Miese kleine Morde

in Einfacher Sprache

Jussi Adler-Olsen

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Miese kleine Morde

    Spaß am Lesen

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Spaß am Lesen

gebundene Ausgabe

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Miese kleine Morde

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 10.90

Accordion öffnen
  • Miese kleine Morde

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.90

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 10.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eigentlich ist Lars ein ganz normaler Typ. Er ist verheiratet und hat einen normalen Job. In den letzten Jahren hat er ein bisschen zugenommen. Doch als sich seine Frau von ihm trennt, verändert sich alles ...

„Du bist ein solcher Langweiler, Lars!
Verschwinde aus meinem Leben!“
Das war es dann.
Mit diesen Sätzen hatte seine Frau ihn
vor die Tür gesetzt.
Vorbei.

Irgendwas hatte Lars wohl nicht mitbekommen.
Was war mit seiner Ehe passiert?
Ein Langweiler? Er?!
Hatte seine Frau einen anderen?
So einen mit perfekt geschnittenem Bart?
Langweiler ... das tat nicht nur weh.
Es führte am Ende auch dazu,
dass Lars zum Auftrags-Mörder wurde.

In diesem Kurzkrimi erzählt Jussi Adler-Olsen mit viel schwarzem Humor, wie Lars immer mehr Aufträge bekommt und immer mehr Geld verdient. Doch bald ist die Polizei dem Mörder auf der Spur. Kann Lars ihr entkommen?

Jussi Adler-Olsen, geboren am 02. August 1950 in Kopenhagen, studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film und arbeitete in vielen verschiedenen Berufen Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes.
Adler-Olsen gilt als bestverkaufter dänischer Krimiautor. Er veröffentlicht seit 1997 Romane, seit 2007 die erfolgreiche Serie um Carl Mørck vom Sonderdezernat Q. Mit den Thrillern "Erbarmen", "Schändung", "Erlösung" und "Verachtung" sowie seinen Romanen "Das Alphabethaus" und "Das Washington Dekret" stürmt er die internationalen Bestsellerlisten. Seine vielfach preisgekrönten Bücher erscheinen in über 30 Ländern, die Filmrechte an der Sonderdezernat-Q-Serie hat Lars von Triers Produktionsfirma Zentropa erworben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 27.09.2021
Verlag Spaß am Lesen
Seitenzahl 80
Maße (L/B/H) 21.1/13.1/1.5 cm
Gewicht 113 g
Auflage 1
Übersetzer Sonja Markowski
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-948856-74-8

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

Krimi der etwas anderen Art - Lesenswert!

Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 02.03.2019

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe schon viel über den Autor gehört und war neugierig. Cover: Das Cover finde ich ganz interessant. Die gelbe Schrift auf dem schwarzen Hintergrund macht es auffällig. Der große Fisch, der den kleinen Fisch frisst, finde ich schon fast ein bisschen witzig. Inhalt: Lars‘ Ehe ist am Ende. Als seine Frau ihn dann auch noch als Langweiler bezeichnet, beschließt Lars, sein Leben zu ändern. Während eines Friseurbesuches bei François Friseursalon beschließt er, sich einer grandiosen Geschäftsidee zu widmen, er wird Auftragsmörder. Handlung und Thematik: Der etwas andere Krimi, der zeigt, wie ein normaler Mann zum Killer wird. Die ganze Handlung wirkt durch so manch witzige Anspielung eher wie eine Satire, besitzt aber doch Krimi-Elemente. In den wenigen Seiten des Buches war ich total gefesselt und es passierte Einiges. Das Buch endet mit einem grandiosen Abschluss. Charakter: Lars Hansen ist ehetechnisch am Ende. Sein Wille sein Leben zu ändern ist groß, dafür geht er über Leichen ;-) Er wirkte ein bisschen tollpatschig, was ich ganz süß fand. Schreibstil: Ich war überrascht, dass ein Krimi auch witzige Elemente haben kann. Allein schon die Erzählperspektive und ein Satz relativ am Anfang („Komm, Lars, jetzt reiß dich zusammen!“ S. 11) fand ich auflockernd und amüsant. Jussi Adler Olsens Schreibstil riss mich von der ersten bis zur letzten Seite total mit. Besonders die Gedankengänge von Lars alias Michél fand ich super. Persönliche Gesamtbewertung: Krimi der etwas anderen Art. Das Büchlein war amüsant zu lesen wie ein angehender Mörder so agieren würde. Dafür, dass es so kurz war, passierte ganz schön viel. Ich denke das war nicht mein letztes Jussi Adler Olsen Buch. Klare Leseempfehlung für Jussi Adler Olsen-Fans und alle die es werden wollen.

