The Inheritance Games
Band 1

The Inheritance Games

Intrigen, Reichtümer, Romantik – der Auftakt der New-York-Times-Bestseller-Serie! Das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle ab 14 Jahren!

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

The Inheritance Games

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 20.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

778

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Cbt

Seitenzahl

400

Beschreibung

Rezension

»Fand ich richtig super.« ("1LIVE über »The Inheritance Games«")
»Die Spannung ist durchweg greifbar und macht das Buch zum Pageturner.« ("Jugendbuch Couch über »The Inheritance Games«")
»Lest, Leute, Lest!« ("DIE VOR-LESER über »The Inheritance Games«")
»Nervenzerfetzend spannend und ein Liebesdreieck zum Dahinschmelzen. Fans von Karen M. McManus werden in Hawthorne House ein neues Zuhause finden.« ("School Library Journal")
»Dieser starke Knives Out-artige Serienauftakt (...) verspricht reichlich Vergnügen.« ("Publishers Weekly, starred review")
»... unmöglich, es aus der Hand zu legen.« ("Buzzfeed")

Details

Verkaufsrang

778

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.01.2022

Verlag

Cbt

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20.2/12.9/3.3 cm

Gewicht

411 g

Originaltitel

The Inheritance Games #1

Übersetzt von

Ivana Marinović

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-31432-6

Weitere Bände von Die THE-INHERITANCE-GAMES-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

145 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Überraschend großartig!

Bewertung am 11.11.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin durch TikTok auf das Buch aufmerksam geworden und war zunächst etwas enttäuscht. Die ersten 100 Seiten packten mich nicht ganz so, wie ich es mir erhofft hatte. Danach überraschte mich die Story aber und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Wenn man auf Escape Games steht, passt dieses Buch perfekt! Der Schreibstil der Autorin ist so großartig, dass vor dem inneren Auge eine Netflixserie ablaufen sieht und total in den Bann gezogen wird! Großartig!

Überraschend großartig!

Bewertung am 11.11.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin durch TikTok auf das Buch aufmerksam geworden und war zunächst etwas enttäuscht. Die ersten 100 Seiten packten mich nicht ganz so, wie ich es mir erhofft hatte. Danach überraschte mich die Story aber und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Wenn man auf Escape Games steht, passt dieses Buch perfekt! Der Schreibstil der Autorin ist so großartig, dass vor dem inneren Auge eine Netflixserie ablaufen sieht und total in den Bann gezogen wird! Großartig!

Spannend und süchtig machend

Bianca & Books aus Nürnberg am 04.11.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Richtig tolles Buch. Ich hätte nicht gedacht, dass es mich so mitreist, aber ich konnte es echt nicht aus der Hand legen. Die Geschichte ist wirklich toll und mal was anderes. Bei jedem Rätsel fiebert und rät man mit. Aber jedes an sich ist so genial ausgedacht, dass es einfach nur Spaß macht. Die Hauptprotagonistin Avery hab ich auch sehr gerne gemocht, genauso wie das Setting rund um Hawthorne House. Einfach richtig toll geschrieben. Es wird nur aus der Perspektive von Avery geschrieben, aber das macht es gerade so spannend. Ich finde den Schreibstil der Autorin richtig toll. Und auch ein Highlight, die kurzen Kapitel Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen!

Spannend und süchtig machend

Bianca & Books aus Nürnberg am 04.11.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Richtig tolles Buch. Ich hätte nicht gedacht, dass es mich so mitreist, aber ich konnte es echt nicht aus der Hand legen. Die Geschichte ist wirklich toll und mal was anderes. Bei jedem Rätsel fiebert und rät man mit. Aber jedes an sich ist so genial ausgedacht, dass es einfach nur Spaß macht. Die Hauptprotagonistin Avery hab ich auch sehr gerne gemocht, genauso wie das Setting rund um Hawthorne House. Einfach richtig toll geschrieben. Es wird nur aus der Perspektive von Avery geschrieben, aber das macht es gerade so spannend. Ich finde den Schreibstil der Autorin richtig toll. Und auch ein Highlight, die kurzen Kapitel Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen!

Unsere Kund*innen meinen

The Inheritance Games

von Jennifer Lynn Barnes

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Maik Eckenstein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maik Eckenstein

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

4/5

92 Kapitel die einen fesseln…

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

“The Inheritance Games” konnte mich so schnell catchen wie schon lange keine Geschichte mehr. Nachdem die Autorin uns kurz einen Eindruck davon verschafft hat, wie der Alltag der 17jährigen Avery aussieht, stellt sie deren Leben in kürzester Zeit auf den Kopf. Schlief sie in der einen Nacht noch in ihrem Auto, um dem übergriffigen Freund ihrer Schwester zu entgehen, bei der sie nach dem Tod ihrer Mutter wohnt, ist sie am anderen Tag die überraschende Erbin des Multimilliardärs Tobias Hawthorne und somit die reichste Teenagerin der Welt. Der einzige Haken an der Sache? Sie hat den Namen Tobias Hawthorne noch nie gehört, kann sich nicht erinnern, ihn jemals getroffen zu haben und ist deshalb auch ahnungslos, warum er ausgerechnet IHR sein gesamtes Vermögen vermachen sollte. Der Familie des alten Philanthropen ist das Auftauchen der Erbin übrigens auch völlig schleierhaft, auch wenn sie von ihm schon allerlei Sperenzchen, Rätsel und Geheimnisse gewohnt sind. Ist Avery also sein letztes großes Rätsel, das letzte Spiel, das er selbst aus dem Grab heraus noch zu spielen weiß, oder steckt mehr dahinter…? Avery ist festentschlossen, genau dies herauszufinden und bekommt dabei Hilfe von den vier Enkeln von Tobias Hawthorne, die alle ein Rätsel für sich sind… “Alles ist ein Spiel, Avery Grambs. Das Einzige, was wir in diesem Leben entscheiden dürfen, ist, ob wir spielen, um zu gewinnen.” “Dir hat er das Vermögen hinterlassen, Avery. Alles, was er uns hinterlassen hat, bist du.”
4/5

