Das empathische Gen

Humanität, das Gute und die Bestimmung des Menschen

Joachim Bauer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Das empathische Gen

    Herder

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    Herder

eBook

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Das empathische Gen

    ePUB (Herder )

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 19.90

    ePUB (Herder )
  • Das empathische Gen

    PDF (Herder )

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 19.90

    PDF (Herder )

Beschreibung


Welchen Weg in die Welt von Morgen wollen wir gehen?

Egoistische Strategien, die gerne mit Grundgesetzen der Natur gerechtfertigt werden, stehen gegen gutes, an Tugenden orientiertes Leben und Zusammenleben. Joachim Bauers neuestes Buch ist ein Paukenschlag. Der Mediziner und Neurowissenschaftler zeigt anhand jüngster Forschung: Der Mensch ist nicht nur durch seinen Geist, sondern auch durch seine Biologie ein auf Humanität – auf Menschlichkeit – ausgerichtetes Wesen.

Unsere Gene sind keine Egoisten.

Sie kommunizieren und kooperieren. Sie reagieren auf Umwelteinflüsse und auf unseren Lebensstil. Mehr noch: Eine aus freiem Entschluss gewählte innere Haltung, die auf ein Sinn-geleitetes, prosoziales Leben ausgerichtet ist, begünstigt Genaktivitäten, die unserer Gesundheit dienen. Wenn Menschen ihre sozialen Potentiale ausschöpfen und sich den Wunsch nach einem guten, sinnerfüllten Leben zu eigen machen, wird ihnen dies auch helfen, ihre Gesundheit zu schützen und ihre inneren Heilkräfte zu stärken.

Joachim Bauers Antworten auf die Frage, wofür wir gemacht sind, sind Ausgangspunkt für einen hoffnungsvollen Aufbruch in die Zukunft. Für jeden einzelnen, für die Gesellschaft im Ganzen und für das globale Zusammenleben.

„Ein grossartiges Buch, das wir gerade jetzt so dringend brauchen! Ein prägnantes Manifest, wie wir Wandel gestalten und Zukunft ermöglichen können.“

Aleida Assmann, Kulturanthropologin, Trägerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels

Produktdetails

Verkaufsrang 48812
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 12.10.2021
Verlag Herder
Seitenzahl 208
Maße 20.8/13.3/2.3 cm
Gewicht 336 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-03348-3

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1