Ökonomische Rationalität zwischen Ideal und Illusion
Band 10
Wirtschaftsphilosophie Band 10

Ökonomische Rationalität zwischen Ideal und Illusion

Buch (Kunststoff-Einband)

Fr.25.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Rationalität, vom sprichwörtlichen „homo oeconomicus“ bis hin zu differenzierten ökonomischen Rationalitätsformen (maximizing subjective utility, maximizing self-interest, satisficing, rational choice, bounded rationality, ecological rationality) zählt im Selbstverständnis der Ökonomik immer noch zu ihren Wesenmerkmalen (ausgenommen nur die evolutionary economics sowie die marxistische Ökonomik). Doch dieser Wesenskern steht zunehmend in Frage. Zum einen gibt es von Seiten der Theoriebildung Probleme, das mutmassliche Proprium einer „ökonomischen“ Rationalität befriedigend im verzweigten philosophischen Diskurs über (plurale) Vernunft und (vielfältige) Rationalitätstypen unterzubringen. Zum andern dekonstruiert und destruiert die Verhaltensökonomik empirisch viele der normativen Idealisierungen, die sich in theoretischen Modellen ökonomischer Rationalität finden.

Inhalt

Th. Ehrmann, A. Prinz: RAMBO. Warum Rationalität für ökonomische Analysen überflüssig ist

W.D. Enkelmann: Opportunismus oder: Wie rational ist die ökonomische Rationalität?

S. Hahn: Homo oeconomicus in Not – Wozu braucht man (ökonomische) Rationalität?

M. Kühne: Rationalität und Entscheidungsfindung: Das Gefühl von Kontrolle

B.P. Priddat: Rationales Futur? Über Imagination, Fiktion, Narration – das Andere der Rationalität

B. Ronge: Rätsel der Wirtschaft – Wirtschaft als Rätsel? Zum Begriff ökonomischer (Ir)Rationalität

B.P. Priddat: Rational choice als Institution? Eine Fragestellung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.01.2022

Herausgeber

Matthias Kettner + weitere

Verlag

Metropolis

Seitenzahl

179

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.01.2022

Herausgeber

Verlag

Metropolis

Seitenzahl

179

Maße (L/B/H)

20.8/13.4/1.6 cm

Gewicht

262 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7316-1492-0

Weitere Bände von Wirtschaftsphilosophie

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Ökonomische Rationalität zwischen Ideal und Illusion