92 Kapitel die einen fesseln…

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

“The Inheritance Games” konnte mich so schnell catchen wie schon lange keine Geschichte mehr. Nachdem die Autorin uns kurz einen Eindruck davon verschafft hat, wie der Alltag der 17jährigen Avery aussieht, stellt sie deren Leben in kürzester Zeit auf den Kopf. Schlief sie in der einen Nacht noch in ihrem Auto, um dem übergriffigen Freund ihrer Schwester zu entgehen, bei der sie nach dem Tod ihrer Mutter wohnt, ist sie am anderen Tag die überraschende Erbin des Multimilliardärs Tobias Hawthorne und somit die reichste Teenagerin der Welt. Der einzige Haken an der Sache? Sie hat den Namen Tobias Hawthorne noch nie gehört, kann sich nicht erinnern, ihn jemals getroffen zu haben und ist deshalb auch ahnungslos, warum er ausgerechnet IHR sein gesamtes Vermögen vermachen sollte. Der Familie des alten Philanthropen ist das Auftauchen der Erbin übrigens auch völlig schleierhaft, auch wenn sie von ihm schon allerlei Sperenzchen, Rätsel und Geheimnisse gewohnt sind. Ist Avery also sein letztes großes Rätsel, das letzte Spiel, das er selbst aus dem Grab heraus noch zu spielen weiß, oder steckt mehr dahinter…? Avery ist festentschlossen, genau dies herauszufinden und bekommt dabei Hilfe von den vier Enkeln von Tobias Hawthorne, die alle ein Rätsel für sich sind… “Alles ist ein Spiel, Avery Grambs. Das Einzige, was wir in diesem Leben entscheiden dürfen, ist, ob wir spielen, um zu gewinnen.” “Dir hat er das Vermögen hinterlassen, Avery. Alles, was er uns hinterlassen hat, bist du.”

Maik Eckenstein
  • Maik Eckenstein
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Arwen Hägi

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Arwen Hägi

Orell Füssli ZH Kramhof & Bookshop

Zum Portrait

5/5

Escape Room Vibes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Avery erbt urplötzlich Milliarden. Die einzige Bedingung, dass sie das Geld bekommt: Sie muss ein Jahr lang im Anwesen des Verstorbenen Mr. Hawthorne mit seiner ganzen enterbten Familie wohnen. Dass sie auf einmal so viel Geld besitzt, bringt auch seine Schattenseiten, u.a. trachten manche nach ihrem Leben. Mit der Hilfe der vier Hawthorne Enkelsöhne, versucht Avery das Rätsel zu lösen, warum ausgerechnet sie sein Vermögen erben soll. Die Geschichte ist rasant erzählt mit kurzen Kapiteln und viel Dialog. Dadurch bleibt die Spannung von der ersten Seite an aufrecht erhalten und man kann das Buch nicht weglegen. Das Anwesen ist riesengross und überall sind Hinweise versteckt, die Mr. Hawthorne seiner Familie hinterlassen hat. Diesen Hinweisen zu folgen hat eine aufgeladene Escape Room Atmosphäre geschaffen, obwohl man als Leser selbst nicht gross mitraten kann. Mir hat das Lesen unglaublich Spass gemacht und auch sofort zur Fortsetzung gegriffen.
5/5

Escape Room Vibes

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Avery erbt urplötzlich Milliarden. Die einzige Bedingung, dass sie das Geld bekommt: Sie muss ein Jahr lang im Anwesen des Verstorbenen Mr. Hawthorne mit seiner ganzen enterbten Familie wohnen. Dass sie auf einmal so viel Geld besitzt, bringt auch seine Schattenseiten, u.a. trachten manche nach ihrem Leben. Mit der Hilfe der vier Hawthorne Enkelsöhne, versucht Avery das Rätsel zu lösen, warum ausgerechnet sie sein Vermögen erben soll. Die Geschichte ist rasant erzählt mit kurzen Kapiteln und viel Dialog. Dadurch bleibt die Spannung von der ersten Seite an aufrecht erhalten und man kann das Buch nicht weglegen. Das Anwesen ist riesengross und überall sind Hinweise versteckt, die Mr. Hawthorne seiner Familie hinterlassen hat. Diesen Hinweisen zu folgen hat eine aufgeladene Escape Room Atmosphäre geschaffen, obwohl man als Leser selbst nicht gross mitraten kann. Mir hat das Lesen unglaublich Spass gemacht und auch sofort zur Fortsetzung gegriffen.

Arwen Hägi
  • Arwen Hägi
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Inheritance Games

von Jennifer Lynn Barnes

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Inheritance Games