Lady of the Wicked

Die Seele des Biests

Lady of the Wicked Band 2

Laura Labas

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Lady of the Wicked

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 12.00

Accordion öffnen
  • Lady of the Wicked

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 12.00

    ePUB (Piper)

Hörbuch-Download

Fr. 28.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Darcia Bonnet musste dreizehn Hexen töten, auf einem Scheiterhaufen verbrennen und im See der Sterne ertrinken - und wurde so zur Herrin der Wicked, der bösartigsten Hexenseelen. Doch sie ist nicht die Einzige, die Anspruch auf die Macht der Wicked erhebt. In den Schatten der magischen Stadt Babylon erhebt sich der Dunkle, ein Hexer, der sich die Seelen der Wicked in einem Ritual unterwerfen will. Während Valens noch immer gegen den Fluch in seinem Inneren und um seine Freiheit kämpft, muss Darcia sich dem Dunklen stellen, dessen unheilvolle Macht sich bereits in der Stadt ausgebreitet hat ...

Produktdetails

Verkaufsrang 15020
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 02.12.2021
Verlag Piper
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Dateigröße 7692 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783492999427

Weitere Bände von Lady of the Wicked

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

9 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Magisches Abenteuer :)

Bewertung aus Schwaan am 15.12.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Geschichte geht weiter und hat einige unerwartete Wendungen parat. Es wird spannend und abenteuerlich, doch zugleich auch grausam und dramatisch. Der Inhalt ist super interessant und besser strukturiert als im ersten Teil. Ich war durchgehend gespannt und aufgeregt, weshalb ich das Buch auch ziemlich schnell durchgelesen hatte. Denn die drei Perspektiven der Protagonisten waren sehr detailliert beschrieben und vielschichtig. Ich mochte die verschiedenen Sichtweisen aufgrund der unterschiedlichen, aber ausschlaggebenden Erfahrungen der Charakteren, das war sehr spannend. Die Actionszenen haben mir mit am meisten gefallen, denn die haben die Geschichte aufgepeppt. Auch wie die Schicksalsstränge der einzelnen Personen miteinander verbunden sind, ist sehr faszinierend zu betrachten und zeugt von viel Fantasie. Vor allem mochte ich aber die Komplexität des Universums und die Überraschungen, die sie bereithält. Ich liebe außerdem das Cover und die Karte von Babylon, welche superschön gestaltet wurde. Dabei finde ich sich die Details besonders schön. Außerdem hat die Autorin einen superleichten Schreibstil. Alles im Gesamtpaket betrachtet ist es ein gelungenes zweites Band und eindeutig ein Wohlfühlbuch. Die Story ist sehr magisch. Eine junge Hexia wurde zur Herrin der Wicked und will nun Rache an der Königin nehmen. Zuvor holt sie jedoch ihre Schwester zurück, die das Chaos nur noch mehr vergrößert. Zeitgleich versucht der Prinz sein inneres Biest zu besänftigen und aus den Fängen seiner Schwester herauszukommen. Während seine treue Freundin versucht an der Seite der Rebellen die