• Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle

Märchenland für alle

Inklusiv und divers erzählte Märchen für Kinder ab 6 Jahren veröffentlicht vom Stern

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 26.90 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

So bunt und vielfältig ist das Märchenland! 
Es war einmal ein Prinz, der den Prinzen seines Herzens suchte, ein Hase mit drei Ohren und eine Königstochter, die lieber Abenteuer erlebte, anstatt zu heiraten. Traditionelle ungarische Märchen neu erzählt – das ist die Idee hinter diesem besonderen Kinderbuch. Und so versammelt es 17 fabelhafte Geschichten, in denen ungarische Autor*innen wie Judit B. Tóth, Zoltán Csehy Petra Finy und Dóra Gemesi von diversen Held*innen und ihren märchenhaften Erlebnissen berichten.

Moderne Märchen-Interpretation für Kinder und Erwachsene
Ob gross oder klein – das Märchenbuch ab 6 Jahren zeigt uns allen, wie vielfältig die Welt ist und wie wir offen und tolerant mit unseren Mitmenschen umgehen. Das Buch hilft sowohl Kindern als auch ihren Eltern, sich für mehr Diversität, Gleichberechtigung und gegen festgefahrene Rollenbilder einzusetzen und fördert Selbstvertrauen und Toleranz. Ein märchenhaftes Buch mit echtem Happy End. In Ungarn hat das Buch im Sommer 2021 hohe gesellschaftspolitische Wellen geschlagen und wurde gegen alle Widerstände ein Bestseller. 

Modernes Märchenbuch, das Märchen mit vielfältigen Protagonist*innen neu erzählt
Perfektes Geschenk für die ganze Familie
Wunderschöne farbige Illustrationen begleiten die Märchen

Geschichten über Prinzessinnen, Prinzen und andere märchenhafte Wesen – nur eben so vielfältig und divers wie unsere Welt ist!

Die Stiftung stern spendet 1 € pro Buch für Diversitätsprojekte. Für mehr Vielfalt in Ungarn.

Details

Verkaufsrang

3923

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.03.2022

Illustrator

Lilla Bölecz

Herausgeber

Boldizsár M. Nagy

Verlag

DK Verlag Dorling Kindersley

Seitenzahl

180

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3923

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.03.2022

Illustrator

Lilla Bölecz

Herausgeber

Boldizsár M. Nagy

Verlag

DK Verlag Dorling Kindersley

Seitenzahl

180

Maße (L/B/H)

23.8/16.6/2 cm

Gewicht

634 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Meseoorzág mindenié

Übersetzer

  • Timea Tankó
  • Tünde Malomvölgyi
  • Christina Kunze

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8310-4509-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Vielfalt und Toleranz

