Countryside Lifestyle Club Serie / Der Lifestyle Club
Band 1
Countryside Lifestyle Club Serie Band 1

Countryside Lifestyle Club Serie / Der Lifestyle Club

Buch (Taschenbuch)

Fr.17.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.09.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

388

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.09.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

388

Maße (L/B/H)

19/12.5/2.2 cm

Gewicht

381 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7541-6250-7

Weitere Bände von Countryside Lifestyle Club Serie

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Erster Teil einer lesenswerten Reihe irgendwo im Nirgendwo

Bewertung am 15.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das sagt die Inhaltsangabe: Als sie sich auf eine vielversprechende Therapeutenstelle in Hunters Heimatstadt bewirbt, traut Ava ihren Augen kaum. Nicht nur, dass sie in dem Lifestyle Club des ländlichen Ortes das Sündenloch der Nation entdeckt. Nein, ihr engster Freund Hunter steckt mittendrin. Wütend, dass Hunter einen nicht unwesentlichen Teil seiner Persönlichkeit all die Jahre vor ihr verborgen hielt, verwickelt sie ihn in eine folgenschwere Wette um Dominanz und Unterwerfung, welche sie, von den Ereignissen im Club und ihrer Reaktion auf den geheimnisvollen Unbekannten dort, verwirrt zurücklässt. War ihre Freundschaft nur eine große Lüge? • Niemals hätte Hunter sich auf die verdammte Wette einlassen dürfen. Wie ein Rookie setzt er seine Freundschaft mit Ava darüber aufs Spiel, nur weil er sein Verlangen nach ihr jahrelang verdrängte. Zu allem Überfluss werfen nun auch noch seine Freunde ein Auge auf die kleine Göttin und können nicht abwarten, sie in ihre Fesseln zu legen. Plötzlich gerät alles außer Kontrolle. Wird Hunters Geheimnis alles zerstören oder wird er seine Freundschaften retten können? ... und das möchte ich ergänzen: Für mich war es der zweite Streich mit der Autorin. Ja wieso kann man sich nun fragen, ganz einfach weil ich seinerzeit mit dem zweiten Teil begonnen hatte und nun den ersten Teil nachgeholt habe und es hat funktioniert. Trotz des Wissens aus dem zweiten Teil, was das Ergebnis des ersten Teils sein würde, konnte ich das Buch sehr genießen. Ganz einfach weil es der Autorin gelingt auf wunderbare Weise ihre Protagonisten in Szene zu setzten und das trotz all der Ecken und Kanten bzw. Fehler, die diese tun. Aber genau das machte für mich den Reiz aus die Figuren bei ihrer persönlichen Entwicklung zu beobachten und da gibt es einiges zu erleben. Das ganze Treiben in dem Club, der dem hiesigen Geschehen (und im zweiten Teil und hoffentlich noch viel mehr Teilen), den Rahmen gibt ist zwar explizitit und das nicht zu wenig, aber das Beschriebene hat ein Niveau, das ich so selten in diesem Genre antreffen konnte. Die Sexszenen sind heiß und detailliert, aber sie fügen sich in eine Rahmenhandlung, die eine für mich schlüssige Entwicklung der Protagonisten zeichnet. Sicherlich entspricht das Verhalten der Figuren, insbesondere Avas, nicht immer meinem Verhalten, aber es ist nachvollziehbar vor dem Hintergrund ihrer beschriebenen Situation, was für mich dazu führte, dass ich das Ensemble schmerzlich vermisse seit das Buch zu Ende ist, einfach weil die Personen so herzlich und authentisch gezeichnet sind bzw. auch agieren, dass man sie gerne im Café der Stadt irgendwo im Nirgendwo auf ein Getränk treffen möchte.