Königin zu bezwingen. Darcia ist eine Hexia die viel erleiden musste in ihren jungen Jahren. Sie hat ihre Schwester verloren und wurde dann aus ihrer Heimat verbannt. Doch sie hat nie die Hoffnung aufgeben ihre Schwester zurückzuholen und sich an der Königin zu rächen. Sie ist vom Charakter her eine supercool Persönlichkeit. Zu Beginn war sie ruppig, distanziert und kalt. Doch wenn man sie näher kennenlernt, ist sie liebevoll, loyal, lustig und hilfsbereit. Sie ist eine sehr einzigartige Persönlichkeit und stark dazu, denn sie ist die neue Herrin der Wicked. Ihre Entwicklung ist weitläufig und tiefgehend, denn sie ist nicht mehr so selbstsüchtig und voller Hass. Vielmehr ist sie geerdet worden, denn die Liebe zu Valens hat sie verändert und ihr einen anderen Weg geebnet. Dadurch ist sie in der Lage zu verstehen, zu vergeben und zu leben. Das ist, wenn man ihre Vorgeschichte betrachtet, sehr beeindruckend und schön. Ich mag sie und ihre Art sehr, denn sie ist unverfälscht und stark. Valens ist der Prinz von Babylon und sollte eigentlich an der Seite seiner Schwester sitzen. Doch diese hat es sich zur Aufgabe gemacht ihn zu eliminieren und ist auch schuld an dem Biest in seinem Inneren. Seit er seine Heimat deswegen fluchtartig verlassen musste war er damit beschäftigt eine Lösung für sein Dilemma zu finden. Durch Darcia hat er eine Chance und gewinnt an Hoffnung. Vom Charakter her ist er humorvoll, freundlich, gütig, hilfsbereit und mutig. Doch er ist noch vieles mehr. Durch seine Herkunft steht ihm die Krone zu und macht ihm zu einem Konkurrenten. Seine Entwicklung ist demnach nicht wirklich freiwillig verlaufen, denn er wurde geradezu dazu gezwungen sich anzupassen. Zu seinem Glück, denn er lernt dadurch zu vertrauen, zu lieben und zu kämpfen. Er wird stärker und kann sogar sein Biest kontrollieren, was wirklich interessant ist. Ich mag ihn und finde seine Entwicklung auch ziemlich aussagekräftig. Zusammen sind die beiden ein super Team. Sie sind beide nicht perfekt und haben viele Macken, doch helfen und retten sie einander. Beide haben Geheimnisse und scheinen der dunklen Seite verfallen zu sein und doch sind sie voller Hoffnung und Güte. Sie holen das beste auseinander raus und das finde ich super. Das Ende war ziemlich überwältigend. An jeder Ecke ist etwas geschehen und man wusste gar nicht wo man als erstes gucken sollte, da die Situationen so verstrickt sind. Es kam zu einigen Offenbarungen und Wendungen, die mich überrascht haben. Zeitgleich sind aber auch viele Charaktere gestorben, bei denen man es nicht erwarten würde. Am interessantesten finde ich die Kämpfe. Die waren sehr detailliert und spannend. Ich mochte auch wie unvorhersehbar der zweite Bösewicht war, der erst am Ende wieder aufgetaucht ist. Zusammengefasst kann ich also sagen, dass dieses Buch super magisch war und ich beim Lesen der letzten Seiten viel Spaß hatte. Zugleich muss aber auch erwähnt werden das dieses Ende ziemlich offen war, sodass man darauf hoffen kann mehr aus dieses Buch Universum zu lesen. Aber wer weiß das schon so genau. An sich bekommt das Buch von mir eine Empfehlung.

