• Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
Die Waldfriede-Saga Band 1

Sternstunde

Die Schwestern vom Waldfriede - Roman − Der Auftakt der neuen mitreißenden Bestsellersaga

Buch (Taschenbuch)

Fr. 19.90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Der Beginn der neuen mitreissenden Saga von Bestsellerautorin Corina Bomann: Eine Berliner Klinik im Aufbau. Eine junge Krankenschwester vor der Herausforderung ihres Lebens.

Berlin, 1919. Nach Kriegsende lastet der Verlust ihres Verlobten schwer auf der jungen Krankenschwester Hanna. Nur ihre Berufung an die neu gegründete Klinik Waldfriede in Zehlendorf kann sie von ihrem privaten Kummer ablenken, denn nichts will sie mehr, als Menschen in Not zu helfen. Bis das Waldfriede seine Tore für die ersten Patienten öffnen kann, vergehen allerdings Monate voller harter Arbeit, knapper Lebensmittel und Ungewissheit. Ermutigt durch das unerschütterliche Vertrauen des sympathischen Klinikleiters Dr. Conradi übersteht Hanna diese schwere Zeit – doch gerade als sich das Waldfriede wie ihr neues Zuhause anfühlt, stellt ihre Vergangenheit sie erneut auf harte Bewährungsproben. Und auch die Klinik scheint unter keinem guten Stern zu stehen: Immer wieder bringen finstere Intrigen und Schicksalsschläge die hoffnungsvolle Zukunft des Hauses in Gefahr …

Nach wahren Begebenheiten: Inspiriert von der Chronik einer Krankenschwester erzählt Erfolgsautorin Corina Bomann von der Geburtsstunde der Berliner Waldfriede-Klinik.

Entdecken Sie die weiteren Bände der mitreissenden Waldfriede-Saga:

1. Sternstunde. Die Schwestern vom Waldfriede

2. Leuchtfeuer. Die Schwestern vom Waldfriede

3. Sturmtage. Die Schwestern vom Waldfriede

4. Wunderzeit. Die Schwestern vom Waldfriede

»Ein spannend aufbereitetes Zeitdokument.« Münchner Merkur

Details

Verkaufsrang

24288

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.12.2021

Verlag

Penguin

Seitenzahl

608

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

24288

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.12.2021

Verlag

Penguin

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

20.8/13.8/5.4 cm

Gewicht

682 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-60205-7

Weitere Bände von Die Waldfriede-Saga

  • Sternstunde
    Sternstunde Corina Bomann
    Band 1

    Sternstunde

    von Corina Bomann

    Buch

    Fr. 19.90

    (45)

  • Leuchtfeuer
    Leuchtfeuer Corina Bomann
    Vorbesteller Band 2

    Leuchtfeuer

    von Corina Bomann

    Buch

    Fr. 19.90

    (0)

  • Sturmtage
    Sturmtage Corina Bomann
    Vorbesteller Band 3

    Sturmtage

    von Corina Bomann

    Buch

    Fr. 19.90

    (0)

  • Wunderzeit
    Wunderzeit Corina Bomann
    Vorbesteller Band 4

    Wunderzeit

    von Corina Bomann

    Buch

    Fr. 19.90

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

45 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sternstunde - Die Schwestern von Waldfriede