Claudia R. aus Berlin am 17.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext / Inhalt: So bunt und vielfältig ist das Märchenland! Es war einmal ein Prinz, der den Prinzen seines Herzens suchte, ein Hase mit drei Ohren und eine Königstochter, die lieber Abenteuer erlebte, anstatt zu heiraten. Traditionelle ungarische Märchen neu erzählt – das ist die Idee hinter diesem besonderen Kinderbuch. Und so versammelt es 17 fabelhafte Geschichten, in denen ungarische Autor*innen wie Judit B. Tóth, Zoltán Csehy Petra Finy und Dóra Gemesi von diversen Held*innen und ihren märchenhaften Erlebnissen berichten. Moderne Märchen-Interpretation für Kinder und Erwachsene Ob groß oder klein – das Märchenbuch ab 6 Jahren zeigt uns allen, wie vielfältig die Welt ist und wie wir offen und tolerant mit unseren Mitmenschen umgehen. Das Buch hilft sowohl Kindern als auch ihren Eltern, sich für mehr Diversität, Gleichberechtigung und gegen festgefahrene Rollenbilder einzusetzen und fördert Selbstvertrauen und Toleranz. Ein märchenhaftes Buch mit echtem Happy End. In Ungarn hat das Buch im Sommer 2021 hohe gesellschaftspolitische Wellen geschlagen und wurde gegen alle Widerstände ein Bestseller. • Modernes Märchenbuch, das Märchen mit vielfältigen Protagonist*innen neu erzählt • Perfektes Geschenk für die ganze Familie • Wunderschöne farbige Illustrationen begleiten die Märchen Geschichten über Prinzessinnen, Prinzen und andere märchenhafte Wesen – nur eben so vielfältig und divers wie unsere Welt ist! Die Stiftung stern spendet 1 € pro Buch für Diversitätsprojekte. Für mehr Vielfalt in Ungarn. Cover: Das Cover ist bunt, vielfältig und fantastisch gestaltet. Viele verschiedene Märchenfiguren sind darauf erkennbar und die Vielfalt dieser Fantasywelt wird dadurch sehr gut veranschaulicht. Das Cover ist liebevoll und detailreich gestaltet. Meinung: Ein ganz besonderes Märchenbuch mit einer großen Vielfalt und Diversität, die Groß und Klein gleichermaßen anspricht. 17 wundervolle Märchen wurden hier neu interpretiert und mit einem großen Facettenreichtum und Diversität gestaltet. Liebe, die über alle Grenzen hinausgeht, Prinzessinnen, die lieber Abenteuer erleben, als zu heiraten und ein Prinz der den Prinz seines Herzen sucht, sowie viele weitere moderne Handlungen werden in althergebrachten Märchnmanier verarbeitet. Hier trifft alte Märchentradition auf moderne Umsetzung. Die Geschichten selbst sind meist nur einige Seiten lang und werden häufig im traditionellen Stil erzählt. Jedoch werden moderne Ansichten und neue Interpretationen mit eingebaut, die für mehr Vielfalt und Diversität sorgen. Alt und Modern wird hier sehr gut miteinander verbunden. Die Geschichten selbst werden verständlich und leicht erzählt, so dass jung und alt sich dran erfreuen können. Natürlich sind Märchen darunter, die mehr besser gefallen haben und einige, die mich nicht ganz überzeugen konnten. Auch sind bekanntere und weniger bekanntere darunter gewesen. Manche Geschichten waren für mich nicht ganz rund und manchmal hat mir noch ein wenig mehr Tiefe gefehlt. Die Ideen und die Vielfalt dahinter fand ich sehr gut umgesetzt, aber das iTüpfelchen hat mir hier hin und wieder gefehlt. Auch die wunderschönen Illustrationen dazu haben mir sehr gut gefallen und diese haben die Geschichten zusätzlich sehr gut abgerundet. Ein tolles Märchenbuch, welches eine große Vielfalt und Facettenreichtum zeigt und zugleich auf Toleranz und Diversität aufmerksam macht. Fazit: Ein ganz besonderes Märchenbuch mit einer großen Vielfalt und Diversität, die Groß und Klein gleichermaßen anspricht.

Vielfalt und Toleranz

Claudia R. aus Berlin am 17.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext / Inhalt: So bunt und vielfältig ist das Märchenland! Es war einmal ein Prinz, der den Prinzen seines Herzens suchte, ein Hase mit drei Ohren und eine Königstochter, die lieber Abenteuer erlebte, anstatt zu heiraten. Traditionelle ungarische Märchen neu erzählt – das ist die Idee hinter diesem besonderen Kinderbuch. Und so versammelt es 17 fabelhafte Geschichten, in denen ungarische Autor*innen wie Judit B. Tóth, Zoltán Csehy Petra Finy und Dóra Gemesi von diversen Held*innen und ihren märchenhaften Erlebnissen berichten. Moderne Märchen-Interpretation für Kinder und Erwachsene Ob groß oder klein – das Märchenbuch ab 6 Jahren zeigt uns allen, wie vielfältig die Welt ist und wie wir offen und tolerant mit unseren Mitmenschen umgehen. Das Buch hilft sowohl Kindern als auch ihren Eltern, sich für mehr Diversität, Gleichberechtigung und gegen festgefahrene Rollenbilder einzusetzen und fördert Selbstvertrauen und Toleranz. Ein märchenhaftes Buch mit echtem Happy End. In Ungarn hat das Buch im Sommer 2021 hohe gesellschaftspolitische Wellen geschlagen und wurde gegen alle Widerstände ein Bestseller. • Modernes Märchenbuch, das Märchen mit vielfältigen Protagonist*innen neu erzählt • Perfektes Geschenk für die ganze Familie • Wunderschöne farbige Illustrationen begleiten die Märchen Geschichten über Prinzessinnen, Prinzen und andere märchenhafte Wesen – nur eben so vielfältig und divers wie unsere Welt ist! Die Stiftung stern spendet 1 € pro Buch für Diversitätsprojekte. Für mehr Vielfalt in Ungarn. Cover: Das Cover ist bunt, vielfältig und fantastisch gestaltet. Viele verschiedene Märchenfiguren sind darauf erkennbar und die Vielfalt dieser Fantasywelt wird dadurch sehr gut veranschaulicht. Das Cover ist liebevoll und detailreich gestaltet. Meinung: Ein ganz besonderes Märchenbuch mit einer großen Vielfalt und Diversität, die Groß und Klein gleichermaßen anspricht. 17 wundervolle Märchen wurden hier neu interpretiert und mit einem großen Facettenreichtum und Diversität gestaltet. Liebe, die über alle Grenzen hinausgeht, Prinzessinnen, die lieber Abenteuer erleben, als zu heiraten und ein Prinz der den Prinz seines Herzen sucht, sowie viele weitere moderne Handlungen werden in althergebrachten Märchnmanier verarbeitet. Hier trifft alte Märchentradition auf moderne Umsetzung. Die Geschichten selbst sind meist nur einige Seiten lang und werden häufig im traditionellen Stil erzählt. Jedoch werden moderne Ansichten und neue Interpretationen mit eingebaut, die für mehr Vielfalt und Diversität sorgen. Alt und Modern wird hier sehr gut miteinander verbunden. Die Geschichten selbst werden verständlich und leicht erzählt, so dass jung und alt sich dran erfreuen können. Natürlich sind Märchen darunter, die mehr besser gefallen haben und einige, die mich nicht ganz überzeugen konnten. Auch sind bekanntere und weniger bekanntere darunter gewesen. Manche Geschichten waren für mich nicht ganz rund und manchmal hat mir noch ein wenig mehr Tiefe gefehlt. Die Ideen und die Vielfalt dahinter fand ich sehr gut umgesetzt, aber das iTüpfelchen hat mir hier hin und wieder gefehlt. Auch die wunderschönen Illustrationen dazu haben mir sehr gut gefallen und diese haben die Geschichten zusätzlich sehr gut abgerundet. Ein tolles Märchenbuch, welches eine große Vielfalt und Facettenreichtum zeigt und zugleich auf Toleranz und Diversität aufmerksam macht. Fazit: Ein ganz besonderes Märchenbuch mit einer großen Vielfalt und Diversität, die Groß und Klein gleichermaßen anspricht.

