• Boy meets Girl
  • Boy meets Girl
  • Boy meets Girl
  • Boy meets Girl
  • Boy meets Girl

Boy meets Girl

Roman. Die Bestsellerautorin mit ihrem neuen Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Boy meets Girl

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 23.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40547

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.03.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

288

Beschreibung

Rezension

»Die alte Boy-meets-girl-Geschichte eben, aber um so vieles besser erzählt. Überraschender und unbeschwert, leicht und luftig. ... Man spürt die Lust am Leben, die diesem Roman innewohnt.« stern, Christine Westermann

Details

Verkaufsrang

40547

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.03.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21.9/14.4/2.8 cm

Gewicht

476 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-60180-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wenn der Kopf dann doch Emotionen zulässt

nil_liest am 12.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Zeiten wie diesen darf ein Roman auch mal leichter sein, nicht die geopolitischen Themen verhandeln und mich in die Krise stürzen. Vor allem bei hohen Temperaturen lese ich gerne mal was über die Liebe. Ja, das darf auch mal sein und diesmal viel mir ein besonders netter Roman in die Hände: „Boy meets girl“ von Julia Holbe. Na ja, fallen ist der falsche Begriff, denn ich habe die sehr sympathische Autorin auf einer Lesung im Frankfurter Literaturhaus bei „beziehungsweisen“ erleben dürfen und wollte umgehen dieses Buch lesen! Es hört sich so simpel an, aber wenn es an die Gefühle, das Älter werden und die „letzte Chance“ geht doch noch mal Schwung in die Bude zu bekommen, dann kommt doch eine kleine Wehmut ans Licht und man fühlt mit Nora mit. Wer ist Nora und wie kommen sie in diese Situation? Nora findet einen Schlüpfer einer anderen Frau im Wäschebeutel ihres Mannes Paul…und klar, die Ehe, die bis dato als glücklich von ihr empfunden wurde, wird in Frage gestellt. Das Leben plättscherte so vor sich hin, die erwachsene Tochter ist aus dem Haus und Nora war oft mit dem Fokus bei der Arbeit. Die – Ironie pur – als Paartherapeutin erfolgreich ist und auch Bücher übers Thema schreibt. Nora macht aus, dass sie reflektiert ist. Sie ist eine Perfektionistin, eine Frau, die ihr Leben unter Kontrolle hat und stets vernünftig agiert und reagiert. Boy meets girl – ein Titel aus der Filmbranche geliehen war das erste was Julia Holbe hatte noch bevor der Text zu leben begann! Sie schreibt leicht und verständlich, ich konnte mich wahnsinnig gut in Nora einfühlen, obwohl ich diesen fortgeschrittenen Lebensabschnitt (noch) nicht erreicht habe. Nora hat die 50 Jahre knapp überschritten und muss sich nun ehrlich die Frage stellen: Was kommt noch? Passiert noch was? Bringt es ihrem Leben etwas immer alles unter Kontrolle zu haben? Und in diese turbulente Situation hinein trifft sie einen jüngeren Mann und das auch noch im Supermarkt. Dann gibt es noch ihre Jugendliebe Jan aus früheren Zeiten, auch wenn Nora das zunächst anders sich selbst gegenüber darstellt. Hört sich alles MEGA chessy an, ist aber super gut geschrieben und sehr sehr gut lesbar. Denn die inneren Zwänge kippen bei Nora und das Leben nimmt seinen Lauf! Fazit: Liebe, aber in literarisch anspruchsvoll – liest sich leicht weg und macht Spaß! Wie ein Film im Kopf, wenn die Seiten fliegen.

