• The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart
Band 2
Island-Reihe Band 2

The Sea in your Heart

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

The Sea in your Heart

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 23.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32505

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.04.2022

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32505

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.04.2022

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20.7/13.3/2.8 cm

Gewicht

340 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-00664-7

Weitere Bände von Island-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

52 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Besondere Geschichte

Bewertung am 25.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut, da mich bereits Band 1 „The sky in your eyes“ so von sich überzeugen konnte. Allein das Setting macht die Dilogie zu etwas ganz Besonderem. In diesem Band geht es um Lilja, die Schwester des Protagonisten Jón aus Band 1. Bereits in Band 1 fand ich sie schon super sympathisch, allein ihre Ideen für Geschenke haben sie mir sehr liebenswert gemacht. Lilja lebt für das Meer und seine Einwohner. Sie arbeitet auf dem Meer, um für ihre Gäste auf den Whale-watching-Touren nach den wundervollen Tieren des Meeres Ausschau zu halten. Aber auch privat verbringt sie viel Zeit auf dem Atlantik, um gegen den Walfang zu protestieren und Walfänger aufzuhalten. Sie engagiert sich also sehr für Umweltorganisationen für den Schutz der Ozeane. Beruflich bringt sie den Menschen die besonderen Tiere näher und privat hält sie Menschen ab diese wundervollen Tiere zu töten. Sie ist also ziemlich eingespannt und hat eigentlich keine Zeit für Männer. Doch dann trifft sie auf Jules und die beiden verbringen eine magische Nacht zusammen. Doch Jules ist der Feind. Lilja hätte sich nie auf ihn einlassen dürfen und dennoch ist da immer noch diese Anziehung zwischen den Beiden, die einfach nicht verschwinden möchte. Bereits in Band 1 der Dilogie wurden wichtige Themen wie Bodypositivity und Veganismus behandelt und in diesem Band geht es viel um die Umwelt und Wale und andere Tiere des Meeres. Das mochte ich sehr gerne, da ich auch einiges dazu lernen konnte. Der Fokus des Buches liegt beim Whale-watching und die Tour, die Lilja im Laufe des Buches mit anderen macht, um einen Walfänger auf frischer Tat zu ertappen. Dafür verbringt sie einige Zeit auf dem Meer und wir dürfen sie bei dem Abenteuer begleiten. Das war teilweise wirklich sehr grausam und blutig, weil es einfach so detailliert und gut beschrieben wurde, dass ich direkt immer ein Bild vor Augen hatte. Ich konnte die Gefühle und die Gedanken von Lilja so gut nachvollziehen und finde es wirklich mutig, dass sie das kann. Ich würde es wahrscheinlich nicht schaffen dabei zusehen zu müssen wie andere versuchen Wale zu fangen und zu töten. Lilja ist an sich eine Person, vor der ich meinen imaginären Hut ziehen würde. Sie setzt sich für Wale ein und das nicht nur privat, sondern auch beruflich. Sie gibt einfach alles für die Tiere und ihren Lebensraum, das finde ich wundervoll. Man merkt wie viel ihr das Thema bedeutet und wie nahe ihr das ganze auch geht. Aber auch sonst ist sie eine sehr sympathische Person und jemand mit dem man gerne Zeit verbringt. Außerdem ist sie natürlich auch bekannt für ihre tollen Ideen für Geschenke. Jules. Jules mochte ich ehrlich gesagt ebenfalls von Anfang an. Er steckt in einer Zwickmühle, die die Existenz seines Jobs bedeuten kann. Er tut einige Dinge, die vor allem Lilja absolut nicht gut findet, aber ehrlich, man muss ihn einfach mögen mit seiner Art. Er ist so liebenswürdig und nicht so auf seiner Meinung versteift, das mochte ich ebenfalls. Die Entwicklung von seinem Charakter hat mir ebenfalls sehr gefallen. So wichtig und gut ich auch die Umweltthemen und das Whale-watching und das Anti Walfangen fand, war es meiner Meinung nach etwas zu sehr im Fokus. Diese Themen haben das Buch beherrscht und die Liebesgeschichte ist meiner Meinung nach dabei etwas untergegangen und hat nicht so viel