Das Flüstern der Feigenbäume

Elif Shafak

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 33.90
Fr. 33.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Das Flüstern der Feigenbäume

    Kein & Aber

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Kein & Aber

eBook (ePUB)

Fr. 27.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 35.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 23.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die jungen Liebenden Defne und Kostas dürfen sich nur heimlich treffen – sie ist Türkin, er Grieche, es herrscht Bürgerkrieg auf Zypern. Als sie durch die Unruhen getrennt werden, ahnen sie nicht, dass sie Jahre später wieder vereint werden. In einem neuen Leben, auf einer neuen Insel.

Die Booker-Prize-nominierte Autorin Elif Shafak verwebt die Vergangenheit mit der Gegenwart und erzählt in diesem tiefschürfenden und zarten Roman über Zugehörigkeit und Identität, Schmerz und Hoffnung.

Produktdetails

Verkaufsrang 13
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 05.10.2021
Verlag Kein & Aber
Seitenzahl 512
Maße (L/B/H) 19/12.4/3.8 cm
Gewicht 502 g
Auflage 1. Auflage, neue Ausgabe
Originaltitel The Island of Missing Trees
Übersetzer Michaela Grabinger
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-0369-5863-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Liebe in Zeiten des Bürgerkrieges

Eine Kundin/ein Kunde aus Krefeld am 27.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Während des Bürgerkriegs auf Zypern verlieben sich Defne und Kostas ineinander. Da sie Türkin und er Grieche ist, ist eine solche Liebe damals nicht nur ungehörig, sondern lebensgefährlich. Die beiden werden während der Unruhen getrennt und sehen sich erst fünfundzwanzig Jahre später wieder. Trotz vieler Jahre des Getrenntseins ist die Anziehung zwischen den beiden sofort wieder da. Kostas will, dass Defne ihn nach England begleitet, wo er seit seiner Abreise von Zypern lebt. Die Vergangenheit aber lässt sich so leicht nicht abschütteln. Ich habe das Buch beendet und bin traurig darüber, dass es zu Ende ist. Traurig, weil diese Erzählung eine so unglaublich aufregende, unterhaltsame, ungewöhnliche und phantastische Leseerfahrung war, die mir viele tolle Lesestunden beschert hat. Springend zwischen den Zeiten setzt sich nach und nach die Geschichte von Defne und Kostas, aber auch die von Zypern zusammen. Wie außergewöhnlich dieses Buch ist, merkt man schon daran, dass eine Erzählstimme dem Feigenbaum zuzuordnen ist. Dem Feigenbaum? Ja, genau, denn dieser Feigenbaum hat in über hundert Jahren seines Daseins viel gesehen und gehört, woran er uns teilhaben lässt. Es geht um Heimat, Wurzeln, Herkunft und Familie. Es geht um Glauben und Aberglauben, Frieden und Krieg. Es geht um die Natur und das Klima, die Zerstörung der Welt. Menschen, Pflanzen, Bäume und Insekten, all das kommt im Buch vor. Kaum ein Thema, das die Autorin nicht einbindet in diese phantastische und aussergewöhnliche Mischung aus historischen Fakten, Sagen, Fabeln, Mythen und Märchen, Legenden, Religionen und Traditionen, Weisheiten und Sprichwörtern. Dazu eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Welten, aus verschiedenen Kulturen, mit anderen Sprachen und manchmal auch konträrer Sicht. Eine Liebe, die nicht sein durfte, nicht sein konnte und die trotzdem passiert ist. Ich habe sehr viel gelernt über die Geschichte von Zypern, aber auch unglaubliche Fakten über Bäume, Insekten und überhaupt die Natur erfahren. Ohne einen erhobenen Zeigefinger hat die Autorin mein Augenmerk auf viele Probleme gelenkt, die mir unbekannt waren und meine Sicht zum Beispiel auf Bäume für immer verändern werden. Eine wunderbare, herzerwärmende Geschichte, von der ich nicht wollte, dass sie endet. Ich habe nicht nur mein Monatshighlight, nein, ich habe mein absolutes Jahreshighlight gefunden. Von mir gibt es 10 Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung. Lest dieses Buch! Es wird euch hoffentlich genauso bezaubern wie mich.

