Strategien der Selbstbehauptung

Vergangenheitspolitische Kommunikation an der Universität Göttingen (1945-1965)

Veröffentlichungen des zeitgeschichtlichen Arbeitskreises Niedersachsen Band 36

eBook
eBook
Fr. 30.00
Fr. 30.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 45.90

Accordion öffnen
  • Strategien der Selbstbehauptung

    Wallstein Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 45.90

    Wallstein Verlag

eBook (PDF)

Fr. 30.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Das akademische Göttingen nach 1945: ein Neuanfang?

Das akademische Göttingen nach 1945 lässt sich als "Laboratorium der Selbstbehauptung" verstehen, in dem die lokale Hochschulelite ungeachtet ihrer NS-Belastung am Anspruch auf Weltdeutungskompetenz festhielt. Die Beiträge des Bandes untersuchen die vergangenheitspolitische Kommunikation, mit der zentrale Akteure vor allem aus der Physik und der Geschichtswissenschaft seit der Wiedereröffnung der Universität ihre Rolle im "Dritten Reich" zu überschreiben versuchten.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 26.04.2021
Herausgeber Petra Terhoeven, Dirk Schumann
Verlag Wallstein Verlag
Seitenzahl 357 (Printausgabe)
Dateigröße 1835 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783835346819

Weitere Bände von Veröffentlichungen des zeitgeschichtlichen Arbeitskreises Niedersachsen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0