Dian Fossey - Die Forscherin
Band 1
Mutige Frauen, die Geschichte schrieben Band 1

Dian Fossey - Die Forscherin

Sie rettete bedrohte Tiere. Und bezahlte einen hohen Preis. Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Dian Fossey - Die Forscherin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 13.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Kalifornien, 1940. Für die kleine Dian steht früh fest: Sie will einmal mit Tieren arbeiten. Viele Jahre später reist Dian tatsächlich nach Afrika, um dort die bedrohten Berggorillas zu erforschen. In den Nebelwäldern gelingt ihr Bemerkenswertes: der direkte Kontakt zu den scheuen Tieren. Eine einzigartige Freundschaft entsteht, die bald die ganze Welt kennt. Aber nicht nur den Tieren gehört Dians Herz. Als sie dem Fotografen Bob begegnet, verliebt sie sich Hals über Kopf in den verheirateten Mann. Doch je unermüdlicher Dian für die Erhaltung der Gorillas kämpft, desto mehr Feinde schafft sie sich. Bald ist nicht mehr nur das Leben ihrer geliebten Tiere in Gefahr, sondern auch ihr eigenes.

Details

Verkaufsrang

20618

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.08.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

448

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20618

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.08.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

21.5/13.3/3.1 cm

Gewicht

540 g

Auflage

1. Auflage 2022

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-404-18798-0

Weitere Bände von Mutige Frauen, die Geschichte schrieben

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Frau, die ihren Überzeugungen treu bleibt

Bewertung am 02.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Susanna Leonhard hat mich mit Ihrem Buch über Dian Fossey bis in die Tiefen meiner Seele berührt. Sie hat mir die Lebensgeschichte von Dian Fossey auf die bestmögliche Art und Weise nahegebracht. Ich kannte natürlich schon das Buch von Dian Fossey, Gorillas im Nebel, habe aber jetzt durch Susanna Leonhard mehr über die Hintergründe der Person Dian Fossey erfahren. Die Autorin lässt die Forscherin durch ihren sehr gut zu lesenden Schreibstil vor den Augen der Leser:Innen zum Leben erwachen. Ebenfalls die anderen Protagonisten des Buches, wie Dians Freundinnen Rose und Alyette de Munck. Jede Person dieses Buches wird von der Autorin detailreich beschrieben, so dass beim Lesen tatsächlich Kopfkino entsteht. Selbst die Gorillas bekamen eine Persönlichkeit und ein Gesicht. Ich konnte sie mir tatsächlich spielend auf der Lichtung vorstellen, habe mit Dian im Gebüsch gelegen und sie beobachtet um mich ihnen dann mit klopfendem Herzen zu nähern. Der Erzählstil der Autorin hat mich oft sehr tief berührt und so hat mich dieses Buch nicht mehr losgelassen. Ich musste es nur von Zeit zu Zeit weglegen, um das Gelesene zu verarbeiten. Streckenweise war es wirklich sehr schwer zu verdauende Kost. Die Zeitsprünge im Buch fand ich sehr gut, da sie mir dabei geholfen haben, nicht so sehr in den schlimmsten Zeiten im Leben von Dian Fossey zu verharren. Die Zeittafel am Ende des Buches war sehr aufschlussreich und auch hilfreich beim Verstehen der zeitlichen Abläufe, ebenso das Personenregister zu Beginn. Ein wirklich gelungenes und wunderbares Buch, das mir den Menschen Dian Fossey sehr nah gebracht hat. Ich kann zu diesem Buch nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen! Ein Buch, das man gerade in unserer Zeit gelesen haben muss.

Eine Frau, die ihren Überzeugungen treu bleibt

Bewertung am 02.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Susanna Leonhard hat mich mit Ihrem Buch über Dian Fossey bis in die Tiefen meiner Seele berührt. Sie hat mir die Lebensgeschichte von Dian Fossey auf die bestmögliche Art und Weise nahegebracht. Ich kannte natürlich schon das Buch von Dian Fossey, Gorillas im Nebel, habe aber jetzt durch Susanna Leonhard mehr über die Hintergründe der Person Dian Fossey erfahren. Die Autorin lässt die Forscherin durch ihren sehr gut zu lesenden Schreibstil vor den Augen der Leser:Innen zum Leben erwachen. Ebenfalls die anderen Protagonisten des Buches, wie Dians Freundinnen Rose und Alyette de Munck. Jede Person dieses Buches wird von der Autorin detailreich beschrieben, so dass beim Lesen tatsächlich Kopfkino entsteht. Selbst die Gorillas bekamen eine Persönlichkeit und ein Gesicht. Ich konnte sie mir tatsächlich spielend auf der Lichtung vorstellen, habe mit Dian im Gebüsch gelegen und sie beobachtet um mich ihnen dann mit klopfendem Herzen zu nähern. Der Erzählstil der Autorin hat mich oft sehr tief berührt und so hat mich dieses Buch nicht mehr losgelassen. Ich musste es nur von Zeit zu Zeit weglegen, um das Gelesene zu verarbeiten. Streckenweise war es wirklich sehr schwer zu verdauende Kost. Die Zeitsprünge im Buch fand ich sehr gut, da sie mir dabei geholfen haben, nicht so sehr in den schlimmsten Zeiten im Leben von Dian Fossey zu verharren. Die Zeittafel am Ende des Buches war sehr aufschlussreich und auch hilfreich beim Verstehen der zeitlichen Abläufe, ebenso das Personenregister zu Beginn. Ein wirklich gelungenes und wunderbares Buch, das mir den Menschen Dian Fossey sehr nah gebracht hat. Ich kann zu diesem Buch nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen! Ein Buch, das man gerade in unserer Zeit gelesen haben muss.

