Die Propheten

Die Propheten

Roman – »Eine Hommage an James Baldwin.« The New York Times 

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.36.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Propheten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 36.90
eBook

eBook

ab Fr. 22.90

Beschreibung


»Eine Hommage an James Baldwin« The New York Times

Als sie sich auf der Baumwollplantage zum ersten Mal begegnen, ist Isaiah fünf Jahre alt, halb verdurstet und Samuel reicht ihm eine Kelle Wasser. Man hat Isaiah Vater und Mutter entrissen, Samuel kennt seine Eltern nicht. Die jungen Sklaven leben im Stall bei den Tieren, um die sie sich fortan kümmern. Samuel und Isaiah finden zueinander, doch ihre Liebe wird beargwöhnt und benutzt. Irgendwann ist die Katastrophe unvermeidbar. Robert Jones, Jr. lässt Unterdrückte und Unterdrücker erzählen: eine Geschichte von Entwurzelung und dem Kampf um Würde – und von Menschlichkeit, die dem Terror trotzt und ihre subversive Kraft entfaltet.

Es ist ein aufwühlender Roman, den der afroamerikanische Autor Robert Jones Jr. geschrieben hat. Lambda-Nachrichten 20220601

Details

Verkaufsrang

42125

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.04.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

544

Maße (L/B/H)

20.9/12.9/4.2 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

42125

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.04.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

544

Maße (L/B/H)

20.9/12.9/4.2 cm

Gewicht

640 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Prophets

Übersetzer

Simone Jakob

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-29014-2

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wichtiger Inhalt

Lowin1000 aus Heide am 24.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension Schon vorab dies wird für mich eine schwierige Rezension und ausführlich noch dazu. Auch möchte ich darauf hinweisen das dieses Buch über Sklaverei, Missbrauch, Gewalt handelt und werde dazu auch noch ein wenig ins Detail gehen. Wer das nicht mag sollte nicht weiterlesen. So, das ist mein erstes Leseexemplar von Dtv Verlag und ich geh gleich schwer ins Gericht. Ich hoffe ihr verzeiht es mir und nehmt es mir nicht übel! Nicht das es, als Konsequenz wie ein andere Verlag darauf hin, alle Anfragen abgelehnt wird . Diese Rezi fällt mir schwer da der Buchinhalt so viel zu bieten hat und auch Tiefe( und jetzt kommt das aber!), aber dieser stockende Schreibstil und das jedes mal die Story aus der Sicht von verschiedenen Protas wiedergeben wird, hat es dezimiert! Es macht mich wütend, weil ich weiß das dieses Buch es deshalb nicht leicht haben wird und viele es abbrechen werden. Das ist aber nicht richtig, weil der Inhalt der sollte erhört werden. Der Inhalt ist die nackte Wahrheit unverblümt und trifft in die Eingeweide. Zeitweise wusste ich nicht, ob ich schreien, weinen oder einfach die Augen verschließen sollte. Es tut weh zu lesen das diese Geschichte keine Fantasie ist.. Nein das was da geschrieben wurde, haben Millionen von Menschen durcherlebt die Poc, Schwarz, indigo, queer waren. Es tut weh zu lesen, wie Menschen behandelt wurden sind, als hätten sie kein Herz, keine Seele. Es tut weh darüber zu denken das zwar es keine Sklaverei mehr so gibt, aber der Kampf gegen Rassismus ist noch nicht zuende.. Und immer noch werden schwarze Menschen(nicht nur), als Tiere betitelt. Die Menschen wurden ausgebeutet, es machte mich beim lesen, so wütend. Dieser drang einzuschreiten zu rufen,, Es reicht!! Sie haben eine Seele und bestehen aus Fleisch und blut! Was bildest du dir ein, was besonderes zu sein nur, weil du weiß bist?! " Die Figuren sind zum Teil sehr komplex und schwer zu verstehen durch den Schreibstil und wegen der dritten Perspektive. Hier wäre die Ich Perspektive so herausragend, aber naja. Die Handlung ist wie gesagt, sehr verwirrend, da hätte ein Glossar auch geholfen um Begriffe und Einordnungen besser zu verstehen, wer wer ist. So brutal diese Story auch ist, hat es auch romantische und erotische Facetten! Es werden hier detaillierte Szenen beschrieben! Ich empfand diese, als sehr gelungen und hatte echt kribbel Faktor. Allgemein es fiel mir schwer durchzuhalten. Hier, Merk ich das ein angenehmer Schreibstil total wichtig ist. Wenn der Inhalt mich nicht berührt hätte, dann wäre es nach 100 Seiten schon vorbei gewesen. Was soll ich noch dazu sagen. Eine klare Empfehlung kann ich hier nicht aussprechen, dafür ist es leider nicht perfekt. Aber der Inhalt hätte es so verdient! Samuel und Isaiah hätten es so verdient das man ihre Liebesgeschichte unter all den Schmerz Beachtung findet. All die Menschen die man vergessen hat, all den Schmerz den man vergessen hat. Das ist ein Grund dieses Buch bis zum Ende zu lesen. Man darf es nicht vergessen, den es darf niemals wieder passieren… Jede*r Mensch verdient die Freiheit, ob schwarz oder Weiß, Frau oder Mann, Erwachsener oder Kind, queer oder nicht!! Vielen Dank an Dtv Verlag, trotz der ganzen Kritik! Alles Gute eure Jassy! Ps:Macht euch ein eigenes Bild, bitte!

Wichtiger Inhalt

Lowin1000 aus Heide am 24.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension Schon vorab dies wird für mich eine schwierige Rezension und ausführlich noch dazu. Auch möchte ich darauf hinweisen das dieses Buch über Sklaverei, Missbrauch, Gewalt handelt und werde dazu auch noch ein wenig ins Detail gehen. Wer das nicht mag sollte nicht weiterlesen. So, das ist mein erstes Leseexemplar von Dtv Verlag und ich geh gleich schwer ins Gericht. Ich hoffe ihr verzeiht es mir und nehmt es mir nicht übel! Nicht das es, als Konsequenz wie ein andere Verlag darauf hin, alle Anfragen abgelehnt wird . Diese Rezi fällt mir schwer da der Buchinhalt so viel zu bieten hat und auch Tiefe( und jetzt kommt das aber!), aber dieser stockende Schreibstil und das jedes mal die Story aus der Sicht von verschiedenen Protas wiedergeben wird, hat es dezimiert! Es macht mich wütend, weil ich weiß das dieses Buch es deshalb nicht leicht haben wird und viele es abbrechen werden. Das ist aber nicht richtig, weil der Inhalt der sollte erhört werden. Der Inhalt ist die nackte Wahrheit unverblümt und trifft in die Eingeweide. Zeitweise wusste ich nicht, ob ich schreien, weinen oder einfach die Augen verschließen sollte. Es tut weh zu lesen das diese Geschichte keine Fantasie ist.. Nein das was da geschrieben wurde, haben Millionen von Menschen durcherlebt die Poc, Schwarz, indigo, queer waren. Es tut weh zu lesen, wie Menschen behandelt wurden sind, als hätten sie kein Herz, keine Seele. Es tut weh darüber zu denken das zwar es keine Sklaverei mehr so gibt, aber der Kampf gegen Rassismus ist noch nicht zuende.. Und immer noch werden schwarze Menschen(nicht nur), als Tiere betitelt. Die Menschen wurden ausgebeutet, es machte mich beim lesen, so wütend. Dieser drang einzuschreiten zu rufen,, Es reicht!! Sie haben eine Seele und bestehen aus Fleisch und blut! Was bildest du dir ein, was besonderes zu sein nur, weil du weiß bist?! " Die Figuren sind zum Teil sehr komplex und schwer zu verstehen durch den Schreibstil und wegen der dritten Perspektive. Hier wäre die Ich Perspektive so herausragend, aber naja. Die Handlung ist wie gesagt, sehr verwirrend, da hätte ein Glossar auch geholfen um Begriffe und Einordnungen besser zu verstehen, wer wer ist. So brutal diese Story auch ist, hat es auch romantische und erotische Facetten! Es werden hier detaillierte Szenen beschrieben! Ich empfand diese, als sehr gelungen und hatte echt kribbel Faktor. Allgemein es fiel mir schwer durchzuhalten. Hier, Merk ich das ein angenehmer Schreibstil total wichtig ist. Wenn der Inhalt mich nicht berührt hätte, dann wäre es nach 100 Seiten schon vorbei gewesen. Was soll ich noch dazu sagen. Eine klare Empfehlung kann ich hier nicht aussprechen, dafür ist es leider nicht perfekt. Aber der Inhalt hätte es so verdient! Samuel und Isaiah hätten es so verdient das man ihre Liebesgeschichte unter all den Schmerz Beachtung findet. All die Menschen die man vergessen hat, all den Schmerz den man vergessen hat. Das ist ein Grund dieses Buch bis zum Ende zu lesen. Man darf es nicht vergessen, den es darf niemals wieder passieren… Jede*r Mensch verdient die Freiheit, ob schwarz oder Weiß, Frau oder Mann, Erwachsener oder Kind, queer oder nicht!! Vielen Dank an Dtv Verlag, trotz der ganzen Kritik! Alles Gute eure Jassy! Ps:Macht euch ein eigenes Bild, bitte!

Sehr bewegend

Shilo am 14.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine tiefe Liebe verbindet die zwei schwarzen Sklaven Samuel und Isaiah. Sie sind von Kindesbeinen an befreundet und und als junge Männer bemerken sie, dass ihre Freundschaft weitaus mehr ist. Bald bemerken die anderen Sklaven ihre Neigung, tolerieren sie jedoch mehr oder weniger. Doch irgendwann kommt es auch dem Plantagenbesitzer Paul zu Ohren. Robert Jones Jr. hat mit diesem Buch einen sprachgewaltigen Roman geschrieben. Voller Grausamkeit herrschen die Aufseher unter der Leitung von Paul über die Sklaven. Die harte Arbeit verunstaltet Körper und Geist der schwarzen Arbeitskräfte. Vergewaltigung der Frauen ist an der Tagesordnung, denn der Nachwuchs wird für die nächste Generation gebraucht. Kleinste Vergehen werden drastisch bestraft, Todesstrafen sind keine Seltenheit. Für die Sklaven gibt es keinerlei Sicherheit. Erzählt wird aus der Sicht der verschiedenen Protagonisten. Der Schreibstil ist blumig und eloquent gehalten. Mein Fazit: Ein Roman, der die Schrecken der damaligen Zeit der Sklavengenerationen in den Südstaaten der USA sehr gut zeichnet und dem Leser zeitweise Schauer über den Rücken jagt. 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

Sehr bewegend

Shilo am 14.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine tiefe Liebe verbindet die zwei schwarzen Sklaven Samuel und Isaiah. Sie sind von Kindesbeinen an befreundet und und als junge Männer bemerken sie, dass ihre Freundschaft weitaus mehr ist. Bald bemerken die anderen Sklaven ihre Neigung, tolerieren sie jedoch mehr oder weniger. Doch irgendwann kommt es auch dem Plantagenbesitzer Paul zu Ohren. Robert Jones Jr. hat mit diesem Buch einen sprachgewaltigen Roman geschrieben. Voller Grausamkeit herrschen die Aufseher unter der Leitung von Paul über die Sklaven. Die harte Arbeit verunstaltet Körper und Geist der schwarzen Arbeitskräfte. Vergewaltigung der Frauen ist an der Tagesordnung, denn der Nachwuchs wird für die nächste Generation gebraucht. Kleinste Vergehen werden drastisch bestraft, Todesstrafen sind keine Seltenheit. Für die Sklaven gibt es keinerlei Sicherheit. Erzählt wird aus der Sicht der verschiedenen Protagonisten. Der Schreibstil ist blumig und eloquent gehalten. Mein Fazit: Ein Roman, der die Schrecken der damaligen Zeit der Sklavengenerationen in den Südstaaten der USA sehr gut zeichnet und dem Leser zeitweise Schauer über den Rücken jagt. 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Die Propheten

von Robert Jones Jr.

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Propheten