Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht
Band 1
Horizon Zero Dawn Band 1

Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht

eBook

Fr.11.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 44.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 23.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

18.03.2021

Illustrator

Ann Maulina

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

18.03.2021

Illustrator

Ann Maulina

Verlag

Cross Cult

Seitenzahl

128 (Printausgabe)

Dateigröße

54671 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783966584258

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

macht neugierig auf das Game

Endlose Seiten am 10.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mensch gegen Maschine – ist nicht nur ein Thema, das bereits in unzähligen Medien behandelt wurde, sondern auch eine grobe Beschreibung dafür, was die Lesenden in »Horizon Zero Dawn - Sonnenhabicht« von Ann Maulina, Anne Toole und Bryan Valenza erwartet. Die Handlung des Comics setzt nach den Ereignissen des gleichnamigen Games ein. Wir finden eine postapokalyptische Welt vor, in der Menschen auf ihre Urinstinkte als Jäger und Sammler zurückgreifen müssen, um sich gegen gefährliche Maschinenwesen behaupten zu können. Eine von diesen Menschen ist unsere Protagonistin Talanah Khane Padish. Sie ist eine Jägerin, trägt den Titel des ‚Sonnenhabicht‘ und hat in der Jägerloge das Sagen. Mit Talanah sollte man sich also besser nicht anlegen, da sie es faustdick hinter den Ohren hat. Manchmal wird sie jedoch wehmütig, zum Beispiel, wenn sie an ihre beste Freundin Aloy denkt. Ich habe das Game zwar nicht gespielt, dennoch hatte der Comic meine Neugier geweckt, denn die Story klang für mich sehr vielversprechend. Natürlich habe ich mich dann im Nachhinein ausführlich über das Spiel erkundigt und habe mir sogar vorgenommen, es irgendwann mal zu zocken. Ich weiß zwar nicht, wann das sein wird, aber durch den Comic habe ich zumindest einen ersten Eindruck davon, was mich im Spiel erwartet. Dass der Comic auf einem Spiel basiert, ist bereits am Cover deutlich zu sehen. Damit sollte wahrscheinlich zum Wiedererkennungswert beigetragen werden, denn der Comic selbst wird in einem ganz anderen Zeichenstil gehalten. Die Farbpalette lässt sich als hell und farbenfroh und nicht als düster und erdrückend beschreiben, wie man es von einem Comic, der in einer postapokalyptischen Zeit spielt, vielleicht erwartet hätte. Da die Ereignisse hauptsächlich im Freien stattfinden, ist dementsprechend viel Grün zu sehen. Es gibt einige coole Actionszenen, die für Spannung sorgen. Hier beweist Talanah ihr kämpferisches Können wie niemand sonst. Besonders angetan haben es mir jedoch die Maschinen, vor allem ihre Optik. Manche von ihnen sind Dinosauriern nachempfunden, andere wiederum sehen wie Schildkröten oder Rehe aus. Noch eindrucksvoller wären die Illustrationen jedoch, wenn sie etwas detailreicher wären. Fazit Der Comic zum Game hat mich neugierig auf die Horizon-Welt gemacht und ich freue mich schon darauf, in der Zukunft mehr über sie zu erfahren.

