Finnische Tage

Roman

Herman Koch

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 20.00
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 20.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Meisterwerk der Autofiktion - Herman Kochs bester Roman.

Herman Kochs neues Buch ist ein eindringlicher Roman über Trauer, das Erwachsenwerden, über das, was gesagt werden, und das, was besser verschwiegen werden sollte. Der niederländische Bestsellerautor schreibt über sein Künstlerleben, autobiografisch und fiktional zugleich. Ein 65-jähriger Schriftsteller namens Herman Koch blickt zurück auf seine Jugend. Man erlebt ihn als Neunzehnjährigen, der gerade das Abitur hinter sich hat und ins abgelegene Finnland fährt, um den Erwartungen seines Vaters zu entfliehen und der Entscheidung darüber, was er mit seinem Leben anfangen soll. Und man sieht auch den alternden Schriftsteller, der, wiederum in Finnland, eine Ausgabe seines gerade erschienenen Buchs in einem Schaufenster entdeckt. Herman Koch spannt einen Bogen zwischen Zeiten und Ländern, um immer wieder nach Finnland zurückzukehren. Er begibt sich sozusagen auf eine Reise in seine eigene Geschichte. Man erfährt von der unglücklichen Ehe der Eltern, der starken Bindung an die früh verstorbene Mutter, von der Auseinandersetzung mit dem Vater und dessen Freundin, und von einer lebenswichtigen Begegnung mit einer Finnin.

Herman Koch hat mit »Finnische Tage« aber auch einen eindringlichen Entwicklungsroman geschrieben, mit einem kleinen Macho als Protagonisten, der sein verletztes und verletzliches Inneres hinter Grossspurigkeit verbirgt und der eines schon ganz früh weiss: dass er Schriftsteller werden will.

Ein Meisterwerk der Autofiktion, von den niederländischen Medien als literarischer Höhepunkt Herman Kochs gefeiert.

Produktdetails

Verkaufsrang 22084
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 19.08.2021
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Dateigröße 1692 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Finse Dagen
Übersetzer Christiane Kuby, Herbert Post
Sprache Deutsch
EAN 9783462301533

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemwerder am 19.08.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der niederländische Schriftsteller Herman Koch schreibt faszinierend und unterhaltend. Der Roman „Finnische Tage“ ist der Zweite, den ich von dem Autor gelesen habe.Es ist ein Autofiktion über sein eigenes Leben. Als Herman 17 Jahre alt ist stirbt seine Mutter. Er redet noch sein ganzes Leben in Gedanken mit ihr. Nach... Der niederländische Schriftsteller Herman Koch schreibt faszinierend und unterhaltend. Der Roman „Finnische Tage“ ist der Zweite, den ich von dem Autor gelesen habe.Es ist ein Autofiktion über sein eigenes Leben. Als Herman 17 Jahre alt ist stirbt seine Mutter. Er redet noch sein ganzes Leben in Gedanken mit ihr. Nach dem Abitur fährt er nach Finnland um Bauer zu werden. Er erzählt interessant über seine Emotionen. Wenn er nur nicht so viel trinken würde, damit kann ich mich nicht anfreunden. Sonst kann ich mich mit den Aktionen anfreunden. Schon früh hat er angefangen sich Begebenheiten zu merken, um sie in seinem Roman zu erwähnen. Herman Koch schreibt alles mit Gefühl. Es ist nicht alles wirklich geschehen, aber so kommt das Ganze gut an. Es war ein gutes Leseerlebnis.

  • artikelbild-0