Wir Töchter von Sparta

Wir Töchter von Sparta

Roman

eBook

Fr. 10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Wir Töchter von Sparta

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 25.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

4400 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Daughters of Sparta

Übersetzt von

Katharina Naumann

Sprache

Deutsch

EAN

9783426461464

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannender und mitreißender feministischer Roman

buch.and.books am 11.04.2023

Bewertungsnummer: 1919347

Bewertet: eBook (ePUB)

Sicher kennt jeder die Geschichte von Helena, der schönsten Frau der Welt. Oder zumindest die Folgen ihrer Entführung durch Prinz Paris. Der trojanische Krieg, in dem Griechenland 1000 Schiffe in See stechen lies, um Helena zurück zu holen. Doch noch nie wurde diese Geschichte aus weiblicher Sicht erzählt. Claire Heywood hat das geändert. Ich wusste, dass mir dieses Buch gefallen wird bevor ich eine Seite aufgeschlagen hatte. In „Wir Töchter von Sparta" lernen wir Klytämnestra und ihre jüngere Schwester Helena kennen. Es ist eine Reise durch ihr Leben als Kinder und als Erwachsene, mit ihren Unsicherheiten, ihren Ängsten und der Einsamkeit, die sie weit weg von zu Hause ergreift. Bis sie einen Krieg auslösen, über den man noch Jahrhunderte später sprechen wird. Die Geschichte ist sehr tiefgründig, sodass der Leser versteht, wohin das Schicksal die beiden Schwestern letztendlich führte. Und so lernen wir im Laufe des Buches zwischen den einzelnen Kapiteln die Gefühle und das Unglück von Klytämnestra und Helena kennen. Vor allem ihre unterschiedlichen Lebensansätze. Mit einigen ihrer Handlungen war ich zwar nicht immer einverstanden doch im Großen und Ganzen habe ich mich ihnen verbunden gefühlt. Beide haben das Bedürfnis zu zeigen, dass Frauen mehr sein können als nur Ehefrauen, dass sie Stärke und Intelligenz besitzen. Wir bekommen einen Blick hinter die verschlossenen Türen, weg von den von Männern dominierten Kämpfen und dem Ruhm und hinein in die private und abgeschiedene Welt der Frauen. Es ist eine großartige, atmosphärische Geschichte, die auf subtile Weise diese Frauen in einem neuen und positiveren Licht zeigt. Der Schreibstil hat mich in seinen Bann gezogen und den Schauplatz perfekt in Szene gesetzt. Die Autorin schafft es, die antike Welt und die Ursprünge des trojanischen Krieges in kurzen Kapiteln und mit einer einfachen, aber sehr gepflegten Sprache wiederzugeben, die dazu einlädt, Seite für Seite umzublättern. Fazit: Unfassbar spannend und erhellend. Diese mietreißende Neuinterpretation des Krieges zwischen Sparta und Troja kann ich jedem ans Herz legen der feministische Romane liebt.

Spannender und mitreißender feministischer Roman

buch.and.books am 11.04.2023
Bewertungsnummer: 1919347
Bewertet: eBook (ePUB)

Sicher kennt jeder die Geschichte von Helena, der schönsten Frau der Welt. Oder zumindest die Folgen ihrer Entführung durch Prinz Paris. Der trojanische Krieg, in dem Griechenland 1000 Schiffe in See stechen lies, um Helena zurück zu holen. Doch noch nie wurde diese Geschichte aus weiblicher Sicht erzählt. Claire Heywood hat das geändert. Ich wusste, dass mir dieses Buch gefallen wird bevor ich eine Seite aufgeschlagen hatte. In „Wir Töchter von Sparta" lernen wir Klytämnestra und ihre jüngere Schwester Helena kennen. Es ist eine Reise durch ihr Leben als Kinder und als Erwachsene, mit ihren Unsicherheiten, ihren Ängsten und der Einsamkeit, die sie weit weg von zu Hause ergreift. Bis sie einen Krieg auslösen, über den man noch Jahrhunderte später sprechen wird. Die Geschichte ist sehr tiefgründig, sodass der Leser versteht, wohin das Schicksal die beiden Schwestern letztendlich führte. Und so lernen wir im Laufe des Buches zwischen den einzelnen Kapiteln die Gefühle und das Unglück von Klytämnestra und Helena kennen. Vor allem ihre unterschiedlichen Lebensansätze. Mit einigen ihrer Handlungen war ich zwar nicht immer einverstanden doch im Großen und Ganzen habe ich mich ihnen verbunden gefühlt. Beide haben das Bedürfnis zu zeigen, dass Frauen mehr sein können als nur Ehefrauen, dass sie Stärke und Intelligenz besitzen. Wir bekommen einen Blick hinter die verschlossenen Türen, weg von den von Männern dominierten Kämpfen und dem Ruhm und hinein in die private und abgeschiedene Welt der Frauen. Es ist eine großartige, atmosphärische Geschichte, die auf subtile Weise diese Frauen in einem neuen und positiveren Licht zeigt. Der Schreibstil hat mich in seinen Bann gezogen und den Schauplatz perfekt in Szene gesetzt. Die Autorin schafft es, die antike Welt und die Ursprünge des trojanischen Krieges in kurzen Kapiteln und mit einer einfachen, aber sehr gepflegten Sprache wiederzugeben, die dazu einlädt, Seite für Seite umzublättern. Fazit: Unfassbar spannend und erhellend. Diese mietreißende Neuinterpretation des Krieges zwischen Sparta und Troja kann ich jedem ans Herz legen der feministische Romane liebt.