Nyiramachabelli - Auf den Spuren der Forscherin Dian Fossey, der Frau, die allein im Wald lebte

Frechdachs am 01.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autorin Susanna Leonard gelingt mit ihrer Romanbiografie "Dian Fossey - Die Forscherin - Sie rettete bedrohte Tiere. Und bezahlte einen hohen Preis." ein durchweg gelungenes Werk, das mir persönlich Dian Fossey noch sehr viel näher brachte, als ich bis dato bereits über sie wusste. Die Trimaten (Jane Goodall, Dian Fossey, und Biruté Galdikas) faszinieren mich bereits seit längerer Zeit und sind für mich persönlich auch ein sehr großes Vorbild in Sachen Umwelt- und Artenschutz. Solche Menschen machen für mich persönlich den Unterschied aus. Mit ihrer Passion und Leidenschaft lassen/liesen sie unsere Welt zu einem etwas besser Ort werden. Zu Dian selbst wusste ich bereits einige Details. Durch das Buch habe ich jetzt allerdings ein sehr viel runderen Blick auf die Person und das Wirken der Affenforscherin Fossey bekommen. Nach der Lektüre kann man ihre nicht immer ganz charmante Art auch viel besser nachvollziehen. Gleich der anfängliche Prolog holte mich persönlich vollständig ab. Man geht hier direkt auf Tuchfühlung mit der Protagonistin, als sie wieder nach Afrika zu ihren geliebten Gorillas zurückkehrte. Ganz besonders beschrieben finde ich jeweilig die Atmosphäre im Regenwald oder Dschungel, wenn Dian sich aufmacht die Berggorillas zu finden, um sie anschließend zu studieren, zu beobachten und mit ihnen zu interagieren. Das Buch springt zwischen verschiedenen Zeiten hin und her. Der Leser weiß in jedem Kapitel gleich eingangs in welcher Zeit die Episode rund um Dian spielt. Diese ganzen Zeitsprünge muss man aber schon mögen. Die Romanbiografie führt die interessierten Lesenden durch ausgesuchte Stellen ihres Werdegangs von der frühen Kindheit bis zum tragischen Ende hin. Man durchlebt mit Dian wichtige Eckpunkte ihres Lebens und nach dem Lesen hatte ich ein sehr viel klareres Bild vom Menschen Dian Fossey. Man mag zu ihren Methoden stehen wie man möchte, man spürt durch das Buch die unheimliche Passion und das Herzblut für ihre eigentliche Familie, den Berggorillas. Sie ordnete, nachdem sie die Forscherinnentätigkeit aufnahm nahezu alles dieser außerordentlichen Passion unter. Sehr schade fande ich persönlich, dass Dians Schlusspunkt dann in vier einzelne verstreute Episoden im Buch aufgeteilt wurde. Anlässlich des diesjährigen 90-jährigen Geburtstages von Dian Fossey erscheint diese richtig tolle Romanbiografie, die interessante Details rund um das Wirken und den Menschen dann preisgibt.

Nyiramachabelli - Auf den Spuren der Forscherin Dian Fossey, der Frau, die allein im Wald lebte

