer jemanden gibt, der weniger gut ist. Und am Schluss erzählt der Vater Wolf, dass seine Liebe nicht an Bedingungen geknüpft, sondern einfach und wahrhaftig da ist. Egal wie schnell, gross, laut etc der kleine Wolf ist. Die Illustrationen sind sehr schön gemacht und passen wunderbar zum Buch. Die Farben sind in grün und braun Tönen gehalten, was wunderbar zum Wald passt. Es gibt einen kleinen Wissenstipp zum Verhalten der Wildschweine, was ich überaus gelungen fand. Ein Herzensbuch zum immer wieder erzählen mit der Botschaft, dass man so geliebt wird, wie man ist. Ich vergebe gerne 5 von 5 Waldspaziergängen.

Unsere Kund*innen meinen

Du, Papa ... Ist zehn viel?

von Sabine Bohlmann

4.9/5.0

13 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von S. Eisenring

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Eisenring

Orell Füssli Winterthur

Zum Portrait

5/5

ein wunderbares Bilderbuch

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Du Papa – ist zehn viel? Diese und andere Fragen stellt der kleine Wolf seinem Papa während ihren gemeinsamen Unternehmungen. Und die Antworten sind spannend und lehrreich für den Wolf, der die gemeinsame Zeit geniesst. Ein Bilderbuch, das definitiv auch noch in mein privates Bilderbuchregal einziehen wird. Sabine Bohlmann hat eine wunderbare Papa-Sohn Geschichte geschrieben, die dank der wunderbaren Illustratorin Emilia Dziubak doppelt Spass macht. Ein Bilderbuch für Gross und Klein, dass ich jedem ans Herz legen möchte, der Bilderbücher liebt, neugieriger Weltenentdecker ist (und da ist es egal ob der Weltentdecker gross oder klein ist) oder einfach eine herzerwärmende Geschichte möchte.
5/5

ein wunderbares Bilderbuch

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Du Papa – ist zehn viel? Diese und andere Fragen stellt der kleine Wolf seinem Papa während ihren gemeinsamen Unternehmungen. Und die Antworten sind spannend und lehrreich für den Wolf, der die gemeinsame Zeit geniesst. Ein Bilderbuch, das definitiv auch noch in mein privates Bilderbuchregal einziehen wird. Sabine Bohlmann hat eine wunderbare Papa-Sohn Geschichte geschrieben, die dank der wunderbaren Illustratorin Emilia Dziubak doppelt Spass macht. Ein Bilderbuch für Gross und Klein, dass ich jedem ans Herz legen möchte, der Bilderbücher liebt, neugieriger Weltenentdecker ist (und da ist es egal ob der Weltentdecker gross oder klein ist) oder einfach eine herzerwärmende Geschichte möchte.

S. Eisenring
  • S. Eisenring
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Du, Papa ... Ist zehn viel?

von Sabine Bohlmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7
  • artikelbild-8