• Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
Band 4

Like Shadows We Hide

Roman. Die knisternd-romantische Bestseller-Reihe geht weiter!

Buch (Taschenbuch)

Fr. 19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Like Shadows We Hide

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 13.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

23784

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.01.2023

Verlag

Penguin

Seitenzahl

480

Beschreibung

Rezension

»Zum Wegträumen schön!« ("Bestsellerautorin Lilly Lucas über »Like Snow We Fall«")
»Das Buch ist ein Wohlfühlroman sondergleichen und grossartig geschrieben.« ("Literaturblog »Buechegge« über »Like Fire We Burn«")

Details

Verkaufsrang

23784

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.01.2023

Verlag

Penguin

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21.5/13.5/4.5 cm

Gewicht

568 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-10930-3

Weitere Bände von Die Winter-Dreams-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

44 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Bester Band der Reihe!

Bewertung am 19.06.2024

Bewertungsnummer: 2226294

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

• forbidden love • instant connection • dark past • emotional • cozy setting Mit Harper hat die Autorin einen sehr vielseitigen und tiefgründigen Charakter erschaffen. Durch ihre harte Schale wirkte sie in den vorherigen Bänden eher unsympatisch, aber dieses Buch hat mor gezeigt, dass sie viel mehr ist als das. Die Tension zwischen den beiden Hauptprotagonisten ist so gut! Ich konnte nicht aufhören zu lesen und musste sehr sehr oft grinsen. Jedoch war die Geschichte auch sehr emotional, vor allem Everetts Geschichte konnte mich berühren. Seine Hilflosigkeit und Angst vor der Zukunft waren so gfreifbar für mich, so dass ich öfter mal Tränen in den Augen hatte. Alles in allem ein 5/5 Sterne Buch für mich!

Bester Band der Reihe!

Bewertung am 19.06.2024
Bewertungsnummer: 2226294
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

• forbidden love • instant connection • dark past • emotional • cozy setting Mit Harper hat die Autorin einen sehr vielseitigen und tiefgründigen Charakter erschaffen. Durch ihre harte Schale wirkte sie in den vorherigen Bänden eher unsympatisch, aber dieses Buch hat mor gezeigt, dass sie viel mehr ist als das. Die Tension zwischen den beiden Hauptprotagonisten ist so gut! Ich konnte nicht aufhören zu lesen und musste sehr sehr oft grinsen. Jedoch war die Geschichte auch sehr emotional, vor allem Everetts Geschichte konnte mich berühren. Seine Hilflosigkeit und Angst vor der Zukunft waren so gfreifbar für mich, so dass ich öfter mal Tränen in den Augen hatte. Alles in allem ein 5/5 Sterne Buch für mich!

fand ich eigentlich ganz gut, hätte aber noch besser und tiefgründiger ausgearbeitet werden können

