Cassardim 2: Jenseits der schwarzen Treppe
Band 2
Cassardim Band 2

Cassardim 2: Jenseits der schwarzen Treppe

Hörbuch-Download (MP3)

Cassardim 2: Jenseits der schwarzen Treppe

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 27.90
eBook

eBook

ab Fr. 19.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 34.90

Beschreibung


Liebe, Intrigen und Machtkämpfe: Das Reich der Toten öffnet erneut seine Pforten

Cassardim droht der Untergang: Durch die Zerstörung des Juwels der Macht hat Maia das Chaos in das Totenreich gelassen. Gemeinsam mit Noár muss sie schnellstmöglich eine Lösung finden, bevor das Land von Dunkelheit übermannt wird. Dabei führt ihr Weg in die Schattenfeste – der Heimat Noárs – wo Liebe und Zuneigung nicht gern gesehen werden. Noár verschliesst sein Herz und wird wieder zum skrupellosen Prinzen, um sie beide zu schützen. Dabei scheint Maia alles aus den Händen zu gleiten: Noár, der sich immer mehr von ihr distanziert, und ihre Ideen, wie sie das Chaos zurückdrängen kann.

Details

Verkaufsrang

790

Sprecher

Yara Blümel

Spieldauer

13 Stunden und 16 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

790

Sprecher

Yara Blümel

Spieldauer

13 Stunden und 16 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.11.2020

Verlag

Hörbuch Hamburg

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844924695

Weitere Bände von Cassardim

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

65 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Liebs

Bewertung am 11.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie sehr will ein Buch einen zerstören? Cassardim: Here we gooo! Ehm ja. Ich will protestieren. Dieses Ende?! HALLO!? Dieser letzte Satz. Er hat mein Herz zerstört. Für immer. Jetzt mal normal *hust*… Eine Welt wie Cassardim habe ich noch nie gesehen, gespürt und es wirkt alles so real, als sei ich da. Amaia verschmilzt immer mehr mit meinem Herz und Noár… Glaub ich muss ich nix zu sagen. Überraschende Wendungen, Verwirrung und Entsetzen. Dazu dieser Humor und diese Textstellen, die mich so zum Lachen bringen dass mich alle rundrum dumm angucken Just saying Flummel… Ich will mehr von Cassardim

Liebs

Bewertung am 11.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie sehr will ein Buch einen zerstören? Cassardim: Here we gooo! Ehm ja. Ich will protestieren. Dieses Ende?! HALLO!? Dieser letzte Satz. Er hat mein Herz zerstört. Für immer. Jetzt mal normal *hust*… Eine Welt wie Cassardim habe ich noch nie gesehen, gespürt und es wirkt alles so real, als sei ich da. Amaia verschmilzt immer mehr mit meinem Herz und Noár… Glaub ich muss ich nix zu sagen. Überraschende Wendungen, Verwirrung und Entsetzen. Dazu dieser Humor und diese Textstellen, die mich so zum Lachen bringen dass mich alle rundrum dumm angucken Just saying Flummel… Ich will mehr von Cassardim

Jenseits des Himmels

Elena Brehmert am 02.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension „Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe“, von Julia Dippel, ist der zweite Band der Cassardim – Trilogie. Die Welt rund um Cassardim ist schaurig, schön, schaurigschön und ein absoluter Hingucker. Es besitzt so viele Eigenheiten, verbunden mit einer Art mittelalterlichen Setting, dass es aus der Menge hervorsticht. Wow. Auch die Höfe, die Intrigenspielen, Wesen und die Gegner besitzen ihre Besonderheiten und sind toll vertreten. Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig, bildlich und ließ mich nur so durch die Seiten fliegen. Den Spannungsbogen war gut, ausgeglichen, es fehlte mir aber trotzdem an Action, Ereignissen oder einem heftigen Drama, was noch mehr hervorkitzelte. Die Nebencharaktere waren gut, voller Charme und doch waren sie für mich nicht so ganz greifbar. Die Story hingegen besaß keinen erkennbaren roten Faden, war auch löchrig auf eine Weise und es gab so einige Textstellen, in denen ich mir dachte, wozu war das jetzt nötig oder wofür brauchten wir jetzt das ausgerechnet. Mhm. Mit wem ich gar nicht klar kam und auch der Grund dafür ist, warum ich die Reihe nicht fortführe, ist Amaia, die Protagonistin. Sie war für mich nicht sympathisch, nachvollziehbar in ihren Handlungen, da diese nicht richtig erklärt oder (später) aufgeschlüsselt wurden und außerdem fehlte es mir bei ihr an Schlagfertigkeit, Durchsetzungsvermögen, das sie im Laufe des Buches hätte entwickeln können, vor allem in ihrer Position und an Interesse. Interesse für die seltsamen Sachen, die um sie passierten und nicht näher untersuchte, obwohl sie ulkig waren. Sie betrafen. Und als sie wichtig wurden, das hinnahm, was jemand anders sagte, obwohl sie anderer Meinung war. Das war echt frustrierend zu lesen. Selbst mit dem Cliffhänger am Ende, konnte es mich nicht reizen, zum nächsten Band zu greifen. Fazit, ich mochte die Charaktere nicht, da sie mir nicht greifbar waren und das ist für mich ausschlaggebend das Buch nicht zu empfehlen. Für mich muss eine Geschichte gleichermaßen von Charakteren und Geschichte leben. Das war hier nur zu einem Teil der Fall. Das Buch hat von mir 3/5 gekommen. Liebe Grüße rosarium