Bewertung aus Altenburg am 01.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Noch bevor ich mit dem Lesen begonnen habe, gab es so einige, mega gute Rezensionen zu dem Buch. Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr sich meine Vorfreude dadurch gesteigert hat. Ich habe mich riesig auf das Buch gefreut und mich schließlich dazu entschieden, dass der Roman meine Osterlektüre darstellen wird. Eine wirklich gute Entscheidung, ich habe die Geschichte in fünf Tagen ausgelesen, bin unglaublich flüssig und leicht durch die Handlung gekommen und wollte stets wissen, wie es weitergeht, in welche Richtung sich bestimmte angedeutete Ereignisse oder Sympathien entwickeln. Die Sprache war gewohnt angenehm zu lesen, sie leitet den Leser schön durch die Geschichte, gibt immer ausreichend Informationen, um auf dem neuesten Stand zu sein, aber behält auch ausreichend Informationen für sich. Bei einigen Geschehnissen ist ein Ausgang schon vorhersehbar, jedoch behält der Erzähler einiges längere Zeit für sich oder wirft gekonnt einige Andeutungen in den Raum, sodass ein gutes Maß an Spannung entsteht. Auch das war einer der Gründe, weshalb ich immer weiterlesen wollte, bei manchen Ereignissen sind mir sofort Spekulationen in den Sinn gekommen und natürlich wollte ich dann wissen, ob sich diese bewahrheiten oder eine komplett andere Richtung eingeschlagen wird. Mir haben die Personen gut gefallen. Sie sind abwechslungsreich gestaltet, tragen interessante Züge, öffnen sich dem Leser weitgehend, behalten aber auch immer ein paar Geheimnisse für sich, was sie sehr natürlich dastehen lässt. Besonders hat es mir gefallen, dass die Figuren sich entwickelt haben und plötzlich ein anderes Gesicht zeigen als noch am Anfang. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet, so kam auch ein wenig Dramatik in die Handlung und das ansonsten recht friedliche Zusammenleben in Waldfriede bekommt eine andere Richtung, wirkt nicht zu heil, sondern lebendig und authentisch. Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits: es war schwierig, die Dimensionen von Waldfriede zu erfassen. Das Gebäude an sich wirkte für mich am Anfang der Handlung gar nicht so riesig und weitläufig, erst mit zunehmender Handlung steigerte sich die Größe in meinen Augen und am Ende wirkt nicht nur das Haupthaus, sondern auch das gesamte Gelände grenzenlos. Daher wäre es echt praktisch gewesen, irgendwo im Buch eine Karte des Geländes abzudrucken, um Wege zu verstehen und einen leichten Eindruck von der Größe zu erhalten. Fazit Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Eine schöne Lektüre, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat und bei der ich den Roman nie aus der Hand legen wollte. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich das Buch innerhalb von fünf Tagen auslesen würde, aber genau das habe ich gemacht. Und ich finde, dass dadurch schon viel über den Titel gesagt ist und ich nur eine Empfehlung aussprechen kann. Eine interessante Geschichte wurde mit lebendigen Figuren kombiniert und bildet den Auftakt einer neuen Saga, die ich definitiv weiterlesen werde, ich freue mich auf die kommenden Teile! Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne

Sternstunde - Die Schwestern von Waldfriede

Bewertung aus Altenburg am 01.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Noch bevor ich mit dem Lesen begonnen habe, gab es so einige, mega gute Rezensionen zu dem Buch. Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr sich meine Vorfreude dadurch gesteigert hat. Ich habe mich riesig auf das Buch gefreut und mich schließlich dazu entschieden, dass der Roman meine Osterlektüre darstellen wird. Eine wirklich gute Entscheidung, ich habe die Geschichte in fünf Tagen ausgelesen, bin unglaublich flüssig und leicht durch die Handlung gekommen und wollte stets wissen, wie es weitergeht, in welche Richtung sich bestimmte angedeutete Ereignisse oder Sympathien entwickeln. Die Sprache war gewohnt angenehm zu lesen, sie leitet den Leser schön durch die Geschichte, gibt immer ausreichend Informationen, um auf dem neuesten Stand zu sein, aber behält auch ausreichend Informationen für sich. Bei einigen Geschehnissen ist ein Ausgang schon vorhersehbar, jedoch behält der Erzähler einiges längere Zeit für sich oder wirft gekonnt einige Andeutungen in den Raum, sodass ein gutes Maß an Spannung entsteht. Auch das war einer der Gründe, weshalb ich immer weiterlesen wollte, bei manchen Ereignissen sind mir sofort Spekulationen in den Sinn gekommen und natürlich wollte ich dann wissen, ob sich diese bewahrheiten oder eine komplett andere Richtung eingeschlagen wird. Mir haben die Personen gut gefallen. Sie sind abwechslungsreich gestaltet, tragen interessante Züge, öffnen sich dem Leser weitgehend, behalten aber auch immer ein paar Geheimnisse für sich, was sie sehr natürlich dastehen lässt. Besonders hat es mir gefallen, dass die Figuren sich entwickelt haben und plötzlich ein anderes Gesicht zeigen als noch am Anfang. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet, so kam auch ein wenig Dramatik in die Handlung und das ansonsten recht friedliche Zusammenleben in Waldfriede bekommt eine andere Richtung, wirkt nicht zu heil, sondern lebendig und authentisch. Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits: es war schwierig, die Dimensionen von Waldfriede zu erfassen. Das Gebäude an sich wirkte für mich am Anfang der Handlung gar nicht so riesig und weitläufig, erst mit zunehmender Handlung steigerte sich die Größe in meinen Augen und am Ende wirkt nicht nur das Haupthaus, sondern auch das gesamte Gelände grenzenlos. Daher wäre es echt praktisch gewesen, irgendwo im Buch eine Karte des Geländes abzudrucken, um Wege zu verstehen und einen leichten Eindruck von der Größe zu erhalten. Fazit Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Eine schöne Lektüre, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat und bei der ich den Roman nie aus der Hand legen wollte. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich das Buch innerhalb von fünf Tagen auslesen würde, aber genau das habe ich gemacht. Und ich finde, dass dadurch schon viel über den Titel gesagt ist und ich nur eine Empfehlung aussprechen kann. Eine interessante Geschichte wurde mit lebendigen Figuren kombiniert und bildet den Auftakt einer neuen Saga, die ich definitiv weiterlesen werde, ich freue mich auf die kommenden Teile! Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne

Die Entstehung der Klinik Waldfriede in Berlin

Gabriela aus Leopoldshöhe am 07.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist der Beginn einer vierteiligen Serie Hanna, eine junge Krankenschwester muß in den letzten Tagen des ersten Weltkriegs ihren schwerst verstümmelten Verlobten auf ihrer Station verabschieden. Er bittet sie um die sofortige Trauung bevor er verstirbt! Diese traumatisierte Erfahrung begleitet sie das ganze Buch hindurch. Und doch ist es kein Buch dass nur von Verzweiflungen geprägt ist! Es ist eine mitreißende Geschichte, die die Entwicklung einer unscheinbaren Person zu einer starken Frau erzählt. Die Geschichte des Aufbaus der Klinik Waldfriede mit den ganzen im Weg gelegten Steinen der Bürokratie. Mittendrin Hanna und Dr. Conradi, die gemeinsam gegen Windmühlen kämpfen müssen. Auch Schwester Maria ist Hanna nicht wohl gesonnen und versucht sie zu jeder ihr passenden Gelegenheiten auszubooten. Doch die Entwicklung, die Hanna im laufe der Geschichte durchmacht, prägen sie und ihr Leben. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin auf die nachfolgenden Bände gespannt. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne

Die Entstehung der Klinik Waldfriede in Berlin

Gabriela aus Leopoldshöhe am 07.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist der Beginn einer vierteiligen Serie Hanna, eine junge Krankenschwester muß in den letzten Tagen des ersten Weltkriegs ihren schwerst verstümmelten Verlobten auf ihrer Station verabschieden. Er bittet sie um die sofortige Trauung bevor er verstirbt! Diese traumatisierte Erfahrung begleitet sie das ganze Buch hindurch. Und doch ist es kein Buch dass nur von Verzweiflungen geprägt ist! Es ist eine mitreißende Geschichte, die die Entwicklung einer unscheinbaren Person zu einer starken Frau erzählt. Die Geschichte des Aufbaus der Klinik Waldfriede mit den ganzen im Weg gelegten Steinen der Bürokratie. Mittendrin Hanna und Dr. Conradi, die gemeinsam gegen Windmühlen kämpfen müssen. Auch Schwester Maria ist Hanna nicht wohl gesonnen und versucht sie zu jeder ihr passenden Gelegenheiten auszubooten. Doch die Entwicklung, die Hanna im laufe der Geschichte durchmacht, prägen sie und ihr Leben. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin auf die nachfolgenden Bände gespannt. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Sternstunde

von Corina Bomann

4.7

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde
  • Sternstunde