Wenn der Kopf dann doch Emotionen zulässt

nil_liest am 12.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Zeiten wie diesen darf ein Roman auch mal leichter sein, nicht die geopolitischen Themen verhandeln und mich in die Krise stürzen. Vor allem bei hohen Temperaturen lese ich gerne mal was über die Liebe. Ja, das darf auch mal sein und diesmal viel mir ein besonders netter Roman in die Hände: „Boy meets girl“ von Julia Holbe. Na ja, fallen ist der falsche Begriff, denn ich habe die sehr sympathische Autorin auf einer Lesung im Frankfurter Literaturhaus bei „beziehungsweisen“ erleben dürfen und wollte umgehen dieses Buch lesen! Es hört sich so simpel an, aber wenn es an die Gefühle, das Älter werden und die „letzte Chance“ geht doch noch mal Schwung in die Bude zu bekommen, dann kommt doch eine kleine Wehmut ans Licht und man fühlt mit Nora mit. Wer ist Nora und wie kommen sie in diese Situation? Nora findet einen Schlüpfer einer anderen Frau im Wäschebeutel ihres Mannes Paul…und klar, die Ehe, die bis dato als glücklich von ihr empfunden wurde, wird in Frage gestellt. Das Leben plättscherte so vor sich hin, die erwachsene Tochter ist aus dem Haus und Nora war oft mit dem Fokus bei der Arbeit. Die – Ironie pur – als Paartherapeutin erfolgreich ist und auch Bücher übers Thema schreibt. Nora macht aus, dass sie reflektiert ist. Sie ist eine Perfektionistin, eine Frau, die ihr Leben unter Kontrolle hat und stets vernünftig agiert und reagiert. Boy meets girl – ein Titel aus der Filmbranche geliehen war das erste was Julia Holbe hatte noch bevor der Text zu leben begann! Sie schreibt leicht und verständlich, ich konnte mich wahnsinnig gut in Nora einfühlen, obwohl ich diesen fortgeschrittenen Lebensabschnitt (noch) nicht erreicht habe. Nora hat die 50 Jahre knapp überschritten und muss sich nun ehrlich die Frage stellen: Was kommt noch? Passiert noch was? Bringt es ihrem Leben etwas immer alles unter Kontrolle zu haben? Und in diese turbulente Situation hinein trifft sie einen jüngeren Mann und das auch noch im Supermarkt. Dann gibt es noch ihre Jugendliebe Jan aus früheren Zeiten, auch wenn Nora das zunächst anders sich selbst gegenüber darstellt. Hört sich alles MEGA chessy an, ist aber super gut geschrieben und sehr sehr gut lesbar. Denn die inneren Zwänge kippen bei Nora und das Leben nimmt seinen Lauf! Fazit: Liebe, aber in literarisch anspruchsvoll – liest sich leicht weg und macht Spaß! Wie ein Film im Kopf, wenn die Seiten fliegen.

Tiefgründig, mitreißend und authentisch

Bewertung am 13.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Boy meets Girl" so fängt jede gute (Liebes)geschichte an. Nora ist Therapeutin und weiß immer einen Rat. Nur ihr eigenes Leben läuft momentan aus dem Ruder. Sie könnte einen Neuanfang wagen, aber das stellt sich als gar nicht so leicht heraus. Ich finde die Geschichte wirklich sehr authentisch. Nora ist ein so realistischer Charakter und ihre Ängste, Sorgen und Wünsche sind absolut nachvollziehbar. Ihre Gedanken wirkten auf mich ungefiltert und echt und ich konnte mich sehr in ihren Charakter hineinfühlen. Besonders schön ist auch die Entwicklung, die sie über das Buch hinweg macht und wie sich ihr Denken verändert. Der Schreibstil ist sehr locker, aber auch mitreißend und eingängig. Das Buch liest sich dadurch wirklich schnell und gut und man möchte einfach weiter lesen. Größtenteils spielt die Geschichte in der Gegenwart, aber es gibt auch Einschübe aus der Vergangenheit. Zudem ist die Geschichte teils tiefgründig, aber auch melancholisch und ein bisschen traurig. Aber so spielt das Leben nun mal. Für mich war es eine sehr unterhaltsame, lehrreiche und auch nachdenkliche Geschichte. Ein paar Kleinigkeiten haben mich gestört, weshalb ich gute 4 Sterne vergebe. Ich kann das Buch sehr empfehlen!

