• Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind
Artikelbild von Wo die Wölfe sind
Charlotte McConaghy

1. Wo die Wölfe sind

Wo die Wölfe sind

Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Hörbuch (CD)

Fr.35.90

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 2 CD (ungekürzt, 2022)

Wo die Wölfe sind

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 19.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 22.90

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Eva Meckbach

Spieldauer

11 Stunden und 22 Minuten

Erscheinungsdatum

30.03.2022

Verlag

Argon

Anzahl

2

Beschreibung

Rezension

»Eva Meckbach liest ganz prächtig! Sie hat grossen Anteil daran, dass ich mit jeder Faser die Geschichte gelebt habe.« Alex Dengler, denglers-buchkritik.de, 04.07.2022 ("denglers-buchkritik.de")
»Meckbach versteht es die Schönheit der beschriebenen Naturlandschaften mit einer Sanftheit zu betonen [...]« Petra Kuhn, petrasbuecherapotheke.de, 01.04.2022 ("petrasbuecherapotheke.de")
»Das Hörbuch zu ›Wo die Wölfe sind‹ ist von Eva Meckbach sehr gefühlvoll gelesen. Ihre Art zu Lesen verleiht der Geschichte noch einmal eine neue Ebene der Verletzlichkeit und Nachdenklichkeit [...]« Frederike Gartzky, booknerds.de, 30.03.2022 ("booknerds.de")

Details

Medium

CD

Sprecher

Eva Meckbach

Spieldauer

11 Stunden und 22 Minuten

Erscheinungsdatum

30.03.2022

Verlag

Argon

Anzahl

2

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Once There Were Wolves

Übersetzer

Tanja Handels

Sprache

Deutsch

EAN

9783839819654

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

104 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Farbgewaltig erzählte Geschichte voller Wärme, Empathie und Hoffnung

Cornelia aus Garbsen am 24.04.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

Wo die Wölfe sind erzählt die Geschichte der jungen Biologin Inti Flynn. Inti Flynn hat sich innerlich von den Menschen zurückgezogen. Ihre Aufmerksamkeit schenkt sie ganz der Natur und den Wölfen. Inti Flynn ist mit einem Team aus Wissenschaftlern in Schottland um dort Wölfe anzusiedeln damit die Natur wieder in Einklang gerät. Es ist schon seltsam, dass die Menschen lieber Bäume pflanzen, statt den Baumbestand auf natürlichem Weg zu erhalten, denke ich während ich den Verlauf der Geschichte verfolge. Inti Flynn muss sehr gut auf sich und "ihre" Wölfe acht geben, denn die Bewohner sind nicht gerade erfreut darüber, dass der Wolf - seit einigen Jahren glücklich losgeworden - nun wieder in der Gegend ist und eine mögliche Bedrohung für die Menschen dort und das Vieh darstellt. Inti geht sehr behutsam mit den Menschen und den Wölfen um, setzt jedoch ihre Forderung auf ein gemeinsames Lebensziel durch. Beeindruckt hat mich Inti Flynn auf mehreren Ebenen. Inti ist sehr sensibel und erlebt aufgrund ihrer Spiegel-Berührungs-Synästhesie (Mirror-Touch-Synesthesia) die visuell erlebten Berührungen anderer Lebewesen am eigenen Körper. Wird also einer Person oder einem Tier ein Schmerz vor ihren Augen zugeführt, so spürt sie ihn am eigenen Leib. Mit dieser Form der Wahrnehmung führt sie ein bereicherndes und emotional sehr forderndes Leben, das ihr viel Kraft abverlangt. "Es ist so viel einfacher, als die meisten Leute es sich vorstellen", setzt Misses Doyle noch hinzu. "Aber es stimmt schon", räumt sie nach einer kurzen Pause ein, "Veränderung macht vielen auch Angst. Und wenn man sein Herz dafür öffnet, die Natur wieder wilder werden zu lassen, öffnet man sein Herz natürlich auch dafür selbst wilder zu werden." - Section 139 Charlotte McConaghy erzählt die Geschichte von Inti Flynn mit einer Wärme und Liebe zur Natur, zu den Charakteren und einer Hoffnung darauf, dass beide im Einklang werden stehen können. Charlotte McConaghy hat selbst eine schwächere Form der Synästhesie, die ihr Gedächtnis so funktionieren lässt, dass sie Wörter, Zahlen oder Töne mit Farbe, Form und Textur verknüpft. Beim Hören der Geschichte um Inti Flynn habe ich den Eindruck, dass die Worte mit Farben und musikalischem Klang gesprochen werden. Es ist ein großartiges Hörerlebnis, das ich jedem Menschen ans Herz legen möchte, der über große Empathie und Liebe zur Natur verfügt. Genau das ist es, was mich an der Geschichte berührt: Empathie und ihre Abwesenheit. Inti Flynn macht in Wo die Wölfe sind eine immense Entwicklung durch. Und Charlotte McConaghy sorgt mit ihrer farbgewaltigen Erzählung dafür, dass ich sie so gut nachempfinden kann. Vielleicht liegt es daran, dass Charlotte McConaghy in Irland geboren ist und sie allein schon deshalb ein "grünes Herz" hat. Vielleicht kommt ihr auch die schwache Form der Synästhesie zugute. Wo die Wölfe sind hat für mich jedenfalls beim Hören ein Gefühl von Farbbrillanz hervorgerufen. Eva Meckbach liest die Geschichte voller Wärme, Empathie und Hoffnung, so dass ich Inti Flynn nicht nur gedanklich sondern auch akustisch nahe bin. Inti Flynn ist absolut authentisch in ihren Handlungen, ihren Äußerungen, der Art ihrer Wortwahl. Das wird durch die Stimme von Eva Meckbach sehr gut unterstrichen. Überhaupt sind die Charaktere in Wo die Wölfe sind in ihren Handlungen und Äußerungen authentisch und gut voneinander zu unterscheiden. Sie sind vielschichtig, haben verschiedene Denkweisen, sind so unterschiedlich und dennoch gleich. Ich hatte viel Freude beim Hören des Hörbuchs. Die Geschichte um Inti Flynn hat mir sehr gefallen und mich berührt. "Niemand kann Vertrauen erwidern, wenn man ihm keines schenkt." - Section 174 Fazit Wo die Wölfe sind ist ein großartiges Hörerlebnis, das ich jedem Menschen ans Herz legen möchte, der über große Empathie und Liebe zur Natur verfügt.

