Circles of Fate (4). Schicksalserwachen
Circles of Fate Band 4

Circles of Fate (4). Schicksalserwachen

Fesselnde Urban Fantasy mit Mythologie und starker Heldin, die für ihr Schicksal und ihre Liebe kämpft

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Circles of Fate (4). Schicksalserwachen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Dem Schicksal kann keiner entkommen. Doch was, wenn du erst sterben musst, um deines zu erfüllen?

Die Schicksalsfäden der Menschen zerfallen zu Asche und in den Strassen Londons bleiben nur Schatten zurück. Der Kampf gegen das Ende der Welt scheint verloren!

Lita hat nur noch eine einzige Chance, um das Schicksal zu besiegen: Sie muss in die jenseitige Welt, um zusammen mit Zara, Rukar und Tegan den Fluch zu brechen, der die Schicksalsfäden befallen hat. Und werden sie den Samen finden, um einen neuen Schicksalsbaum zu pflanzen?

Während Lita bereit ist, das Wertvollste für das Leben ihrer Lieben zu opfern, verfolgen ihre Begleiter eigene Ziele. Wem kann Lita wirklich vertrauen? 

Bildgewaltiges Setting, epische Welt, atemloser Suchtstoff für alle Fantasy- und Serienliebhaber
*innen ab 14 Jahren. Genial geplottet mit rasanten Spannungskurven, meisterhaft erzählt von der preisgekrönten Autorin Marion Meister!

Finde mehr heraus über die Schicksalsweberinnen: Spannende Aktionen und Infos bei Marion Meister unter instagram.com/marionmeister.autorin und beim Arena Verlag unter instagram.com/arena_verlag!

Tauch ein in die vierbändige Miniserie „Circles of Fate”:

Band 1: Schicksalsfluch

Band 2: Schicksalssturm

Band 3: Schicksalskampf

Band 4: Schicksalserwachen

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2022

Verlag

Arena

Seitenzahl

256

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2022

Verlag

Arena

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

20.9/14.7/2.6 cm

Gewicht

408 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-401-60594-4

Weitere Bände von Circles of Fate

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Toller Abschluss

fuddelknuddel am 23.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Circles of Fate findet in Band 4 ein würdiges Finale der Mini-Serie. Dadurch, dass die Bände immer nur wenige Monate nach einander erschienen sind, war die Wartezeit erträglich, man war stets noch am Puls der Geschichte. Durch die angenehme Länge, konnte man sich gut und gern auch mal einen Band „aufsparen“ und dann zwei hintereinander wegatmen, denn nichts anderes habe ich mit den Bänden getan. Mir ist aufgefallen, dass ich bei keinem Band richtig darauf hingewiesen habe, dass zum Genießen der Fortsetzung definitiv das Wissen der Vorgänger-Bände nötig ist. Denn das ist es unbedingt! Natürlich gilt das auch für das Finale, bitte seid nicht so naiv und glaubt, es wäre klug, mitten in der Reihe anzufangen. Das Cover von Band 4 ist mein heimliches Highlight. Ich mochte auch die anderen Bände, aber ich erwähnte es schon beim dritten Teil, dass die düstere Gestaltung mir seeeehr gut gefällt. Ich nehme das Buch einfach gern in die Hand und schaue es an. Das zu können, ist mir auch wichtig, denn wenn ein Buch mir optisch nicht gefällt, hat es direkt einen viel schweren Start bei mir. Band 4 schwimmt natürlich auf der Erfolgswelle der ersten drei Teile und daher bin ich frohen Mutes in das Leseerlebnis gestartet. Ich habe mich schnell wieder in der Story zu rechtgefunden, man weiß einfach mittlerweile, was einen erwartet. Der Stil ist einem vertraut, die Figuren fühlen sich an wie Familie und ich wollte nicht, dass es endet. Wie es sich für einen gut gelungene Finalband gehört, wurden für mich alle wichtigen Fragen geklärt, alles hat zu einem Ende gefunden, alle Probleme wurden gelöst. Es gab Trauer, es gab Verlust, aber es gab auch Liebe und Freude. Ich habe dieses letzte Buch der Reihe mit Wehmut, aber auch mit Erleichterung gelesen, Wehmut, weil es zu Ende ist, Erleichterung, weil es genau so, wie es zu Ende gegangen ist, ideal war. Nichts wäre schlimmer, als wenn man eine Reihe über viele Bände begleitet und dann das Finale unbefriedigend ist. Es gab auch zuletzt noch Aufregung, Spannung, Überraschung, ich habe mitgefiebert, habe gebangt, habe mich gefreut. Was Marion Meister da kreiert hat, ist ganz großes Kino und ich bin unendlich froh, dass ich auf die Reihe aufmerksam gemacht wurde. Mein Fazit: Ein letzter Volltreffer! Die Reihe wird von einem würdigen Finale gekrönt, was mich wieder einmal umgehauen hat. Marion Meister hat eine besondere Serie geschaffen, die ich bedenkenlos jedem Fantasy-Jugendbuch-Liebhaber weiterempfehlen kann. Und natürlich schreit auch der letzte Band förmlich nach 5 Sternen!