Raum bekommen, wie sie es verdient hätte. Lilja und Jules waren einfach so süß zusammen und es hätte sicherlich noch viele weiter schöne Momente bekommen, die aber kaum Platz in dem Buch gefunden haben, was ich wirklich mehr als schade finde. Sie kommen sich natürlich auch durch die Themen, die die Geschichte beherrschen näher, aber dennoch ging es eigentlich immer mehr um die Tiere als um die Protagonisten. In diesem Buch stehen die Tiere und ihre Rettung im Vordergrund und die Menschen bleiben ein wenig auf der Strecke. Dadurch konnte ich die Liebesgeschichte zwischen Jules und Lilja aber auch nicht ganz nachvollziehen, da sie nicht viele (schöne) gemeinsame Momente erlebt haben. Ich habe mich sehr für Beide gefreut, aber wirklich nachvollziehen konnte ich es ehrlich gesagt nicht, dafür wurde zu wenig über ihre Liebesgeschichte geschrieben. Aber dadurch hat man auch mehr vom isländischen Setting mitbekommen, was mir sehr gefallen hat. Ich fand es wirklich toll und habe mir nach dem Beenden des Buches gleich ganz viele Island Bilder anschauen müssen. Ich hatte zwar immer ein bestimmtes Bild vor Augen beim Lesen aber die Bilder von Island zu sehen und nicht nur auszudenken ist etwas ganz anderes. Ich glaube die Dilogie war eine meiner ersten Bücher, die in Island gespielt haben und ich habe mein Herz durch Kira Mohn ein wenig an Island verloren. Was mir neben dem wunderschönen Cover auch noch sehr gefallen hat, war die Aufmachung von „The sea in your heart“. Die Kapitelzierden, die das Cover wieder aufnehmen, waren jedes Mal wieder ein wahrer Hingucker und ich habe es sehr geliebt, Aber auch die Klappen sind ein wahrer Hingucker. In der vorderen Klappe gibt es eine Landkarte mit zwei Bildern, die wunderschön sind. Und in der hinteren Klappe werden fünf Tierarten – Minkwal, Pottwal, Finnwal, Buckelwal und Weißschnauzendelfin – gezeigt mit Bild und Namen, das hat mir auch sehr gefallen. Normalerweise nennt man Wale immer Wale aber wo liegen eigentlich die Unterschiede im Aussehen? Das sieht man in der hinteren Klappe auf einem Schlag – und wie wunderschön jedes einzelne Tier ist. Kommen wir nun zum Schreibstil. Dieser hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich habe das Buch fast inhaliert so schnell bin ich durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil von Kira Mohn hat es mir sehr einfach gemacht in die Geschichte zu kommen und alles um mich herum zu vergessen. Er ist locker leicht und sehr angenehm, kann aber auch sehr ernst sein. Ich habe mir beim Lesen alles mehr als gut vorstellen können und es ist fast wie ein Film vor meinem inneren Auge gelaufen. „The sea in your heart” war mein viertes Buch der Autorin und ich freue mich schon jetzt auf auf ihre neue Reihe, die in Schottland spielt. Wieder einmal ganz große Settingliebe. Fazit: „The sea in your heart” ist ein besonderes Buch in dem der Fous vor allem auf Themen wie Whale-watching und Walfang liegt. Das fand ich wirklich großartig, weil darüber leider viel zu selten geschrieben wird. Durch dieses Buch bekommt man gute Einblicke, die authentisch beschrieben werden zumindest empfinde ich das als Laie so. Allerdings fand ich, dass der Fokus zu sehr auf dem Atlantik und seine Bewohner lag, dadurch hat die Liebesgeschichte nicht den verdienten Raum bekommen, die sie meiner Meinung nach hätte haben können. Die Protagonisten mochte ich sehr gerne und ich hätte mich sehr gefreut mehr von den Beiden zu lesen in Situationen, die nicht ganz nah an den Walen verknüpft gewesen wären. Allerdings hätte ich auch nichts von den Themen kürzen wollen, da es wirklich sehr spannend und interessant war. Man hätte die Geschichte aber gerne etwas länger machen können und dann hätten auch die Menschen und ihre Geschichte mehr Platz bekommen. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bücher der Autorin, da sie nicht nur wundervolle Settings in ihren Büchern beschreibt, sondern auch wichtige Themen miteinbezieht und wundervolle, sympathische und authentische Charaktere erschafft. „The sea in your heart“ ist eine besondere Geschichte mit einem atemberaubenden Setting, liebenswerten Charaktere und Themen, die wahnsinnig wichtig sind.