Magisches Abenteuer :)

Bewertung aus Schwaan am 15.12.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Geschichte geht weiter und hat einige unerwartete Wendungen parat. Es wird spannend und abenteuerlich, doch zugleich auch grausam und dramatisch. Der Inhalt ist super interessant und besser strukturiert als im ersten Teil. Ich war durchgehend gespannt und aufgeregt, weshalb ich das Buch auch ziemlich schnell durchgelesen hatte. Denn die drei Perspektiven der Protagonisten waren sehr detailliert beschrieben und vielschichtig. Ich mochte die verschiedenen Sichtweisen aufgrund der unterschiedlichen, aber ausschlaggebenden Erfahrungen der Charakteren, das war sehr spannend. Die Actionszenen haben mir mit am meisten gefallen, denn die haben die Geschichte aufgepeppt. Auch wie die Schicksalsstränge der einzelnen Personen miteinander verbunden sind, ist sehr faszinierend zu betrachten und zeugt von viel Fantasie. Vor allem mochte ich aber die Komplexität des Universums und die Überraschungen, die sie bereithält. Ich liebe außerdem das Cover und die Karte von Babylon, welche superschön gestaltet wurde. Dabei finde ich sich die Details besonders schön. Außerdem hat die Autorin einen superleichten Schreibstil. Alles im Gesamtpaket betrachtet ist es ein gelungenes zweites Band und eindeutig ein Wohlfühlbuch. Die Story ist sehr magisch. Eine junge Hexia wurde zur Herrin der Wicked und will nun Rache an der Königin nehmen. Zuvor holt sie jedoch ihre Schwester zurück, die das Chaos nur noch mehr vergrößert. Zeitgleich versucht der Prinz sein inneres Biest zu besänftigen und aus den Fängen seiner Schwester herauszukommen. Während seine treue Freundin versucht an der Seite der Rebellen die Königin zu bezwingen. Darcia ist eine Hexia die viel erleiden musste in ihren jungen Jahren. Sie hat ihre Schwester verloren und wurde dann aus ihrer Heimat verbannt. Doch sie hat nie die Hoffnung aufgeben ihre Schwester zurückzuholen und sich an der Königin zu rächen. Sie ist vom Charakter her eine supercool Persönlichkeit. Zu Beginn war sie ruppig, distanziert und kalt. Doch wenn man sie näher kennenlernt, ist sie liebevoll, loyal, lustig und hilfsbereit. Sie ist eine sehr einzigartige Persönlichkeit und stark dazu, denn sie ist die neue Herrin der Wicked. Ihre Entwicklung ist weitläufig und tiefgehend, denn sie ist nicht mehr so selbstsüchtig und voller Hass. Vielmehr ist sie geerdet worden, denn die Liebe zu Valens hat sie verändert und ihr einen anderen Weg geebnet. Dadurch ist sie in der Lage zu verstehen, zu vergeben und zu leben. Das ist, wenn man ihre Vorgeschichte betrachtet, sehr beeindruckend und schön. Ich mag sie und ihre Art sehr, denn sie ist unverfälscht und stark. Valens ist der Prinz von Babylon und sollte eigentlich an der Seite seiner Schwester sitzen. Doch diese hat es sich zur Aufgabe gemacht ihn zu eliminieren und ist auch schuld an dem Biest in seinem Inneren. Seit er seine Heimat deswegen fluchtartig verlassen musste war er damit beschäftigt eine Lösung für sein Dilemma zu finden. Durch Darcia hat er eine Chance und gewinnt an Hoffnung. Vom Charakter her ist er humorvoll, freundlich, gütig, hilfsbereit und mutig. Doch er ist noch vieles mehr. Durch seine Herkunft steht ihm die Krone zu und macht ihm zu einem Konkurrenten. Seine Entwicklung ist demnach nicht wirklich freiwillig verlaufen, denn er wurde geradezu dazu gezwungen sich anzupassen. Zu seinem Glück, denn er lernt dadurch zu vertrauen, zu lieben und zu kämpfen. Er wird stärker und kann sogar sein Biest kontrollieren, was wirklich interessant ist. Ich mag ihn und finde seine Entwicklung auch ziemlich aussagekräftig. Zusammen sind die beiden ein super Team. Sie sind beide nicht perfekt und haben viele Macken, doch helfen und retten sie einander. Beide haben Geheimnisse und scheinen der dunklen Seite verfallen zu sein und doch sind sie voller Hoffnung und Güte. Sie holen das beste auseinander raus und das finde ich super. Das Ende war ziemlich überwältigend. An jeder Ecke ist etwas geschehen und man wusste gar nicht wo man als erstes gucken sollte, da die Situationen so verstrickt sind. Es kam zu einigen Offenbarungen und Wendungen, die mich überrascht haben. Zeitgleich sind aber auch viele Charaktere gestorben, bei denen man es nicht erwarten würde. Am interessantesten finde ich die Kämpfe. Die waren sehr detailliert und spannend. Ich mochte auch wie unvorhersehbar der zweite Bösewicht war, der erst am Ende wieder aufgetaucht ist. Zusammengefasst kann ich also sagen, dass dieses Buch super magisch war und ich beim Lesen der letzten Seiten viel Spaß hatte. Zugleich muss aber auch erwähnt werden das dieses Ende ziemlich offen war, sodass man darauf hoffen kann mehr aus dieses Buch Universum zu lesen. Aber wer weiß das schon so genau. An sich bekommt das Buch von mir eine Empfehlung.