Erster Teil einer lesenswerten Reihe irgendwo im Nirgendwo

Bewertung am 15.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das sagt die Inhaltsangabe: Als sie sich auf eine vielversprechende Therapeutenstelle in Hunters Heimatstadt bewirbt, traut Ava ihren Augen kaum. Nicht nur, dass sie in dem Lifestyle Club des ländlichen Ortes das Sündenloch der Nation entdeckt. Nein, ihr engster Freund Hunter steckt mittendrin. Wütend, dass Hunter einen nicht unwesentlichen Teil seiner Persönlichkeit all die Jahre vor ihr verborgen hielt, verwickelt sie ihn in eine folgenschwere Wette um Dominanz und Unterwerfung, welche sie, von den Ereignissen im Club und ihrer Reaktion auf den geheimnisvollen Unbekannten dort, verwirrt zurücklässt. War ihre Freundschaft nur eine große Lüge? • Niemals hätte Hunter sich auf die verdammte Wette einlassen dürfen. Wie ein Rookie setzt er seine Freundschaft mit Ava darüber aufs Spiel, nur weil er sein Verlangen nach ihr jahrelang verdrängte. Zu allem Überfluss werfen nun auch noch seine Freunde ein Auge auf die kleine Göttin und können nicht abwarten, sie in ihre Fesseln zu legen. Plötzlich gerät alles außer Kontrolle. Wird Hunters Geheimnis alles zerstören oder wird er seine Freundschaften retten können? ... und das möchte ich ergänzen: Für mich war es der zweite Streich mit der Autorin. Ja wieso kann man sich nun fragen, ganz einfach weil ich seinerzeit mit dem zweiten Teil begonnen hatte und nun den ersten Teil nachgeholt habe und es hat funktioniert. Trotz des Wissens aus dem zweiten Teil, was das Ergebnis des ersten Teils sein würde, konnte ich das Buch sehr genießen. Ganz einfach weil es der Autorin gelingt auf wunderbare Weise ihre Protagonisten in Szene zu setzten und das trotz all der Ecken und Kanten bzw. Fehler, die diese tun. Aber genau das machte für mich den Reiz aus die Figuren bei ihrer persönlichen Entwicklung zu beobachten und da gibt es einiges zu erleben. Das ganze Treiben in dem Club, der dem hiesigen Geschehen (und im zweiten Teil und hoffentlich noch viel mehr Teilen), den Rahmen gibt ist zwar explizitit und das nicht zu wenig, aber das Beschriebene hat ein Niveau, das ich so selten in diesem Genre antreffen konnte. Die Sexszenen sind heiß und detailliert, aber sie fügen sich in eine Rahmenhandlung, die eine für mich schlüssige Entwicklung der Protagonisten zeichnet. Sicherlich entspricht das Verhalten der Figuren, insbesondere Avas, nicht immer meinem Verhalten, aber es ist nachvollziehbar vor dem Hintergrund ihrer beschriebenen Situation, was für mich dazu führte, dass ich das Ensemble schmerzlich vermisse seit das Buch zu Ende ist, einfach weil die Personen so herzlich und authentisch gezeichnet sind bzw. auch agieren, dass man sie gerne im Café der Stadt irgendwo im Nirgendwo auf ein Getränk treffen möchte.

Ein neues – heißes - Highlight mit expliziten Szenen, Stil und Niveau

Pocahontas aus Baden-Württemberg am 09.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Titel Eigentlich ein recht schlichter – wenn auch sehr wahrer – Titel. Cover Ich finde, dass sich nicht auf den ersten Blick gleich erschließt, worum es sich bei diesem Buch handelt. Es ist jedoch definitiv stilvoll, geizt nicht mit der Thematik – und lässt durch das Herausheben des „Clubs“ das andere doch eher im Hintergrund verschmelzen. Schreibstil Von Kari Karaiti habe ich bis jetzt noch kein Buch gelesen. Der Klappentext hat mich aber total angesprochen, weshalb ich dieses Buch auch unbedingt lesen wollte. Der Schreibstil packt einen schon gleich zu Beginn, man wird förmlich in das Buch und die Geschichte geworfen. Dies ist jedoch nicht von Nachteil, sondern sorgt dafür, dass man in einen Sog aus Gefühlen und Emotionen gezogen wird. Und davon gibt es reichlich…. Kari Karaiti schafft es, ihre Protagonisten zum Leben zu erwecken, als wären es reale Personen. Sie sind nicht eindimensional, sondern gehen – trotz aller geschilderten Settings und Intentionen – auch extrem in die Tiefe. Dies freut mich um so mehr, weil das Buch und die handelnden Personen so durchaus lebendiger werden. Es fühlte sich an, als stünde man nicht nur dabei, sondern gehörte auch dazu. Da ich jedoch nicht spoilern will, werde ich keine weiteren Infos zum Inhalt geben. Meiner Meinung nach wurde durch den Klappentext schon einiges mitgeteilt. Das heißt jedoch nicht, dass ich meine Meinung nicht kundtun will. Ich werde deshalb meine Eindrücke des Buches schildern ohne zu spoilern. Die Problematik, der sich die Haupt- / und Nebendarsteller stellen müssen, wird lebensnah und auch authentisch beschrieben. Man konnte die Probleme, die sich aus der ein oder anderen Situation ergaben mit- und nachfühlen. Auch wurde diese Zerrissenheit, die Schuldgefühle, der Verlust glaubhaft und nahbar dargestellt. Es war ein ausgewogenes und stimmiges Mit-Erleben. Toll fand ich auch, dass das Buch – auch was die sexuellen Komponenten angeht – niveau- und stilvoll agierte. Nie hatte man das Gefühl, dass etwas abwertendes, negatives, „in-den-Dreck-ziehendes“ stattfand. Jeder Beteiligte in diesem Buch – bis in den kleinsten Nebencharakter – war lebensnah und authentisch gezeichnet worden. Und es gab einige, die total liebenswert und liebenswürdig waren – und andere, die das komplette Gegenteil darstellten. Dennoch war dies wichtig für die Geschichte und der Entwicklung des Ganzen. So konnte man durchaus auch spüren, dass der Autorin diese Geschichte - mit der Rahmenhandlung- sehr wichtig war. Sie achtete auch auf kleinste Details, was es zu einer Freude machte, das Buch zu lesen! Fazit: Das Buch konnte mich von Anfang bis Ende komplett überzeugen. Ich habe mich gefreut, dass ich wieder eine Autorin kennenlernen durfte, die es schaffte, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten oder sogar noch zu steigern und auch bis zum Schluss mit der Neugier und den Vermutungen des Lesers zu kokettieren…. Leseempfehlung? Insofern gebe ich eine absolute 5-Sterne Leseempfehlung für ein tolles Buch, das mir wunderbare Stunden mit nicht nur Ava und Hunter schenkte. Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch keineswegs.

