• Dune: Geschichten aus Arrakeen
  • Dune: Geschichten aus Arrakeen
  • Dune: Geschichten aus Arrakeen

Dune: Geschichten aus Arrakeen

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 31.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Dune: Geschichten aus Arrakeen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 31.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.09.2022

Illustrator

Adam Gorham + weitere

Verlag

Splitter-Verlag

Seitenzahl

96

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.09.2022

Illustrator

  • Adam Gorham
  • Jakub Rebelka

Verlag

Splitter-Verlag

Seitenzahl

96

Maße (L/B/H)

27.8/19.8/1.5 cm

Gewicht

646 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96792-374-2

Weitere Bände von Dune (Graphic Novel)

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

2 interessante Nebengeschichten aus der Dune-Welt

books and phobia aus Halle am 25.09.2023

Bewertungsnummer: 2029916

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch wenn ich nie in die Bücher von Frank Herbert hineinfand, muss ich gestehen, dass mir die Welt unglaublich gut gefällt. Aus diesem Grund griff ich bisher gerne zu den Novels, denn diese schafften es, die wichtigsten Themen kompakt und leicht verständlich zu zeigen. Mit "Dune: Geschichten aus Arrakeen" präsentierte man nun 2 Geschichten, welche während der Schlacht um Arrakeen spielten. Etwas schade fand ich hier, dass es eben nur 2 Geschichten waren, die beide aus der Sicht von Kriegern erfolgten. Zwar waren sie trotzdem unterschiedlich, aber ich persönlich hätte mir doch noch einen anderen Blickwinkel gewünscht. Schon die erste Geschichte spiegelte für mich Welt aus Dune wider, denn in "Das Blut der Sardaukar" zeigte sich, wie hier mit List und Tücke versucht wird, ganze Häuser zu stürzen. Hier lernte man Jopati Kolona kennen und durfte erleben, wie er schließlich ein Sardaukar wurde. In "Das Flüstern der Meere Caladans" ging es da schon etwas ruhiger zu. Man erlebt hier, wie eine Gruppe Atreides-Kämpfer in einer Höhle eingeschlossen wurde. Unter ihnen Sergant Vitt, welcher ein Jongleur ist und den todgeweihten Männern ihren letzten Wunsch erfüllt, nämlich wieder auf Caladan zu sein. Mir selbst gefielen beide Handlungen, da sie doch die Welt wundervoll präsentierten. Optisch sagte mir der Band auch zu, ich kann aber auch verstehen, wenn man diesen teils doch sehr kantigen Zeichenstil nicht mag. Am Ende findet man schließlich noch eine kleine Covergalerie und einen Einblick in die Produktion des Bandes. Fazit: Auch wenn die Geschichten ohne Vorkenntnisse gelesen werden können, kann ich nur empfehlen vorher einen Blick in den ersten Dune-Band zu werfen oder das Buch zu lesen. Gerade der Hintergrund, warum die Schlacht stattfindet, geht ansonsten verloren, genau wie das Wissen über die Harkonnen und Atreides.

2 interessante Nebengeschichten aus der Dune-Welt

books and phobia aus Halle am 25.09.2023
Bewertungsnummer: 2029916
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch wenn ich nie in die Bücher von Frank Herbert hineinfand, muss ich gestehen, dass mir die Welt unglaublich gut gefällt. Aus diesem Grund griff ich bisher gerne zu den Novels, denn diese schafften es, die wichtigsten Themen kompakt und leicht verständlich zu zeigen. Mit "Dune: Geschichten aus Arrakeen" präsentierte man nun 2 Geschichten, welche während der Schlacht um Arrakeen spielten. Etwas schade fand ich hier, dass es eben nur 2 Geschichten waren, die beide aus der Sicht von Kriegern erfolgten. Zwar waren sie trotzdem unterschiedlich, aber ich persönlich hätte mir doch noch einen anderen Blickwinkel gewünscht. Schon die erste Geschichte spiegelte für mich Welt aus Dune wider, denn in "Das Blut der Sardaukar" zeigte sich, wie hier mit List und Tücke versucht wird, ganze Häuser zu stürzen. Hier lernte man Jopati Kolona kennen und durfte erleben, wie er schließlich ein Sardaukar wurde. In "Das Flüstern der Meere Caladans" ging es da schon etwas ruhiger zu. Man erlebt hier, wie eine Gruppe Atreides-Kämpfer in einer Höhle eingeschlossen wurde. Unter ihnen Sergant Vitt, welcher ein Jongleur ist und den todgeweihten Männern ihren letzten Wunsch erfüllt, nämlich wieder auf Caladan zu sein. Mir selbst gefielen beide Handlungen, da sie doch die Welt wundervoll präsentierten. Optisch sagte mir der Band auch zu, ich kann aber auch verstehen, wenn man diesen teils doch sehr kantigen Zeichenstil nicht mag. Am Ende findet man schließlich noch eine kleine Covergalerie und einen Einblick in die Produktion des Bandes. Fazit: Auch wenn die Geschichten ohne Vorkenntnisse gelesen werden können, kann ich nur empfehlen vorher einen Blick in den ersten Dune-Band zu werfen oder das Buch zu lesen. Gerade der Hintergrund, warum die Schlacht stattfindet, geht ansonsten verloren, genau wie das Wissen über die Harkonnen und Atreides.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Dune: Geschichten aus Arrakeen

von Brian Herbert, Kevin J. Anderson

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Dune: Geschichten aus Arrakeen
  • Dune: Geschichten aus Arrakeen
  • Dune: Geschichten aus Arrakeen