Toller Abschluss

fuddelknuddel am 23.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Circles of Fate findet in Band 4 ein würdiges Finale der Mini-Serie. Dadurch, dass die Bände immer nur wenige Monate nach einander erschienen sind, war die Wartezeit erträglich, man war stets noch am Puls der Geschichte. Durch die angenehme Länge, konnte man sich gut und gern auch mal einen Band „aufsparen“ und dann zwei hintereinander wegatmen, denn nichts anderes habe ich mit den Bänden getan. Mir ist aufgefallen, dass ich bei keinem Band richtig darauf hingewiesen habe, dass zum Genießen der Fortsetzung definitiv das Wissen der Vorgänger-Bände nötig ist. Denn das ist es unbedingt! Natürlich gilt das auch für das Finale, bitte seid nicht so naiv und glaubt, es wäre klug, mitten in der Reihe anzufangen. Das Cover von Band 4 ist mein heimliches Highlight. Ich mochte auch die anderen Bände, aber ich erwähnte es schon beim dritten Teil, dass die düstere Gestaltung mir seeeehr gut gefällt. Ich nehme das Buch einfach gern in die Hand und schaue es an. Das zu können, ist mir auch wichtig, denn wenn ein Buch mir optisch nicht gefällt, hat es direkt einen viel schweren Start bei mir. Band 4 schwimmt natürlich auf der Erfolgswelle der ersten drei Teile und daher bin ich frohen Mutes in das Leseerlebnis gestartet. Ich habe mich schnell wieder in der Story zu rechtgefunden, man weiß einfach mittlerweile, was einen erwartet. Der Stil ist einem vertraut, die Figuren fühlen sich an wie Familie und ich wollte nicht, dass es endet. Wie es sich für einen gut gelungene Finalband gehört, wurden für mich alle wichtigen Fragen geklärt, alles hat zu einem Ende gefunden, alle Probleme wurden gelöst. Es gab Trauer, es gab Verlust, aber es gab auch Liebe und Freude. Ich habe dieses letzte Buch der Reihe mit Wehmut, aber auch mit Erleichterung gelesen, Wehmut, weil es zu Ende ist, Erleichterung, weil es genau so, wie es zu Ende gegangen ist, ideal war. Nichts wäre schlimmer, als wenn man eine Reihe über viele Bände begleitet und dann das Finale unbefriedigend ist. Es gab auch zuletzt noch Aufregung, Spannung, Überraschung, ich habe mitgefiebert, habe gebangt, habe mich gefreut. Was Marion Meister da kreiert hat, ist ganz großes Kino und ich bin unendlich froh, dass ich auf die Reihe aufmerksam gemacht wurde. Mein Fazit: Ein letzter Volltreffer! Die Reihe wird von einem würdigen Finale gekrönt, was mich wieder einmal umgehauen hat. Marion Meister hat eine besondere Serie geschaffen, die ich bedenkenlos jedem Fantasy-Jugendbuch-Liebhaber weiterempfehlen kann. Und natürlich schreit auch der letzte Band förmlich nach 5 Sternen!

