• Miss en Place
  • Miss en Place
  • Miss en Place

Miss en Place

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.36.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Sofia Sabato ist eine junge Musikjournalistin mit italienischen Wurzeln. Obwohl sie mit grosser Begeisterung über Pop und Rock schreibt, wird sie von ihrer Chefredakteurin Horvath von heute auf morgen zur Gastrokritikerin umfunktioniert: Italienerinnen sei die Liebe zum Essen ja in die Wiege gelegt.
Auf unbekanntem Terrain beginnt das grosse Abenteuer von Sofia. Ein Abenteuer, das pikante Überraschungen und Herausforderungen für sie bereithält, denen sie mit Schlagfertigkeit, witzigen Listen und ausgefeilten Playlists begegnet — und mit den Rezepten, die sie aus dem Nachlass ihrer geheimnisumwobenen süditalienischen Grossmutter ausgräbt.
In „Miss en Place“ gelingt der jungen Autorin Sarah Satt Aussergewöhnliches. Mit ihrer unterhaltsamen Erzählweise zieht sie ihre Leserinnen und Leser von der ersten Seite an in den Bann. Macht sie hungrig. Verleitet sie zum Tanzen. Nimmt sie mit auf eine rasante Tour, auf der alle Sinne angesprochen werden.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.09.2021

Verlag

CSV

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20.1/14/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.09.2021

Verlag

CSV

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20.1/14/3 cm

Gewicht

461 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9519829-4-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Miss en Sie es nicht zu lesen

Klaus Hattinger aus Mattsee am 30.11.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um Genuss, Begeisterung, Leidenschaft und die Liebe - nicht nur zum Kochen. Sarahs Stil, die Leser auf eine kurzweilige Genussreise mitzunehmen, hat mich begeistert. Die Beschreibung von Produkten, Gerichten und das Verschmelzen der sinnlichen Erfahrungen aus Küche und Konzert ist ebenso Thema, wie Liebe und Familie. Unterstrichen wird das im Buch durch Rezepte auf orangen Seiten und eine Playlist. Genuss mit allen Sinnen. Wer das hochwertig ausgeführte Buch gelesen hat, den zieht es danach auf jeden Fall in die Küche.

Miss en Sie es nicht zu lesen

Klaus Hattinger aus Mattsee am 30.11.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um Genuss, Begeisterung, Leidenschaft und die Liebe - nicht nur zum Kochen. Sarahs Stil, die Leser auf eine kurzweilige Genussreise mitzunehmen, hat mich begeistert. Die Beschreibung von Produkten, Gerichten und das Verschmelzen der sinnlichen Erfahrungen aus Küche und Konzert ist ebenso Thema, wie Liebe und Familie. Unterstrichen wird das im Buch durch Rezepte auf orangen Seiten und eine Playlist. Genuss mit allen Sinnen. Wer das hochwertig ausgeführte Buch gelesen hat, den zieht es danach auf jeden Fall in die Küche.

Essen und Musik als Einheit

dido_dance aus Wiesbaden am 18.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ganz toll aufgemacht, die Gestaltung ist edel, elegant und sehr wertig, auch erkennbar zum Beispiel durch das farbig angepasste Lesebändchen. Da es in den Rezepten viel um Blutorangen geht, ist es von der Farbgebung her ein Volltreffer. Die Rezepte sind in den Text eingestreut, aber immer auf gesonderten Seiten, die orange gestaltet sind, sodass man diese auf jeden Fall erkennt und schnell wiederfindet. Damit wird das ganze Buch aufgelockert. Im Buch geht es um die Musikjournalistin Sofia, die von ihrer Redaktionsleiterin dazu verdonnert wird, über Essen zu schreiben. Denn als Halbitalienerin sei man ja dafür prädestiniert. Wir als Leser begleiten, Sofia auf ihrem Weg zur Erkenntnis, dass das eine das andere nicht ausschliessen muss. Teilweise fand ich die Geschichte etwas sprunghaft geschrieben und mir war nicht klar wohin das alles führen soll. Aber immer wenn es um Essen oder Musik ging, merkte man, dass die Autorin voll in ihrem Element war. Dann waren die Beschreibungen so lebendig und bildhaft, dass man förmlich den Geschmack des Essens und das Erleben im Zusammenspiel mit der Musik spüren konnte. Also quasi mittendrin dabei war. Ich hatte schöne Lesestunden mit dem Buch, das mich vor allem durch seine tolle Ausstattung überzeugt hat.

Essen und Musik als Einheit

dido_dance aus Wiesbaden am 18.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ganz toll aufgemacht, die Gestaltung ist edel, elegant und sehr wertig, auch erkennbar zum Beispiel durch das farbig angepasste Lesebändchen. Da es in den Rezepten viel um Blutorangen geht, ist es von der Farbgebung her ein Volltreffer. Die Rezepte sind in den Text eingestreut, aber immer auf gesonderten Seiten, die orange gestaltet sind, sodass man diese auf jeden Fall erkennt und schnell wiederfindet. Damit wird das ganze Buch aufgelockert. Im Buch geht es um die Musikjournalistin Sofia, die von ihrer Redaktionsleiterin dazu verdonnert wird, über Essen zu schreiben. Denn als Halbitalienerin sei man ja dafür prädestiniert. Wir als Leser begleiten, Sofia auf ihrem Weg zur Erkenntnis, dass das eine das andere nicht ausschliessen muss. Teilweise fand ich die Geschichte etwas sprunghaft geschrieben und mir war nicht klar wohin das alles führen soll. Aber immer wenn es um Essen oder Musik ging, merkte man, dass die Autorin voll in ihrem Element war. Dann waren die Beschreibungen so lebendig und bildhaft, dass man förmlich den Geschmack des Essens und das Erleben im Zusammenspiel mit der Musik spüren konnte. Also quasi mittendrin dabei war. Ich hatte schöne Lesestunden mit dem Buch, das mich vor allem durch seine tolle Ausstattung überzeugt hat.

Unsere Kund*innen meinen

Miss en Place

von Sarah Satt

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Miss en Place
  • Miss en Place
  • Miss en Place