Farbgewaltig erzählte Geschichte voller Wärme, Empathie und Hoffnung

Cornelia aus Garbsen am 24.04.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

Wo die Wölfe sind erzählt die Geschichte der jungen Biologin Inti Flynn. Inti Flynn hat sich innerlich von den Menschen zurückgezogen. Ihre Aufmerksamkeit schenkt sie ganz der Natur und den Wölfen. Inti Flynn ist mit einem Team aus Wissenschaftlern in Schottland um dort Wölfe anzusiedeln damit die Natur wieder in Einklang gerät. Es ist schon seltsam, dass die Menschen lieber Bäume pflanzen, statt den Baumbestand auf natürlichem Weg zu erhalten, denke ich während ich den Verlauf der Geschichte verfolge. Inti Flynn muss sehr gut auf sich und "ihre" Wölfe acht geben, denn die Bewohner sind nicht gerade erfreut darüber, dass der Wolf - seit einigen Jahren glücklich losgeworden - nun wieder in der Gegend ist und eine mögliche Bedrohung für die Menschen dort und das Vieh darstellt. Inti geht sehr behutsam mit den Menschen und den Wölfen um, setzt jedoch ihre Forderung auf ein gemeinsames Lebensziel durch. Beeindruckt hat mich Inti Flynn auf mehreren Ebenen. Inti ist sehr sensibel und erlebt aufgrund ihrer Spiegel-Berührungs-Synästhesie (Mirror-Touch-Synesthesia) die visuell erlebten Berührungen anderer Lebewesen am eigenen Körper. Wird also einer Person oder einem Tier ein Schmerz vor ihren Augen zugeführt, so spürt sie ihn am eigenen Leib. Mit dieser Form der Wahrnehmung führt sie ein bereicherndes und emotional sehr forderndes Leben, das ihr viel Kraft abverlangt. "Es ist so viel einfacher, als die meisten Leute es sich vorstellen", setzt Misses Doyle noch hinzu. "Aber es stimmt schon", räumt sie nach einer kurzen Pause ein, "Veränderung macht vielen auch Angst. Und wenn man sein Herz dafür öffnet, die Natur wieder wilder werden zu lassen, öffnet man sein Herz natürlich auch dafür selbst wilder zu werden." - Section 139 Charlotte McConaghy erzählt die Geschichte von Inti Flynn mit einer Wärme und Liebe zur Natur, zu den Charakteren und einer Hoffnung darauf, dass beide im Einklang werden stehen können. Charlotte McConaghy hat selbst eine schwächere Form der Synästhesie, die ihr Gedächtnis so funktionieren lässt, dass sie Wörter, Zahlen oder Töne mit Farbe, Form und Textur verknüpft. Beim Hören der Geschichte um Inti Flynn habe ich den Eindruck, dass die Worte mit Farben und musikalischem Klang gesprochen werden. Es ist ein großartiges Hörerlebnis, das ich jedem Menschen ans Herz legen möchte, der über große Empathie und Liebe zur Natur verfügt. Genau das ist es, was mich an der Geschichte berührt: Empathie und ihre Abwesenheit. Inti Flynn macht in Wo die Wölfe sind eine immense Entwicklung durch. Und Charlotte McConaghy sorgt mit ihrer farbgewaltigen Erzählung dafür, dass ich sie so gut nachempfinden kann. Vielleicht liegt es daran, dass Charlotte McConaghy in Irland geboren ist und sie allein schon deshalb ein "grünes Herz" hat. Vielleicht kommt ihr auch die schwache Form der Synästhesie zugute. Wo die Wölfe sind hat für mich jedenfalls beim Hören ein Gefühl von Farbbrillanz hervorgerufen. Eva Meckbach liest die Geschichte voller Wärme, Empathie und Hoffnung, so dass ich Inti Flynn nicht nur gedanklich sondern auch akustisch nahe bin. Inti Flynn ist absolut authentisch in ihren Handlungen, ihren Äußerungen, der Art ihrer Wortwahl. Das wird durch die Stimme von Eva Meckbach sehr gut unterstrichen. Überhaupt sind die Charaktere in Wo die Wölfe sind in ihren Handlungen und Äußerungen authentisch und gut voneinander zu unterscheiden. Sie sind vielschichtig, haben verschiedene Denkweisen, sind so unterschiedlich und dennoch gleich. Ich hatte viel Freude beim Hören des Hörbuchs. Die Geschichte um Inti Flynn hat mir sehr gefallen und mich berührt. "Niemand kann Vertrauen erwidern, wenn man ihm keines schenkt." - Section 174 Fazit Wo die Wölfe sind ist ein großartiges Hörerlebnis, das ich jedem Menschen ans Herz legen möchte, der über große Empathie und Liebe zur Natur verfügt.

