• Die Königin des Ritz
  • Die Königin des Ritz

Die Königin des Ritz

Roman | Die wahre Geschichte eines Hotelier-Ehepaars über das Pariser Luxus-Hotel während der deutschen Besatzung

Buch (Taschenbuch)

Fr.23.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Königin des Ritz

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 23.90
eBook

eBook

ab Fr. 14.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Was wir wagen für die Liebe:

ein historischer Roman aus der Zeit des Dritten Reichs – und die wahre Geschichte des Hotelier-Ehepaars, das während des 2. Weltkriegs das Pariser Luxus-Hotel Ritz geführt hat

Glanz und Glamour verzaubern die Gäste im Luxus-Hotel Ritz in Paris auch 1940 inmitten des 2. Weltkriegs – während Hakenkreuze im Blumenschmuck stecken und Soldaten der deutschen Besatzer in den Sesseln lungern.

Für die Amerikanerin Blanche ist es kaum zu ertragen, dass ihr Mann Claude Auzello als Geschäftsführer des Ritz den Nazis zu Diensten sein muss. Durch eine Freundin kommt sie in Kontakt mit der Résistance und übernimmt immer häufiger waghalsige Aufträge. Mehr als einmal rettet Blanche ihr Leben nur durch ihre Unverfrorenheit und betörende Schönheit.

Was sie nicht ahnt: Auch Claude ist längst der Résistance beigetreten und unternimmt alles, um seine geliebte Blanche zu schützen, deren grösstes Geheimnis die Nazis auf keinen Fall entdecken dürfen …

Aus der wahren Geschichte von Blanche und Claude Auzello hat die »New York Times«-Bestseller-Autorin Melanie Benjamin einen bewegenden historischen Roman gemacht. Zwischen dem Glamour des Pariser Hotel Ritz und den Gefahren des Widerstands entfaltet sich die Geschichte einer ebenso schönen wie tapferen Frau und einer grossen Liebe.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.12.2021

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21.1/13.8/3 cm

Gewicht

356 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.12.2021

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21.1/13.8/3 cm

Gewicht

356 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Mistress of the Ritz

Übersetzer

Anke Kreutzer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-30821-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wunderschön

Bewertung am 07.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Claude Auzello führt das Luxushotel Ritz in Paris. Mit seiner Frau Blanche führt er eine leidenschaftliche Beziehung. 1940 fallen die Deutschen in Paris ein und richten im Ritz ihr Hauptquartier ein. Eine sehr schwere Zeit beginnt. Claude muss den Besatzern jederzeit zu Diensten stehen. Blanche erträgt die Situation kaum noch und schließt sich mithilfe ihrer Freundin Lily der Résistance an, um geheime Botschaften weiter zu vermitteln oder Personen zu verstecken. Was Blanche nicht ahnt: auch ihr Mann Claude arbeitet heimlich für die Résistance, um sich gegen die deutsche Besatzung zu wehren. Dramatische Ereignisse nehmen ihren Lauf..... Zu Anfang des Buches erfährt der Leser in mehreren Rückblicken, wie Claude und Blanche sich im Jahr 1923 kennen lernten. Beide sind interessante Persönlichkeiten. Vor allem Blanche ist interessant, souverän, selbstbewusst, modern, sie hat kein Interesse am Hausmütterchen-Dasein. Als Amerikanerin ist sie zudem viel offener als die Französinnen, die Claude kennt. Die Ehe der beiden muss so manchen Sturm aushalten, da sie beide sehr temperamentvoll sind. Zum Schreien komisch ist die Szene, in der Claude Blanche klarzumachen versucht, dass er donnerstags regelmäßig zu seiner Mätresse geht. Mit Blanches rechtschaffener Empörung kann er wenig anfangen. Im Laufe der Zeit wandelt sich die stürmische Beziehung der beiden, sie wird tiefer und zärtlicher. Die Autorin hat diese Entwicklung sehr schön dargestellt. Als Leser erhält man einen sehr vielschichtigen, detaillierten Einblick in die erste Hälfte der vierziger Jahre, in der die deutschen Paris besetzen und die Bürger in Angst und Schrecken versetzen. Umso beeindruckender sind diese Schilderungen, da alles auf wahren Begebenheiten beruht, auch Claude und Blanche waren reale Persönlichkeiten. Die Autorin lässt berühmte Personen in Nebenrollen auftreten, die das Geschehen würzen. So wird Hemingway mit all seinen Schwächen dargestellt, auch Coco Chanel wirkt nicht gerade sympathisch, sorgt aber für Unterhaltung. Der letzte Teil des Buches ist sehr aufwühlend und zu Herzen gehend. Ich habe das Buch sehr genossen, da es viel über die damalige Zeit erzählt und die damals herrschende Stimmung sehr intensiv wiedergibt.