Besondere Geschichte

Bewertung am 25.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut, da mich bereits Band 1 „The sky in your eyes“ so von sich überzeugen konnte. Allein das Setting macht die Dilogie zu etwas ganz Besonderem. In diesem Band geht es um Lilja, die Schwester des Protagonisten Jón aus Band 1. Bereits in Band 1 fand ich sie schon super sympathisch, allein ihre Ideen für Geschenke haben sie mir sehr liebenswert gemacht. Lilja lebt für das Meer und seine Einwohner. Sie arbeitet auf dem Meer, um für ihre Gäste auf den Whale-watching-Touren nach den wundervollen Tieren des Meeres Ausschau zu halten. Aber auch privat verbringt sie viel Zeit auf dem Atlantik, um gegen den Walfang zu protestieren und Walfänger aufzuhalten. Sie engagiert sich also sehr für Umweltorganisationen für den Schutz der Ozeane. Beruflich bringt sie den Menschen die besonderen Tiere näher und privat hält sie Menschen ab diese wundervollen Tiere zu töten. Sie ist also ziemlich eingespannt und hat eigentlich keine Zeit für Männer. Doch dann trifft sie auf Jules und die beiden verbringen eine magische Nacht zusammen. Doch Jules ist der Feind. Lilja hätte sich nie auf ihn einlassen dürfen und dennoch ist da immer noch diese Anziehung zwischen den Beiden, die einfach nicht verschwinden möchte. Bereits in Band 1 der Dilogie wurden wichtige Themen wie Bodypositivity und Veganismus behandelt und in diesem Band geht es viel um die Umwelt und Wale und andere Tiere des Meeres. Das mochte ich sehr gerne, da ich auch einiges dazu lernen konnte. Der Fokus des Buches liegt beim Whale-watching und die Tour, die Lilja im Laufe des Buches mit anderen macht, um einen Walfänger auf frischer Tat zu ertappen. Dafür verbringt sie einige Zeit auf dem Meer und wir dürfen sie bei dem Abenteuer begleiten. Das war teilweise wirklich sehr grausam und blutig, weil es einfach so detailliert und gut beschrieben wurde, dass ich direkt immer ein Bild vor Augen hatte. Ich konnte die Gefühle und die Gedanken von Lilja so gut nachvollziehen und finde es wirklich mutig, dass sie das kann. Ich würde es wahrscheinlich nicht schaffen dabei zusehen zu müssen wie andere versuchen Wale zu fangen und zu töten. Lilja ist an sich eine Person, vor der ich meinen imaginären Hut ziehen würde. Sie setzt sich für Wale ein und das nicht nur privat, sondern auch beruflich. Sie gibt einfach alles für die Tiere und ihren Lebensraum, das finde ich wundervoll. Man merkt wie viel ihr das Thema bedeutet und wie nahe ihr das ganze auch geht. Aber auch sonst ist sie eine sehr sympathische Person und jemand mit dem man gerne Zeit verbringt. Außerdem ist sie natürlich auch bekannt für ihre tollen Ideen für Geschenke. Jules. Jules mochte ich ehrlich gesagt ebenfalls von Anfang an. Er steckt in einer Zwickmühle, die die Existenz seines Jobs bedeuten kann. Er tut einige Dinge, die vor allem Lilja absolut nicht gut findet, aber ehrlich, man muss ihn einfach mögen mit seiner Art. Er ist so liebenswürdig und nicht so auf seiner Meinung versteift, das mochte ich ebenfalls. Die Entwicklung von seinem Charakter hat mir ebenfalls sehr gefallen. So wichtig und gut ich auch die Umweltthemen und das Whale-watching und das Anti Walfangen fand, war es meiner Meinung nach etwas zu sehr im Fokus. Diese Themen haben das Buch beherrscht und die Liebesgeschichte ist meiner Meinung nach dabei etwas untergegangen und hat nicht so viel Raum bekommen, wie sie es verdient hätte. Lilja und Jules waren einfach so süß zusammen und es hätte sicherlich noch viele weiter schöne Momente bekommen, die aber kaum Platz in dem Buch gefunden haben, was ich wirklich mehr als schade finde. Sie kommen sich natürlich auch durch die Themen, die die Geschichte beherrschen näher, aber dennoch ging es eigentlich immer mehr um die Tiere als