Regenglanz

Sturm-Trilogie Band 1

Anya Omah

(51)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 28.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Schmerzlich schön wie ein Tattoo ...

Als Sportstudent Simon ein peinliches Tattoo – eine schmerzhafte Erinnerung an seine Ex-Freundin – loswerden will, trifft er in einem Tattoo-Studio in Hamburg auf die begabte Kunststudentin und Tätowiererin Alissa. Oh nein! Auf gar keinen Fall. Er kann das furchtbar demütigende Ding unmöglich einer Frau zeigen, zu der er sich spontan hingezogen fühlt. Dummerweise missversteht Alissa seine plötzliche Abwehrhaltung als Zweifel an ihrer Kompetenz, weil sie eine Frau ist – und reagiert entsprechend wütend. Mist! Das ging ja mal so richtig nach hinten los. Simon entschuldigt sich und bittet sie, ihm zu helfen. Während der Sitzungen lernen sich die beiden kennen – und mit jedem Treffen knistert es mehr. Doch keiner der beiden ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass sie mit ihrer beginnenden Beziehung gerade ein Tabu brechen …

Teil 1 der Sturm-Trilogie

Modern, authentisch, nahbar: Eine deutsche Autorin schreibt über deutsche Settings.

Produktdetails

Verkaufsrang 1485
Sprecher Elmar Börger, Dagmar Bittner
Spieldauer 776 Minuten
Fassung ungekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Verlag Argon Digital
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783732456086

Weitere Bände von Sturm-Trilogie

  • Regenglanz Regenglanz Anya Omah Band 1

    Regenglanz

    von Anya Omah

    Hörbuch-Download

    Fr. 28.90

    (50)

  • Nebelschimmer Nebelschimmer Anya Omah Band 2

    Nebelschimmer

    von Anya Omah

    Buch

    Fr. 19.90

  • Gewitterleuchten Gewitterleuchten Anya Omah Band 3

    Gewitterleuchten

    von Anya Omah

    Buch

    Fr. 19.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
38
10
3
0
0

Ein schimmernder Roman mit tollem Setting
von einer Kundin/einem Kunden aus Dietingen am 20.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

INHALT Da Simon sich ein peinliches Tattoo stechen lassen hat, möchte er diesen Fehler nun rückgängig machen und das am besten, ohne das Alyssa bemerkt, welches peinliche Tattoo auf seiner Brust prangt. Daraus wird aber schnell ein Missverständnis und aus diesem Missverständnis wird schon bald sehr viel mehr... CHARAKTERE ... INHALT Da Simon sich ein peinliches Tattoo stechen lassen hat, möchte er diesen Fehler nun rückgängig machen und das am besten, ohne das Alyssa bemerkt, welches peinliche Tattoo auf seiner Brust prangt. Daraus wird aber schnell ein Missverständnis und aus diesem Missverständnis wird schon bald sehr viel mehr... CHARAKTERE Simon und Alyssa waren Charaktere, mit denen ich mich schon nach ein paar Kapiteln wirklich gut identifizieren konnte. Diese Art, wie in ihren eigenen Sichten ihre Gefühle und Gedanken transportiert werden ist so gelungen, dass man sich sogar in sie hineinversetzen kann, auch wenn man selbst noch nie in so einer Lage war. Vor allem auf Alyssas Vergangenheit liegt der Fokus, der sogar bis in die Gegenwart reicht. Besonders gut gefallen hat mir, dass man so viel Sympathie für sie empfunden hat, dass es sich grässlich angefühlt hat, wenn eines ihrer "Familien"mitglieder sie mal wieder schlecht behandelt hat. Simon ist ein wenig in den Hintergrund geraten, was seine persönliche Vergangenheit angeht, die auch schon viele Rückschläge beinhaltet, dennoch hat man schon in den wenigen Erwähnungen einen guten Eindruck davon bekommen, wie er sich fühlt und wie hart es für ihn ist nicht wieder in alte Muster zu verfallen. Ich denke auch gerade weil eben beide Charaktere so verschieden sind und doch Gemeinsamkeiten haben ergänzen sie sich perfekt, ohne sich zu sehr zu ähneln. Ich würde sagen, dass sie wirklich die perfekte Mischung sind. Was mich ebenfalls total überzeugen konnte, sind die vielen Nebencharaktere, die so verschieden und facettenreich sind. Alyssas Freundinnen wurden schon ein wenig vorgestellt, sodass die Freude auf deren Bücher stetig steigt und auch die Familienmitglieder von Simon und Alyssa haben genug Aufmerksamkeit bekommen, sodass man sich teilweise einfach ein besseres Bild von ihrer Lage machen kann. Ich finde das immer sehr wichtig, da unsere Familie uns doch stark beeinflusst. HANDLUNG Dieses Buch hat definitiv gehalten, was versprochen wurde. Ich war mir noch nicht so ganz sicher, wie sich diese Geschichte entwickelt und ob es nicht nur eine weitere dieser bekannten stereotypischen YA Storys werden wird, doch ich wurde positiv überrascht. Alyssa und Simon haben sich erwachsen verhalten, sodass man ihre Handlungen wirklich nachvollziehen konnte und somit auch immer wissen wollte, wie es weitergeht. Ich persönlich konnte das Buch nach der ersten Hälfte einfach nicht mehr weglegen. Dazu hat es nicht einmal eine total spannende Storyline gebraucht, bei der einem das Blut in den Adern gefriert, schon einzig und allein die Liebesgeschichte hat mir genügt um weiterlesen zu wollen. Dennoch wurden meine Erwartungen noch übertroffen mit einem schockierenden Plottwist, den ich niemals erwartet hätte und mich positiv überrascht hat. Dazu kam noch das Setting in Hamburg, dass mich durch seine bildliche Wirkung total angesprochen hat und die Lust weckt mit dem nächsten Zug nach Hamburg zu fahren. SCHREIBSTIL Der Schreibstil hat dieses Buch wirklich angenehm zum Lesen gemacht und man hatte das Gefühl, dass der stetige rote Faden auch mit den Wörtern einfach simpel und locker geflossen ist. Fazit: Dieses Buch hat was die Liebesgeschichte, die Spannung und die Charaktere an sich, meine Hoffnungen übertroffen und schöne Lesestunden beschert.

