The Sky in your Eyes

Island-Reihe Band 1

Kira Mohn

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 24.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sehnsuchtsort Island. Die neue zweibändige Reihe der Spiegel-Bestsellerautorin.

Islands Winternächte sind lang. Doch Elín mag die Dunkelheit. Allein am Strand, unter dem endlos weiten Sternenhimmel, kann sie fast vergessen, was ihr Ex-Freund über sie gesagt hat. Über ihren Körper. Über ihr Gewicht. Bis die Selbstzweifel wieder so laut werden, dass nicht einmal das Tosen der Wellen sie übertönen kann. Als sie bei einem Kochkurs Jón kennenlernt, ist sie deshalb mehr als verunsichert. Jón ist attraktiv, charmant und witzig - und interessiert sich für sie. Elíns Herz schlägt in seiner Nähe schneller, trotzdem erstarrt sie bei jeder Berührung. Denn wie kann sie sich noch einmal fallen lassen? Wenn der Aufprall am Boden alles zerstören würde, was von ihr übrig ist ...

Ein zarter Liebesroman rund um die Themen Bodyshaming und Selbstfindung.
Dunkle Nächte und tanzende Nordlichter. Band 1 der Island-Reihe, das Winterbuch.

Produktdetails

Verkaufsrang 191
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 16.11.2021
Verlag Rowohlt Verlag
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Dateigröße 2378 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783644010284

Weitere Bände von Island-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

78 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

2/5

Trotz Thematik, war ich enttäuscht

Lesemieze aus Duisburg am 30.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kenne die anderen Bücher der Autorin und so war ich gespannt wie diese Geschichte nu sein wird. Da es zum einen mal in Island spielt und zum anderen nicht die typische Protagonistin ist. An sich fand ich die Thematik schon nicht schlecht, welche Gedanken Elin hat. Wie es ihr geht und wie sie vieles wahrnimmt. Aber genau das war auch irgendwann sehr anstrengend, denn immer denkt sie das schlecht von anderen. Bzw. sie weiss eigentlich gar nicht was die Leute denken, aber sie interpretiert da sehr viel rein. Schon das kleinste Lächeln wird auseinander genommen. Das man sie nicht mag, das man sie quasi für verfressen hält. Irgendwie hat mich das schon echt getriggert und runtergezogen. Zwar steht sie im Laufe der Handlung auch für sich ein, bringt Mut auf Sachen anzusprechen, aber das ist schon ein langer Prozess gewesen. Mir wurden auch die Leute aus dem Kochkurs zu klischeehaft dargestellt. Ich fand da hat es sich die Autorin etwas einfach gemacht. Leider fand ich, dass die Liebesgeschichte sehr untergegangen ist, mir hat da total was gefehlt, es kam mir schon eher erzwungen vor. Jón war sympathisch, aber auf Grund des Klappentextes habe ich mir seine Rolle hier anders vorgestellt. Leider hat mich diese Geschichte enttäuscht, obwohl ich die Thematik spannend fand, aber die Umsetzung hat mich runter gezogen und mir keinen Spaß gemacht.

2/5

Trotz Thematik, war ich enttäuscht

Lesemieze aus Duisburg am 30.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kenne die anderen Bücher der Autorin und so war ich gespannt wie diese Geschichte nu sein wird. Da es zum einen mal in Island spielt und zum anderen nicht die typische Protagonistin ist. An sich fand ich die Thematik schon nicht schlecht, welche Gedanken Elin hat. Wie es ihr geht und wie sie vieles wahrnimmt. Aber genau das war auch irgendwann sehr anstrengend, denn immer denkt sie das schlecht von anderen. Bzw. sie weiss eigentlich gar nicht was die Leute denken, aber sie interpretiert da sehr viel rein. Schon das kleinste Lächeln wird auseinander genommen. Das man sie nicht mag, das man sie quasi für verfressen hält. Irgendwie hat mich das schon echt getriggert und runtergezogen. Zwar steht sie im Laufe der Handlung auch für sich ein, bringt Mut auf Sachen anzusprechen, aber das ist schon ein langer Prozess gewesen. Mir wurden auch die Leute aus dem Kochkurs zu klischeehaft dargestellt. Ich fand da hat es sich die Autorin etwas einfach gemacht. Leider fand ich, dass die Liebesgeschichte sehr untergegangen ist, mir hat da total was gefehlt, es kam mir schon eher erzwungen vor. Jón war sympathisch, aber auf Grund des Klappentextes habe ich mir seine Rolle hier anders vorgestellt. Leider hat mich diese Geschichte enttäuscht, obwohl ich die Thematik spannend fand, aber die Umsetzung hat mich runter gezogen und mir keinen Spaß gemacht.