Wunderschön

Bewertung am 07.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Claude Auzello führt das Luxushotel Ritz in Paris. Mit seiner Frau Blanche führt er eine leidenschaftliche Beziehung. 1940 fallen die Deutschen in Paris ein und richten im Ritz ihr Hauptquartier ein. Eine sehr schwere Zeit beginnt. Claude muss den Besatzern jederzeit zu Diensten stehen. Blanche erträgt die Situation kaum noch und schließt sich mithilfe ihrer Freundin Lily der Résistance an, um geheime Botschaften weiter zu vermitteln oder Personen zu verstecken. Was Blanche nicht ahnt: auch ihr Mann Claude arbeitet heimlich für die Résistance, um sich gegen die deutsche Besatzung zu wehren. Dramatische Ereignisse nehmen ihren Lauf..... Zu Anfang des Buches erfährt der Leser in mehreren Rückblicken, wie Claude und Blanche sich im Jahr 1923 kennen lernten. Beide sind interessante Persönlichkeiten. Vor allem Blanche ist interessant, souverän, selbstbewusst, modern, sie hat kein Interesse am Hausmütterchen-Dasein. Als Amerikanerin ist sie zudem viel offener als die Französinnen, die Claude kennt. Die Ehe der beiden muss so manchen Sturm aushalten, da sie beide sehr temperamentvoll sind. Zum Schreien komisch ist die Szene, in der Claude Blanche klarzumachen versucht, dass er donnerstags regelmäßig zu seiner Mätresse geht. Mit Blanches rechtschaffener Empörung kann er wenig anfangen. Im Laufe der Zeit wandelt sich die stürmische Beziehung der beiden, sie wird tiefer und zärtlicher. Die Autorin hat diese Entwicklung sehr schön dargestellt. Als Leser erhält man einen sehr vielschichtigen, detaillierten Einblick in die erste Hälfte der vierziger Jahre, in der die deutschen Paris besetzen und die Bürger in Angst und Schrecken versetzen. Umso beeindruckender sind diese Schilderungen, da alles auf wahren Begebenheiten beruht, auch Claude und Blanche waren reale Persönlichkeiten. Die Autorin lässt berühmte Personen in Nebenrollen auftreten, die das Geschehen würzen. So wird Hemingway mit all seinen Schwächen dargestellt, auch Coco Chanel wirkt nicht gerade sympathisch, sorgt aber für Unterhaltung. Der letzte Teil des Buches ist sehr aufwühlend und zu Herzen gehend. Ich habe das Buch sehr genossen, da es viel über die damalige Zeit erzählt und die damals herrschende Stimmung sehr intensiv wiedergibt.

Berührender Roman

Bewertung aus Ennepetal am 07.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung: Bei der Besetzung von Paris und damit auch des besten Hotels der Stadt sind Claude und Blanche bereits 17 Jahren verheiratet, die Luft ist aus der Ehe raus. Blanche ist 1923 aus Amerika nach Paris gekommen, um Filmstar zu werden und hat ihr Herz an Claude und die Stadt verloren. Claude hatte mit einer braven französischen Ehefrau gerechnet, die kocht, den Haushalt führt und eine Geliebte klaglos akzeptiert. Doch Blanche kann nicht kochen oder putzen, stattdessen bringt sie seine Karriere voran, hält im Salon des Ritz Hof und scharrt ihre amerikanischen Freunde und Berühmtheiten um sich, lockt Kundschaft an. Und dann kommen die Nazis…………. Durch ihre Freundin Lily kommt sie mit der Résistance in Kontakt und übernimmt immer häufiger waghalsige Aufträge. Fazit: Die Autorin beschreibt so lebendig, hat einen solch tollen Schreibstil, dass ich diesen Roman geradezu verschlungen habe und diesen Roman am liebsten gar nicht mehr aus der Hand hätte legen wollte. Des Buches ist sehr aufwühlend und zu Herzen gehend. Es ist schon mehr als toll, wie die Männer und Frauen der Résistance den Deutschen das Leben schwer gemacht haben. Ein berührender Roman, bei dem man mitfiebert. Eine klare Leseempfehlung für ein klasse Buch

Berührender Roman

Bewertung aus Ennepetal am 07.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung: Bei der Besetzung von Paris und damit auch des besten Hotels der Stadt sind Claude und Blanche bereits 17 Jahren verheiratet, die Luft ist aus der Ehe raus. Blanche ist 1923 aus Amerika nach Paris gekommen, um Filmstar zu werden und hat ihr Herz an Claude und die Stadt verloren. Claude hatte mit einer braven französischen Ehefrau gerechnet, die kocht, den Haushalt führt und eine Geliebte klaglos akzeptiert. Doch Blanche kann nicht kochen oder putzen, stattdessen bringt sie seine Karriere voran, hält im Salon des Ritz Hof und scharrt ihre amerikanischen Freunde und Berühmtheiten um sich, lockt Kundschaft an. Und dann kommen die Nazis…………. Durch ihre Freundin Lily kommt sie mit der Résistance in Kontakt und übernimmt immer häufiger waghalsige Aufträge. Fazit: Die Autorin beschreibt so lebendig, hat einen solch tollen Schreibstil, dass ich diesen Roman geradezu verschlungen habe und diesen Roman am liebsten gar nicht mehr aus der Hand hätte legen wollte. Des Buches ist sehr aufwühlend und zu Herzen gehend. Es ist schon mehr als toll, wie die Männer und Frauen der Résistance den Deutschen das Leben schwer gemacht haben. Ein berührender Roman, bei dem man mitfiebert. Eine klare Leseempfehlung für ein klasse Buch

Unsere Kund*innen meinen

Die Königin des Ritz

von Melanie Benjamin

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Königin des Ritz
  • Die Königin des Ritz