Endlich mal New Adult, dass in Hamburg spielt!
von rikeslibrary aus Hamburg am 20.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Simon will eigentlich nur eines: Das peinliche Tattoo loswerden, dass er sich betrunken hat stechen lassen, denn das erinnert ihn stetig an seine Ex-Freundin Kiki. Doch beim Termin im Tattoo-Studio trifft er auf die attraktive Alissa, der er das Tattoo auf gar keinen Fall präsentieren will. Schnell zeigt sich dass die Anziehung... Simon will eigentlich nur eines: Das peinliche Tattoo loswerden, dass er sich betrunken hat stechen lassen, denn das erinnert ihn stetig an seine Ex-Freundin Kiki. Doch beim Termin im Tattoo-Studio trifft er auf die attraktive Alissa, der er das Tattoo auf gar keinen Fall präsentieren will. Schnell zeigt sich dass die Anziehung auf Gegenseitigkeit beruht, doch beide haben so einiges aus der Vergangenheit zu verarbeiten. Während Simon in der Vergangenheit oft mit Alkohol und Drogen eskaliert ist um seine Probleme zu verarbeiten, hat Alissa mit dem schwierigen Verhältnis zu ihrer Familie zu kämpfen, dass sich seit dem Tod ihrer Mutter immer mehr verschlechtert. Der Grund für meinen Lesewunsch war insbesondere, dass es das erste New Adult Buch ist, dass in meiner Heimatstadt Hamburg spielt. Ich fand es schön, wie viele Orte ich dadurch kannte und die Beschreibungen der Stadt auch sehr gelungen. Ganz besonders umgehauen hat mich zudem das wunderschöne Cover mit den Regentropfen, dass gemeinsam mit dem tollen Buchschnitt der Erstauflage einen tollen Anblick bietet. Schön fand ich, dass man durch die wechselnden Perspektiven beide Charaktere gut kennenlernen konnte und ihre Vergangenheit, ihre Eigenschaften und ihre Gefühle dadurch besser nachvollziehen konnte. Simon ist definitiv eher der ruhige und hilfsbereite Typ, der immer für alle da ist. Alissas unsicheres Verhalten und die Schuld von der sie geplagt wird konnte ich gut nachvollziehen und habe dies auch nicht als überdramatisiert empfunden. Allerdings hatte die Handlung für mich in der zweiten Hälfte ein paar zu klischeehafte Zufälle und wurde mir dadurch etwas zu künstlich dramatisch. Trotzdem fand ich die eigentliche Thematik des Buches sehr gelungen aufgearbeitet, da hätte ich mir einfach ein wenig Drama weniger vorstellen können. Die Handlung konnte mich recht schnell packen, auch wenn es zunächst etwas ruhiger losgeht. Schön fand ich, dass auch alltäglichere Szenen mit Freund*innen und Familie oder die Chats zwischen Alissa und ihren Freundinnen eine Rolle spielten und so auch das Umfeld der beiden gezeigt wurde, dass ihnen immer mit einem guten Rat zur Seite stand. Besonders Simons Oma hat mir das ein oder andere Schmunzeln entlockt und war eine meiner Lieblingspersonen im Buch. Insgesamt hat mich das Buch fesseln können und viel Lesespaß bereitet, sodass ich 4 Sterne gebe und mich bereits auf die beiden Fortsetzungen freue, die ebenfalls in norddeutschen Städten spielen!