3/5

Sehr intensive Behandlung eines wichtigen Themas

Eine Kundin/ein Kunde aus Dortmund am 28.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Kira Mohn erschafft in ihren Büchern immer wieder einen besonderen Zauber. Ihre Beschreibungen und die Wahl der Landschaft raubt einem immer wieder den Atem. Und nachdem ich den Klappentext der neuen Reihe gelesen habe, war ich mehr als neugierig. Die Story klang genau nach dem, was ich mir lange gewünscht habe. Was ich leider nicht erwartet habe ist dieses bedrückende Gefühl beim Lesen. Die Thematik "Bodyshaming" und die Selbstzeweifel von Elin sind mehr als wichtig. Ich persönlich habe nur nicht mit der Fülle der Selbstvorwürfe, Zweifel und Gedanken gerechnet. Natürlich sind diese sehr realistisch, aber grade deswegen wäre mit eine Art Triggerwarnung sehr lieb gewesen. Was manchen eventuell die Augen öffnet war für mich nur bedrückend und ich fühlte mich beim Lesen nicht wirklich wohl. Zum anderen fand ich es schade, daß Jon als männlicher Hauptprotagonist leider sehr blass war. Wir erfahren quasi fast gar nichts von ihm. Er ist freundlich, verständnisvoll und unendlich geduldig. Er fährt nie aus der Haut, egal wie sehr man ihm vor den Kopf stößt. Ich hätte gerne seine Gedanken gelesen, wie er sie sieht, was er denkt, um ihn so besser kennenzulernen. Gefallen hat mir natürlich der Schreibstil und die Kulisse. Kira Mohn ist eine Meisterin der Landschaftsbeschreibung und schafft es jedes Mal Fernweh im mir auszulösen. Ebenfalls schön empfand ich, dass weitere wichtige Themen sich sehr gut in die Geschichte eingebunden haben. Sowohl vegane Ernährung, also auch die Abwertung von Frauen wurde sehr gelungen und realistisch eingebunden und wirkte nicht aufgezwungen. Auch wenn ich in diesem Buch leider nicht ganz so ankommen konnte, wie in ihren anderen Büchern, so war es mit Sicherheit nicht mein letztes Buch der Autorin.

3/5

Sehr intensive Behandlung eines wichtigen Themas

Eine Kundin/ein Kunde aus Dortmund am 28.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Kira Mohn erschafft in ihren Büchern immer wieder einen besonderen Zauber. Ihre Beschreibungen und die Wahl der Landschaft raubt einem immer wieder den Atem. Und nachdem ich den Klappentext der neuen Reihe gelesen habe, war ich mehr als neugierig. Die Story klang genau nach dem, was ich mir lange gewünscht habe. Was ich leider nicht erwartet habe ist dieses bedrückende Gefühl beim Lesen. Die Thematik "Bodyshaming" und die Selbstzeweifel von Elin sind mehr als wichtig. Ich persönlich habe nur nicht mit der Fülle der Selbstvorwürfe, Zweifel und Gedanken gerechnet. Natürlich sind diese sehr realistisch, aber grade deswegen wäre mit eine Art Triggerwarnung sehr lieb gewesen. Was manchen eventuell die Augen öffnet war für mich nur bedrückend und ich fühlte mich beim Lesen nicht wirklich wohl. Zum anderen fand ich es schade, daß Jon als männlicher Hauptprotagonist leider sehr blass war. Wir erfahren quasi fast gar nichts von ihm. Er ist freundlich, verständnisvoll und unendlich geduldig. Er fährt nie aus der Haut, egal wie sehr man ihm vor den Kopf stößt. Ich hätte gerne seine Gedanken gelesen, wie er sie sieht, was er denkt, um ihn so besser kennenzulernen. Gefallen hat mir natürlich der Schreibstil und die Kulisse. Kira Mohn ist eine Meisterin der Landschaftsbeschreibung und schafft es jedes Mal Fernweh im mir auszulösen. Ebenfalls schön empfand ich, dass weitere wichtige Themen sich sehr gut in die Geschichte eingebunden haben. Sowohl vegane Ernährung, also auch die Abwertung von Frauen wurde sehr gelungen und realistisch eingebunden und wirkte nicht aufgezwungen. Auch wenn ich in diesem Buch leider nicht ganz so ankommen konnte, wie in ihren anderen Büchern, so war es mit Sicherheit nicht mein letztes Buch der Autorin.

Unsere Kund*innen meinen

The Sky in your Eyes

von Kira Mohn

4.4/5.0

78 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0