Frechdachs am 01.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autorin Susanna Leonard gelingt mit ihrer Romanbiografie "Dian Fossey - Die Forscherin - Sie rettete bedrohte Tiere. Und bezahlte einen hohen Preis." ein durchweg gelungenes Werk, das mir persönlich Dian Fossey noch sehr viel näher brachte, als ich bis dato bereits über sie wusste. Die Trimaten (Jane Goodall, Dian Fossey, und Biruté Galdikas) faszinieren mich bereits seit längerer Zeit und sind für mich persönlich auch ein sehr großes Vorbild in Sachen Umwelt- und Artenschutz. Solche Menschen machen für mich persönlich den Unterschied aus. Mit ihrer Passion und Leidenschaft lassen/liesen sie unsere Welt zu einem etwas besser Ort werden. Zu Dian selbst wusste ich bereits einige Details. Durch das Buch habe ich jetzt allerdings ein sehr viel runderen Blick auf die Person und das Wirken der Affenforscherin Fossey bekommen. Nach der Lektüre kann man ihre nicht immer ganz charmante Art auch viel besser nachvollziehen. Gleich der anfängliche Prolog holte mich persönlich vollständig ab. Man geht hier direkt auf Tuchfühlung mit der Protagonistin, als sie wieder nach Afrika zu ihren geliebten Gorillas zurückkehrte. Ganz besonders beschrieben finde ich jeweilig die Atmosphäre im Regenwald oder Dschungel, wenn Dian sich aufmacht die Berggorillas zu finden, um sie anschließend zu studieren, zu beobachten und mit ihnen zu interagieren. Das Buch springt zwischen verschiedenen Zeiten hin und her. Der Leser weiß in jedem Kapitel gleich eingangs in welcher Zeit die Episode rund um Dian spielt. Diese ganzen Zeitsprünge muss man aber schon mögen. Die Romanbiografie führt die interessierten Lesenden durch ausgesuchte Stellen ihres Werdegangs von der frühen Kindheit bis zum tragischen Ende hin. Man durchlebt mit Dian wichtige Eckpunkte ihres Lebens und nach dem Lesen hatte ich ein sehr viel klareres Bild vom Menschen Dian Fossey. Man mag zu ihren Methoden stehen wie man möchte, man spürt durch das Buch die unheimliche Passion und das Herzblut für ihre eigentliche Familie, den Berggorillas. Sie ordnete, nachdem sie die Forscherinnentätigkeit aufnahm nahezu alles dieser außerordentlichen Passion unter. Sehr schade fande ich persönlich, dass Dians Schlusspunkt dann in vier einzelne verstreute Episoden im Buch aufgeteilt wurde. Anlässlich des diesjährigen 90-jährigen Geburtstages von Dian Fossey erscheint diese richtig tolle Romanbiografie, die interessante Details rund um das Wirken und den Menschen dann preisgibt.

Unsere Kund*innen meinen

Dian Fossey - Die Forscherin

von Susanna Leonard

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Isabelle B.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Isabelle B.

Orell Füssli Wil

Zum Portrait

4/5

Eine Romanbiografie über die berühmte Gorillaforscherin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Susanna Leonard erzählt die Lebensgeschichte der Gorillaforscherin Dian Fossey, weltbekannt durch den Film "Gorillas im Nebel", in Form eines Romans. Das Buch offenbart prägende Begebenheiten in Dian's Kindheit, ihr Heranwachsen und die Umstände, die dazu geführt haben, dass sich die gelernte Ergotherapeutin für Berggorillas zu interessieren begann und schliesslich im Kongo ihre erste Forschungsstation aufbaute. Bildgewaltig bekommt der Leser einen Einblick in die Natur der Gorillas und das Verhalten der Gruppen, im Mittelpunkt jedoch steht Dian Fossey mit ihrer eigenwilligen Persönlichkeit und ihrer ganz eigenen Art, sich für den Schutz der Gorillas einzusetzen. Die Geschichte liest sich flüssig, fasziniert und berührt. Ein gelungenes Portrait einer mutigen, leidenschaftlichen und unbeugsamen Frau, die ihr Leben ganz dem Schutz der Gorillas verschrieben hatte.
4/5

Eine Romanbiografie über die berühmte Gorillaforscherin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Susanna Leonard erzählt die Lebensgeschichte der Gorillaforscherin Dian Fossey, weltbekannt durch den Film "Gorillas im Nebel", in Form eines Romans. Das Buch offenbart prägende Begebenheiten in Dian's Kindheit, ihr Heranwachsen und die Umstände, die dazu geführt haben, dass sich die gelernte Ergotherapeutin für Berggorillas zu interessieren begann und schliesslich im Kongo ihre erste Forschungsstation aufbaute. Bildgewaltig bekommt der Leser einen Einblick in die Natur der Gorillas und das Verhalten der Gruppen, im Mittelpunkt jedoch steht Dian Fossey mit ihrer eigenwilligen Persönlichkeit und ihrer ganz eigenen Art, sich für den Schutz der Gorillas einzusetzen. Die Geschichte liest sich flüssig, fasziniert und berührt. Ein gelungenes Portrait einer mutigen, leidenschaftlichen und unbeugsamen Frau, die ihr Leben ganz dem Schutz der Gorillas verschrieben hatte.

Isabelle B.
  • Isabelle B.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dian Fossey - Die Forscherin

von Susanna Leonard

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dian Fossey - Die Forscherin