Die vier Winde

Roman

Kristin Hannah

(80)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Die vier Winde

    2 CD (2021)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    2 CD (2021)

Beschreibung

"Von einer meisterhaften Erzählerin der Roman zur Zeit." Delia Owens.

Texas, 1934: Seit der Weltwirtschaftskrise sind Hunderttausende arbeitslos, und in den Ebenen der Prärie herrscht Dürre - zu viel wurde gerodet, nach Missernten droht das Land von Sandstürmen davongetragen zu werden. In dieser unsicheren, gefahrvollen Zeit muss Elsa Martinelli eine schwere Entscheidung treffen: Soll sie um das Land kämpfen, das sie liebt und das die Heimat ihrer Familie ist? Oder soll sie mit ihren Kindern wie so viele andere nach Westen ziehen? Irgendwann bleibt Elsa keine Wahl mehr, doch die Flucht nach Kalifornien birgt neue Gefahren in sich. Aber auch die Hoffnung auf ein neues Leben - und eine neue Liebe ...

Ein fulminanter Roman, mit dem Weltbestsellerautorin Kristin Hannah an die Dramatik und die erzählerische Kraft von "Die Nachtigall" anschliesst.

"So elektrisierend wie hoffnungsvoll." NEW YORK TIMES.

Produktdetails

Verkaufsrang 13
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 20.09.2021
Verlag Aufbau Verlage GmbH
Seitenzahl 516 (Printausgabe)
Dateigröße 4299 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel The Four Winds
Übersetzer Gabriele Weber-Jaric
Sprache Deutsch
EAN 9783841227737

Buchhändler-Empfehlungen

Dramatischer, hochaktueller, sozialkritischer Roman

Christina Wäckerli, Buchhandlung Basel

Ausbeuterische Anbaumethoden und Dürre zerstören 1934 die Lebensgrundlage der Weizen Farmer in Texas. Elsa Martinelli und ihre Kinder sind nach zähem Kampf schliesslich gezwungen, nach Kalifornien zu ziehen, um dort einen Neuanfang zu wagen. Hartherzige Landsleute, die sie als verseuchtes Gesindel abstempeln und mörderische Arbeitsbedingungen treiben sie in bitterste Armut. Als die Hoffnungslosigkeit ihrer Lage sich zuspitzt, beteiligen sie sich auf der Baumwollplantage an einem Sitzstreik, mit schwerwiegenden Folgen… Unvergessliche Charaktere und eine rasant erzählte spannende Geschichte über soziale Ungerechtigkeit machen dieses Buch zu einem meiner absoluten Favoriten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
80 Bewertungen
Übersicht
61
18
1
0
0

Sehr aktuell
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 23.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Elsa ist eine Außenseiterin in ihrem kleinen Ort in Texas. Nicht schön, nicht eloquent, eher kränklich lebt sie zurückgezogen bei ihrer Familie. Doch dann überkommt sie die Abenteuerlust und sie lässt sich mit einem jungen Mann ein und wird prompt schwanger. Ihre Familie ist entsetzt und wirf sie aus dem Haus, sie heiratet und z... Elsa ist eine Außenseiterin in ihrem kleinen Ort in Texas. Nicht schön, nicht eloquent, eher kränklich lebt sie zurückgezogen bei ihrer Familie. Doch dann überkommt sie die Abenteuerlust und sie lässt sich mit einem jungen Mann ein und wird prompt schwanger. Ihre Familie ist entsetzt und wirf sie aus dem Haus, sie heiratet und zieht zu der Familie ihres Mannes auf eine einsam gelegenen Farm. Während in den ersten Jahren alles gut geht, kommt in den 1930er Jahren die große, jahrelange Dürre und vernichtet die Existenzen der Landwirte. Soll auch Elsa das Land verlassen und ihr Glück in Kalifornien suchen? Mit ihren Kindern macht sie sich auf den langen Weg, doch das Glück findet sie nicht. Das Buch ist sehr tragisch und beleuchtet realistisch die Situation der einfachen Bauern und der Klimaflüchtlinge. Sie sind nicht erwünscht und werden bis aufs Blut ausgebeutet, Menschenleben zählen nicht. Ähnliche Situationen könnten uns bevorstehen, wenn es mit Hitze und Dürre so weitergeht wie in den vergangenen beiden Jahren. Dadurch ist das Buch sehr politisch und sehr aktuell. Mir hat es sehr gut gefallen, zumal es meisterhaft geschrieben ist.