Spannend und lehrreich

Daniela aus Hörselberg-Hainich am 02.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Kinderbuch, keine Frage. Aber Märchen gehen immer, in jedem Alter, zu jeder Tageszeit und zu jeder Gelegenheit. Allerdings find ich dieses Märchenbuch besonders. Denn alte Märchen sind neu erzählt. Es wurde das Hauptaugenmerk auf Andersartigkeit gelegt. Andersartigkeit, die heutzutage nicht so andersartig ist. Aschenputtel ihr Vater ist Alkoholiker, ein kleines Häschen hat drei statt zwei Ohren und muss sich seinen Platz im Leben erst suchen, kann sich aber bewähren. Prinzessinen, die eben nicht auf hübsche Kleider und romantische Liebe aus sind und Prinzen, die nicht kämpfen wollen, sondern lieber kreativ sind und ein ruhiges Leben führen wollen. Ursprünglich erschienen ist dieses Buch in Ungarn. Ein Land, in dem man mit den homo- und transphobischen Gesetzen und Akzeptanzen noch nicht so weit ist. Es löste eine riesige Kritikwelle aus, konnte sich aber trotz allem zu einem Bestseller entwickeln. Der Stern hat dieses Buch dann ins Deutsche übertragen und nun können diese großartigen Märchen und Erzählungen auch in deutschen Kinderzimmern und/oder Schulen ihre Aufklärungsarbeit leisten. Die einzelnen Geschichten sind unverkennbar im Märchenstil geschrieben. Das hat auf mich noch einmal eine ganz eigene Faszination ausgeübt. Stellenweise musste ich einiges zweimal lesen, um es richtig zu verstehen. Das lag aber schlicht und ergreifend daran, dass ich mich wirklich erst an diesen Märchenstil gewöhnen musste. Ich musste mich sowohl auf die Story, als auch auf den Schreibstil einlassen. – War dies geschehen, hat sich mir diese typische Märchenwelt ergeben. Eine Welt, in der einfach alles möglich zu sein scheint. Intolerante Leute werden eines Besseren belehrt, Protagonisten werden glücklich, nach ihren Vorstellungen und irgendwie scheint am Ende die Welt rundum in Ordnung. In jedem Fall haben mich die Geschichten sehr erfolgreich aus dem Hier und Jetzt abgeholt und in eine Welt entführt, in der es immer irgendwie zu einer Lösung kommt. – Etwas, dass ich momentan für unser Land absolut nicht sehe. Meine Zukunftsängste sind für eine Weile verschwunden und ich fand es alles andere als angenehm, aus dieser Welt wieder auftauchen zu müssen. Die Texte sind angenehm groß gedruckt. Ein angemessener Zeilenabstand und eine sehr augenfreundliche Seitenaufteilung machen das Lesen zu einem sehr angenehmen Erlebnis. Hinzu kommen noch die zahlreichen bunten und kindgerechten Illustrationen. Die haben die Texte ganz vorteilhaft unterstützt und noch einmal bildlich untermalt. Wunderbar gestaltet und in jedem Fall ein wirklich sehr guter Beitrag zur Gleichstellung aller Menschen jeder Gesinnung. Das ganze Buch ist sehr hochwertig gebunden. Stabil und dem entsprechend schwer. Allerdings liegt es gut in der Hand und gerade in Vorlesehaltung ist es sehr vorteilhaft gestaltet. Alles ist auf sehr dickem Hochglanzpapier gedruckt. Es fühlt sich einfach nur herrlich angenehm an, wenn man eine Seite umblättert. Es quietscht herrlich angenehm, die Seiten kleben nicht aneinander und riechen einfach nur herrlich nach neuem Buch. – So gesehen ein wirklich sehr angenehmes Leseerlebnis für mich.

