Die Dinge beim Namen

Die Dinge beim Namen

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.29.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Ein Dorf wie viele andere: Es gibt eine Selbstbedienungstankstelle, einen Dorfladen und einen Haufen Einfamilienhäuschen. Etwas ausserhalb wohnt die schöne Chantal, die eigentlich anders heisst und von Berufes wegen zu viel weiss. Die Kirche ist leer, das Wirtshaus voll. Die Dorfmusik probt über dem Magazin der Feuerwehr. Kleine Dramen, grosses Geschwätz. Freddy sammelt leidenschaftlich Käfer, die jung gebliebene Micha fährt samstagabends mit dem Bus in die grosse Stadt. Der pensionierte Dorfpolizist Lysser hütet ein dunkles Geheimnis - und der Vollenweider schreibt das alles auf.
Und dann ist da noch Sandra. Im Februar 1984, gerade mal sechzehnjährig, verschwand sie am Unterhaltungsabend des Musikvereins aus der Turnhalle - gemeinsam mit dem schönen Max. Vierunddreissig Jahre später bewegt diese eine Nacht die Gemüter noch immer.
Zwölf Dörfler geben Einblicke in ihr Leben und mehr noch in das der anderen - in flüchtiges Glück und ängstlich gehütete Geheimnisse.
Rebekka Salm erzählt zwölf eng miteinander verwobene Geschichten zu einer - und alle sind sie wahr. So wahr Geschichten eben sein können.

Details

Verkaufsrang

3209

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Verlag

Knapp Verlag

Seitenzahl

182

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3209

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Verlag

Knapp Verlag

Seitenzahl

182

Maße (L/B/H)

21.5/13.5/1.8 cm

Gewicht

340 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-907334-00-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Man ist mittendrin, lacht und leidet mit

Bewertung am 07.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

12 Personen sprechen über ihre Sicht auf ein und dasselbe Ereignis. Ihre Leben sind in dem kleinen Dorf eng miteinander verwoben und sie geben uns Einblick in das, was gesagt und getan wurde. Aber eine grosse Rolle spielt auch das, was sie nicht gesagt oder eben nicht getan haben. Die Worte sind sorgfältig gewählt und man sieht die Situationen und Figuren deutlich vor dem inneren Auge. Ein Buch, dass ich verschenken möchte, damit ich noch mit jemandem darüber reden kann. Weil es einfach toll ist und für Gesprächsstoff sorgt.

Man ist mittendrin, lacht und leidet mit

Bewertung am 07.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

12 Personen sprechen über ihre Sicht auf ein und dasselbe Ereignis. Ihre Leben sind in dem kleinen Dorf eng miteinander verwoben und sie geben uns Einblick in das, was gesagt und getan wurde. Aber eine grosse Rolle spielt auch das, was sie nicht gesagt oder eben nicht getan haben. Die Worte sind sorgfältig gewählt und man sieht die Situationen und Figuren deutlich vor dem inneren Auge. Ein Buch, dass ich verschenken möchte, damit ich noch mit jemandem darüber reden kann. Weil es einfach toll ist und für Gesprächsstoff sorgt.

Unsere Kund*innen meinen

Die Dinge beim Namen

von Rebekka Salm

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Monika Fleissner-Henkel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Monika Fleissner-Henkel

Orell Füssli Shopping Arena

Zum Portrait

4/5

Willkommen im Spinnennetz eines Schweizer Dorfes! Spannend, klug geschrieben, ein Lesegenuss!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Dorf in der Schweiz: zunächst nehmen wir teil am jährlichen Unterhaltungsabend, daran anknüpfend lernt man kapitelweise die einzelnen Dorfbewohner kennen. So bildet sich ein mehr oder weniger liebevolles Geflecht aus unterschiedlichsten Beziehungen. Allen Bewohnern ist eines gemeinsam: man spricht nicht über die Dinge, die damals passiert sind und heute geschehen. Aber jeder weiss alles. Wie im wirklichen Leben... Einfach strukturiert und kunstvoll verwoben gestaltet sich dieses Geflecht mal zu einem Würgenetz, mal zu einer tragenden Hängematte. Am Ende hat es mir leid getan, nach der letzten Seite das Dorf wieder verlassen zu müssen.
4/5