um die Protagonisten. In diesem Buch stehen die Tiere und ihre Rettung im Vordergrund und die Menschen bleiben ein wenig auf der Strecke. Dadurch konnte ich die Liebesgeschichte zwischen Jules und Lilja aber auch nicht ganz nachvollziehen, da sie nicht viele (schöne) gemeinsame Momente erlebt haben. Ich habe mich sehr für Beide gefreut, aber wirklich nachvollziehen konnte ich es ehrlich gesagt nicht, dafür wurde zu wenig über ihre Liebesgeschichte geschrieben. Aber dadurch hat man auch mehr vom isländischen Setting mitbekommen, was mir sehr gefallen hat. Ich fand es wirklich toll und habe mir nach dem Beenden des Buches gleich ganz viele Island Bilder anschauen müssen. Ich hatte zwar immer ein bestimmtes Bild vor Augen beim Lesen aber die Bilder von Island zu sehen und nicht nur auszudenken ist etwas ganz anderes. Ich glaube die Dilogie war eine meiner ersten Bücher, die in Island gespielt haben und ich habe mein Herz durch Kira Mohn ein wenig an Island verloren. Was mir neben dem wunderschönen Cover auch noch sehr gefallen hat, war die Aufmachung von „The sea in your heart“. Die Kapitelzierden, die das Cover wieder aufnehmen, waren jedes Mal wieder ein wahrer Hingucker und ich habe es sehr geliebt, Aber auch die Klappen sind ein wahrer Hingucker. In der vorderen Klappe gibt es eine Landkarte mit zwei Bildern, die wunderschön sind. Und in der hinteren Klappe werden fünf Tierarten – Minkwal, Pottwal, Finnwal, Buckelwal und Weißschnauzendelfin – gezeigt mit Bild und Namen, das hat mir auch sehr gefallen. Normalerweise nennt man Wale immer Wale aber wo liegen eigentlich die Unterschiede im Aussehen? Das sieht man in der hinteren Klappe auf einem Schlag – und wie wunderschön jedes einzelne Tier ist. Kommen wir nun zum Schreibstil. Dieser hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich habe das Buch fast inhaliert so schnell bin ich durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil von Kira Mohn hat es mir sehr einfach gemacht in die Geschichte zu kommen und alles um mich herum zu vergessen. Er ist locker leicht und sehr angenehm, kann aber auch sehr ernst sein. Ich habe mir beim Lesen alles mehr als gut vorstellen können und es ist fast wie ein Film vor meinem inneren Auge gelaufen. „The sea in your heart” war mein viertes Buch der Autorin und ich freue mich schon jetzt auf auf ihre neue Reihe, die in Schottland spielt. Wieder einmal ganz große Settingliebe. Fazit: „The sea in your heart” ist ein besonderes Buch in dem der Fous vor allem auf Themen wie Whale-watching und Walfang liegt. Das fand ich wirklich großartig, weil darüber leider viel zu selten geschrieben wird. Durch dieses Buch bekommt man gute Einblicke, die authentisch beschrieben werden zumindest empfinde ich das als Laie so. Allerdings fand ich, dass der Fokus zu sehr auf dem Atlantik und seine Bewohner lag, dadurch hat die Liebesgeschichte nicht den verdienten Raum bekommen, die sie meiner Meinung nach hätte haben können. Die Protagonisten mochte ich sehr gerne und ich hätte mich sehr gefreut mehr von den Beiden zu lesen in Situationen, die nicht ganz nah an den Walen verknüpft gewesen wären. Allerdings hätte ich auch nichts von den Themen kürzen wollen, da es wirklich sehr spannend und interessant war. Man hätte die Geschichte aber gerne etwas länger machen können und dann hätten auch die Menschen und ihre Geschichte mehr Platz bekommen. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bücher der Autorin, da sie nicht nur wundervolle Settings in ihren Büchern beschreibt, sondern auch wichtige Themen miteinbezieht und wundervolle, sympathische und authentische Charaktere erschafft. „The sea in your heart“ ist eine besondere Geschichte mit einem atemberaubenden Setting, liebenswerten Charaktere und Themen, die wahnsinnig wichtig sind.

