Hell strahlt die Dunkelheit

Roman

Ethan Hawke

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 21.00
Fr. 21.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 21.00

Accordion öffnen

Beschreibung

»Ethan Hawke ist ein wahrer Schriftsteller und >Hell strahlt die Dunkelheit< ein grossartiger Roman.« Patti Smith.

»Hell strahlt die Dunkelheit« ist der bisher persönlichste Roman des vierfach oscarnominierten Schauspielers, Regisseurs und Schriftstellers Ethan Hawke und dazu eine Ode an das Theater. Ein erfolgreicher Kinoschauspieler ist nach dem Scheitern seiner Ehe mit einer weltberühmten Sängerin vor allem von sich selbst angewidert, denn seine Untreue hat dazu geführt, dass die Familie zerbricht - und das unter den Augen der Öffentlichkeit. Ungeschickt versucht er, die Trümmer seines Lebens mit Whiskey und Sex zusammenzuhalten. Was ihn rettet, ist das Theater: Die Proben für eine Inszenierung von »Heinrich IV« am Broadway unter der Leitung eines brillanten Regisseurs fordern ihn wie nie zuvor. Als einziger Kinostar unter sehr routinierten Theaterschau-
spieler*innen mit ständigen Selbstzweifeln konfrontiert, wächst er über sich hinaus. Hybris und Demut im Dauerkampf. Ist es möglich, weltberühmt und gleichzeitig ein guter Mensch zu sein?

»Hell strahlt die Dunkelheit« ist ein Roman über Scham, Glamour und den Glauben an die moralische Kraft der Kunst. Das Porträt eines Rosenkriegs, eine Erzählung von Vaterschaft und Männlichkeit, ein Roman, durchtränkt von Wut und Sex, Sehnsucht und Verzweiflung; und ein leidenschaftlicher Liebesbrief an die Welt des Theaters.

Produktdetails

Verkaufsrang 17200
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 09.09.2021
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Dateigröße 2482 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel A Bright Ray of Darkness
Übersetzer Kristian Lutze
Sprache Deutsch
EAN 9783462303230

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

"Warum ist es so leicht, seine Liebe zu gestehen, wenn man geht?"
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ethan Hawke führt an den Broadway, ins Theater für Shakespeares HEINRICH IV und in das Leben des erfolgreichen Mimen William, der gerade vor den Augen der Klatschpresse seinen Rockstar von Frau betrogen hat. Somit führt dieser Roman nicht nur auf oder hinter die Bühne des Stücks, sondern auch in die Aufarbeitung einer gescheiter... Ethan Hawke führt an den Broadway, ins Theater für Shakespeares HEINRICH IV und in das Leben des erfolgreichen Mimen William, der gerade vor den Augen der Klatschpresse seinen Rockstar von Frau betrogen hat. Somit führt dieser Roman nicht nur auf oder hinter die Bühne des Stücks, sondern auch in die Aufarbeitung einer gescheiterten Ehe und somit in einen Prozess der Selbstgeiselung. Ein atmosphärisch dicht erzählter Roman, der vermutlich auch einige Parallen zum Leben des Autors zeigt. Ein bisschen erinnerte mich der Stil von Hawke, wenn auch nicht ganz so derb, an Charles Bukowski, sodass sich zwischen diesen Buchdenkeln ein toller Roman versteckt.

Lobeshymne an den Broadway
von einer Kundin/einem Kunden aus Lörrach am 04.10.2021

Ich wusste nicht, dass Ethan Hawke neben der Schauspielerei auch Schriftsteller ist und war von diesem Buch positiv überrascht. Die Geschichte ist eine Lobeshymne ans Theater, den Broadway, New York, die Schauspielerei. Es wird aus der Sicht von William erzählt, ein einst erfolgreicher Schauspieler, der seine Frau (ein Superstar... Ich wusste nicht, dass Ethan Hawke neben der Schauspielerei auch Schriftsteller ist und war von diesem Buch positiv überrascht. Die Geschichte ist eine Lobeshymne ans Theater, den Broadway, New York, die Schauspielerei. Es wird aus der Sicht von William erzählt, ein einst erfolgreicher Schauspieler, der seine Frau (ein Superstar in der Musikszene) betrügt. Als sein Leben in den Trümmern liegt, ergattert er eine Rolle in Shakespeares Heinrich V am Broadway. Der Roman dreht sich um die Wiederfindung im Leben, den Sinn des Lebens, Schauspielerei, Glamour & Stars, die Presse, Kollegen in der Theaterwelt - es beinhaltet sooo viel und ist einfach nur grossartig und fesselnd geschrieben. Es wird wie das Stück von Heinrich in Akten erzählt. Daraus ergibt es ultralange Kapitel - vielleicht der einzige Minuspunkt in meiner Kritik, ich bevorzuge kurze Kapitel. Ebenfalls erfährt man Kapitelweise auch um was sich das Stück von Heinrich V handelt -es war sehr spannend und interessant. Ein sehr schön geschriebener, fesselnder Roman der mich auf ganzer Linie überzeugt hat. Ein grosses Lob an den Übersetzer, er hat das wirklich sehr sehr gut gemacht und die Geschichte grandios übersetzt.

Mit Blick hinter die Kulissen
von J. Kaiser am 19.09.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klapptext: Ein erfolgreicher Kinoschauspieler ist nach dem Scheitern seiner Ehe mit einer weltberühmten Sängerin vor allem von sich selbst angewidert, denn seine Untreue hat dazu geführt, dass die Familie zerbricht. Das unter den Augen der Öffentlichkeit. Fazit: Für den Schauspieler ist das Theater wie eine Therapie. Er hat sei... Klapptext: Ein erfolgreicher Kinoschauspieler ist nach dem Scheitern seiner Ehe mit einer weltberühmten Sängerin vor allem von sich selbst angewidert, denn seine Untreue hat dazu geführt, dass die Familie zerbricht. Das unter den Augen der Öffentlichkeit. Fazit: Für den Schauspieler ist das Theater wie eine Therapie. Er hat seine Ehe an die Wandgefahren. Nun sult er sich in Selbstmitleid. Vor allem in Sex und sich betrinken. Aufwärts nach dem Absturz geht es erst, als die Proben für ein Theaterstück von Shakespeare beginnen. Als Leser fand ich den Blick hinter die Kulisse des Theaters sehr spannend. Wer sich von Beginn an mit der derben Sprache anfreunden kann wird später mit interessanten Schilderungen aus dem Theaterhintergrund belohnt. Ich habe das Buch mit viel Interesse gelesen und bereue es nicht.

  • artikelbild-0