macht neugierig auf das Game

Endlose Seiten am 10.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mensch gegen Maschine – ist nicht nur ein Thema, das bereits in unzähligen Medien behandelt wurde, sondern auch eine grobe Beschreibung dafür, was die Lesenden in »Horizon Zero Dawn - Sonnenhabicht« von Ann Maulina, Anne Toole und Bryan Valenza erwartet. Die Handlung des Comics setzt nach den Ereignissen des gleichnamigen Games ein. Wir finden eine postapokalyptische Welt vor, in der Menschen auf ihre Urinstinkte als Jäger und Sammler zurückgreifen müssen, um sich gegen gefährliche Maschinenwesen behaupten zu können. Eine von diesen Menschen ist unsere Protagonistin Talanah Khane Padish. Sie ist eine Jägerin, trägt den Titel des ‚Sonnenhabicht‘ und hat in der Jägerloge das Sagen. Mit Talanah sollte man sich also besser nicht anlegen, da sie es faustdick hinter den Ohren hat. Manchmal wird sie jedoch wehmütig, zum Beispiel, wenn sie an ihre beste Freundin Aloy denkt. Ich habe das Game zwar nicht gespielt, dennoch hatte der Comic meine Neugier geweckt, denn die Story klang für mich sehr vielversprechend. Natürlich habe ich mich dann im Nachhinein ausführlich über das Spiel erkundigt und habe mir sogar vorgenommen, es irgendwann mal zu zocken. Ich weiß zwar nicht, wann das sein wird, aber durch den Comic habe ich zumindest einen ersten Eindruck davon, was mich im Spiel erwartet. Dass der Comic auf einem Spiel basiert, ist bereits am Cover deutlich zu sehen. Damit sollte wahrscheinlich zum Wiedererkennungswert beigetragen werden, denn der Comic selbst wird in einem ganz anderen Zeichenstil gehalten. Die Farbpalette lässt sich als hell und farbenfroh und nicht als düster und erdrückend beschreiben, wie man es von einem Comic, der in einer postapokalyptischen Zeit spielt, vielleicht erwartet hätte. Da die Ereignisse hauptsächlich im Freien stattfinden, ist dementsprechend viel Grün zu sehen. Es gibt einige coole Actionszenen, die für Spannung sorgen. Hier beweist Talanah ihr kämpferisches Können wie niemand sonst. Besonders angetan haben es mir jedoch die Maschinen, vor allem ihre Optik. Manche von ihnen sind Dinosauriern nachempfunden, andere wiederum sehen wie Schildkröten oder Rehe aus. Noch eindrucksvoller wären die Illustrationen jedoch, wenn sie etwas detailreicher wären. Fazit Der Comic zum Game hat mich neugierig auf die Horizon-Welt gemacht und ich freue mich schon darauf, in der Zukunft mehr über sie zu erfahren.

Comic-Highlight 2021

AberRush am 03.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Um mir das Warten auf das neue Videogame „Horizon Forbidden West“ zu verkürzen, habe ich mich mit dem Comic aus dem Cross Cult Verlag „Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht“ vergnügt. Das Videospiel war vor 3 Jahres mein absolutes Highlight und damit war für mich klar, ich brauch mehr aus diesem Universum. Dementsprechend waren meine Erwartungen sehr hoch. Das erste was mich überrascht hat ist, dass nicht Aloy die Hauptprotagonistin ist. Ich meine … WHAAAT!? Das funktioniert doch nicht, oder? Falsch, es funktioniert! Zuerst sei gesagt, dass wir nicht komplett auf Aloy verzichten müssen, sie ist auch Teil dieser Geschichte. Der Fokus wird jedoch auf Talanah gelegt. Talanah ist eine starke, sympathische und herausstechende Persönlichkeit und für die Abenteuer in dieser durch Maschinen bewohnten Welt wie für gemacht. Der Plot ist spannend und toll in Szene gesetzt. Die Farben sind ein Traum und passen wunderbar zum Setting. Außerdem gefällt mir der Zeichenstil extrem gut. Das war mal wieder ein Comic in den man richtig abtauchen konnte. Ich kann den zweiten Teil kaum abwarten.

Comic-Highlight 2021

AberRush am 03.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Um mir das Warten auf das neue Videogame „Horizon Forbidden West“ zu verkürzen, habe ich mich mit dem Comic aus dem Cross Cult Verlag „Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht“ vergnügt. Das Videospiel war vor 3 Jahres mein absolutes Highlight und damit war für mich klar, ich brauch mehr aus diesem Universum. Dementsprechend waren meine Erwartungen sehr hoch. Das erste was mich überrascht hat ist, dass nicht Aloy die Hauptprotagonistin ist. Ich meine … WHAAAT!? Das funktioniert doch nicht, oder? Falsch, es funktioniert! Zuerst sei gesagt, dass wir nicht komplett auf Aloy verzichten müssen, sie ist auch Teil dieser Geschichte. Der Fokus wird jedoch auf Talanah gelegt. Talanah ist eine starke, sympathische und herausstechende Persönlichkeit und für die Abenteuer in dieser durch Maschinen bewohnten Welt wie für gemacht. Der Plot ist spannend und toll in Szene gesetzt. Die Farben sind ein Traum und passen wunderbar zum Setting. Außerdem gefällt mir der Zeichenstil extrem gut. Das war mal wieder ein Comic in den man richtig abtauchen konnte. Ich kann den zweiten Teil kaum abwarten.

Unsere Kund*innen meinen

Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht

von Anne Toole

4.5

0 Bewertungen filtern

  • Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht