Crescent City - Wenn ein Stern erstrahlt
Band 2

Crescent City - Wenn ein Stern erstrahlt

Die deutsche Ausgabe des internationalen Bestsellers >House of Sky and Breath<

eBook

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Crescent City - Wenn ein Stern erstrahlt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 37.90
eBook

eBook

ab Fr. 19.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 51.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

14264

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.04.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

14264

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.04.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

912 (Printausgabe)

Dateigröße

5476 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

  • Franca Fritz
  • Heinrich Koop

Sprache

Deutsch

EAN

9783423440660

Weitere Bände von Crescent City-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Geniale Leserquälerei!

Bewertung am 22.11.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Sarah J. Maas hat was! Sie schreibt auf ihre ganz eigene Art, zum Glück, auch die Kombination Love Story und Fantasy kann durchaus überzeugen. Ich begann mit dem Reich der Sieben Höfe, kam dann zu Throne of Glass und landete schließlich bei Crescent City. Hätte ich allerdings gewusst, wie der zweite Band endet, hätte ich mit dem Lesen lieber gewartet, bis auch Band 3 veröffentlich worden wäre. An diesem Punkt abzubrechen, mitsamt der gerade am Ende aufgebauten Spannung und Querverbindung zu einer der anderen Reihen ist als Leser schier unerträglich. Ich hoffe, Band 3 wird, wenn er - hoffentlich - nächstes Jahr erscheint - den Level halten können, aber ich gehe nach meinen bisherigen Leserefahrungen mal davon aus. Für mich ist Frau Maas im Fantasy-Genre in etwas so ungewöhnlich und einzigartig wie Stieg Larsson's Millenuim Trilogien im Thriller-Genre. Mag man oder mag man nicht. Dazwischen gibt's eigentlich keine Option, zumindest nicht für mich.

Geniale Leserquälerei!

Bewertung am 22.11.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Sarah J. Maas hat was! Sie schreibt auf ihre ganz eigene Art, zum Glück, auch die Kombination Love Story und Fantasy kann durchaus überzeugen. Ich begann mit dem Reich der Sieben Höfe, kam dann zu Throne of Glass und landete schließlich bei Crescent City. Hätte ich allerdings gewusst, wie der zweite Band endet, hätte ich mit dem Lesen lieber gewartet, bis auch Band 3 veröffentlich worden wäre. An diesem Punkt abzubrechen, mitsamt der gerade am Ende aufgebauten Spannung und Querverbindung zu einer der anderen Reihen ist als Leser schier unerträglich. Ich hoffe, Band 3 wird, wenn er - hoffentlich - nächstes Jahr erscheint - den Level halten können, aber ich gehe nach meinen bisherigen Leserefahrungen mal davon aus. Für mich ist Frau Maas im Fantasy-Genre in etwas so ungewöhnlich und einzigartig wie Stieg Larsson's Millenuim Trilogien im Thriller-Genre. Mag man oder mag man nicht. Dazwischen gibt's eigentlich keine Option, zumindest nicht für mich.

Zum Teil langatmiger, verwirrender und künstlicher Handlungsverlauf – dennoch konnten mich das Finale und die Nähe zu den Charakteren überzeugen

blerta am 31.08.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem Bryce Crescent City gerettet hat, schliesst sie eine Abmachung mit den Asteri: Sie und Hunt verhalten sich unauffällig und werden dafür nicht für ihre Verbrechen bestraft. Doch Bryce’ Magie wird immer stärker, sodass auch die Rebellen versuchen, sie auf ihre Seite zu ziehen … Zu Beginn gibt es einen Prolog, der meiner Meinung nach viel zu lang und uninteressant ist, jedoch ein wichtiger Teil der folgenden Geschichte ist. Trotzdem hätte ich das Buch nach zehn Seiten fast wieder weggelegt. Nachdem ich den Prolog überwunden hatte, zog es mich direkt wieder in Bryce’ Geschichte. Sarah J. Maas fackelt nicht lange rum und schon bald stossen Hunt und Bryce auf einen bewusstlosen alten Freund in ihrer Wohnung. Und auch danach taucht wie von Zauberhand einer nach dem nächsten auf, um Teil der neuen Ermittlungen mit den Rebellen zu werden. Spannung baut sich auf, Wege und Schicksale kreuzen sich, mehr oder weniger überraschende Wendungen reissen die Geschichte herum, aber trotzdem konnte mich die Geschichte dieses Mal nicht ganz überzeugen. Sarah J. Maas’ Schreibstil ist wie immer flüssig, schön und verständlich. Die Emotionen erreichen mich und die Beschreibungen erschaffen Bilder in meinem Kopf. Aber der Handlungsverlauf, in dem die verschiedensten Leute durch »Zufälle« aufeinandertreffen und dann plötzlich zusammen eine Rebellion planen, ist für mich nicht glaubwürdig. Die Probleme wirken weit hergeholt, worauf die Charaktere zum Teil nicht ihrer Persönlichkeit entsprechend reagieren und nicht nachvollziehbare Entscheidungen treffen, die die Schwierigkeiten künstlich aufbauschen. Dennoch hat es die Autorin geschafft, zu all den Charakteren eine emotionale Nähe zu erschaffen – und es sind viele Charaktere! Es passiert stets etwas, ja, aber es hat mich nie abgeholt, weil ich es übertrieben fand und die Geschichte dementsprechend an Ernsthaftigkeit verlor. Der Anfang und der Mittelteil ziehen sich also sehr in die Länge. Ich wusste gar nicht, was ich überhaupt las und weshalb das wichtig war – und ob es überhaupt zu etwas führte. Das Finale war spannend: Die Autorin hatte noch einiges im Ärmel, was ich nicht definitiv nicht kommen sah. Aber so richtig mitgefiebert habe ich mit Bryce nie. Von Spannungsaufbau kann ich leider nicht sprechen, obwohl Sarah J. Maas mehr als 900 Seiten Zeit dafür hatte. Mir fehlt die Natürlichkeit und die Aufregung in diesem Buch. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich selten so schockiert war, als ich das Buch dann zum Schluss zuklappte. Fazit Im Gegensatz zu anderen Büchern der Autorin, wirkte dieses für mich zu künstlich, denn auch die Charaktere verhielten sich nicht immer ihrer Persönlichkeit entsprechend. Mehr Spannung hätte ich mir ebenfalls gewünscht. Dennoch konnte mich der Schreibstil und die Nähe zu den Charakteren überzeugen.

Zum Teil langatmiger, verwirrender und künstlicher Handlungsverlauf – dennoch konnten mich das Finale und die Nähe zu den Charakteren überzeugen

blerta am 31.08.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem Bryce Crescent City gerettet hat, schliesst sie eine Abmachung mit den Asteri: Sie und Hunt verhalten sich unauffällig und werden dafür nicht für ihre Verbrechen bestraft. Doch Bryce’ Magie wird immer stärker, sodass auch die Rebellen versuchen, sie auf ihre Seite zu ziehen … Zu Beginn gibt es einen Prolog, der meiner Meinung nach viel zu lang und uninteressant ist, jedoch ein wichtiger Teil der folgenden Geschichte ist. Trotzdem hätte ich das Buch nach zehn Seiten fast wieder weggelegt. Nachdem ich den Prolog überwunden hatte, zog es mich direkt wieder in Bryce’ Geschichte. Sarah J. Maas fackelt nicht lange rum und schon bald stossen Hunt und Bryce auf einen bewusstlosen alten Freund in ihrer Wohnung. Und auch danach taucht wie von Zauberhand einer nach dem nächsten auf, um Teil der neuen Ermittlungen mit den Rebellen zu werden. Spannung baut sich auf, Wege und Schicksale kreuzen sich, mehr oder weniger überraschende Wendungen reissen die Geschichte herum, aber trotzdem konnte mich die Geschichte dieses Mal nicht ganz überzeugen. Sarah J. Maas’ Schreibstil ist wie immer flüssig, schön und verständlich. Die Emotionen erreichen mich und die Beschreibungen erschaffen Bilder in meinem Kopf. Aber der Handlungsverlauf, in dem die verschiedensten Leute durch »Zufälle« aufeinandertreffen und dann plötzlich zusammen eine Rebellion planen, ist für mich nicht glaubwürdig. Die Probleme wirken weit hergeholt, worauf die Charaktere zum Teil nicht ihrer Persönlichkeit entsprechend reagieren und nicht nachvollziehbare Entscheidungen treffen, die die Schwierigkeiten künstlich aufbauschen. Dennoch hat es die Autorin geschafft, zu all den Charakteren eine emotionale Nähe zu erschaffen – und es sind viele Charaktere! Es passiert stets etwas, ja, aber es hat mich nie abgeholt, weil ich es übertrieben fand und die Geschichte dementsprechend an Ernsthaftigkeit verlor. Der Anfang und der Mittelteil ziehen sich also sehr in die Länge. Ich wusste gar nicht, was ich überhaupt las und weshalb das wichtig war – und ob es überhaupt zu etwas führte. Das Finale war spannend: Die Autorin hatte noch einiges im Ärmel, was ich nicht definitiv nicht kommen sah. Aber so richtig mitgefiebert habe ich mit Bryce nie. Von Spannungsaufbau kann ich leider nicht sprechen, obwohl Sarah J. Maas mehr als 900 Seiten Zeit dafür hatte. Mir fehlt die Natürlichkeit und die Aufregung in diesem Buch. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich selten so schockiert war, als ich das Buch dann zum Schluss zuklappte. Fazit Im Gegensatz zu anderen Büchern der Autorin, wirkte dieses für mich zu künstlich, denn auch die Charaktere verhielten sich nicht immer ihrer Persönlichkeit entsprechend. Mehr Spannung hätte ich mir ebenfalls gewünscht. Dennoch konnte mich der Schreibstil und die Nähe zu den Charakteren überzeugen.

Unsere Kund*innen meinen

Crescent City - Wenn ein Stern erstrahlt

von Sarah J. Maas

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Linda K.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linda K.

Orell Füssli EKZ Rosenberg

Zum Portrait

4/5

Lange ersehnter zweiter Teil

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der erste Teil dieser Serie war einfach fantastisch! Eine gute Mischung aus Romance und Fantasy mit einer Hauptfigur die erst noch liebenswert werden muss.. Ich habe das Buch verschlungen und dann sehnsüchtig auf den zweiten Teil gewartet. Dieser ist zwar etwas langatmiger und verworrener als der erste Teil, trotzdem eine fantastische Fortsetzung. Kann diese Reihe nur empfehlen. Actiongeladen und voller Wendungen.
4/5

Lange ersehnter zweiter Teil

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der erste Teil dieser Serie war einfach fantastisch! Eine gute Mischung aus Romance und Fantasy mit einer Hauptfigur die erst noch liebenswert werden muss.. Ich habe das Buch verschlungen und dann sehnsüchtig auf den zweiten Teil gewartet. Dieser ist zwar etwas langatmiger und verworrener als der erste Teil, trotzdem eine fantastische Fortsetzung. Kann diese Reihe nur empfehlen. Actiongeladen und voller Wendungen.

Linda K.
  • Linda K.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Crescent City – Wenn ein Stern erstrahlt

von Sarah J. Maas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Crescent City - Wenn ein Stern erstrahlt