traurig und schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Alzey am 23.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

schön und traurig Ich war sehr gespannt auf dieses Buch. Der Schreibstil ist gut und ich bin schnell in das Buch hinein gekommen. Ich konnte mich auch gut in dem Buch verlieren und viele Seiten am Stück lesen. Elsa hat mir als Person gut gefallen. Ich hatte direkt zu Beginn großes Mitleid mit ihr. Zum Glück hat sie sich -... schön und traurig Ich war sehr gespannt auf dieses Buch. Der Schreibstil ist gut und ich bin schnell in das Buch hinein gekommen. Ich konnte mich auch gut in dem Buch verlieren und viele Seiten am Stück lesen. Elsa hat mir als Person gut gefallen. Ich hatte direkt zu Beginn großes Mitleid mit ihr. Zum Glück hat sie sich - trotz oder wegen ihrer Familie - ihren Mut und ihre Zähigkeit bewahrt. Ich kann ihre Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen und fand sie als Person toll. Deshalb hat sie mir auch leid getan, wie ihre Tochter mit ihr umgeht. Diese ist traurig und frustriert und hat es auch nicht leicht. Das Buch bietet eine gute Atmosphäre der vergangenen Tage. Die Liebe zum Land, aber auch die Verzweiflung und Hoffnung wurden gut dargestellt. Das Buch hat mir gut gefallen; ist mir aber etwas zu lang. Ich hätte es gerne etwas kompakter gelesen. Daher vergebe ich zufriedene vier Sterne.

Spannend und unerwartet bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kristin Hannah versetzt ihre Leser*innen mit ihrem Roman "Die vier Winde" in die Zeit der 30er Jahre, als die Protagonistin Elsa aufgrund der Hitze und Dürre ihre Heimat Texas verlassen muss und nach Kalifornien auswandert. Eigentlich beginnt der Roman jedoch schon mit der Geburt von Elsa, die in der Pubertät anscheinend ein... Kristin Hannah versetzt ihre Leser*innen mit ihrem Roman "Die vier Winde" in die Zeit der 30er Jahre, als die Protagonistin Elsa aufgrund der Hitze und Dürre ihre Heimat Texas verlassen muss und nach Kalifornien auswandert. Eigentlich beginnt der Roman jedoch schon mit der Geburt von Elsa, die in der Pubertät anscheinend eine Krankheit gehabt haben soll, welche sie laut ihrer Eltern dazu zwingt, immer zu Hause zu bleiben und keiner Arbeit oder keinem Studium nachgehen zu können. Doch Elsa liest und verliert sich in den Geschichten ihrer Bücher. Als sie schließlich Anfang 20 einen jungen Mann kennenlernt und von ihm schwanger wird verstoßen sie ihre Eltern und sie muss ihr bisheriges Leben komplett umstellen. Die ursprünglich italienische Familie des jungen Mannes nimmt Elsa auf, doch sie muss Landarbeit und Hausarbeit erlernen. Zu dieser Zeit gedeiht das Land und somit fehlt es auch der Familie an nichts. Doch mit der Weltwirtschaftskrise bricht auch eine Dürre in Texas aus - der Boden wurde zu sehr belastet. Es gibt Staubstürme, an denen man stirbt und immer mehr Familien verlassen das Land. Als eines Tages auch Elsas Mann die Familie verlässt, hat sie immer noch nicht den Mut, ebenfalls zu fliehen. Erst als die Krankheit ihres Sohnes sie dazu zwingt, wandert sie mit ihren beiden Kindern nach Kalifornien aus. Dort wird sie aber nicht, wie erwartet, mit offenen Armen empfangen - zu viele Flüchtlinge gibt es mittlerweile, die auf Arbeitssuche sind. Kristin Hannah beschreibt die Zustände der damaligen Zeit immer wieder grauenvoll genau - die Hetze auf die Oakies, die nicht willkommen sind. Und dann gibt es da Momente, in denen man auch einmal ein Tränchen verdrückt, weil einen die Menschen rühren. Wundervoll erzählte Geschichte über eine Zeit in Kalifornien, von der ich bisher keine Ahnung hatte. Ich gebe selten 5 Sterne - aber dieser abwechslungsreiche, spannende Roman hat sie verdient!

  • artikelbild-0