Ich bin verliebt in die Buchreihe :)

majasbookslove aus Schwaan am 14.03.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Circles of Fate endet mit dem vierten Band und nimmt mein Herz mit. Denn die Buchreihe hat sich langsam, aber sicher in mein Herz geschlichen. Das letzte Band der Reihe ist wirklich ein würdiger Abschluss, der explosiv, fantasievoll, spannend und inspirierend ist. In diesem Teil bekommen die einzelnen Charaktere noch mehr Tiefe. Mir hat vor allem gefallen, wie Lita, Tegan und Rukar zusammengearbeitet haben. Dabei zeigt sich was die drei sich am meisten wünschen und wie sie sich über die Buchreihe hinweg entwickelt haben. Ich liebe die Spannung, die sich über das Buch hinweg steigert und die Art wie sie sich entlädt. Es gibt so viele Offenbarungen, die die Antworten auf Fragen liefern, die wichtig für das große Ganze sind. Beim Lesen hatte ich ganz viel Spaß, denn das Buch war so abenteuerlich, dramatisch, mitreißend und packend. Mir hat supergut der Schreibstil der Autorin gefallen, vor allem die detaillierte und bildliche Beschreibung der Szenen gefällt mir supergut. Weshalb ich mich auch voll und ganz in die Geschichte fallen lassen konnte. Außerdem hatte ich das Gefühl, das sich die Qualität der Geschichte von Buch zu Buch gesteigert hat. Die Story wurde immer besser und spannender, weshalb man die Buchreihe einfach lieben muss. Zusammengefasst ist das Buch einfach perfekt und eindeutig ein Highlight für mich. Es bekommt für seinen einmaligen Inhalt und die Individualität der Charaktere volle fünf Herzen von mir. Die Story ist einfach sagenhaft. Das Ende der Welt wurde herbeigeführt und es gibt kaum noch eine Chance dieses zu verhindern, also müssen die Schicksalslosen ihren Weg in eine andere Welt antreten, um einen Samen für einen neuen Weltenbaum zu finden. Dabei müssen sie sich einigen Herausforderungen stellen und die Wahrheit herausfinden. Elaine ist die oberste Weberin, die für ihre Bestimmung lebt. Sie hat das Schicksal der Menschen geleitet und das ihrer Lieben zu ihrem Gunsten beeinflusst. Vom Charakter her ist sie ein sehr starrköpfiger Mensch, der ein starkes Pflichtgefühl hat. Hanna ist die Mutter von Lita und die Tochter von Elaine. Sie würde ihr Leben, für das ihrer Tochter geben und versucht die Welt zu retten. Sie ist mir super sympathisch und ich mag ihre Art. Lita ist ein Mädchen, dessen Schicksal nicht festgelegt ist. Denn sie hat keins. Vom Charakter her ist sie eine freundliche, mutige, hilfsbereite und optimistische Person. Was mir an ihr besonders gefällt ist ihre unglaubliche hoffnungsvolle Art. Sie hat mich sehr stark beeindruckt und ihre Entwicklung ist auch sehr greifbar. Denn sie würde ihr Leben geben, um die Welt zu retten. Tegan ist eine Schicksalsweberin, die sich nur die Freiheit für die Menschen und sich selbst wünscht. Sie liebt einen Menschen, doch das Schicksal sieht für die beiden keinen gemeinsamen Weg vor, weshalb sie ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Doch leider lässt sie sich von falschen Leuten beeinflussen, sodass sie sich falsch entscheidet. Wenn sie nicht gerade so anstrengend ist, dann mag ich sie eigentlich. Rukar ist ein Junge der seine Familie, seine Vergangenheit und sein Schicksal nicht kennt, denn er ist ein Halbblut. Er kann die Zeit sehen und das Schicksal beeinflussen, denn er ist besonders. Sein Charakter ist daher eher misstrauisch, stark, mutig, aber auch lustig und freundlich. Seine Entwicklung gefällt mir sehr, denn er liebt mit vollen Herzen und kämpft um seine Liebe. Dadurch schafft er glücklich zu werden und sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Zusammen sind die Charaktere einfach unschlagbar. Die Schicksale der Protagonisten geht in verschiedenen Richtungen, doch zusammen finden sie ihre Stärke. Sie sind so verschieden, dass sie einander brauchen, um ihre Ziele zu erreichen. Lita und Rukar sind zusammen ein super Team, sie können sich vertrauen und haben eine ganz tiefe Verbindung zueinander. Das Ende war unschlagbar. Es kam so wie es kommen musste und doch war alles anders als gedacht. Ich finde es superschön das jeder der einzelnen Charaktere das bekommt was er wollte, doch auf eine andere Art und Weise. Ich liebe die Szenen am Ende, denn alles findet so zusammen, dass es ein Happy End gibt. Dabei zeigt sich das eine besondere Person ihre Finger im Spiel hat und die Protagonisten in die richtige Richtung führt. Wer diese Person ist, dass verrate ich nicht, aber ich hatte von Anfang an das Gefühl, das diese Person was Besonderes ist. Ich wusste es und ich habe es geliebt die Geschichte der Charaktere und der Welt zu beobachten. Es war so dramatisch und faszinierend zugleich. Am schönsten finde ich noch, dass die Protagonisten alle unterschiedlich reagieren und am Ende wieder zueinander finde, so als wäre nie etwas geschehen. Ich liebe einfach die ganze Geschichte und das Ende ebenso. Ich habe geweint, gelacht und ich war glücklich wie noch nie. Der letzte Teil ist wirklich ein gelungener Abschluss dieser Buchreihe. Deswegen verdient das Buch volle 5 Herzen und eine Riesenempfehlung von mir. Von: majasbookslove