Tiefgründig, mitreißend und authentisch

Bewertung am 13.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Boy meets Girl" so fängt jede gute (Liebes)geschichte an. Nora ist Therapeutin und weiß immer einen Rat. Nur ihr eigenes Leben läuft momentan aus dem Ruder. Sie könnte einen Neuanfang wagen, aber das stellt sich als gar nicht so leicht heraus. Ich finde die Geschichte wirklich sehr authentisch. Nora ist ein so realistischer Charakter und ihre Ängste, Sorgen und Wünsche sind absolut nachvollziehbar. Ihre Gedanken wirkten auf mich ungefiltert und echt und ich konnte mich sehr in ihren Charakter hineinfühlen. Besonders schön ist auch die Entwicklung, die sie über das Buch hinweg macht und wie sich ihr Denken verändert. Der Schreibstil ist sehr locker, aber auch mitreißend und eingängig. Das Buch liest sich dadurch wirklich schnell und gut und man möchte einfach weiter lesen. Größtenteils spielt die Geschichte in der Gegenwart, aber es gibt auch Einschübe aus der Vergangenheit. Zudem ist die Geschichte teils tiefgründig, aber auch melancholisch und ein bisschen traurig. Aber so spielt das Leben nun mal. Für mich war es eine sehr unterhaltsame, lehrreiche und auch nachdenkliche Geschichte. Ein paar Kleinigkeiten haben mich gestört, weshalb ich gute 4 Sterne vergebe. Ich kann das Buch sehr empfehlen!

Unsere Kund*innen meinen

Boy meets Girl

von Julia Holbe

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Leonie Sonderegger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Leonie Sonderegger

Orell Füssli Wirz Aarau

Zum Portrait

5/5

Warum man Glück nicht suchen, sondern nur finden kann...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seinem eigenen Leben fremd sein, ein Gefühl, welches vielen auf ihrem Weg begegnet. Auch Nora kennt es nur zu gut, sich wie ein Schatten seiner selbst zu fühlen, bis eine kurze Begegnung ihr Leben langfristig verändert. Ein ganz besonderer Schreibstil macht dieses Buch einizgartig. Trotz einfacher Sprache werden Gefühle und Szenarien so genau beschrieben, dass man jeden von Noras Gedanken nachempfinden kann. Ein wirklich aussergewöhnlicher Roman, der in mir noch lange nachklingen wird!
5/5

Warum man Glück nicht suchen, sondern nur finden kann...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seinem eigenen Leben fremd sein, ein Gefühl, welches vielen auf ihrem Weg begegnet. Auch Nora kennt es nur zu gut, sich wie ein Schatten seiner selbst zu fühlen, bis eine kurze Begegnung ihr Leben langfristig verändert. Ein ganz besonderer Schreibstil macht dieses Buch einizgartig. Trotz einfacher Sprache werden Gefühle und Szenarien so genau beschrieben, dass man jeden von Noras Gedanken nachempfinden kann. Ein wirklich aussergewöhnlicher Roman, der in mir noch lange nachklingen wird!

Leonie Sonderegger
  • Leonie Sonderegger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von S. Grubenmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Grubenmann

Orell Füssli Wil

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

J. Holbe beschreibt eindrücklich, wie die Protagonistin aus ihrer Passivität ausbricht. Ein Neubeginn mit über 50 Jahren. Der Roman kommt überhaupt nicht kitschig daher, auch wenn es oft um die Liebe geht. Die schnörkellose Sprache und der Schreibstil haben mir sehr gut gefallen.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

J. Holbe beschreibt eindrücklich, wie die Protagonistin aus ihrer Passivität ausbricht. Ein Neubeginn mit über 50 Jahren. Der Roman kommt überhaupt nicht kitschig daher, auch wenn es oft um die Liebe geht. Die schnörkellose Sprache und der Schreibstil haben mir sehr gut gefallen.

S. Grubenmann
  • S. Grubenmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Boy meets Girl

von Julia Holbe

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Boy meets Girl
  • Boy meets Girl
  • Boy meets Girl
  • Boy meets Girl
  • Boy meets Girl