• Das Geheimnis
  • Das Geheimnis
  • Das Geheimnis
  • Das Geheimnis
  • Das Geheimnis

Das Geheimnis

Roman − Der neue SPIEGEL-Bestseller von der Meisterin der psychologischen Spannung

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.31.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Geheimnis

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 31.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 18.90
eBook

eBook

ab Fr. 8.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 14.90

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

25.10.2021

Verlag

Penguin

Seitenzahl

432

Beschreibung

Rezension

»Dass die Autorin unter dem Namen Inge Löhnig Krimis schreibt, merkt man: Ihre Familiengeschichte ist ein hochspannender und dabei emotionaler Pageturner.« GONG/HÖRZU

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

25.10.2021

Verlag

Penguin

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

22/14.6/4.2 cm

Gewicht

681 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-60196-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Düsteres Geheimnis

Flying Bookworm am 11.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ewig ist es her das ich einen Ellen Sandberg Roman gelesen habe, aber nach ''Das Geheimnis'' weiß ich wieder warum ich ihre Bücher so sehr liebe. Im Buch geht es um Ulla, die seit ihrem 9ten Lebensjahr ohne ihre Mutter Helga aufgewachsen ist. Doch nicht weil diese so früh starb, sondern weil sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Tochter haben wollte. Bis heute weiß Ulla nicht warum. Zwei Jahre nach Helgas Tod bekommt Ulla ein Kaufangebot für Helgas Haus und so entschließt sie vor Ort über dieses Angebot nachzudenken. Im Haus findet Ulla alte Kassetten und entdeckt darauf Nachrichten von Helga. Darin beschreibt ihre Mutter ihr früheres Leben und deckt ein gut gehütetes Geheimnis auf und plötzlich versteht Ulla warum sie ohne Mutter aufwachsen musste. Die Handlung wird von 3 Protagonistinnen und auf zwei Zeitebenen erzählt: Helga in der Vergangenheit, die ihre Lebensgeschichte auf den Kassetten aufnimmt; Ulla in der Gegenwart, die durch die Kassetten ihre Mutter erst richtig kennen und verstehen lernt; Luise, die ebenfalls in der Gegenwart ist, deren Vergangenheit sie aber mit Helga verbindet. Da Ulla die Kassetten nicht in der richtigen Reihenfolge findet und anhört, bleibt dem Leser die Wahrheit lange Zeit verwehrt, lediglich Andeutungen deuten auf ein schlimmes Schicksal hin und so muss man sich - genau wie Ulla - bis fast zum Ende hin gedulden. Dies schafft einen stetig steigenden Spannungsbogen, der bis zur letzten Seite nicht abnimmt. Jeh weiter man liest, desto mehr Wendungen begegnet man, bis am Schluss ein schockierendes Geheimnis nach dem anderen gelüftet wird und der Leser mit offen staunendem Mund zurück bleibt. Durch diese Erzählweise hatte ich sehr lange Zeit keinen Verdacht was wirklich passiert sein könnte. Umso erstaunter war ich dann gegen Ende des Buches. Die Themen im Buch haben mich trotz der großen Spannung und dem angenehm leichten Schreibstil, extrem mitgenommen. Die Handlung dreht sich hauptsächlich um die Flucht vor dem 2ten großen Krieg, sowie seine Schrecken und Traumata, welche Generationsübergreifende Auswirkungen hat. Leicht war es nicht darüber zu lesen... Nichtsdestotrotz war es ein toller Roman, voller Drama und Spannung der mich nur so durchs Buch hat fliegen lassen. Generell aber ein Buch das einige Triggerwarnungen bezüglich Krieg, Flucht, Vergewaltigungen und Fehlgeburten bräuchte.