sarah.booksanddreams. am 08.03.2024

Bewertungsnummer: 2148948

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem der dritte Band der WINTER DREAMS Reihe mich sehr enttäuscht hat, hat mir die letzte Geschichte aus Aspen wieder besser gefallen. Auf Harper war ich eh sehr neugierig. Sie war bisher ja irgendwie die Außenseiterin, sowohl auf dem Eis, als auch in Aspen allgemein. Ihre kühle und distanzierte Art, sowie ihr Ehrgeiz auf dem Eis, trotz herber Niederlagen, machten sie interessant. Dass ausgerechnet sie sich in ihren neuen Trainer verlieben soll – das klang reizvoll! Obwohl ihr neuer Trainer Everett ein Olympiasieger im Eiskunstlauf ist, hat er eben jene Leidenschaft aufgeben müssen. Everett hat das Leben nämlich gleich mehrfach übel mitgespielt. Seine Backgroundstory ist herzzerreißend und pikant. Bis die Story um Harper und ihren Trainer so richtig beginnt, müssen jedoch erst gut 100 Seiten gelesen werden. Und auch dann, kam das Sündige der verbotenen Trainer-Schülerin-Beziehung nicht immer bei mir an. Neben dem Eis gab es zwischen Harper und Everett mehr Knistern, als auf eben jenem. Was nicht zuletzt auch daran liegt, dass die Eisszenen wiedermal nicht besonders häufig vertreten waren. Im privaten Bereich gab es jedoch immer wieder Szenen zwischen Harper und Everett, bei denen es durchaus knisterte. Was mir dabei jedoch wieder auf der Strecke blieb, war die zwischenmenschliche Beziehung. Es stehen so viele Geheimnisse zwischen ihnen, die sie kaum zur Sprache bringen. Wodurch mir dann bei all den schwierigen Themen, die die Story behandelt, auch die Tiefgründigkeit verloren ging. Vieles wird angeschnitten, oder mal eben so nebenbei erwähnt. So auch zum Schluss, als die Gründe für Harpers schwieriges Familienverhältnis offenbart werden und damit die Story rucki, zucki ihr Ende findet. An und für sich, hat mich die Geschichte gut unterhalten. Die Handlung ist an manchen, oft unwichtigen, Stellen jedoch zu ausschweifend, an anderen wichtigeren fehlte es wiederum an Tiefe. Von mir gibt es daher 3 von 5 Sterne.

fand ich eigentlich ganz gut, hätte aber noch besser und tiefgründiger ausgearbeitet werden können

sarah.booksanddreams. am 08.03.2024
Bewertungsnummer: 2148948
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem der dritte Band der WINTER DREAMS Reihe mich sehr enttäuscht hat, hat mir die letzte Geschichte aus Aspen wieder besser gefallen. Auf Harper war ich eh sehr neugierig. Sie war bisher ja irgendwie die Außenseiterin, sowohl auf dem Eis, als auch in Aspen allgemein. Ihre kühle und distanzierte Art, sowie ihr Ehrgeiz auf dem Eis, trotz herber Niederlagen, machten sie interessant. Dass ausgerechnet sie sich in ihren neuen Trainer verlieben soll – das klang reizvoll! Obwohl ihr neuer Trainer Everett ein Olympiasieger im Eiskunstlauf ist, hat er eben jene Leidenschaft aufgeben müssen. Everett hat das Leben nämlich gleich mehrfach übel mitgespielt. Seine Backgroundstory ist herzzerreißend und pikant. Bis die Story um Harper und ihren Trainer so richtig beginnt, müssen jedoch erst gut 100 Seiten gelesen werden. Und auch dann, kam das Sündige der verbotenen Trainer-Schülerin-Beziehung nicht immer bei mir an. Neben dem Eis gab es zwischen Harper und Everett mehr Knistern, als auf eben jenem. Was nicht zuletzt auch daran liegt, dass die Eisszenen wiedermal nicht besonders häufig vertreten waren. Im privaten Bereich gab es jedoch immer wieder Szenen zwischen Harper und Everett, bei denen es durchaus knisterte. Was mir dabei jedoch wieder auf der Strecke blieb, war die zwischenmenschliche Beziehung. Es stehen so viele Geheimnisse zwischen ihnen, die sie kaum zur Sprache bringen. Wodurch mir dann bei all den schwierigen Themen, die die Story behandelt, auch die Tiefgründigkeit verloren ging. Vieles wird angeschnitten, oder mal eben so nebenbei erwähnt. So auch zum Schluss, als die Gründe für Harpers schwieriges Familienverhältnis offenbart werden und damit die Story rucki, zucki ihr Ende findet. An und für sich, hat mich die Geschichte gut unterhalten. Die Handlung ist an manchen, oft unwichtigen, Stellen jedoch zu ausschweifend, an anderen wichtigeren fehlte es wiederum an Tiefe. Von mir gibt es daher 3 von 5 Sterne.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Like Shadows We Hide

von Ayla Dade

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide
  • Like Shadows We Hide