Mord in Montagnola
Band 1

Mord in Montagnola

Moira Rusconi ermittelt. Ein Tessin-Krimi

Buch (Taschenbuch)

Fr. 26.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Mord in Montagnola

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 26.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22296

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2022

Verlag

Eichborn

Seitenzahl

368

Beschreibung

Rezension

"Ein perfektes Buch für alle Krimifreunde und solche, die Freude am Tessin haben." Zuger Presse "Der furiose Auftakt einer neuen Krimireihe." Buch-Magazin "Bietet alles, was das Genre ausmacht: Kitzel. Liebe. Und es wird gut gegessen." Welt am Sonntag "Ein perfider Mord und eine sympathische Ermittlerin in malerischer Kulisse. Hochspannung samt Reiselust ist hier garantiert. Wir wollen mehr von der Autorin!" Wohin

Details

Verkaufsrang

22296

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2022

Verlag

Eichborn

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21.5/13.4/3.2 cm

Gewicht

455 g

Auflage

2. Auflage 2022

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8479-0102-0

Weitere Bände von Moira Rusconi ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

109 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Unterhaltsam leicht

LiteraTüren am 26.03.2023

Bewertungsnummer: 1908339

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rückkehr zum Vater, Treffen mit der Jugendliebe, Hermann Hesse, beschauliches Tessin, Trennung und Tod: Mascha Vassena mischt reichlich Zutaten in ihrem Krimi „Mord in Montagnola“. Hermann Hesse Wo anders als in Montagnola verbringt ein emeritierter Literaturwissenschaftler seinen Lebensabend. Schließlich ist der Ort eng mit Hermann Hesse verbunden. Allerdings ist mit dieser Verbundenheit auch die Beschaulichkeit verschwunden, die das so schöne Tessin auszeichnet. Touristen lieben solche Orte. Mit der Beschaulichkeit ist es ohnehin vorbei, als ein Toter in einem Eiskeller gefunden wird. Dieser ist eigentlich eine Höhle, in die im Winter Schnee geschaufelt wird, der sich bis in den Sommer hält. Übersetzerin Moira kehrt nach dem Schlaganfall des Vaters nach Montagnola zurück und wird hier gleich in die Ermittlungen zum Todesfall einbezogen (obgleich sie nichts mit der Polizei zu tun hat). Dafür verantwortlich ist Luca, der Rechtsmediziner des Ortes. Luca ist aber auch die Jugendliebe von Moira. Zwar ist Letztere gerade geschieden, Luca aber nicht. Tada: Das perfekte Sujet für eine Liebes-, Krimi-, Regional-Geschichte. Urlaubskrimi In diesem Roman ist alles nicht so schlimm: Der Schlaganfal, Moiras Trennung, Lucas Liebe zu ihr, obgleich er verheiratet ist (wahlweise auch anders herum betrachtet), selbst der Mord scheint irgendwie halb so wild. „Mord in Montagnola“ von Mascha Vassena ist ein Krimi, der Leserin und Leser wenig fordert und aus diesem Grund für eine Urlaubslektüre bestens geeignet ist.

Unterhaltsam leicht

LiteraTüren am 26.03.2023
Bewertungsnummer: 1908339
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rückkehr zum Vater, Treffen mit der Jugendliebe, Hermann Hesse, beschauliches Tessin, Trennung und Tod: Mascha Vassena mischt reichlich Zutaten in ihrem Krimi „Mord in Montagnola“. Hermann Hesse Wo anders als in Montagnola verbringt ein emeritierter Literaturwissenschaftler seinen Lebensabend. Schließlich ist der Ort eng mit Hermann Hesse verbunden. Allerdings ist mit dieser Verbundenheit auch die Beschaulichkeit verschwunden, die das so schöne Tessin auszeichnet. Touristen lieben solche Orte. Mit der Beschaulichkeit ist es ohnehin vorbei, als ein Toter in einem Eiskeller gefunden wird. Dieser ist eigentlich eine Höhle, in die im Winter Schnee geschaufelt wird, der sich bis in den Sommer hält. Übersetzerin Moira kehrt nach dem Schlaganfall des Vaters nach Montagnola zurück und wird hier gleich in die Ermittlungen zum Todesfall einbezogen (obgleich sie nichts mit der Polizei zu tun hat). Dafür verantwortlich ist Luca, der Rechtsmediziner des Ortes. Luca ist aber auch die Jugendliebe von Moira. Zwar ist Letztere gerade geschieden, Luca aber nicht. Tada: Das perfekte Sujet für eine Liebes-, Krimi-, Regional-Geschichte. Urlaubskrimi In diesem Roman ist alles nicht so schlimm: Der Schlaganfal, Moiras Trennung, Lucas Liebe zu ihr, obgleich er verheiratet ist (wahlweise auch anders herum betrachtet), selbst der Mord scheint irgendwie halb so wild. „Mord in Montagnola“ von Mascha Vassena ist ein Krimi, der Leserin und Leser wenig fordert und aus diesem Grund für eine Urlaubslektüre bestens geeignet ist.