Tolle Grundidee

Victoria aus Pforzheim am 23.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein letztes Buch von Kira Mohn ist jetzt schon eine Weile her, und als ich dieses Cover gesehen habe war direkt klar das es mal wieder Zeit wird. Den Klappentext habe ich mir vorher nicht durchgelesen, denn ich wollte mich komplett überraschen lassen. Das Grundgerüst um das die Geschichte aufbaut finde ich wirklich großartig. Es geht um den illegalen Walfang. Diese Formulierung finde ich sehr nett ausgedrückt…Abschlachtung trifft es für mich eher. Dieses Thema begegnet mir zum ersten Mal in einem Buch, und es hat mich definitiv zum nachdenken gebracht. Die Autorin hat es sehr ausführlich beschrieben und erzählt. Lilja, die Hauptprotagonistin, ist Teil einer Organisation die sich Wild & Free nennt. Diese setzt sich gezielt gegen den Walfang ein, und in diesem Fall gegen einen japanischen Großkonzern. Durch Zufall lernt Lilja Jules kennen, bei dem sich relativ schnell herausstellt das er einer der Anwälte des japanischen Großkonzerns ist. An dieser Stelle wird natürlich sehr schnell klar, in welche Richtung sich die Geschichte bewegt. Nun kommen wir zu dem Teil der mir etwas weniger gefallen hat. Die ganze Thematik um den Walfang nimmt mehr Platz ein, als die Geschichte selbst. Die geht leider wortwörtlich unter. Ich habe es nicht geschafft mich für die Liebesgeschichte von Lilja und Jules zu begeistern, da ich keinen tieferen Bezug zu ihnen aufbauen konnte. Da hätte man meiner Meinung nach viel mehr herausholen können. Die Grundidee des Buchs ist wirklich toll, aber man sollte von der Liebesgeschichte nicht zu viel erwarten. Es hat mir insgesamt natürlich trotzdem gut gefallen, gerade weil die Autorin alles so schön bildlich beschreibt. 4/5