Düsteres Geheimnis

Flying Bookworm am 11.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ewig ist es her das ich einen Ellen Sandberg Roman gelesen habe, aber nach ''Das Geheimnis'' weiß ich wieder warum ich ihre Bücher so sehr liebe. Im Buch geht es um Ulla, die seit ihrem 9ten Lebensjahr ohne ihre Mutter Helga aufgewachsen ist. Doch nicht weil diese so früh starb, sondern weil sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Tochter haben wollte. Bis heute weiß Ulla nicht warum. Zwei Jahre nach Helgas Tod bekommt Ulla ein Kaufangebot für Helgas Haus und so entschließt sie vor Ort über dieses Angebot nachzudenken. Im Haus findet Ulla alte Kassetten und entdeckt darauf Nachrichten von Helga. Darin beschreibt ihre Mutter ihr früheres Leben und deckt ein gut gehütetes Geheimnis auf und plötzlich versteht Ulla warum sie ohne Mutter aufwachsen musste. Die Handlung wird von 3 Protagonistinnen und auf zwei Zeitebenen erzählt: Helga in der Vergangenheit, die ihre Lebensgeschichte auf den Kassetten aufnimmt; Ulla in der Gegenwart, die durch die Kassetten ihre Mutter erst richtig kennen und verstehen lernt; Luise, die ebenfalls in der Gegenwart ist, deren Vergangenheit sie aber mit Helga verbindet. Da Ulla die Kassetten nicht in der richtigen Reihenfolge findet und anhört, bleibt dem Leser die Wahrheit lange Zeit verwehrt, lediglich Andeutungen deuten auf ein schlimmes Schicksal hin und so muss man sich - genau wie Ulla - bis fast zum Ende hin gedulden. Dies schafft einen stetig steigenden Spannungsbogen, der bis zur letzten Seite nicht abnimmt. Jeh weiter man liest, desto mehr Wendungen begegnet man, bis am Schluss ein schockierendes Geheimnis nach dem anderen gelüftet wird und der Leser mit offen staunendem Mund zurück bleibt. Durch diese Erzählweise hatte ich sehr lange Zeit keinen Verdacht was wirklich passiert sein könnte. Umso erstaunter war ich dann gegen Ende des Buches. Die Themen im Buch haben mich trotz der großen Spannung und dem angenehm leichten Schreibstil, extrem mitgenommen. Die Handlung dreht sich hauptsächlich um die Flucht vor dem 2ten großen Krieg, sowie seine Schrecken und Traumata, welche Generationsübergreifende Auswirkungen hat. Leicht war es nicht darüber zu lesen... Nichtsdestotrotz war es ein toller Roman, voller Drama und Spannung der mich nur so durchs Buch hat fliegen lassen. Generell aber ein Buch das einige Triggerwarnungen bezüglich Krieg, Flucht, Vergewaltigungen und Fehlgeburten bräuchte.

fesselnde, generationsübergreifende Geschichte

darkiis_buechertipps aus Berlin am 29.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch habe ich mit jemandem im Buddyread gelesen und es war so gut. Es ist eine generationsübergreifende Familiengeschichte. Das Cover hat etwas geheimnisvolles an sich und passt sehr gut zum Inhalt. Es geht einmal um Ulla, die von ihrer Mutter verlassen wurde, aber nicht weiß warum und um Helga, die als Künstlerin düstere Bilder malt und nur sie die wahre Bedeutung dahinter kennt. Denn sie musste einst eine Entscheidung treffen, die sie sich bis heute nicht verzeihen kann. Wir haben oft hin und her gerätselt, was nun in Helgas Leben passiert ist und manches hat sich tatsächlich bewahrheitet und manchmal lagen wir falsch. Die Spannung blieb bis zum Schluss. Auch der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Er ist flüssig und spannend geschrieben. Aufwühlend und bewegend. Die Protagonisten wurden sehr gut ausgearbeitet und passten super in ihre Zeit (z.B. Hippiezeit/70er, Coronazeit(2020)). Auch die Auswirkungen auf die darauffolgenden Generationen wurden bildhaft beschrieben. Ich bin sehr in die Geschichte eingetaucht, so als ob ich neben Ulla sitze und die Kasetten mit ihr anhöre. Mit ihr im See schwimme oder neben ihr herradele. Zum Ende hin einfach so fesselnd, dass ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht und endet.

fesselnde, generationsübergreifende Geschichte

darkiis_buechertipps aus Berlin am 29.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch habe ich mit jemandem im Buddyread gelesen und es war so gut. Es ist eine generationsübergreifende Familiengeschichte. Das Cover hat etwas geheimnisvolles an sich und passt sehr gut zum Inhalt. Es geht einmal um Ulla, die von ihrer Mutter verlassen wurde, aber nicht weiß warum und um Helga, die als Künstlerin düstere Bilder malt und nur sie die wahre Bedeutung dahinter kennt. Denn sie musste einst eine Entscheidung treffen, die sie sich bis heute nicht verzeihen kann. Wir haben oft hin und her gerätselt, was nun in Helgas Leben passiert ist und manches hat sich tatsächlich bewahrheitet und manchmal lagen wir falsch. Die Spannung blieb bis zum Schluss. Auch der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Er ist flüssig und spannend geschrieben. Aufwühlend und bewegend. Die Protagonisten wurden sehr gut ausgearbeitet und passten super in ihre Zeit (z.B. Hippiezeit/70er, Coronazeit(2020)). Auch die Auswirkungen auf die darauffolgenden Generationen wurden bildhaft beschrieben. Ich bin sehr in die Geschichte eingetaucht, so als ob ich neben Ulla sitze und die Kasetten mit ihr anhöre. Mit ihr im See schwimme oder neben ihr herradele. Zum Ende hin einfach so fesselnd, dass ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht und endet.

Unsere Kund*innen meinen

Das Geheimnis

von Ellen Sandberg

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Geheimnis
  • Das Geheimnis
  • Das Geheimnis
  • Das Geheimnis
  • Das Geheimnis