Jenseits des Himmels

Elena Brehmert am 02.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension „Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe“, von Julia Dippel, ist der zweite Band der Cassardim – Trilogie. Die Welt rund um Cassardim ist schaurig, schön, schaurigschön und ein absoluter Hingucker. Es besitzt so viele Eigenheiten, verbunden mit einer Art mittelalterlichen Setting, dass es aus der Menge hervorsticht. Wow. Auch die Höfe, die Intrigenspielen, Wesen und die Gegner besitzen ihre Besonderheiten und sind toll vertreten. Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig, bildlich und ließ mich nur so durch die Seiten fliegen. Den Spannungsbogen war gut, ausgeglichen, es fehlte mir aber trotzdem an Action, Ereignissen oder einem heftigen Drama, was noch mehr hervorkitzelte. Die Nebencharaktere waren gut, voller Charme und doch waren sie für mich nicht so ganz greifbar. Die Story hingegen besaß keinen erkennbaren roten Faden, war auch löchrig auf eine Weise und es gab so einige Textstellen, in denen ich mir dachte, wozu war das jetzt nötig oder wofür brauchten wir jetzt das ausgerechnet. Mhm. Mit wem ich gar nicht klar kam und auch der Grund dafür ist, warum ich die Reihe nicht fortführe, ist Amaia, die Protagonistin. Sie war für mich nicht sympathisch, nachvollziehbar in ihren Handlungen, da diese nicht richtig erklärt oder (später) aufgeschlüsselt wurden und außerdem fehlte es mir bei ihr an Schlagfertigkeit, Durchsetzungsvermögen, das sie im Laufe des Buches hätte entwickeln können, vor allem in ihrer Position und an Interesse. Interesse für die seltsamen Sachen, die um sie passierten und nicht näher untersuchte, obwohl sie ulkig waren. Sie betrafen. Und als sie wichtig wurden, das hinnahm, was jemand anders sagte, obwohl sie anderer Meinung war. Das war echt frustrierend zu lesen. Selbst mit dem Cliffhänger am Ende, konnte es mich nicht reizen, zum nächsten Band zu greifen. Fazit, ich mochte die Charaktere nicht, da sie mir nicht greifbar waren und das ist für mich ausschlaggebend das Buch nicht zu empfehlen. Für mich muss eine Geschichte gleichermaßen von Charakteren und Geschichte leben. Das war hier nur zu einem Teil der Fall. Das Buch hat von mir 3/5 gekommen. Liebe Grüße rosarium

Unsere Kund*innen meinen

Cassardim 2: Jenseits der Schwarzen Treppe

von Julia Dippel

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nathalie H.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nathalie H.

Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

Zum Portrait

5/5

Fesselnd, aufwühlend und unvorhersehbar. Cassardim ist eine Welt, wie keine andere. Band 2 war noch so viel besser als der Auftakt und hat mich rundum begeistert.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

«Schliess nie deine Augen, Bleib niemals steh’n, Denn der Wald, er wandert, Er wandert hinfort. Schliesst du die Augen, Kann es gescheh’n, Dass du dann erwachst, An einem anderen Ort.» // Julia Dippel schreibt einfach fantastisch und hat mit «Jenseits der Schwarzen Treppe» eine richtig starke Fortsetzung geschaffen. Band 2 hat mich berührt, zum Lachen gebracht, aufgewühlt, hoffen lassen, zerstört – und anschliessend alles wieder von vorne. Die Protagonisten, ihre Familien, Freunde, Feinde, die verschiedenen Völker und Gebiete noch besser kennenzulernen, war eine wahre Freude. Umso schwerer fiel es mir, dem letzten Kapitel und somit den letzten paar Zeilen immer näher zu kommen. Keine Ahnung, wie ich die lange Wartezeit auf Band 3 jetzt überstehen soll, denn die Handlung lässt mich einfach nicht mehr los. // Cassardim ist eine Welt, wie keine andere – die meiner Meinung nach problemlos mit den ganz grossen wie Hogwarts oder Prythian mithalten kann. Auf ihre ganz eigene Weise.
5/5

Fesselnd, aufwühlend und unvorhersehbar. Cassardim ist eine Welt, wie keine andere. Band 2 war noch so viel besser als der Auftakt und hat mich rundum begeistert.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

«Schliess nie deine Augen, Bleib niemals steh’n, Denn der Wald, er wandert, Er wandert hinfort. Schliesst du die Augen, Kann es gescheh’n, Dass du dann erwachst, An einem anderen Ort.» // Julia Dippel schreibt einfach fantastisch und hat mit «Jenseits der Schwarzen Treppe» eine richtig starke Fortsetzung geschaffen. Band 2 hat mich berührt, zum Lachen gebracht, aufgewühlt, hoffen lassen, zerstört – und anschliessend alles wieder von vorne. Die Protagonisten, ihre Familien, Freunde, Feinde, die verschiedenen Völker und Gebiete noch besser kennenzulernen, war eine wahre Freude. Umso schwerer fiel es mir, dem letzten Kapitel und somit den letzten paar Zeilen immer näher zu kommen. Keine Ahnung, wie ich die lange Wartezeit auf Band 3 jetzt überstehen soll, denn die Handlung lässt mich einfach nicht mehr los. // Cassardim ist eine Welt, wie keine andere – die meiner Meinung nach problemlos mit den ganz grossen wie Hogwarts oder Prythian mithalten kann. Auf ihre ganz eigene Weise.

Nathalie H.
  • Nathalie H.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Cassardim 2: Jenseits der Schwarzen Treppe

von Julia Dippel

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Cassardim 2: Jenseits der schwarzen Treppe