Tolle Grundidee

Victoria aus Pforzheim am 23.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein letztes Buch von Kira Mohn ist jetzt schon eine Weile her, und als ich dieses Cover gesehen habe war direkt klar das es mal wieder Zeit wird. Den Klappentext habe ich mir vorher nicht durchgelesen, denn ich wollte mich komplett überraschen lassen. Das Grundgerüst um das die Geschichte aufbaut finde ich wirklich großartig. Es geht um den illegalen Walfang. Diese Formulierung finde ich sehr nett ausgedrückt…Abschlachtung trifft es für mich eher. Dieses Thema begegnet mir zum ersten Mal in einem Buch, und es hat mich definitiv zum nachdenken gebracht. Die Autorin hat es sehr ausführlich beschrieben und erzählt. Lilja, die Hauptprotagonistin, ist Teil einer Organisation die sich Wild & Free nennt. Diese setzt sich gezielt gegen den Walfang ein, und in diesem Fall gegen einen japanischen Großkonzern. Durch Zufall lernt Lilja Jules kennen, bei dem sich relativ schnell herausstellt das er einer der Anwälte des japanischen Großkonzerns ist. An dieser Stelle wird natürlich sehr schnell klar, in welche Richtung sich die Geschichte bewegt. Nun kommen wir zu dem Teil der mir etwas weniger gefallen hat. Die ganze Thematik um den Walfang nimmt mehr Platz ein, als die Geschichte selbst. Die geht leider wortwörtlich unter. Ich habe es nicht geschafft mich für die Liebesgeschichte von Lilja und Jules zu begeistern, da ich keinen tieferen Bezug zu ihnen aufbauen konnte. Da hätte man meiner Meinung nach viel mehr herausholen können. Die Grundidee des Buchs ist wirklich toll, aber man sollte von der Liebesgeschichte nicht zu viel erwarten. Es hat mir insgesamt natürlich trotzdem gut gefallen, gerade weil die Autorin alles so schön bildlich beschreibt. 4/5

Unsere Kund*innen meinen

The Sea in your Heart

von Kira Mohn

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Isabelle B.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Isabelle B.

Orell Füssli Wil

Zum Portrait

4/5

The Sea in your Heart von Kira Mohn

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im zweiten Band der Island-Reihe von Kira Mohn geht es um die Liebe zum Meer und deren wunderbaren Geschöpfe. Lilja begleitet Whalewatching-Touren als Spotterin, privat nimmt sie als Teil einer Umweltorganisation an Protestaktionen gegen den Walfang teil. Diese Aktionen sind nicht ohne Risiko. Gemeinsam mit ihren leidenschaftlichen Mitstreitern muss sie abwägen, welchen Preis sie bereit sind für den Schutz der Tiere zu bezahlen. Als sich Lilja auf den falschen Mann einlässt, gerät ihre Welt aus den Fugen. Die Geschichte ist eine Liebeserklärung an das Meer und ihre Bewohner, zugleich zeigt sie auf mit welchen Mitteln immer noch brutal Wale getötet werden. Eine aufrüttelnde Geschichte, die einem die Augen dafür öffnet, dass eine skrupellos tätige Walfangindustrie in gewissen Ländern immer noch tätig ist.
4/5

The Sea in your Heart von Kira Mohn

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im zweiten Band der Island-Reihe von Kira Mohn geht es um die Liebe zum Meer und deren wunderbaren Geschöpfe. Lilja begleitet Whalewatching-Touren als Spotterin, privat nimmt sie als Teil einer Umweltorganisation an Protestaktionen gegen den Walfang teil. Diese Aktionen sind nicht ohne Risiko. Gemeinsam mit ihren leidenschaftlichen Mitstreitern muss sie abwägen, welchen Preis sie bereit sind für den Schutz der Tiere zu bezahlen. Als sich Lilja auf den falschen Mann einlässt, gerät ihre Welt aus den Fugen. Die Geschichte ist eine Liebeserklärung an das Meer und ihre Bewohner, zugleich zeigt sie auf mit welchen Mitteln immer noch brutal Wale getötet werden. Eine aufrüttelnde Geschichte, die einem die Augen dafür öffnet, dass eine skrupellos tätige Walfangindustrie in gewissen Ländern immer noch tätig ist.

Isabelle B.
  • Isabelle B.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Sea in your Heart

von Kira Mohn

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart
  • The Sea in your Heart