Ich bin verliebt in die Buchreihe :)

majasbookslove aus Schwaan am 14.03.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Circles of Fate endet mit dem vierten Band und nimmt mein Herz mit. Denn die Buchreihe hat sich langsam, aber sicher in mein Herz geschlichen. Das letzte Band der Reihe ist wirklich ein würdiger Abschluss, der explosiv, fantasievoll, spannend und inspirierend ist. In diesem Teil bekommen die einzelnen Charaktere noch mehr Tiefe. Mir hat vor allem gefallen, wie Lita, Tegan und Rukar zusammengearbeitet haben. Dabei zeigt sich was die drei sich am meisten wünschen und wie sie sich über die Buchreihe hinweg entwickelt haben. Ich liebe die Spannung, die sich über das Buch hinweg steigert und die Art wie sie sich entlädt. Es gibt so viele Offenbarungen, die die Antworten auf Fragen liefern, die wichtig für das große Ganze sind. Beim Lesen hatte ich ganz viel Spaß, denn das Buch war so abenteuerlich, dramatisch, mitreißend und packend. Mir hat supergut der Schreibstil der Autorin gefallen, vor allem die detaillierte und bildliche Beschreibung der Szenen gefällt mir supergut. Weshalb ich mich auch voll und ganz in die Geschichte fallen lassen konnte. Außerdem hatte ich das Gefühl, das sich die Qualität der Geschichte von Buch zu Buch gesteigert hat. Die Story wurde immer besser und spannender, weshalb man die Buchreihe einfach lieben muss. Zusammengefasst ist das Buch einfach perfekt und eindeutig ein Highlight für mich. Es bekommt für seinen einmaligen Inhalt und die Individualität der Charaktere volle fünf Herzen von mir. Die Story ist einfach sagenhaft. Das Ende der Welt wurde herbeigeführt und es gibt kaum noch eine Chance dieses zu verhindern, also müssen die Schicksalslosen ihren Weg in eine andere Welt antreten, um einen Samen für einen neuen Weltenbaum zu finden. Dabei müssen sie sich einigen Herausforderungen stellen und die Wahrheit herausfinden. Elaine ist die oberste Weberin, die für ihre Bestimmung lebt. Sie hat das Schicksal der Menschen geleitet und das ihrer Lieben zu ihrem Gunsten beeinflusst. Vom Charakter her ist sie ein sehr starrköpfiger Mensch, der ein starkes Pflichtgefühl hat. Hanna ist die Mutter von Lita und die Tochter von Elaine. Sie würde ihr Leben, für das ihrer Tochter geben und versucht die Welt zu retten. Sie ist mir super sympathisch und ich mag ihre Art. Lita ist ein Mädchen, dessen Schicksal nicht festgelegt ist. Denn sie hat keins. Vom Charakter her ist sie eine freundliche, mutige, hilfsbereite und optimistische Person. Was mir an ihr besonders gefällt ist ihre unglaubliche hoffnungsvolle Art. Sie hat mich sehr stark beeindruckt und ihre Entwicklung ist