Unsere Hälfte des Himmels

Unsere Hälfte des Himmels

Buch (Taschenbuch)

Fr.17.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Unsere Hälfte des Himmels

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 5.40
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Frankfurt in den 30er Jahren: Johanna und Amelie sind Freundinnen, die eine gemeinsame Sehnsucht verbindet: Sie wollen Pilotinnen werden und den Himmel erobern. Doch dieser Traum scheint im Deutschland der Nazi-Zeit unmöglich zu sein. Trotzdem halten beide an ihm fest – bis Amelie sich in Johannas Fluglehrer verliebt. Ein folgenschwerer Verrat zieht furchtbare Folgen nach sich.
Kassel in den 70er Jahren: Amelies Tochter Lieselotte wird plötzlich mit der aufregenden Vergangenheit ihrer Mutter konfrontiert. Nach und nach lernt sie eine Amelie kennen, die sie hinter der distanzierten Fassade niemals vermutet hätte – und kommt dem grossen Geheimnis ihrer Mutter auf die Spur. Bald wird ihr klar, dass diese Erkenntnisse ihr eigenes Leben verändern werden.
Historisch fundiert, dramatisch und mitreissend: Ein grosser Schicksals-Roman über ungelebte Träume, Frauen-Freundschaften und den Traum vom Fliegen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.09.2021

Herausgeber

AIKA Consulting GmbH

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

436

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.09.2021

Herausgeber

AIKA Consulting GmbH

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

436

Maße (L/B)

19/12.5 cm

Gewicht

439 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859501-4-0

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Traum vom Fliegen

Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 20.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Wie immer habe ich mich wieder sehr auf den Roman “Unsere Hälfte des Himmels” aus der Feder von Christiane Lind gefreut. Auch dieser historische Schicksals-Roman konnte mich wieder von der ersten Seite an begeistern. Er spielt in zwei Zeitebenen, in denen die Hauptprotagonistin Amelie eine wichtige Rolle spielt. Zum einen reisen wir in das Jahr 1971. Hier lernen wir Lieselotte, die Tochter von Amelie, kennen. Sie hat eigentlich kein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Mutter. Aber als diese bei einem Autounfall schwer verletzt wird und seitdem im Koma liegt, reist Lieselotte sofort zu ihr nach Frankfurt. Nach vielen Jahren kehrt sie das erste Mal wieder in die Wohnung ihrer Kindheit zurück. Dort entdeckt sie schon bald alte Bilder und Briefe, auf denen ihre Mutter zusammen mit Freundinnen zu sehen ist und so begibt sich Lieselotte auf die Reise in die Vergangenheit ihrer Mutter. Die zweite Zeitebene spielt im Jahr 1935. Amelie ist eine junge Frau, für die es nichts Schöneres gibt, als zu fliegen. Zusammen mit ihrer besten Freundin Johanna träumt sie von einem eigenständigen Leben und sie möchten als Fliegerinnen tätig sein. Die Vorstellung, ihre Zukunft am Herd und im trauten Heim zu verbringen, passt so gar nicht in ihre Lebensplanung. Gemeinsam kämpfen sie für ihr Recht und ihre Talente fürs Fliegen sprechen für sich. Doch dann kommt ein junger Mann, in den sich einer der beiden Freundinnen verliebt und damit einen Keil in die Frauenfreundschaft treibt. Wie ich oben schon erwähnte, hat mich der Roman von Christiane Lind von der ersten Seite an, gefesselt und begeistert. Sie hat mit Amelie und deren Tochter Lieselotte zwei wundervolle Charaktere geschaffen, deren Leben mich wirklich gefangen genommen hat. Gerade die Zeit, als Amelie noch eine junge Frau ist und ihren Träumen nachjagt, hat mich unheimlich begeistert. Ihre Freundin Johanna dagegen war mir von Anfang an unsympathisch und Amelie merkt lange nicht, dass es ihrer Freundin nicht unbedingt gut mit ihr meinte. Ganz im Gegenteil nutzt sie die Gutmütigkeit von Amelie aus, um ihre eigenen Wünsche erfüllen zu können. Der Schreibstil von Christiane Lind war wieder flüssig und spannend zu lesen und sie hat mir sehr gut die Zeit und die damaligen Gepflogenheiten nähergebracht. Ein wirklich toller und aufschlussreicher Roman, der von mir 5 von 5 Sternen bekommt.

