Wie man einen Bären kocht

Roman

Mikael Niemi

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Wie man einen Bären kocht

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    btb

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Wie man einen Bären kocht

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    btb

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein Mädchen wird getötet. Die Leute meinen, es war der Bär. Doch der Mörder ist viel bösartiger.

Ein Dorf in Nordschweden 1852. Der vielseitig gebildete protestantische Prediger Laestadius nimmt den völlig vernachlässigten samischen Jungen Jussi unter seine Fittiche und lehrt ihn nicht nur lesen und schreiben, auch seine Begeisterung für die heimische Flora und Fauna teilt er mit ihm. Als ein Mädchen tot im Wald gefunden wird - allem Anschein nach das Opfer eines Bären – geraten die Dorfbewohner in Aufruhr. Angestachelt von der Belohnung, die der Gendarm ausgelobt hat, locken sie das Tier in eine Falle und töten es. Nur Laestadius und Jussi glauben nicht, dass der Bär der Schuldige ist. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, ahnen die beiden nicht, in welcher Gefahr sie selbst schweben.

Produktdetails

Verkaufsrang 35094
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 11.10.2021
Verlag btb
Seitenzahl 512
Maße (H) 18.8/12.1/4 cm
Gewicht 410 g
Übersetzer Christel Hildebrandt
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-77140-0

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2021
Bewertet: anderes Format

Schräge Geschichte von Mikael Niemi, die in Nordschweden um 1850 herum spielt. Es geht um einen Mord, der letzten Endes ein Dorf in zwei Lager spaltet - und dessen Aufklärung eines scharfen Verstandes bedarf. Beste Unterhaltung.

von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2021
Bewertet: anderes Format

Sehr anspruchsvoller historischer Krimi -gerade auch sprachlich- der ein sehr atmosphärisches Bild von Schweden um 1850 zeichnet. Authentische Figuren runden die ausgezeichnete Geschichte ab. Empfehlung für LeserInnen, die gerne in historische Romane abtauchen.

von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2020
Bewertet: anderes Format

Nein, das ist nicht finsteres Mittelalter, sondern der hohe Norden Mitte des 19. Jhds. Großartig, was Niemi alles an Figuren und Geschichten in diesen außergewöhnlichen Krimi packt, der nach einem dramatischen Höhepunkt auch noch mit einem überraschenden Finale aufwartet. Toll!


  • artikelbild-0