• Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
Band 5

Der Engel von Warschau

Irena Sendler – Für die Rettung der Kinder riskierte sie ihr Leben | Historischer Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Engel von Warschau

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 4.50
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 23.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.10.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20.3/13.5/4.4 cm

Beschreibung

Rezension

»Lea Kampe hat gut recherchiert, an einigen Stellen die Geschichte aufgefüllt, wie sie gewesen sein könnte, und daraus einen spannenden Roman gemacht.« ("Radio ZuSa")
»So brillant geschrieben, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann.« ("musenblaetter.de")
»›Der Engel von Warschau‹ ist ein gefühlvoller, sehr authentischer Roman.« ("buchempfehlungensterzik.com")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.10.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20.3/13.5/4.4 cm

Gewicht

501 g

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-06215-2

Weitere Bände von Bedeutende Frauen, die die Welt verändern

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schockierend.

Jennifer am 15.03.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist flüssig geschrieben, die Handlung schlüssig. Ich bin immer noch sprachlos. Schonungslos und unverblümt führt die Autorin den Leser in eine ihm fremde Welt. Detailliert beschrieben lebt die Geschichte in einem, man fühlt, man leidet, man weint, man hofft mit. Dieses Buch hat mir eindrücklicher als jeder Geschichtslehrer den Zeitgeist, die Verzweiflung und das Unsagbare näher gebracht. Wer Irene Sendler noch nicht kennt, wird sie ihres Mutes wegen nie mehr vergessen können. Leseempfehlung!

Schockierend.

Jennifer am 15.03.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist flüssig geschrieben, die Handlung schlüssig. Ich bin immer noch sprachlos. Schonungslos und unverblümt führt die Autorin den Leser in eine ihm fremde Welt. Detailliert beschrieben lebt die Geschichte in einem, man fühlt, man leidet, man weint, man hofft mit. Dieses Buch hat mir eindrücklicher als jeder Geschichtslehrer den Zeitgeist, die Verzweiflung und das Unsagbare näher gebracht. Wer Irene Sendler noch nicht kennt, wird sie ihres Mutes wegen nie mehr vergessen können. Leseempfehlung!

Ein wichtiges Buch

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 22.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir war der Name Irena Sendler schon vor diesem Buch ein Begriff. Ich wusste, dass sie während des Holocaust jüdische Kinder aus dem Warschauer Ghetto gerettet hat und ihre ursprünglichen und neuen Namen notierte, um den Familien zu ermöglichen, sich wiederzufinden. Darum hat mich dieses Buch direkt angesprochen. Es hält sich an die historisch bekannten Fakten, auch andere Persönlichkeiten wie Janusz Korszak, der ein Waisenhaus leitete und mit den Kindern in die Gaskammer ging, kommen vor, so dass ich die Geschichte als gut recherchiert empfunden habe. Natürlich hat die Autorin die Fakten mit Fiktion ausgeschmückt, aber der ganze Roman ist sehr stimmig. Der Schreibstil ist wirklich toll, berührend und klar. Ich konnte das Buch gut lesen und es hat mich gefesselt. Ich fand es unheimlich faszinierend, wie die Protagonistin über ihre Arbeit im Sozialamt und ihre jüdischen Freunde regelrecht in die Rolle eines rettenden Engels hineingewachsen ist. Das Buch lässt seine Leser betroffen zurück, weil das Geschehen, das dort beschrieben ist, niemanden kaltlassen sollte. Besonders, weil man weiß, dass es eben keine reine Fiktion ist. Ich finde solche Bücher unheimlich wichtig, weil niemals in Vergessenheit geraten ist, was in Deutschland während der Nazizeit geschehen ist. Darum definitiv eine Leseempfehlung von mir.

