Schwarzlicht
Band 1
Artikelbild von Schwarzlicht
Camilla Läckberg

1. Schwarzlicht

Schwarzlicht

Kriminalroman

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2022)

Schwarzlicht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 27.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 17.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

657

Sprecher

Vera Teltz

Spieldauer

14 Stunden und 2 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

657

Sprecher

Vera Teltz

Spieldauer

14 Stunden und 2 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Verlag

Argon Digital

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Box

Übersetzer

Katrin Frey

Sprache

Deutsch

EAN

9783732419722

Weitere Bände von Die Dabiri-Walder-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

140 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Der Zauber des Mordes

melange aus Bonn am 06.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Zum Inhalt: Um einen Mörder zu stoppen, der sich an Zaubertricks anlehnt, nimmt die Polizistin Mina Kontakt zu dem Mentalisten Vincent auf. Dieser bemerkt schnell, dass der Mörder in seinen Taten Botschaften versteckt. Als Vincent diese entschlüsselt, stellt sich heraus, dass er enger in den Fall verstrickt ist, als gedacht. Mein Eindruck: Läckberg hat in ihren Fällen schon immer Bezug auf die Vergangenheit genommen, um die Taten zu unterfüttern. Auch hier - in der Zusammenarbeit mit dem Mentalisten Fexeus - zeigt die Autorin, wie Vergangenes die Gegenwart nicht nur beeinflusst, sondern maßgeblich für diese verantwortlich ist. Genie und Wahnsinn liegen dabei nicht nur bei der mordenden Person eng zusammen, - auch Mina und Vincent zeigen geistige Strukturen, die auf ein nicht ganz gesundes Innenleben schließen lassen. Der Psychologe Fexeus plaudert dabei wahrscheinlich aus seinem Fundus obsessiver Patienten. Stellenweise wirkt der Thriller jedoch ein bisschen too much: Die Beschreibung des ersten Mordes ist zu detailliert, die Eifersuchtsanfälle von Vincents Frau und der Reinlichkeitswahn von Mina zu übertrieben. Vor allen Dingen bei Letzterem fragt sich die Leserschaft, wie Mina diesen finanziert - ohne Millionen im Rücken. Die Geschichte ist jedoch spannend, das Motiv gut herausgearbeitet und der Cliffhanger so gewählt, dass man mit dem Schluss zufrieden ist und trotzdem neugierig bleibt. Die stimmliche Interpretation von Vera Teltz gefällt (auch wenn die schwedischen Wörter nicht immer korrekt wiedergegeben werden). Mein Fazit: Ich freue mich auf den zweiten Teil, gerne mit etwas weniger privatem Drama

Der Zauber des Mordes

melange aus Bonn am 06.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Zum Inhalt: Um einen Mörder zu stoppen, der sich an Zaubertricks anlehnt, nimmt die Polizistin Mina Kontakt zu dem Mentalisten Vincent auf. Dieser bemerkt schnell, dass der Mörder in seinen Taten Botschaften versteckt. Als Vincent diese entschlüsselt, stellt sich heraus, dass er enger in den Fall verstrickt ist, als gedacht. Mein Eindruck: Läckberg hat in ihren Fällen schon immer Bezug auf die Vergangenheit genommen, um die Taten zu unterfüttern. Auch hier - in der Zusammenarbeit mit dem Mentalisten Fexeus - zeigt die Autorin, wie Vergangenes die Gegenwart nicht nur beeinflusst, sondern maßgeblich für diese verantwortlich ist. Genie und Wahnsinn liegen dabei nicht nur bei der mordenden Person eng zusammen, - auch Mina und Vincent zeigen geistige Strukturen, die auf ein nicht ganz gesundes Innenleben schließen lassen. Der Psychologe Fexeus plaudert dabei wahrscheinlich aus seinem Fundus obsessiver Patienten. Stellenweise wirkt der Thriller jedoch ein bisschen too much: Die Beschreibung des ersten Mordes ist zu detailliert, die Eifersuchtsanfälle von Vincents Frau und der Reinlichkeitswahn von Mina zu übertrieben. Vor allen Dingen bei Letzterem fragt sich die Leserschaft, wie Mina diesen finanziert - ohne Millionen im Rücken. Die Geschichte ist jedoch spannend, das Motiv gut herausgearbeitet und der Cliffhanger so gewählt, dass man mit dem Schluss zufrieden ist und trotzdem neugierig bleibt. Die stimmliche Interpretation von Vera Teltz gefällt (auch wenn die schwedischen Wörter nicht immer korrekt wiedergegeben werden). Mein Fazit: Ich freue mich auf den zweiten Teil, gerne mit etwas weniger privatem Drama

