«War deine Hurerei noch zu wenig?»

Inhaltsverzeichnis


Einleitung 7

Metapherntheoretische Annäherungen 9

I Metapherntheoretischer Überblick 10

II Metaphern als way we think 17

III Kritische Zusammenfassung der vorgestellten Ansätze 22

IV Narrative Metaphorik in Ezechiel 16 24

V Zur Unterscheidung von Erklärung und Interpretation in der Analyse biblischer Metaphern 28

Ezechiel 16 und sein innerbiblischer Kontext 31

I Historische (Selbst-)Verortung des Buchs Ezechiel 31

II Die Stellung von Ezechiel 16 im Aufbau des Buchs Ezechiel 38

III Verbindungslinien – Der Bildgehalt von Ezechiel 16 in Beziehung zu anderer biblischer Literatur 41

Ezechiel 16 im Close Reading 53

I Strukturierung des Gesamttextes und kritische Vorbemerkung 53

II Ezechiel 16,1–43 – Die Hure Jerusalem 57

III Ezechiel 16,44–58 – Jerusalem und ihre Schwestern 91

IV Ezechiel 16,59–63Ausblick auf Jerusalems Zukunft 98

Interpretatorische Überlegungen zu Ezechiel 16 101

I Der »richtige« Zugang? Holistisch-synchrone und diachrone Ansätze 102

II Ezechiel 16 - ein (bleibender) Text feministischer Kritik 105

III Ezechiel 16 und Traumatheorie 112

IV Ezechiel 16 zwischen traumatic recall und narrative memory? 123

Abschliessende Überlegungen 127

Literaturverzeichnis 129

Band 18
Theologische Studien NF Band 18

«War deine Hurerei noch zu wenig?»

Zur Metapher der Stadtfrau Jerusalem

Buch (Taschenbuch)

Fr.25.90

inkl. gesetzl. MwSt.

«War deine Hurerei noch zu wenig?»

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 19.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Die Biografie der metaphorischen Stadtfrau Jerusalem in Ezechiel 16 samt der darin enthaltenen Abwertung weiblicher Sexualität und der exzessiven Gewalt, die gegen den weiblich gedachten Körper Jerusalems ausgeübt wird, waren und sind ein beliebter Anknüpfungspunkt feministisch orientierter Exegese.
Milena Heussler führt in ihrer Arbeit einerseits ein in die für das Verständnis von Ezechiel 16 relevanten Metapherntheorien, andererseits in die neueren Lesarten der Traumatheorien. Gleichzeitig zeigt sie auf, dass der biblische Text bleibendes Zeugnis der Eskalation von genderbasierter Gewaltsprache ist, dessen Interpretation immer wieder neu herausfordert.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.08.2021

Verlag

Theologischer Verlag Zürich

Seitenzahl

136

Maße (L/B/H)

20.7/13.6/1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.08.2021

Verlag

Theologischer Verlag Zürich

Seitenzahl

136

Maße (L/B/H)

20.7/13.6/1 cm

Gewicht

204 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-290-18414-8

Weitere Bände von Theologische Studien NF

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • «War deine Hurerei noch zu wenig?»

  • Einleitung 7

    Metapherntheoretische Annäherungen 9

    I Metapherntheoretischer Überblick 10

    II Metaphern als way we think 17

    III Kritische Zusammenfassung der vorgestellten Ansätze 22

    IV Narrative Metaphorik in Ezechiel 16 24

    V Zur Unterscheidung von Erklärung und Interpretation in der Analyse biblischer Metaphern 28

    Ezechiel 16 und sein innerbiblischer Kontext 31

    I Historische (Selbst-)Verortung des Buchs Ezechiel 31

    II Die Stellung von Ezechiel 16 im Aufbau des Buchs Ezechiel 38

    III Verbindungslinien – Der Bildgehalt von Ezechiel 16 in Beziehung zu anderer biblischer Literatur 41

    Ezechiel 16 im Close Reading 53

    I Strukturierung des Gesamttextes und kritische Vorbemerkung 53

    II Ezechiel 16,1–43 – Die Hure Jerusalem 57

    III Ezechiel 16,44–58 – Jerusalem und ihre Schwestern 91

    IV Ezechiel 16,59–63Ausblick auf Jerusalems Zukunft 98

    Interpretatorische Überlegungen zu Ezechiel 16 101

    I Der »richtige« Zugang? Holistisch-synchrone und diachrone Ansätze 102

    II Ezechiel 16 - ein (bleibender) Text feministischer Kritik 105

    III Ezechiel 16 und Traumatheorie 112

    IV Ezechiel 16 zwischen traumatic recall und narrative memory? 123

    Abschliessende Überlegungen 127

    Literaturverzeichnis 129