Ein Toter im Eiskeller

Bewertung aus Ihlow am 23.08.2022

Bewertungsnummer: 1772695

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover gefällt mir sehr gut, es fällt gleich ins Auge. Im Tessin war ich noch nie, ein Grund das mit diesem Krimi zu ändern. Also galt es dort mit Moira, die eigentlich Übersetzerin ist, einen Mord aufzuklären. In einem Nevera, einem Eiskeller wurde eine Leiche gefunden. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr bildhaft, so dass ich mir die Charaktere und die Umgebung sehr gut vorstellen konnte. Moira, ihr Vater, Moiras Jugendfreund Luca, der Polizist geworden ist und einige andere Dorfbewohner sind sehr liebenswert. Moira muss Zeugenaussagen vom Deutschen ins Italienische übersetzen, ist bei vielen Ermittlungen dabei und fängt auch an selbst zu ermitteln. Die Autorin versteht es bis zum Ende eine Spannung zu halten und das Ende ist überraschend. Ich würde sehr gerne mehr von Moira lesen. Die Familie zieht nun auch ins Tessin. Absolute Leseempfehlung

Ein Toter im Eiskeller

Bewertung aus Ihlow am 23.08.2022
Bewertungsnummer: 1772695
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover gefällt mir sehr gut, es fällt gleich ins Auge. Im Tessin war ich noch nie, ein Grund das mit diesem Krimi zu ändern. Also galt es dort mit Moira, die eigentlich Übersetzerin ist, einen Mord aufzuklären. In einem Nevera, einem Eiskeller wurde eine Leiche gefunden. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr bildhaft, so dass ich mir die Charaktere und die Umgebung sehr gut vorstellen konnte. Moira, ihr Vater, Moiras Jugendfreund Luca, der Polizist geworden ist und einige andere Dorfbewohner sind sehr liebenswert. Moira muss Zeugenaussagen vom Deutschen ins Italienische übersetzen, ist bei vielen Ermittlungen dabei und fängt auch an selbst zu ermitteln. Die Autorin versteht es bis zum Ende eine Spannung zu halten und das Ende ist überraschend. Ich würde sehr gerne mehr von Moira lesen. Die Familie zieht nun auch ins Tessin. Absolute Leseempfehlung

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mord in Montagnola

von Mascha Vassena

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Nina Gräub

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nina Gräub

Orell Füssli Frauenfeld

Zum Portrait

4/5

Wein, Tessin und ein Sommerkrimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit diesem wunderbaren Sommerkrimi, entführt die Autorin die Leser in ein beschauliches Tessiner Dörfchen. Aber die Idylle trügt, schon bald findet sich die Protagonistin Moira in einem kriminalistischen Abenteuer. Frisch getrennt wollte sie eigentlich ein wenig auf ihren Vater aufpassen und von dort ihrer Arbeit als Übersetzerin nachgehen. Die Polizei bittet sie um mithilfe als Übersetzerin. Aber Moira fängt gleich auch an zu ermitteln. Während den Ermittlungen stösst sie so auf viele alte Bekannte und taucht in das Dorfleben ein. Auch ihre Jugendliebe Luca trifft sie immer wieder, da er als Gerichtsmediziner für die Polizei arbeitet. Der Krimi ist locker und luftig zum Lesen. Perfekt für in den Liegestuhl!
4/5

Wein, Tessin und ein Sommerkrimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit diesem wunderbaren Sommerkrimi, entführt die Autorin die Leser in ein beschauliches Tessiner Dörfchen. Aber die Idylle trügt, schon bald findet sich die Protagonistin Moira in einem kriminalistischen Abenteuer. Frisch getrennt wollte sie eigentlich ein wenig auf ihren Vater aufpassen und von dort ihrer Arbeit als Übersetzerin nachgehen. Die Polizei bittet sie um mithilfe als Übersetzerin. Aber Moira fängt gleich auch an zu ermitteln. Während den Ermittlungen stösst sie so auf viele alte Bekannte und taucht in das Dorfleben ein. Auch ihre Jugendliebe Luca trifft sie immer wieder, da er als Gerichtsmediziner für die Polizei arbeitet. Der Krimi ist locker und luftig zum Lesen. Perfekt für in den Liegestuhl!

Nina Gräub
  • Nina Gräub
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Mord in Montagnola

von Mascha Vassena

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mord in Montagnola