• Feldpost
  • Feldpost
  • Feldpost

Feldpost

Roman | SPIEGEL Bestseller-Autorin | Von wahren Begebenheiten inspiriert

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 33.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Feldpost

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21.6/14.2/2.9 cm

Beschreibung

Rezension

"Eine sehr berührende Geschichte über Liebe, Flucht und Verrat, die noch lange im Kopf "herumgeistert" und einen sehr nachdenklich zurücklässt." Martinas Buchwelten (Blog) 20231123

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21.6/14.2/2.9 cm

Gewicht

496 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-28180-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

154 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine tragische und wahre Familiengeschichte die Berührt!

Bewertung aus Hannover am 10.04.2023

Bewertungsnummer: 1918805

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Am 02.11.2022 erschien im Droemer Verlag der Roman „Feldpost“ von Mechthild Borrmann. Das festgebundene Buch gibt es mittlerweile auch in der Hörbuchversion. Die Autorin erfreut sich großer Beliebtheit und Ihre Romane sind teilweise monatelang in den Bestsellerlisten (z.B. Trümmerkind und Grenzgänger). Auch aus diesem Grund wurde Sie bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihre Romane beruhen häufig auf wahren Lebensgeschichten verbunden mit zeitgeschichtlichen Ereignissen. So auch ihr neuster Roman „Feldpost“. Viele Briefe, viele Erinnerungen und dahinter steht die Geschichte von mindestens zwei Familien. Zwei Familien die während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland lebten und ihre eigenen Erfahrungen mit dem Thema „Liebe“ erfahren mussten. Viele Jahre später sitzt die Anwältin Cara in einem Café, hat mit einer Fremden einen kurzen Gesprächsverlauf und dann liegen da diese Briefe. Sie recherchiert, macht die Personen ausfindig die noch leben und deckt eine tragische, wahre Geschichte auf. Eine Geschichte die geprägt ist von Liebe, Schuld und Verrat. Eine Geschichte, die nicht verzeiht und durch die das Leben der Überlebenden einen anderen Verlauf nahm, als es den Wünschen und Hoffnungen entsprach. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Nach wenigen gelesenen Seiten war ich im Roman drin und die Figuren wurden vor meinem Auge lebendig. So las sich das Buch unheimlich gut und war innerhalb weniger Tage ausgelesen (leider). Durch die relativ kurzen Kapitel (immer mit Zeitangabe und Personenbezug) und dem regen Austausch der Personen untereinander war der Roman sehr kurzweilig und überhaupt nicht langatmig. Besonders mitfühlen konnte ich mit Richard und seiner Frau Frieda. Die Frieda kam gar nicht so sehr in den Vordergrund. Nichtsdestotrotz war sie für mich sehr präsent und mitfühlend. Ich möchte das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen und freue mich schon heute auf den nächsten Roman von Mechthild Borrmann.

Eine tragische und wahre Familiengeschichte die Berührt!

Bewertung aus Hannover am 10.04.2023
Bewertungsnummer: 1918805
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Am 02.11.2022 erschien im Droemer Verlag der Roman „Feldpost“ von Mechthild Borrmann. Das festgebundene Buch gibt es mittlerweile auch in der Hörbuchversion. Die Autorin erfreut sich großer Beliebtheit und Ihre Romane sind teilweise monatelang in den Bestsellerlisten (z.B. Trümmerkind und Grenzgänger). Auch aus diesem Grund wurde Sie bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihre Romane beruhen häufig auf wahren Lebensgeschichten verbunden mit zeitgeschichtlichen Ereignissen. So auch ihr neuster Roman „Feldpost“. Viele Briefe, viele Erinnerungen und dahinter steht die Geschichte von mindestens zwei Familien. Zwei Familien die während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland lebten und ihre eigenen Erfahrungen mit dem Thema „Liebe“ erfahren mussten. Viele Jahre später sitzt die Anwältin Cara in einem Café, hat mit einer Fremden einen kurzen Gesprächsverlauf und dann liegen da diese Briefe. Sie recherchiert, macht die Personen ausfindig die noch leben und deckt eine tragische, wahre Geschichte auf. Eine Geschichte die geprägt ist von Liebe, Schuld und Verrat. Eine Geschichte, die nicht verzeiht und durch die das Leben der Überlebenden einen anderen Verlauf nahm, als es den Wünschen und Hoffnungen entsprach. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Nach wenigen gelesenen Seiten war ich im Roman drin und die Figuren wurden vor meinem Auge lebendig. So las sich das Buch unheimlich gut und war innerhalb weniger Tage ausgelesen (leider). Durch die relativ kurzen Kapitel (immer mit Zeitangabe und Personenbezug) und dem regen Austausch der Personen untereinander war der Roman sehr kurzweilig und überhaupt nicht langatmig. Besonders mitfühlen konnte ich mit Richard und seiner Frau Frieda. Die Frieda kam gar nicht so sehr in den Vordergrund. Nichtsdestotrotz war sie für mich sehr präsent und mitfühlend. Ich möchte das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen und freue mich schon heute auf den nächsten Roman von Mechthild Borrmann.

Ein toller, spannender Roman!!

Bewertung aus Hamburg am 05.04.2023

Bewertungsnummer: 1915688

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wunderbarer Roman, der in unterschiedlichen Zeitfenstern spielt. So fühlt man sich mit hineingenommen in die Zeit des furchtbaren Nationalsozialismus und fällt ein paar Seiten später zurück in unsere moderne Zeit mit Handys, e shächnellen Autos usw. ----Dieser Mix ist der Autorin wunderbar gelungen!!! Nun recherchiere ich nach anderen Romanen der Autorin!

Ein toller, spannender Roman!!

Bewertung aus Hamburg am 05.04.2023
Bewertungsnummer: 1915688
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wunderbarer Roman, der in unterschiedlichen Zeitfenstern spielt. So fühlt man sich mit hineingenommen in die Zeit des furchtbaren Nationalsozialismus und fällt ein paar Seiten später zurück in unsere moderne Zeit mit Handys, e shächnellen Autos usw. ----Dieser Mix ist der Autorin wunderbar gelungen!!! Nun recherchiere ich nach anderen Romanen der Autorin!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Feldpost

von Mechtild Borrmann

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Feldpost
  • Feldpost
  • Feldpost