Ein großartiges, naturnahes Buch

gst aus Pirna am 05.04.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

In diesem Buch begleiten wir Inti und ihre MitarbeiterInnen bei der Umsiedelung eines Wolfsrudels nach Schottland. Eine Angelegenheit, die der dortigen Bevölkerung nicht gefällt, weil sie Angst um ihre Weidetiere hat. Die Autorin lässt uns tief eintauchen in das Leben von Inti, die sich neben den Wölfen auch um ihre stumme, irgendwie behinderte Zwillingsschwester Aggi kümmert. Beide Erzählstränge sind sehr intensiv und mitreißend. Ich habe bei der Angst um die Wölfe ebenso mitgefiebert wie ich die Vergangenheit der Schwestern aufgenommen habe. Auch wenn ich nicht so unmittelbar wie Inti die Schmerzen von anderen Lebewesen fühlen kann, so hat es die Autorin geschafft, mich mitten ins Geschehen zu ziehen. Charlotte McConaghy, Jahrgang 1988, war mir schon aus ihrem Buch „Zugvögel“ bekannt. Sie hat irisch-schottische Wurzeln und wuchs in Australien auf. In meinen Augen hat sie sich in diesem - ihren zweiten - Buch noch einmal gesteigert. Nicht nur hat sie uns die schottische Landschaft und Lebensart nahe gebracht, sondern auch ihre Liebe zur Tierwelt deutlich herausgearbeitet. Ein dickes Lob an die Sprecherin, der es mit ruhiger Stimme gelungen ist, unwahrscheinlich viele Emotionen zu transportiert.

Ein großartiges, naturnahes Buch

gst aus Pirna am 05.04.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

In diesem Buch begleiten wir Inti und ihre MitarbeiterInnen bei der Umsiedelung eines Wolfsrudels nach Schottland. Eine Angelegenheit, die der dortigen Bevölkerung nicht gefällt, weil sie Angst um ihre Weidetiere hat. Die Autorin lässt uns tief eintauchen in das Leben von Inti, die sich neben den Wölfen auch um ihre stumme, irgendwie behinderte Zwillingsschwester Aggi kümmert. Beide Erzählstränge sind sehr intensiv und mitreißend. Ich habe bei der Angst um die Wölfe ebenso mitgefiebert wie ich die Vergangenheit der Schwestern aufgenommen habe. Auch wenn ich nicht so unmittelbar wie Inti die Schmerzen von anderen Lebewesen fühlen kann, so hat es die Autorin geschafft, mich mitten ins Geschehen zu ziehen. Charlotte McConaghy, Jahrgang 1988, war mir schon aus ihrem Buch „Zugvögel“ bekannt. Sie hat irisch-schottische Wurzeln und wuchs in Australien auf. In meinen Augen hat sie sich in diesem - ihren zweiten - Buch noch einmal gesteigert. Nicht nur hat sie uns die schottische Landschaft und Lebensart nahe gebracht, sondern auch ihre Liebe zur Tierwelt deutlich herausgearbeitet. Ein dickes Lob an die Sprecherin, der es mit ruhiger Stimme gelungen ist, unwahrscheinlich viele Emotionen zu transportiert.