auch sehr greifbar. Denn sie würde ihr Leben geben, um die Welt zu retten. Tegan ist eine Schicksalsweberin, die sich nur die Freiheit für die Menschen und sich selbst wünscht. Sie liebt einen Menschen, doch das Schicksal sieht für die beiden keinen gemeinsamen Weg vor, weshalb sie ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Doch leider lässt sie sich von falschen Leuten beeinflussen, sodass sie sich falsch entscheidet. Wenn sie nicht gerade so anstrengend ist, dann mag ich sie eigentlich. Rukar ist ein Junge der seine Familie, seine Vergangenheit und sein Schicksal nicht kennt, denn er ist ein Halbblut. Er kann die Zeit sehen und das Schicksal beeinflussen, denn er ist besonders. Sein Charakter ist daher eher misstrauisch, stark, mutig, aber auch lustig und freundlich. Seine Entwicklung gefällt mir sehr, denn er liebt mit vollen Herzen und kämpft um seine Liebe. Dadurch schafft er glücklich zu werden und sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Zusammen sind die Charaktere einfach unschlagbar. Die Schicksale der Protagonisten geht in verschiedenen Richtungen, doch zusammen finden sie ihre Stärke. Sie sind so verschieden, dass sie einander brauchen, um ihre Ziele zu erreichen. Lita und Rukar sind zusammen ein super Team, sie können sich vertrauen und haben eine ganz tiefe Verbindung zueinander. Das Ende war unschlagbar. Es kam so wie es kommen musste und doch war alles anders als gedacht. Ich finde es superschön das jeder der einzelnen Charaktere das bekommt was er wollte, doch auf eine andere Art und Weise. Ich liebe die Szenen am Ende, denn alles findet so zusammen, dass es ein Happy End gibt. Dabei zeigt sich das eine besondere Person ihre Finger im Spiel hat und die Protagonisten in die richtige Richtung führt. Wer diese Person ist, dass verrate ich nicht, aber ich hatte von Anfang an das Gefühl, das diese Person was Besonderes ist. Ich wusste es und ich habe es geliebt die Geschichte der Charaktere und der Welt zu beobachten. Es war so dramatisch und faszinierend zugleich. Am schönsten finde ich noch, dass die Protagonisten alle unterschiedlich reagieren und am Ende wieder zueinander finde, so als wäre nie etwas geschehen. Ich liebe einfach die ganze Geschichte und das Ende ebenso. Ich habe geweint, gelacht und ich war glücklich wie noch nie. Der letzte Teil ist wirklich ein gelungener Abschluss dieser Buchreihe. Deswegen verdient das Buch volle 5 Herzen und eine Riesenempfehlung von mir. Von: majasbookslove

Unsere Kund*innen meinen

Circles of Fate (4). Schicksalserwachen

von Marion Meister

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Circles of Fate (4). Schicksalserwachen