Wenn ein Tattoo dein Leben verändert
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 20.10.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Regenglanz“ ist mein erstes Buch von Anya Omah. Ich hatte zu Beginn so ein Gefühl, dass das eines der Bücher werden könnte, die mich berühren, nicht mehr los lassen, mitfiebern lassen. Und damit lag ich richtig. Es ist ein emotionales Buch, das mir zu Herzen ging. Ich würde es dabei in zwei Teile aufteilen. Davor und danach... „Regenglanz“ ist mein erstes Buch von Anya Omah. Ich hatte zu Beginn so ein Gefühl, dass das eines der Bücher werden könnte, die mich berühren, nicht mehr los lassen, mitfiebern lassen. Und damit lag ich richtig. Es ist ein emotionales Buch, das mir zu Herzen ging. Ich würde es dabei in zwei Teile aufteilen. Davor und danach, denn die Geschichte legt gefühlt eine Vollbremsung hin. Mehr will ich dazu auch gar nicht sagen, denn lest selbst. Ich jedenfalls habe das nicht kommen sehen. Im Mittelpunkt stehen die Studenten Simon und Alissa. Simon hat ein Tattoo, das er lieber gestern als morgen loswerden würde. Verständlicherweise. Alissa ist diejenige, die das Cover-up entwirft und das ursprüngliche Tattoo verschwinden lässt. Und so lernen sie sich besser kennen. Es war schön, dem zu folgen und mit jeder Seite verliebte ich mich mehr. In Simon, in die Geschichte, in Hamburg. Ich habe bewusst langsam gelesen, um das Ende hinauszuzögern. Alissa und Simon schloss ich gleich in mein Herz. Ich fand beide gut gezeichnet. Sie sind unterschiedlich, was schon bei ihrem familiären Hintergrund beginnt. Simon hat eine liebevolle Familie, bei der er jederzeit willkommen ist. Seine Oma Lotte ist einfach die Beste. Bei Alissa hingegen ist es das komplette Gegenteil. Über die Last, die Alissa auf ihren Schultern trägt, zu lesen brach mir immer wieder das Herz. Alissas Freundinnen, die in den weiteren Bänden eine Rolle spielen werden, fand ich interessant und sympathisch. Ich freue mich schon darauf, sie näher kennenzulernen. Die Freundschaft selbst ist ein wichtiger Bestandteil in Alissas Leben und als Leserin hatte ich das Gefühl, da irgendwie dazuzugehören. „Regenglanz“ hat seinen zentralen Handlungsort in Hamburg. Ich habe hier einige Seiten von Hamburg entdeckt, die ich bisher nicht kannte und sollte es mich einmal zu einem Besuch nach Hamburg verschlagen, weiß ich schon heute, was auf alle Fälle auf meiner Liste stehen wird. Noch ein Wort zum Cover: Dieses passt sehr gut zur Geschichte, wie gut tatsächlich, wurde mir erst während dem Lesen klar. Die Regentropfen, die Regenwolke und das Dreieck. Einfach perfekt. Ich habe „Regenglanz“ von der ersten bis zur letzten Seite genossen und kann hier 5 Sterne vergeben.


  • artikelbild-0
  • Regenglanz

    Regenglanz - Sturm-Trilogie, Band 1 (Ungekürzt)