• Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter

Die letzten Tage unserer Väter

Roman | Spannender Spionagethriller über den Widerstand im zweiten Weltkrieg

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 33.90 inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Der erste Roman des Bestsellerautors jetzt auf Deutsch!

1940 verlässt der junge Paul-Emile überstürzt seine Heimatstadt Paris. Nicht einmal sein Vater weiss, wohin er geht. Denn Paul schliesst sich einer geheimen Spionageeinheit an, die Winston Churchill ins Leben gerufen hat. Mit einer Handvoll französischer Freiwilliger, Stan, Gros, Flaron, Cucu und Laura, lehrt man ihn die Kunst des geheimen Krieges.

Die Aufträge sind gefährlich, und die Missionen scheinen nie zu enden. So wird ihnen die Gruppe zur zweiten Familie, in der Loyalität, Sicherheit, Freundschaft und Liebe alle zusammenschweissen. In der Hoffnung, gemeinsam die letzte Mission zu überstehen.

Joël Dicker zieht uns hinein in die Psychologie einer geheimen Einheit und erzählt ein faszinierendes Kapitel europäischer Geschichte.

»Dickers grosse Kunst ist das Erzählen und wie ihm das bereits in seinem Debüt gelingt, ist famos.« ("Die Presse am Sonntag")
»Das ist spannende Unterhaltungsliteratur auf sprachlich gutem Niveau.« ("Kleine Zeitung")
»Die Geschichte reisst mit« ("NDR Kultur „Neue Bücher“")
»Selbst wenn man sich dem Zauber dieses Buches widerstandslos hingibt, so findet man noch immer ein schönes intellektuelles Vergnügen daran.« ("Neue Zürcher Zeitung")

Details

Verkaufsrang

40

Einband

Gebundene Ausgabe

Verlag

Piper

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21.6/14.4/4.5 cm

Gewicht

578 g

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40

Einband

Gebundene Ausgabe

Verlag

Piper

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21.6/14.4/4.5 cm

Gewicht

578 g

Auflage

1.

Originaltitel

Les derniers jours de nos pères

Übersetzer

  • Amelie Thoma
  • Michaela Messner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-07138-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannender, solider Roman

Bewertung aus Ennepetal am 11.05.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung: Dieses Buch war ein sehr solider historischer Roman, den ich wirklich sehr genossen habe. Der Autor kann auf großartige Weise die Geschichte über dem Zweiten Weltkrieg erzählen. Neben einer Geschichte über englische Spione ist es eine Geschichte über die Menschlichkeit, über die Fähigkeit zu verletzen, zu überleben und an neue Hoffnungen zu glauben. Ich habe die Geschichte und den Schreibstil einfach geliebt. Wir vergessen manchmal, wie viel Schmerz der Krieg gebracht hat und immer noch bringt. Die Protagonisten haben mich zum Lachen gebracht, zum Weinen, zu Ängsten, zu Enttäuschungen, zu Stolz, zu Erstaunen - was für eine Geschichte Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch, und dadurch, dass sie so grundverschieden sind, bieten sie eine großartige, komplexe Sicht auf den Zweiten Weltkrieg Fazit: Joel Dicker ist wirklich ein fantastischer Autor. Ich habe das Buch mit Vergnügen gelesen und empfehle es sehr gerne weiter.

Spannender, solider Roman

Bewertung aus Ennepetal am 11.05.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung: Dieses Buch war ein sehr solider historischer Roman, den ich wirklich sehr genossen habe. Der Autor kann auf großartige Weise die Geschichte über dem Zweiten Weltkrieg erzählen. Neben einer Geschichte über englische Spione ist es eine Geschichte über die Menschlichkeit, über die Fähigkeit zu verletzen, zu überleben und an neue Hoffnungen zu glauben. Ich habe die Geschichte und den Schreibstil einfach geliebt. Wir vergessen manchmal, wie viel Schmerz der Krieg gebracht hat und immer noch bringt. Die Protagonisten haben mich zum Lachen gebracht, zum Weinen, zu Ängsten, zu Enttäuschungen, zu Stolz, zu Erstaunen - was für eine Geschichte Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch, und dadurch, dass sie so grundverschieden sind, bieten sie eine großartige, komplexe Sicht auf den Zweiten Weltkrieg Fazit: Joel Dicker ist wirklich ein fantastischer Autor. Ich habe das Buch mit Vergnügen gelesen und empfehle es sehr gerne weiter.

Unsere Kund*innen meinen

Die letzten Tage unserer Väter

von Joël Dicker

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter
  • Die letzten Tage unserer Väter