Ein neues – heißes - Highlight mit expliziten Szenen, Stil und Niveau

Pocahontas aus Baden-Württemberg am 09.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Titel Eigentlich ein recht schlichter – wenn auch sehr wahrer – Titel. Cover Ich finde, dass sich nicht auf den ersten Blick gleich erschließt, worum es sich bei diesem Buch handelt. Es ist jedoch definitiv stilvoll, geizt nicht mit der Thematik – und lässt durch das Herausheben des „Clubs“ das andere doch eher im Hintergrund verschmelzen. Schreibstil Von Kari Karaiti habe ich bis jetzt noch kein Buch gelesen. Der Klappentext hat mich aber total angesprochen, weshalb ich dieses Buch auch unbedingt lesen wollte. Der Schreibstil packt einen schon gleich zu Beginn, man wird förmlich in das Buch und die Geschichte geworfen. Dies ist jedoch nicht von Nachteil, sondern sorgt dafür, dass man in einen Sog aus Gefühlen und Emotionen gezogen wird. Und davon gibt es reichlich…. Kari Karaiti schafft es, ihre Protagonisten zum Leben zu erwecken, als wären es reale Personen. Sie sind nicht eindimensional, sondern gehen – trotz aller geschilderten Settings und Intentionen – auch extrem in die Tiefe. Dies freut mich um so mehr, weil das Buch und die handelnden Personen so durchaus lebendiger werden. Es fühlte sich an, als stünde man nicht nur dabei, sondern gehörte auch dazu. Da ich jedoch nicht spoilern will, werde ich keine weiteren Infos zum Inhalt geben. Meiner Meinung nach wurde durch den Klappentext schon einiges mitgeteilt. Das heißt jedoch nicht, dass ich meine Meinung nicht kundtun will. Ich werde deshalb meine Eindrücke des Buches schildern ohne zu spoilern. Die Problematik, der sich die Haupt- / und Nebendarsteller stellen müssen, wird lebensnah und auch authentisch beschrieben. Man konnte die Probleme, die sich aus der ein oder anderen Situation ergaben mit- und nachfühlen. Auch wurde diese Zerrissenheit, die Schuldgefühle, der Verlust glaubhaft und nahbar dargestellt. Es war ein ausgewogenes und stimmiges Mit-Erleben. Toll fand ich auch, dass das Buch – auch was die sexuellen Komponenten angeht – niveau- und stilvoll agierte. Nie hatte man das Gefühl, dass etwas abwertendes, negatives, „in-den-Dreck-ziehendes“ stattfand. Jeder Beteiligte in diesem Buch – bis in den kleinsten Nebencharakter – war lebensnah und authentisch gezeichnet worden. Und es gab einige, die total liebenswert und liebenswürdig waren – und andere, die das komplette Gegenteil darstellten. Dennoch war dies wichtig für die Geschichte und der Entwicklung des Ganzen. So konnte man durchaus auch spüren, dass der Autorin diese Geschichte - mit der Rahmenhandlung- sehr wichtig war. Sie achtete auch auf kleinste Details, was es zu einer Freude machte, das Buch zu lesen! Fazit: Das Buch konnte mich von Anfang bis Ende komplett überzeugen. Ich habe mich gefreut, dass ich wieder eine Autorin kennenlernen durfte, die es schaffte, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten oder sogar noch zu steigern und auch bis zum Schluss mit der Neugier und den Vermutungen des Lesers zu kokettieren…. Leseempfehlung? Insofern gebe ich eine absolute 5-Sterne Leseempfehlung für ein tolles Buch, das mir wunderbare Stunden mit nicht nur Ava und Hunter schenkte. Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch keineswegs.

Unsere Kund*innen meinen

Countryside Lifestyle Club Serie / Der Lifestyle Club

von Kari Karaiti

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Countryside Lifestyle Club Serie / Der Lifestyle Club