Krimi der etwas anderen Art - Lesenswert!

Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 02.03.2019
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe schon viel über den Autor gehört und war neugierig. Cover: Das Cover finde ich ganz interessant. Die gelbe Schrift auf dem schwarzen Hintergrund macht es auffällig. Der große Fisch, der den kleinen Fisch frisst, finde ich schon fast ein bisschen witzig. Inhalt: Lars‘ Ehe ist am Ende. Als seine Frau ihn dann auch noch als Langweiler bezeichnet, beschließt Lars, sein Leben zu ändern. Während eines Friseurbesuches bei François Friseursalon beschließt er, sich einer grandiosen Geschäftsidee zu widmen, er wird Auftragsmörder. Handlung und Thematik: Der etwas andere Krimi, der zeigt, wie ein normaler Mann zum Killer wird. Die ganze Handlung wirkt durch so manch witzige Anspielung eher wie eine Satire, besitzt aber doch Krimi-Elemente. In den wenigen Seiten des Buches war ich total gefesselt und es passierte Einiges. Das Buch endet mit einem grandiosen Abschluss. Charakter: Lars Hansen ist ehetechnisch am Ende. Sein Wille sein Leben zu ändern ist groß, dafür geht er über Leichen ;-) Er wirkte ein bisschen tollpatschig, was ich ganz süß fand. Schreibstil: Ich war überrascht, dass ein Krimi auch witzige Elemente haben kann. Allein schon die Erzählperspektive und ein Satz relativ am Anfang („Komm, Lars, jetzt reiß dich zusammen!“ S. 11) fand ich auflockernd und amüsant. Jussi Adler Olsens Schreibstil riss mich von der ersten bis zur letzten Seite total mit. Besonders die Gedankengänge von Lars alias Michél fand ich super. Persönliche Gesamtbewertung: Krimi der etwas anderen Art. Das Büchlein war amüsant zu lesen wie ein angehender Mörder so agieren würde. Dafür, dass es so kurz war, passierte ganz schön viel. Ich denke das war nicht mein letztes Jussi Adler Olsen Buch. Klare Leseempfehlung für Jussi Adler Olsen-Fans und alle die es werden wollen.

Skurrile Schmökerei

Bewertung am 10.12.2018

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Lars Hansen wurde verlassen und lässt sich deshalb beim Friseur mal wieder so richtig frisch machen. Dabei schnappt er ein Gespräch von ein paar Frauen auf, die sich ihrer Ehemänner entledigen wollen. Schnell entwickelt Lars eine Geschäftsidee daraus und das Geld beginnt zu fließen. Ein unglaublich großartiger, skurriler und lustiger Krimi. Unbedingt zugreifen, der ist total gut, auch wenn er sehr klein ist!

Skurrile Schmökerei

Bewertung am 10.12.2018
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Lars Hansen wurde verlassen und lässt sich deshalb beim Friseur mal wieder so richtig frisch machen. Dabei schnappt er ein Gespräch von ein paar Frauen auf, die sich ihrer Ehemänner entledigen wollen. Schnell entwickelt Lars eine Geschäftsidee daraus und das Geld beginnt zu fließen. Ein unglaublich großartiger, skurriler und lustiger Krimi. Unbedingt zugreifen, der ist total gut, auch wenn er sehr klein ist!

Unsere Kund*innen meinen

Miese kleine Morde

von Jussi Adler-Olsen

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Miese kleine Morde