5/5

Liebe in Zeiten des Bürgerkrieges

Eine Kundin/ein Kunde aus Krefeld am 27.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Während des Bürgerkriegs auf Zypern verlieben sich Defne und Kostas ineinander. Da sie Türkin und er Grieche ist, ist eine solche Liebe damals nicht nur ungehörig, sondern lebensgefährlich. Die beiden werden während der Unruhen getrennt und sehen sich erst fünfundzwanzig Jahre später wieder. Trotz vieler Jahre des Getrenntseins ist die Anziehung zwischen den beiden sofort wieder da. Kostas will, dass Defne ihn nach England begleitet, wo er seit seiner Abreise von Zypern lebt. Die Vergangenheit aber lässt sich so leicht nicht abschütteln. Ich habe das Buch beendet und bin traurig darüber, dass es zu Ende ist. Traurig, weil diese Erzählung eine so unglaublich aufregende, unterhaltsame, ungewöhnliche und phantastische Leseerfahrung war, die mir viele tolle Lesestunden beschert hat. Springend zwischen den Zeiten setzt sich nach und nach die Geschichte von Defne und Kostas, aber auch die von Zypern zusammen. Wie außergewöhnlich dieses Buch ist, merkt man schon daran, dass eine Erzählstimme dem Feigenbaum zuzuordnen ist. Dem Feigenbaum? Ja, genau, denn dieser Feigenbaum hat in über hundert Jahren seines Daseins viel gesehen und gehört, woran er uns teilhaben lässt. Es geht um Heimat, Wurzeln, Herkunft und Familie. Es geht um Glauben und Aberglauben, Frieden und Krieg. Es geht um die Natur und das Klima, die Zerstörung der Welt. Menschen, Pflanzen, Bäume und Insekten, all das kommt im Buch vor. Kaum ein Thema, das die Autorin nicht einbindet in diese phantastische und aussergewöhnliche Mischung aus historischen Fakten, Sagen, Fabeln, Mythen und Märchen, Legenden, Religionen und Traditionen, Weisheiten und Sprichwörtern. Dazu eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Welten, aus verschiedenen Kulturen, mit anderen Sprachen und manchmal auch konträrer Sicht. Eine Liebe, die nicht sein durfte, nicht sein konnte und die trotzdem passiert ist. Ich habe sehr viel gelernt über die Geschichte von Zypern, aber auch unglaubliche Fakten über Bäume, Insekten und überhaupt die Natur erfahren. Ohne einen erhobenen Zeigefinger hat die Autorin mein Augenmerk auf viele Probleme gelenkt, die mir unbekannt waren und meine Sicht zum Beispiel auf Bäume für immer verändern werden. Eine wunderbare, herzerwärmende Geschichte, von der ich nicht wollte, dass sie endet. Ich habe nicht nur mein Monatshighlight, nein, ich habe mein absolutes Jahreshighlight gefunden. Von mir gibt es 10 Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung. Lest dieses Buch! Es wird euch hoffentlich genauso bezaubern wie mich.

5/5

Feinfühliges Buch über immer noch aktuelles Thema

Eine Kundin/ein Kunde aus Basel am 29.11.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Die Sicht eines Baums auf ein Leben zweier Menschen eröffnet andere Perspektiven und somit zusätzlich auch botanische Themen. Der Inhalt, und vor allem die politischen Ereignisse, werden anders transportiert. Das Buch ist sehr kurzweilig und packend. Das Höchbuch ist gut gelesen, die Stimme angenehm.

5/5

Feinfühliges Buch über immer noch aktuelles Thema

Eine Kundin/ein Kunde aus Basel am 29.11.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Die Sicht eines Baums auf ein Leben zweier Menschen eröffnet andere Perspektiven und somit zusätzlich auch botanische Themen. Der Inhalt, und vor allem die politischen Ereignisse, werden anders transportiert. Das Buch ist sehr kurzweilig und packend. Das Höchbuch ist gut gelesen, die Stimme angenehm.

Unsere Kund*innen meinen

Das Flüstern der Feigenbäume

von Elif Shafak

5.0/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Katharina Dietrich

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katharina Dietrich

Orell Füssli Winterthur

Zum Portrait

5/5

Ein Feigenbaum und die verbotene Liebe

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein Feigenbaum erzählt uns von seinem Leben in Zypern, wir erfahren viel über die Unruhen im Land und wie die Griechische und Türkische Bevölkerung immer mehr voneinander getrennt wurden. Die Geschichte des Baums trägt und durch den Roman. Der zweite Erzählstrang berichtet von Ada, einer Teenagerin in England. Sie lebt mit Ihrem Vater zusammen und hat kürzlich Ihre Mutter verloren. Als unerwartet Ihre Tante aus Zypern zu Besuch kommt erfährt Sie viel über die Geschichte Ihrer Eltern. Die Eltern in Zypern aufgewachsen, ihr Vater Grieche und ihre Mutter Türkin. Wir erfahren viel über Ihr Leben und fiebern mit ob es zu einem happy end kommt. Ich kann diesen Roman sehr empfehlen. Die Geschichte hat mich sehr berührt.
5/5

Ein Feigenbaum und die verbotene Liebe

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein Feigenbaum erzählt uns von seinem Leben in Zypern, wir erfahren viel über die Unruhen im Land und wie die Griechische und Türkische Bevölkerung immer mehr voneinander getrennt wurden. Die Geschichte des Baums trägt und durch den Roman. Der zweite Erzählstrang berichtet von Ada, einer Teenagerin in England. Sie lebt mit Ihrem Vater zusammen und hat kürzlich Ihre Mutter verloren. Als unerwartet Ihre Tante aus Zypern zu Besuch kommt erfährt Sie viel über die Geschichte Ihrer Eltern. Die Eltern in Zypern aufgewachsen, ihr Vater Grieche und ihre Mutter Türkin. Wir erfahren viel über Ihr Leben und fiebern mit ob es zu einem happy end kommt. Ich kann diesen Roman sehr empfehlen. Die Geschichte hat mich sehr berührt.

Katharina Dietrich
  • Katharina Dietrich
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Flüstern der Feigenbäume

von Elif Shafak

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0