Spannender Kampf

tkmla am 12.12.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

„Lady of the Wicked – Die Seele des Biests“ ist der zweite Band der düsteren Fantasy von Laura Labas. Die junge Hexia Darcia Bonnet hat es geschafft. Sie hat dreizehn Hexen getötet, ist auf dem Scheiterhaufen verbrannt und im See der Sterne ertrunken. Jetzt ist sie die gefürchtete Herrin der Wicked, aber die bösartigen Hexenseelen machen es ihr nicht leicht, sie zu beherrschen. Darcia hatte sich ihre Herrschaft ganz anders vorgestellt und sie muss sich fragen, ob sie bereit ist, den Preis für ihre dunkle Macht zu bezahlen. Ihr Plan kostet immer mehr Opfer und in Darcia regen sich erste Zweifel an ihren Zielen. Die Handlung schließt sich nahtlos an den ersten Band an, den man zum Verständnis unbedingt gelesen haben sollte. Dachte Darcia noch, sie wäre nun am Ziel ihrer Wünsche und hätte alle grausamen Opfer erbracht, wird sie sofort in den nächsten Albtraum gerissen. Die Macht über die Wicked ist kein Selbstläufer, was Darcia auf schmerzhafte Art erfahren muss. Der permanente Kampf zermürbt sie immer weiter, vor allem als sie durch ihre finsteren Taten Valens Liebe verlieren könnte. Valens verließ Band 1 mit einem Cliffhanger, der nun aufgelöst wird und seine eigenen dunkelsten Befürchtungen wahr werden lässt. Sein Handlungsstrang spielt ausschließlich in Babylon, wohin es auch Darcia nach einiger Zeit verschlägt. Auch Ruth, die dritte Hauptfigur, steht vor neuen Problemen, die sie über sich hinauswachsen lassen. Ich fand die Verknüpfung der drei Perspektiven und Handlungsstränge schon im ersten Band total spannend und mitreißend, und auch in der Fortsetzung funktioniert dies hervorragend. Ruth ist teilweise für mich der interessanteste Charakter, da die Dynamik zwischen Darcia und Valens diesmal nicht ganz so knisternd daherkommt. Im Vergleich zum Vorgänger ist Darias Figur etwas schwächer geworden, was vielleicht an den vielen verschiedenen Brandstellen liegt, die im zweiten Band zu löschen sind. Dafür gibt es einige überraschende Twists, die überaus gut gelungen sind. Mein Fazit: Die Fortsetzung punktet mit Spannung und Action, was manchmal zulasten der Charaktere geht. Trotzdem ist das Buch für mich absolut lesenswert und bekommt eine klare Empfehlung!

Spannender Kampf

tkmla am 12.12.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

„Lady of the Wicked – Die Seele des Biests“ ist der zweite Band der düsteren Fantasy von Laura Labas. Die junge Hexia Darcia Bonnet hat es geschafft. Sie hat dreizehn Hexen getötet, ist auf dem Scheiterhaufen verbrannt und im See der Sterne ertrunken. Jetzt ist sie die gefürchtete Herrin der Wicked, aber die bösartigen Hexenseelen machen es ihr nicht leicht, sie zu beherrschen. Darcia hatte sich ihre Herrschaft ganz anders vorgestellt und sie muss sich fragen, ob sie bereit ist, den Preis für ihre dunkle Macht zu bezahlen. Ihr Plan kostet immer mehr Opfer und in Darcia regen sich erste Zweifel an ihren Zielen. Die Handlung schließt sich nahtlos an den ersten Band an, den man zum Verständnis unbedingt gelesen haben sollte. Dachte Darcia noch, sie wäre nun am Ziel ihrer Wünsche und hätte alle grausamen Opfer erbracht, wird sie sofort in den nächsten Albtraum gerissen. Die Macht über die Wicked ist kein Selbstläufer, was Darcia auf schmerzhafte Art erfahren muss. Der permanente Kampf zermürbt sie immer weiter, vor allem als sie durch ihre finsteren Taten Valens Liebe verlieren könnte. Valens verließ Band 1 mit einem Cliffhanger, der nun aufgelöst wird und seine eigenen dunkelsten Befürchtungen wahr werden lässt. Sein Handlungsstrang spielt ausschließlich in Babylon, wohin es auch Darcia nach einiger Zeit verschlägt. Auch Ruth, die dritte Hauptfigur, steht vor neuen Problemen, die sie über sich hinauswachsen lassen. Ich fand die Verknüpfung der drei Perspektiven und Handlungsstränge schon im ersten Band total spannend und mitreißend, und auch in der Fortsetzung funktioniert dies hervorragend. Ruth ist teilweise für mich der interessanteste Charakter, da die Dynamik zwischen Darcia und Valens diesmal nicht ganz so knisternd daherkommt. Im Vergleich zum Vorgänger ist Darias Figur etwas schwächer geworden, was vielleicht an den vielen verschiedenen Brandstellen liegt, die im zweiten Band zu löschen sind. Dafür gibt es einige überraschende Twists, die überaus gut gelungen sind. Mein Fazit: Die Fortsetzung punktet mit Spannung und Action, was manchmal zulasten der Charaktere geht. Trotzdem ist das Buch für mich absolut lesenswert und bekommt eine klare Empfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Lady of the Wicked

von Laura Labas

4.3

0 Bewertungen filtern

  • Lady of the Wicked