Spannend und lehrreich

Daniela aus Hörselberg-Hainich am 02.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Kinderbuch, keine Frage. Aber Märchen gehen immer, in jedem Alter, zu jeder Tageszeit und zu jeder Gelegenheit. Allerdings find ich dieses Märchenbuch besonders. Denn alte Märchen sind neu erzählt. Es wurde das Hauptaugenmerk auf Andersartigkeit gelegt. Andersartigkeit, die heutzutage nicht so andersartig ist. Aschenputtel ihr Vater ist Alkoholiker, ein kleines Häschen hat drei statt zwei Ohren und muss sich seinen Platz im Leben erst suchen, kann sich aber bewähren. Prinzessinen, die eben nicht auf hübsche Kleider und romantische Liebe aus sind und Prinzen, die nicht kämpfen wollen, sondern lieber kreativ sind und ein ruhiges Leben führen wollen. Ursprünglich erschienen ist dieses Buch in Ungarn. Ein Land, in dem man mit den homo- und transphobischen Gesetzen und Akzeptanzen noch nicht so weit ist. Es löste eine riesige Kritikwelle aus, konnte sich aber trotz allem zu einem Bestseller entwickeln. Der Stern hat dieses Buch dann ins Deutsche übertragen und nun können diese großartigen Märchen und Erzählungen auch in deutschen Kinderzimmern und/oder Schulen ihre Aufklärungsarbeit leisten. Die einzelnen Geschichten sind unverkennbar im Märchenstil geschrieben. Das hat auf mich noch einmal eine ganz eigene Faszination ausgeübt. Stellenweise musste ich einiges zweimal lesen, um es richtig zu verstehen. Das lag aber schlicht und ergreifend daran, dass ich mich wirklich erst an diesen Märchenstil gewöhnen musste. Ich musste mich sowohl auf die Story, als auch auf den Schreibstil einlassen. – War dies geschehen, hat sich mir diese typische Märchenwelt ergeben. Eine Welt, in der einfach alles möglich zu sein scheint. Intolerante Leute werden eines Besseren belehrt, Protagonisten werden glücklich, nach ihren Vorstellungen und irgendwie scheint am Ende die Welt rundum in Ordnung. In jedem Fall haben mich die Geschichten sehr erfolgreich aus dem Hier und Jetzt abgeholt und in eine Welt entführt, in der es immer irgendwie zu einer Lösung kommt. – Etwas, dass ich momentan für unser Land absolut nicht sehe. Meine Zukunftsängste sind für eine Weile verschwunden und ich fand es alles andere als angenehm, aus dieser Welt wieder auftauchen zu müssen. Die Texte sind angenehm groß gedruckt. Ein angemessener Zeilenabstand und eine sehr augenfreundliche Seitenaufteilung machen das Lesen zu einem sehr angenehmen Erlebnis. Hinzu kommen noch die zahlreichen bunten und kindgerechten Illustrationen. Die haben die Texte ganz vorteilhaft unterstützt und noch einmal bildlich untermalt. Wunderbar gestaltet und in jedem Fall ein wirklich sehr guter Beitrag zur Gleichstellung aller Menschen jeder Gesinnung. Das ganze Buch ist sehr hochwertig gebunden. Stabil und dem entsprechend schwer. Allerdings liegt es gut in der Hand und gerade in Vorlesehaltung ist es sehr vorteilhaft gestaltet. Alles ist auf sehr dickem Hochglanzpapier gedruckt. Es fühlt sich einfach nur herrlich angenehm an, wenn man eine Seite umblättert. Es quietscht herrlich angenehm, die Seiten kleben nicht aneinander und riechen einfach nur herrlich nach neuem Buch. – So gesehen ein wirklich sehr angenehmes Leseerlebnis für mich.

Unsere Kund*innen meinen

Märchenland für alle

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle
  • Märchenland für alle