Feuer im Eis

Feuer im Eis

Island-Thriller

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 19.90

Feuer im Eis

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Im Fjord der isländischen Stadt Seyðisfjörður macht Fischer Andri Finnarsson eine grauenvolle Entdeckung: Im Eiswasser treibt die Leiche eines gehäuteten Mannes.

Die Polizei in Reykjavík setzt Gunnar Arnarsson auf den Fall an. Bald schon wird die kleine Stadt im Osten Islands auf eine harte Probe gestellt. Unter den rauen Bedingungen eines Jahrhundertsturmes, der die Bevölkerung von der Aussenwelt
abschneidet, müssen sie dem Bösen buchstäblich ins Gesicht blicken.

Alexandra Huss lebt mit ihrer Familie im schaurig-schönen Ruhrgebiet. Sie schreibt Thriller mit Lokalkolorit, Kinderbücher über Mut und Freundschaft und arbeitet als Kolumnistin für das Mallorca Magazin. Ihr Spektrum beinhaltet Biografien und die Bearbeitung von Dissertationen. Um Kraft für neue Projekte zu tanken, reist sie in ihre zweite Heimat Spanien oder besucht Elfen und Trolle auf Island.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.09.2021

Verlag

Edition krimi

Seitenzahl

276

Maße (L/B/H)

18.9/11.8/2.2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.09.2021

Verlag

Edition krimi

Seitenzahl

276

Maße (L/B/H)

18.9/11.8/2.2 cm

Gewicht

242 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948972-33-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Böse schlägt zu

mesu am 29.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Island, Insel der Götter, Mythen und Sagen. Hier macht der Fischer Andri eine furchtbare Entdeckung . Er findet eine schrecklich entstellte Leiche. Mit Hilfe des Isländers Gunnar folgen sie der Fährte des Mörders, umgeben von alten Mythen und Grausamkeiten. Der Sturm über Island fordert Entschlossenheit und Überlebenswillen für alle. Bis zum letzten Drittel war es spannend und eindrucksvoll zu lesen. Doch dann driftet die Geschichte zusehends ab. Es wird sehr skuril, unglaubwürdig, verwirrend und brutal. Schade, das hätte besser sein können.

Das Böse schlägt zu

mesu am 29.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Island, Insel der Götter, Mythen und Sagen. Hier macht der Fischer Andri eine furchtbare Entdeckung . Er findet eine schrecklich entstellte Leiche. Mit Hilfe des Isländers Gunnar folgen sie der Fährte des Mörders, umgeben von alten Mythen und Grausamkeiten. Der Sturm über Island fordert Entschlossenheit und Überlebenswillen für alle. Bis zum letzten Drittel war es spannend und eindrucksvoll zu lesen. Doch dann driftet die Geschichte zusehends ab. Es wird sehr skuril, unglaubwürdig, verwirrend und brutal. Schade, das hätte besser sein können.

Das Monstermädchen

Miss Norge am 28.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

MEINE MEINUNG: Hört man den Namen des Örtchens Seyðisfjörður, im Osten von Island, denkt man an die unbeschreibliche Natur, an Fjorde, an Kälte, an Wind, an Eis und Schnee. Das dort aber auch ein Verbrechen passieren kann und das dort auch noch "eigenartige" Menschen wohnen, das kommt einem zuletzt in den Sinn, aber in dem neuen Thriller von Alexandra Huß, passiert genau dieses schreckliche Szenario. Die Autorin legt gleich mit einer Überraschung los die mich schon hat lachen lassen, obwohl es eigentlich nicht lustig ist, aber dann tauchen immer mehr Dorfbewohner auf die sich in den Plot einbringen und die mir entweder gleich sympathisch waren, oder extrem unsympathisch. Mein Lieblingscharakter ist Jondis, eine ältere, alleinlebende Witwe, die gerne in ihrem Sessel am Fenster sitzt und Bücher liest. Allein diese Tatsache hat sie mir gleich ans Herz wachsen lassen. Der Mord, der das Dörfchen erschreckt wird auf ungewöhnliche Weise begangen und auch geklärt, allerdings sind hier einige Textpassagen nichts für Menschen mit einer zarten Seele. Die Autorin geht schon recht detailliert ans Eingemachte und die Spannung steigert sich von Seite zu Seite. Als der Fall geklärt ist, dachte ich mir, da sind aber noch einige Buchseiten übrig, was mag dort noch alles stehen, denn normal wäre ja hier das Ende, aber ich wurde noch überrascht mit weiteren ungewöhnlichen Einsichten und aber auch Aussichten zu den einzelnen Charakteren und ihrem weiteren Leben. Das hat den Plot, für mich persönlich, noch einmal richtig abgerundet. Der Schreibstil ist, wie ich es gewohnt bin, kurz, knackig, auf den Punkt und sehr gut lesen. MEIN FAZIT: Ein sehr atmosphärischer Thriller, der mir spannende Lesestunden beschert hat.

Das Monstermädchen

Miss Norge am 28.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

MEINE MEINUNG: Hört man den Namen des Örtchens Seyðisfjörður, im Osten von Island, denkt man an die unbeschreibliche Natur, an Fjorde, an Kälte, an Wind, an Eis und Schnee. Das dort aber auch ein Verbrechen passieren kann und das dort auch noch "eigenartige" Menschen wohnen, das kommt einem zuletzt in den Sinn, aber in dem neuen Thriller von Alexandra Huß, passiert genau dieses schreckliche Szenario. Die Autorin legt gleich mit einer Überraschung los die mich schon hat lachen lassen, obwohl es eigentlich nicht lustig ist, aber dann tauchen immer mehr Dorfbewohner auf die sich in den Plot einbringen und die mir entweder gleich sympathisch waren, oder extrem unsympathisch. Mein Lieblingscharakter ist Jondis, eine ältere, alleinlebende Witwe, die gerne in ihrem Sessel am Fenster sitzt und Bücher liest. Allein diese Tatsache hat sie mir gleich ans Herz wachsen lassen. Der Mord, der das Dörfchen erschreckt wird auf ungewöhnliche Weise begangen und auch geklärt, allerdings sind hier einige Textpassagen nichts für Menschen mit einer zarten Seele. Die Autorin geht schon recht detailliert ans Eingemachte und die Spannung steigert sich von Seite zu Seite. Als der Fall geklärt ist, dachte ich mir, da sind aber noch einige Buchseiten übrig, was mag dort noch alles stehen, denn normal wäre ja hier das Ende, aber ich wurde noch überrascht mit weiteren ungewöhnlichen Einsichten und aber auch Aussichten zu den einzelnen Charakteren und ihrem weiteren Leben. Das hat den Plot, für mich persönlich, noch einmal richtig abgerundet. Der Schreibstil ist, wie ich es gewohnt bin, kurz, knackig, auf den Punkt und sehr gut lesen. MEIN FAZIT: Ein sehr atmosphärischer Thriller, der mir spannende Lesestunden beschert hat.

Unsere Kund*innen meinen

Feuer im Eis

von Alexandra Huss

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Feuer im Eis