Vielversprechender Auftakt

Elvira P. aus Goch am 02.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Eine junge Frau wird in einem magischen Schwertkasten ermordet, regelrecht durchbohrt von den Schwertern. Eine Sonderabteilung der Stockholmer Polizei ermittelt in diesem Fall. Als kein Fortschritt erzielt wird, wendet sich die Kommissarin Mina Dabiri an den Mentalisten Vincent Walder, um dem Mörder, der vermutlich Kenntnisse im Varieté besitzt, näher zu kommen. Als eine weitere Leiche gefunden wird, erkennen die Ermittler eine Art Countdown. Schon das Cover lässt Nervenkitzel erkennen, Schwarzlicht, gespannte Fäden und ein überdimensionaler Nagel. Wenn man gleich zu Anfang die Beschreibung eines Zaubertricks, in dem ein überdimensionierter Nagel eine große Rolle spielt, von der Sprecherin Vera Teltz hört, beginnt das Adrenalin und der Puls schlagartig zu steigen. Frau Teltz ist in der Lage mit ihrer Stimmfarbe jeden spannenden Thriller noch dunkler und spannender zu machen. Der erste gemeinsame Fall von Mina Dabiri und Vincent Walder hat es in sich. Die Eigenart beziehungsweise das Krankheitsbild dieser Beiden ist extrem. Auffallend ist, dass eigentlich nur die Beiden sich gegenseitig verstehen, wissen, wie sie mit den Tics des anderen umgehen können. Sie erkennen, wie der andere denkt und sind dadurch in der Lage in den verschiedensten Richtungen zu ermitteln. Sie bauen Vertrauen auf, lassen sich nicht ablenken. Da dieser Fall für einen der Ermittler sehr persönlich wurde, bin ich sehr gespannt, wie ihre weitere Zusammenarbeit der Sonderkommission funktioniert.

Vielversprechender Auftakt

Elvira P. aus Goch am 02.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Eine junge Frau wird in einem magischen Schwertkasten ermordet, regelrecht durchbohrt von den Schwertern. Eine Sonderabteilung der Stockholmer Polizei ermittelt in diesem Fall. Als kein Fortschritt erzielt wird, wendet sich die Kommissarin Mina Dabiri an den Mentalisten Vincent Walder, um dem Mörder, der vermutlich Kenntnisse im Varieté besitzt, näher zu kommen. Als eine weitere Leiche gefunden wird, erkennen die Ermittler eine Art Countdown. Schon das Cover lässt Nervenkitzel erkennen, Schwarzlicht, gespannte Fäden und ein überdimensionaler Nagel. Wenn man gleich zu Anfang die Beschreibung eines Zaubertricks, in dem ein überdimensionierter Nagel eine große Rolle spielt, von der Sprecherin Vera Teltz hört, beginnt das Adrenalin und der Puls schlagartig zu steigen. Frau Teltz ist in der Lage mit ihrer Stimmfarbe jeden spannenden Thriller noch dunkler und spannender zu machen. Der erste gemeinsame Fall von Mina Dabiri und Vincent Walder hat es in sich. Die Eigenart beziehungsweise das Krankheitsbild dieser Beiden ist extrem. Auffallend ist, dass eigentlich nur die Beiden sich gegenseitig verstehen, wissen, wie sie mit den Tics des anderen umgehen können. Sie erkennen, wie der andere denkt und sind dadurch in der Lage in den verschiedensten Richtungen zu ermitteln. Sie bauen Vertrauen auf, lassen sich nicht ablenken. Da dieser Fall für einen der Ermittler sehr persönlich wurde, bin ich sehr gespannt, wie ihre weitere Zusammenarbeit der Sonderkommission funktioniert.

Unsere Kund*innen meinen

Schwarzlicht

von Camilla Läckberg, Henrik Fexeus

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Schwarzlicht