Ein wichtiges Buch

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 22.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir war der Name Irena Sendler schon vor diesem Buch ein Begriff. Ich wusste, dass sie während des Holocaust jüdische Kinder aus dem Warschauer Ghetto gerettet hat und ihre ursprünglichen und neuen Namen notierte, um den Familien zu ermöglichen, sich wiederzufinden. Darum hat mich dieses Buch direkt angesprochen. Es hält sich an die historisch bekannten Fakten, auch andere Persönlichkeiten wie Janusz Korszak, der ein Waisenhaus leitete und mit den Kindern in die Gaskammer ging, kommen vor, so dass ich die Geschichte als gut recherchiert empfunden habe. Natürlich hat die Autorin die Fakten mit Fiktion ausgeschmückt, aber der ganze Roman ist sehr stimmig. Der Schreibstil ist wirklich toll, berührend und klar. Ich konnte das Buch gut lesen und es hat mich gefesselt. Ich fand es unheimlich faszinierend, wie die Protagonistin über ihre Arbeit im Sozialamt und ihre jüdischen Freunde regelrecht in die Rolle eines rettenden Engels hineingewachsen ist. Das Buch lässt seine Leser betroffen zurück, weil das Geschehen, das dort beschrieben ist, niemanden kaltlassen sollte. Besonders, weil man weiß, dass es eben keine reine Fiktion ist. Ich finde solche Bücher unheimlich wichtig, weil niemals in Vergessenheit geraten ist, was in Deutschland während der Nazizeit geschehen ist. Darum definitiv eine Leseempfehlung von mir.

Unsere Kund*innen meinen

Der Engel von Warschau

von Lea Kampe

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Mary Jäger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Mary Jäger

Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

Zum Portrait

4/5

Es gibt sie - die Helden, die nicht einfach nur tatenlos zusahen.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Warschau, 1940: Die Nazis errichten das Ghetto. Die 29-jährige Sozialarbeiterin Irene Sendler versucht alles, um die jüdischen Menschen zu helfen, vor allem jüdische Kinder. Sie schmuggelt sie aus dem Ghetto und gibt ihnen neue Identitäten. Was alt mutige Tat beginnt, wird zur grossen angelegten Rettungsaktion. Lea Kampe's Buch "Der Engel von Warschau" ist sensibel und berührend geschrieben, aber manchmal etwas zu oberflächlich. Ich hätte mir zwischendurch mehr Infos gewünscht. Dennoch bleibt einem Respekt vor diesen Menschen, die zur einer Zeit in dem es keine Hoffnung mehr gab, geholfen haben und ihr eigenes Leben riskierten. Lea Kampe gibt Irene Sendler eine Präsenz, deren Echo nachhaltig ist. Das Mitgefühl für die anderen Charakteren vor allem für die geschmuggelten Kinder lässt einem nicht so schnell los. Eine verdiente Leseempfehlung für ein Zeitzeugnis!
4/5

Es gibt sie - die Helden, die nicht einfach nur tatenlos zusahen.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Warschau, 1940: Die Nazis errichten das Ghetto. Die 29-jährige Sozialarbeiterin Irene Sendler versucht alles, um die jüdischen Menschen zu helfen, vor allem jüdische Kinder. Sie schmuggelt sie aus dem Ghetto und gibt ihnen neue Identitäten. Was alt mutige Tat beginnt, wird zur grossen angelegten Rettungsaktion. Lea Kampe's Buch "Der Engel von Warschau" ist sensibel und berührend geschrieben, aber manchmal etwas zu oberflächlich. Ich hätte mir zwischendurch mehr Infos gewünscht. Dennoch bleibt einem Respekt vor diesen Menschen, die zur einer Zeit in dem es keine Hoffnung mehr gab, geholfen haben und ihr eigenes Leben riskierten. Lea Kampe gibt Irene Sendler eine Präsenz, deren Echo nachhaltig ist. Das Mitgefühl für die anderen Charakteren vor allem für die geschmuggelten Kinder lässt einem nicht so schnell los. Eine verdiente Leseempfehlung für ein Zeitzeugnis!

Mary Jäger
  • Mary Jäger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jacqueline Ackermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jacqueline Ackermann

Orell Füssli Meissner Aarau

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sozialarbeiterin Irena versucht alles um jüdische Kinder aus dem Ghetto zu retten. Dabei begibt sie sich in Lebensgefahr indem sie die Ausweise fälscht. Bewegendes Buch das auf Tatsachen beruht
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sozialarbeiterin Irena versucht alles um jüdische Kinder aus dem Ghetto zu retten. Dabei begibt sie sich in Lebensgefahr indem sie die Ausweise fälscht. Bewegendes Buch das auf Tatsachen beruht

Jacqueline Ackermann
  • Jacqueline Ackermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Engel von Warschau

von Lea Kampe

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau
  • Der Engel von Warschau