Willkommen im Spinnennetz eines Schweizer Dorfes! Spannend, klug geschrieben, ein Lesegenuss!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Dorf in der Schweiz: zunächst nehmen wir teil am jährlichen Unterhaltungsabend, daran anknüpfend lernt man kapitelweise die einzelnen Dorfbewohner kennen. So bildet sich ein mehr oder weniger liebevolles Geflecht aus unterschiedlichsten Beziehungen. Allen Bewohnern ist eines gemeinsam: man spricht nicht über die Dinge, die damals passiert sind und heute geschehen. Aber jeder weiss alles. Wie im wirklichen Leben... Einfach strukturiert und kunstvoll verwoben gestaltet sich dieses Geflecht mal zu einem Würgenetz, mal zu einer tragenden Hängematte. Am Ende hat es mir leid getan, nach der letzten Seite das Dorf wieder verlassen zu müssen.

Monika Fleissner-Henkel
  • Monika Fleissner-Henkel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Hans-Peter Wicki

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hans-Peter Wicki

Orell Füssli Bern

Zum Portrait

5/5

Die Wunden der Erinnerungen im Dorfe

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sandra ist mit Max verheiratet. Seit jenem Abend nach einem Dorffest, als er sie geschwängert hatte, obwohl sie “Nein” gesagt hatte, gelten sie als Paar. Der Dorfpolizist wollte keine Unruhe im Dorf. Sie verzichtete auf eine Anzeige. Ihre Eltern wollten kein uneheliches Grosskind, und Max war ein guter Fang. Dass er heute mit Natacha, der Prostituierten von der Rosenegg, draussen vor dem Dorf, die er regelmäßig aufsucht, davon träumt, in den Süden abzuhauen., und doch bleibt, weil er halt in dieses Dorf gehört. Solcherart sind die Geschichten, die Rebekka Salm in ihrem “Dorfroman” erzählt. All das, was in einem ländlichen Kaff im Baselbiet existiert, aber nicht “sein” darf, nennt sie beim Namen. Das ist filigran in einen Erzählteppich eingewoben, der den ganzen Dorfkosmos umfasst. Mit viel Gefühl für das Menschliche begleiten wir die Dorfschicksale und die Menschen dahinter. Es gelingt der Autorin all die Sehnsüchte und all das Mitwissen, das keiner so ausspricht, leicht und süffig zu erzählen, in einer entwaffnend authentischen Manier, nah an den dörflichen Realitäten mit einem Gespür für Menschen, typisch schweizerische Menschen. Ein Buch, das mich absolut begeistert hat.
5/5

Die Wunden der Erinnerungen im Dorfe

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sandra ist mit Max verheiratet. Seit jenem Abend nach einem Dorffest, als er sie geschwängert hatte, obwohl sie “Nein” gesagt hatte, gelten sie als Paar. Der Dorfpolizist wollte keine Unruhe im Dorf. Sie verzichtete auf eine Anzeige. Ihre Eltern wollten kein uneheliches Grosskind, und Max war ein guter Fang. Dass er heute mit Natacha, der Prostituierten von der Rosenegg, draussen vor dem Dorf, die er regelmäßig aufsucht, davon träumt, in den Süden abzuhauen., und doch bleibt, weil er halt in dieses Dorf gehört. Solcherart sind die Geschichten, die Rebekka Salm in ihrem “Dorfroman” erzählt. All das, was in einem ländlichen Kaff im Baselbiet existiert, aber nicht “sein” darf, nennt sie beim Namen. Das ist filigran in einen Erzählteppich eingewoben, der den ganzen Dorfkosmos umfasst. Mit viel Gefühl für das Menschliche begleiten wir die Dorfschicksale und die Menschen dahinter. Es gelingt der Autorin all die Sehnsüchte und all das Mitwissen, das keiner so ausspricht, leicht und süffig zu erzählen, in einer entwaffnend authentischen Manier, nah an den dörflichen Realitäten mit einem Gespür für Menschen, typisch schweizerische Menschen. Ein Buch, das mich absolut begeistert hat.

Hans-Peter Wicki
  • Hans-Peter Wicki
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Dinge beim Namen

von Rebekka Salm

0 Rezensionen filtern

  • Die Dinge beim Namen