Eine bewegende Geschichte über zwei Schwestern

A. am 20.10.2022

Bewertungsnummer: 1809044

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe bereits viele Mythologien und Retellings gelesen und trotzdem hat mich "Wir Töchter von Sparta" gefesselt, als würde ich alles zum ersten Mal hören/lesen. In diesem Buch folgen wir den Geschichten von zwei jungen Frauen und erfahren, wie unter anderem ihr Geschlecht und ihr Stand sie in ihrem Leben beeinflusst und eingeschränkt haben. Der Schreibstil von Claire Heywood ist wunderschön und flüssig zu lesen. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen!

Eine bewegende Geschichte über zwei Schwestern

A. am 20.10.2022
Bewertungsnummer: 1809044
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe bereits viele Mythologien und Retellings gelesen und trotzdem hat mich "Wir Töchter von Sparta" gefesselt, als würde ich alles zum ersten Mal hören/lesen. In diesem Buch folgen wir den Geschichten von zwei jungen Frauen und erfahren, wie unter anderem ihr Geschlecht und ihr Stand sie in ihrem Leben beeinflusst und eingeschränkt haben. Der Schreibstil von Claire Heywood ist wunderschön und flüssig zu lesen. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wir Töchter von Sparta

von Claire Heywood

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Svenja Halter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Svenja Halter

Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

Zum Portrait

4/5

Griechische Mythologie trifft auf Feminismus

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem Roman "Wir Töchter von Sparta" versuchen die Schwestern Klytämnestra und Helena aus der griechischen Mythologie ihr persönliches Glück zu finden. In einer von Männern & Göttern dominierten Welt erleben die Beiden viele Grausamkeiten und Ungerechtigkeiten. Klytämnestra und Helena werden verheiratet, trotz ihrer edlen Geburt sind sie nichts weiter als Trophäen und dienen immer wieder als Spielball der Politik, in der die beiden Schwestern erst recht nichts zu sagen haben. Dessen ungeachtet beginnen sie gegen ihre vorgegebene Rolle aufzubegehren und nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. "Wir Töchter von Sparta" ist sowohl eine Neuerzählung als auch eine Neuinterpretation durch Claire Heywood, die mich sehr überzeugt hat. Ihre Erzählweise kam mir ab und an etwas simpel vor, weshalb ich das Buch eher als Jugendroman empfehlen möchte. Dennoch eignet sich der Roman für allem für jene, die genug haben von den männlichen Heldengeschichten der griechischen Mythologie.
4/5

Griechische Mythologie trifft auf Feminismus

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem Roman "Wir Töchter von Sparta" versuchen die Schwestern Klytämnestra und Helena aus der griechischen Mythologie ihr persönliches Glück zu finden. In einer von Männern & Göttern dominierten Welt erleben die Beiden viele Grausamkeiten und Ungerechtigkeiten. Klytämnestra und Helena werden verheiratet, trotz ihrer edlen Geburt sind sie nichts weiter als Trophäen und dienen immer wieder als Spielball der Politik, in der die beiden Schwestern erst recht nichts zu sagen haben. Dessen ungeachtet beginnen sie gegen ihre vorgegebene Rolle aufzubegehren und nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. "Wir Töchter von Sparta" ist sowohl eine Neuerzählung als auch eine Neuinterpretation durch Claire Heywood, die mich sehr überzeugt hat. Ihre Erzählweise kam mir ab und an etwas simpel vor, weshalb ich das Buch eher als Jugendroman empfehlen möchte. Dennoch eignet sich der Roman für allem für jene, die genug haben von den männlichen Heldengeschichten der griechischen Mythologie.

Svenja Halter
  • Svenja Halter
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Wir Töchter von Sparta

von Claire Heywood

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wir Töchter von Sparta