Der Traum vom Fliegen

Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 20.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Wie immer habe ich mich wieder sehr auf den Roman “Unsere Hälfte des Himmels” aus der Feder von Christiane Lind gefreut. Auch dieser historische Schicksals-Roman konnte mich wieder von der ersten Seite an begeistern. Er spielt in zwei Zeitebenen, in denen die Hauptprotagonistin Amelie eine wichtige Rolle spielt. Zum einen reisen wir in das Jahr 1971. Hier lernen wir Lieselotte, die Tochter von Amelie, kennen. Sie hat eigentlich kein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Mutter. Aber als diese bei einem Autounfall schwer verletzt wird und seitdem im Koma liegt, reist Lieselotte sofort zu ihr nach Frankfurt. Nach vielen Jahren kehrt sie das erste Mal wieder in die Wohnung ihrer Kindheit zurück. Dort entdeckt sie schon bald alte Bilder und Briefe, auf denen ihre Mutter zusammen mit Freundinnen zu sehen ist und so begibt sich Lieselotte auf die Reise in die Vergangenheit ihrer Mutter. Die zweite Zeitebene spielt im Jahr 1935. Amelie ist eine junge Frau, für die es nichts Schöneres gibt, als zu fliegen. Zusammen mit ihrer besten Freundin Johanna träumt sie von einem eigenständigen Leben und sie möchten als Fliegerinnen tätig sein. Die Vorstellung, ihre Zukunft am Herd und im trauten Heim zu verbringen, passt so gar nicht in ihre Lebensplanung. Gemeinsam kämpfen sie für ihr Recht und ihre Talente fürs Fliegen sprechen für sich. Doch dann kommt ein junger Mann, in den sich einer der beiden Freundinnen verliebt und damit einen Keil in die Frauenfreundschaft treibt. Wie ich oben schon erwähnte, hat mich der Roman von Christiane Lind von der ersten Seite an, gefesselt und begeistert. Sie hat mit Amelie und deren Tochter Lieselotte zwei wundervolle Charaktere geschaffen, deren Leben mich wirklich gefangen genommen hat. Gerade die Zeit, als Amelie noch eine junge Frau ist und ihren Träumen nachjagt, hat mich unheimlich begeistert. Ihre Freundin Johanna dagegen war mir von Anfang an unsympathisch und Amelie merkt lange nicht, dass es ihrer Freundin nicht unbedingt gut mit ihr meinte. Ganz im Gegenteil nutzt sie die Gutmütigkeit von Amelie aus, um ihre eigenen Wünsche erfüllen zu können. Der Schreibstil von Christiane Lind war wieder flüssig und spannend zu lesen und sie hat mir sehr gut die Zeit und die damaligen Gepflogenheiten nähergebracht. Ein wirklich toller und aufschlussreicher Roman, der von mir 5 von 5 Sternen bekommt.

Der Traum vom Fliegen

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 30.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So eine mega tolle Geschichte! Es geht um die beiden Freundinnen Johanna & Amelie. Die beiden möchten unbedingt Pilotinnen werden. Was im Jahre 1935 gar nicht so einfach ist. Die beiden Frauen verlieren ihr Ziel nicht aus den Augen, Sie möchten unbedingt in die Luft, sich ihren Traum erfüllen. Bis sich Amelie verliebt, ausgerechnet in den Fluglehrer von Johanna. Was für sie ein großer Verrat. 40 Jahre später hat Amelie einen Unfall. Amelie's Tochter Lieselotte eilt sofort zu ihr. Mutter & Tochter hatten nie so ein gutes Verhältnis zueinander. Beim Stöbern in den Sachen ihrer Mutter, stößt Lieselotte auf Dinge die sie so nicht erwartet hätte. Durch diese Sachen erkennt Lieselotte das sie ihr Leben ändern möchte. Sie möchte sich nicht mehr als billige Koch - & Putzhilfe für Ihren Mann fühlen. & Sie möchte sich nicht mehr von ihn unterdrücken lassen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, fesselnd, flüssig & gefiel mir einfach sehr gut. Es geht um Themen wie Liebe, Hass, Verrat, Frauenfreundschaft & die Beziehung zwischen Mutter & Tochter. Ein mega, toller & unterhaltsamer Roman den ich liebend gerne weiterempfehle!

Der Traum vom Fliegen

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 30.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So eine mega tolle Geschichte! Es geht um die beiden Freundinnen Johanna & Amelie. Die beiden möchten unbedingt Pilotinnen werden. Was im Jahre 1935 gar nicht so einfach ist. Die beiden Frauen verlieren ihr Ziel nicht aus den Augen, Sie möchten unbedingt in die Luft, sich ihren Traum erfüllen. Bis sich Amelie verliebt, ausgerechnet in den Fluglehrer von Johanna. Was für sie ein großer Verrat. 40 Jahre später hat Amelie einen Unfall. Amelie's Tochter Lieselotte eilt sofort zu ihr. Mutter & Tochter hatten nie so ein gutes Verhältnis zueinander. Beim Stöbern in den Sachen ihrer Mutter, stößt Lieselotte auf Dinge die sie so nicht erwartet hätte. Durch diese Sachen erkennt Lieselotte das sie ihr Leben ändern möchte. Sie möchte sich nicht mehr als billige Koch - & Putzhilfe für Ihren Mann fühlen. & Sie möchte sich nicht mehr von ihn unterdrücken lassen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, fesselnd, flüssig & gefiel mir einfach sehr gut. Es geht um Themen wie Liebe, Hass, Verrat, Frauenfreundschaft & die Beziehung zwischen Mutter & Tochter. Ein mega, toller & unterhaltsamer Roman den ich liebend gerne weiterempfehle!

Unsere Kund*innen meinen

Unsere Hälfte des Himmels

von Christiane Lind

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unsere Hälfte des Himmels