Unsere Kund*innen meinen

Wo die Wölfe sind

von Charlotte McConaghy

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sandra Borter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sandra Borter

ZAP* Visp

Zum Portrait

5/5

Wo die Wölfe sind von Charlotte McConaghy

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Wissenschaftlerin reist Inty Flynn nach Schottland,um in der unberührten Natur Schottlands die Wölfe wieder anzusiedeln. Zusammen mit ihrem Vater und der Schwester leben sie zurückgezogen im Wald. Der Vater erkrankt und eines Tages kehr er nicht mehr nach Hause zurück. Doch nicht nur der Vater umgibt ein Geheimnis, denn die Schwester redet seit einiger Zeit nicht mehr und verständigt sich nur mit Handzeichen. Inty Flynn selbst hat die seltene Fähigkeit, Schmerzen und Gefühle anderer Lebewesen nachzuempfinden. Als in der Gegend ein Mord geschieht und die Wölfe dafür verantwortlich gemacht werden, kämpft Inty mit energischem Einsatz für die Gerechtigkeit. Dabei muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen. Ein bewegender Roman!
5/5

Wo die Wölfe sind von Charlotte McConaghy

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Wissenschaftlerin reist Inty Flynn nach Schottland,um in der unberührten Natur Schottlands die Wölfe wieder anzusiedeln. Zusammen mit ihrem Vater und der Schwester leben sie zurückgezogen im Wald. Der Vater erkrankt und eines Tages kehr er nicht mehr nach Hause zurück. Doch nicht nur der Vater umgibt ein Geheimnis, denn die Schwester redet seit einiger Zeit nicht mehr und verständigt sich nur mit Handzeichen. Inty Flynn selbst hat die seltene Fähigkeit, Schmerzen und Gefühle anderer Lebewesen nachzuempfinden. Als in der Gegend ein Mord geschieht und die Wölfe dafür verantwortlich gemacht werden, kämpft Inty mit energischem Einsatz für die Gerechtigkeit. Dabei muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen. Ein bewegender Roman!

Sandra Borter
  • Sandra Borter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kathrin Bögelsack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kathrin Bögelsack

Orell Füssli Bahnhof SBB Bern

Zum Portrait

5/5

Wer ist hier die Bedrohung?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wölfe, schottische Wildnis, eine starke Protagonistin und dann dieser erste Satz: "Wir waren acht Jahre alt, da schnitt mein Vater mich auf, von der Kehle bis zum Bauch." Damit hatte Charlotte McConaghy meine ungeteilte Aufmerksamkeit bis zum Schluss ihres gekonnt erzählten, spannend aufgebauten Romans über Naturschutz, häusliche Gewalt und die Überwindung von Traumata. Inti berichtet von ihren Bemühungen, in Schottland Wölfe anzusiedeln, und in Einschüben von ihrer Vergangenheit, wir wechseln somit zwischen Vergangenheit und Gegenwart und stellen dabei immer wieder fest, dass der Mensch weiterhin das gefährlichste Raubtier ist. Gegen Ende wird der Wolf dann etwas mystifiziert, aber es passte zur Geschichte und zu Inti. Ein kraftvoller, beeindruckender, grossartig erzählter Roman, den ich definitiv empfehlen kann. Fans von Delia Owens "Der Gesang der Flusskrebse" könnten hier ihre Freude dran haben. Übersetzt von Tanja Handels.
5/5

Wer ist hier die Bedrohung?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wölfe, schottische Wildnis, eine starke Protagonistin und dann dieser erste Satz: "Wir waren acht Jahre alt, da schnitt mein Vater mich auf, von der Kehle bis zum Bauch." Damit hatte Charlotte McConaghy meine ungeteilte Aufmerksamkeit bis zum Schluss ihres gekonnt erzählten, spannend aufgebauten Romans über Naturschutz, häusliche Gewalt und die Überwindung von Traumata. Inti berichtet von ihren Bemühungen, in Schottland Wölfe anzusiedeln, und in Einschüben von ihrer Vergangenheit, wir wechseln somit zwischen Vergangenheit und Gegenwart und stellen dabei immer wieder fest, dass der Mensch weiterhin das gefährlichste Raubtier ist. Gegen Ende wird der Wolf dann etwas mystifiziert, aber es passte zur Geschichte und zu Inti. Ein kraftvoller, beeindruckender, grossartig erzählter Roman, den ich definitiv empfehlen kann. Fans von Delia Owens "Der Gesang der Flusskrebse" könnten hier ihre Freude dran haben. Übersetzt von Tanja Handels.

Kathrin Bögelsack
  • Kathrin Bögelsack
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Wo die Wölfe sind

von Charlotte McConaghy

0 Rezensionen filtern

  • Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind
  • Wo die Wölfe sind